Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

LeeMo

Mitglied

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 31. Juli 2014

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 31. Juli 2014, 17:50

Fiat Bravo 1.4 16 V kaufen - Worauf achten?


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo und einen guten Tag von (hoffentlich) zukünftiger Fiat Bravo-Fahrerin:

da der Geldbeutel nicht so viel hergibt, ich mich aber allein schon ins Design und der Ausstattung eines gebrauchten Fiat Bravo verliebt hab, möchte ich hier mal in die Runde fragen, ob das nachfolgende Modell meinen Ansprüchen genügt:

Fiat Bravo 1.4 16V MyLife
7.900 Euro
17.000 km gelaufen
+ Satz Winterreifen
90 PS

--> Ist ein Notverkauf!! Händler ist schon von 9.700 auf 7.900 runter.


Ich fahre jeden Tag 180 km, davon 160 km allein Autobahn. Lohnt sich da der Preis für das Auto?

Wäre toll, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könnt.

Danke :)

Cliffcali

Mitglied

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 15. März 2014

Wohnort: Bayern-Oberpfalz

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. Juli 2014, 19:12

Jeden Tag 160 Kilometer Autobahn?
Da würde ich auf jeden Fall mal ein Stück Autobahn probefahren ob dir die 90 PS reichen.
Bei der Laufleistung müsste sich aber ein Diesel auch rechnen.
Suche maseratiblauen Bravo T-Jet (120 oder 150 PS) mit Skydome

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LeeMo (31.07.2014)

LeeMo

Mitglied

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 31. Juli 2014

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. Juli 2014, 19:35

Ich fahre jetzt einen alten Ford Ka mit knapp 60 PS und der reicht mir eigentlich auch. Würde er mir nicht unterm Hintern wegrosten, würde ich den nicht abgeben.
Die 160 km Autobahn am Tag werde ich voraussichtlich nur noch bis Oktober '15 fahren, da ich dann mit meiner Ausbildung fertig bin.

Meinst du, er wäre eventuell zu teuer im Unterhalt? Ich bin jetzt auch keine Raserin ;) 120-130 km/h reichen mir da schon :D

LeeMo

Mitglied

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 31. Juli 2014

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. Juli 2014, 19:36

Ist der denn ansonsten vom Preis her bei der bisherigen Laufleistung ok? Hat Navi mit drin, Satz Winterreifen dabei, Freisprechanlage, Klimaanlage und der ganze SchnickSchnack...

sPeEdY-gRuFtI

Bravo-Profi

  • »sPeEdY-gRuFtI« ist männlich

Beiträge: 395

Registrierungsdatum: 13. April 2009

Wohnort: Erlangen

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

5

Freitag, 1. August 2014, 08:42

Also ich befürchte, dass der Fiat Bravo mit dem 90PS-Motor nicht viel spritziger sein wird als dein Ford Ka, nur dass er dabei mehr säuft, weil schwerer.

Ansonsten preislich für den MyLife ok, denke mal Baujahr wird neuer als 2010 dann sein. Aber wie gesagt, unbedingt vorher probefahren. Die 120PS Benziner im Bravo sind deutlich (!) spritziger und auch kaum teurer.

Ansonsten nicht von den wenigen KM blenden lassen - Fahrzeug unbedingt ohne blauäugige Brille begutachten. Ist da Garantie dabei? Wenn ja isses ned ganz so wild.
Gruß,
Dennis :-D

Infos über meinen Bravo: 1.9 MutliJet 16V Sport, Maserati Blau, Xenon, Winterpaket, PDC hinten


Maranello2011

Moderator

  • »Maranello2011« ist männlich

Beiträge: 1 662

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Wohnort: Werdau

*
-
* * * * * *

Danksagungen: 137

  • Nachricht senden

6

Samstag, 2. August 2014, 23:50

Hallo und herzlich Willkommen in unserem Forum LeeMo.
Ich würde dir eher dazu raten, einen Bravo mit mindestens 120 PS zu kaufen, denn die 90 PS reichen bei dem Gewicht des Bravos nicht gerade aus, um diesen zügig voran zu bringen.
Auch bei einer Strecke von 180 km machen sich mehr PS unter der Haube bemerkbar und du wirst länger freude damit haben. ;)

Was mich etwas wundert, sind die wenigen km von dem Gebrauchtwagen und der so günstige Preis. Normal müsste er mit 17.000 km um die 15.000€ kosten. Das es ein "Notverkauf" sein soll, glaub ich auch nicht so ganz.
Nimm am besten jemanden mit, der sich da mit Autos, mit Gebrauchtwagen auskennt, derjenige soll dann mal den Wagen unter die Lupe nehmen und genauer Prüfen.
Vielleicht ist es auch ein Unfallwagen, der Schnell beseitigt werden soll...... (Will aber nichts behaupten, sind nur Vermutungen)

Also lieber drei mal nachgeschaut und nachgefragt, als sich später um eine menge Probleme kümmern zu müssen.

