Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Legal Alien

Mitglied

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 1. März 2016

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. März 2016, 14:39

Bravo als Zweitwagen und Frage zur Lenkung


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Miteinander, bin neu hier.


Evtl. kommt als Zweitwagen in unserer Familie ein Bravo in Frage, entweder ein junger Gebrauchter oder einer der übriggebliebenen Tageszulassungen mit wenig bis null km.
Leider habe ich kaum Erfahrung mit dem 198. Motorseitig käme der 1.6er Diesel oder der 1.4er Multiair Benzin in Betracht.
Eigentlich habe ich mich an das höhere Drehmoment und den deutlich niedrigeren Verbrauch von Dieselmodellen gewöhnt. Beim Zweitwagen bin ich mir da aber nicht so sicher, da das Fahrzeug sicherlich überwiegend im Kurzsteckenbetrieb verwendet werden wird und z.B. der Partikelfilter dann relativ schnell voll werden könnte.
Die höhere Steuer beim Diesel wäre für mich kein Entscheidungsgrund. Vorrangig geht es um den Fahrspass und da habe ich bisher beide Varianten noch nicht testen können. Auf dem Papier hat der Benziner ja 20 PS mehr Leistung. Welcher Motor nun im überwiegenden Stadtverkehr mehr Spass und Freude macht, weiss ich nicht. Hierzu wären mir eure Meinungen hilfreich, bis ich evtl. beide Modelle selber teste.

Folgendes interessiert mich ebenfalls, habe danach gegoogelt aber auf die Schnell nichts gefunden:
In etlichen Bravo-Tests wird die Lenkung bemängelt, hauptsächlich weil sie zu leichtgängig, schwammig oder nicht genau sein soll.
Ist diese Lenkung nun zu einem Modelljahr oder beim Facelift überarbeitet worden und wenn ja, wie verhält sie sich nun?

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 11. Juli 2014

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. März 2016, 15:25

Hallo, ich fahre den 1,6 Diesel als 105 PS Version und mag den Motor sehr gerne.
Für den Kurzstreckenbetrieb würde ich ihn allerdings nicht empfehlen, da er lange braucht, um warm zu werden und sich im kalten Zustand zäh fährt.
Die Lenkung finde ich sehr gut, weder zu leichtgängig, noch schwammig sondern genau richtig.
Hab allerdings den Diesel auf der Vorderachse liegen.
Einfach mal Probefahren.

Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. März 2016, 16:13

ich hab den multiair Benziner...Fahrspaß hoch 10. zieht auch durch die ventieltechnik ab 2000 turen.

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


samet

Bravo-Schrauber

Beiträge: 266

Registrierungsdatum: 28. April 2015

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. März 2016, 16:26

Ich habe schon vor kurzem einen Text darüber geschrieben:) ich kopiere es jetzt einmal:

Ich will hier niemanden zu nahe kommen, mein Bravo mit 120PS Diesel ist auch nicht die Rakete ABER ich bin den Bravo mit 90PS benzin gefahren ... TUT MIR LEID LEUTE ich muss es einfach so ausdrucken wie es sich angefühlt hat: Der Bravo mit 90PS war einfach sowas von unakzeptabel das ich den nicht einmal um den MINDESTPREIS gekauft hätte!

Bevor ich mein Bravo gekauft habe hatte ich das glück "alle" Bravo's zu testen. 90PS Benzin, 120PS 1.6V Diesel, 150PS Diesel und 165PS Diesel.

Dazu kann ich nur folgendes Schildern:

90PS Benzin: Mir ist das Gesicht eingeschlafen! auch bei einem Vollgas spürte ich am Auto außer einer normalen Fortbewegung NICHTS! - ist somit gar nicht in frage gekommen
120PS Benzin: Aufgrund vom Verbrauch gar nicht getestet (nur eine kleine Runde gemacht)
120PS 1.6V Diesel: Für den habe ich mich entschieden weil Verbrauch/Versicherung/Anschaffung am besten zusammen gespielt haben - Versicherung weil der Preis in Österreich nach KW/PS geht. - Leistung ist OK und verbrauch ist super wenig!
150PS: DIE OPTIMALE LEISTUNG für einen Bravo! Weder zu viel noch zu wenig! Man hat genug Reserven für den Notfall und das Auto hat einen Permanenten schönen Durchzug! großer unterschied zur 120PS diesel variante! - LEIDER aber mehr verbrauch und die Versicherung wäre um einiges teurer gewesen
165PS: Nur Minimaler unterschied zum 150PS - da kann glatt mit einer Software Optimierung beim 150PS das selbe oder mehr ganz leicht erreicht werden! Habe auch gehört das die 165PS veriante was verschleiß angeht eher ein Problem ist (persönlich aber keine Erfahrung damit).

Probleme mit dem DPF kann ich nicht einschätzen aber wenn du 99% NUR Kurzstrecken fährst dann könnte das schon mühsam für einen Diesel werden. Vielleicht hat jemand hier im FOrum schon Erfahrung mit Diesel + DPF + Nur Kurzstrecken.

Was die Lenkung angeht kann ich nichts schlechtes berichten! Ich habe keine negativen Erfahrungen gemacht. BIS AUF das wenn meine Lenkung komplett Links eingeschlagen ist "Schleifgeräusche" zum hören kommen - muss ich in der Werkstatt anschauen lassen - aber ich habe schon 173.000km auf dem Rücken:)

-Jens-

Bravo-Fahrer

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 15. März 2014

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. März 2016, 18:32

Eigentlich kann man nur die Diesel empfehlen, wenn man so alle Berichte im Forum betrachtet. Die haben gar keine allgemeinen Probleme.

-Die einfachen Benziner sind zu schlapp aber haltbar
-T-Jets kann man nur kaufen, wenn der Vorbesitzer eine ordentliche Getriebe Reparatur gemacht hat
-Multiair Motoren hat kaum jemand, es kann aber zu teuren Problemen kommen mit der Ventiltechnik
-Alle Diesel laufen problemlos

Ausgenommen Montagsautos, die gibts immer.

Saftschubse

Bravo-Schrauber

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 16. März 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. März 2016, 22:56

Ein Diesel, der nur Kurzstrecke bewegt wird, ist eher nicht zu empfehlen. Ich habe als Zweitwagen den 2,0 Mjet und der wird leider häufig nur für Arschfahrten genutzt. Problem ist, dass der nicht oft genug auf Betriebstemperatur kommt und deshalb auch der DPF nicht so abgereinigt werden kann, wie er sollte. Irgendwann kommt dann die Meldung, dass man solange weiter fahren soll, bis die Reinigung abgeschlossen ist. Diesel die nicht auf Betriebstemperatur kommen neigen dazu gerade im AGR Bereich zu versiffen. Erst setzt sich Kondensat ab an dem der Ruß kleben bleibt und wenn der Wagen nicht warm wird, dann kann sich das nicht wieder abbrennen. So baut sich langsam ne Schicht auf bis das Bauteil versagt.

Die Batterie leider auch. Muss regelmäßig nachladen. Zumindest im Winter. Durch das Vorglühen und den elektrischen Zuheizer wird viel Strom gezogen, der so schnell nicht nachgeladen wird. Kurzstrecke lieber Benziner, wobei der Diesel wenigstens aus dem Quark kommt.

kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 2. März 2016, 00:32

Ja die Lenkung ist nicht 100% präzise, aber das war bei FIAT schon immer so. Und viele die das bemängelt haben aus Versehen die City-Funktion antiviert, die ich wiederum super finde.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


Bravo Sport

Bravo-Profi

  • »Bravo Sport« ist männlich

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 28. März 2008

Wohnort: Edelsfeld

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 2. März 2016, 06:18

Hallo ,
zu den Motoren:
ich hatte den 150PS Diesel (130tkm) war gut motorisiert( meine Meinung) Verbrauch um 6l
für Kurzstrecken ist ein Diesel schon wegen des Partikelfilters nicht zu empfehlen .

Jetzt hab ich den 140PS Multiair, fährt sich fast wie ein Diesel (ich bin fast nur im Drehzahlbereich 1500 bis 3000 unterwegs).
Verbrauch um 7l (Urlaubsfahrt mit 130-150 auf der Autobahn zw. 6 u. 6,5l).

Mit der Lenkung hatte ich noch nie Probleme. hatte aber in beiden Autos das Sportfahrwerk u. keine Cityfunktion.

hatte bisher nur zwei Defekte: Turbo u. Bremslichtschalter (Garantie) . Jetzt bei 67tkm sind die Bremsen fällig.

Gruß
Thomas
Am Schluß fehlt immer die Zeit :thumbsup:

Die sch.... Tastatur macht was sie will, nur nicht was ich will. :cry:

Infos über meinen Bravo: Multiair Turbo Sport, Metal Black Met. 18", 14mm SCC Spurplatten, rote Bremssättel, TFL, Westfalia AHK


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!