Infos über meinen Bravo: Maranello Rot, 1.4 T-Jet 150 PS, Emotion-Ausstattung, Carbon-Designbeklebung, Chromzierleiste als Ladekante, LED-TFL, LED-Strips-Standlicht, LED-Innenraum - Kofferraum und Rücklicht


Cliffcali

Mitglied

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 15. März 2014

Wohnort: Bayern-Oberpfalz

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. August 2014, 10:12

Was mich etwas wundert, sind die wenigen km von dem Gebrauchtwagen und der so günstige Preis. Normal müsste er mit 17.000 km um die 15.000€ kosten.
Es gibt aber momentan genügend 90 PS Tageszulassungen und EU-Importe mit 0 KM für 10-11.000€ bei mobile.
Also ist der gebrauchte gar nicht so günstig wenn es für 2.000€ mehr schon einen "neuen" gibt.
Für 15.000€ rum gibt es 120 PS T-JET Modelle mit 0 KM.
Suche maseratiblauen Bravo T-Jet (120 oder 150 PS) mit Skydome

tuxedo21

Bravo-Profi

  • »tuxedo21« ist männlich

Beiträge: 442

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. August 2014, 13:10

ich weiß man garnicht warum hier der großteil über den angeblich so schwachen 90 ps`er wettern.
ich kenne zeiten, und noch ältere mitglieder werden es bestätigen können, in denen es golf2 und 3 und co auch nur im standart mit 50-60 ps gab im leistungsvergleich also keinen deut besser als es heute der fall ist. desweiteren sollte klar sein das man einen 90ps sauger wohl kaum mit nem 120ps turbo vergleichen kann, spritzigkeit hin oder her? ich für meinen teil fahre meinen 90 ps`er nun seit über 6 jahren mit knapp 150000 km auf der uhr und kann mich leistungstechnisch nich beschweren. zeitweilig arbeite ich auch mal bei ferrari und weiß auch wie sich leistung anfühlt. für den völlig normalen arbeitsweg reicht der definitiv aus. wenn man nicht grade morgens auf dem weg zur arbeit schon rennen fahren will meine ich damit. auf der autobahn ist man damit ebenso wenig ein hindernis wie im stadtverkehr. dank der relativ hohen gangelastizität lässt er sich finde ich sehr bequem in der stadt fahren. der preis wie ich finde geht in ordnung wenn man sich nachfrage/angebot ansieht im maßstab zur fahrleistung. was zu überprüfen wäre ist aber der vielfach reparierte klimakondensator der gerne auseinanderfällt sowie der auspuff und heckklappenauflage die gerne mal an der schürze kratzen. der rest ist wie bei fast allem im leben glück. ;)

hoffe geholfen zu haben.
Es ist eagl, in wlehcer Rienhnelfoge die Bcuhtsbaen in eniem Wrot sethen, das enizg wcihitge dbaei ist, dsas der estre und lzete Bcuhtsbae am rcihgiten Paltz snid. Der Rset knan ttolaer Bölsdinn sien, und du knasnt es torztedm onhe Porbelme lseen.

Infos über meinen Bravo: 1.4 16V symphonie blau, blaues Interieur, Borbet X8 Felgen und JVC KW AVX 810


Mullibu

Bravo-Fan

  • »Mullibu« ist männlich

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2013

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. August 2014, 11:53

also bei der täglichen laufleistung sollte man doch eher an nen diesel denken. mal durchgerechnet was das kostet? :)



mfg

Mullibu
Mein Bravo: 1.9L 16V Multijet Sport 150PS (mit Powerrail Chip 180PS)

abarth124

unregistriert

10

Dienstag, 5. August 2014, 08:00

Ich würde die Leistung auch nicht überbewerten und erst einmal zu einer Probefahrt raten.
Nicht jeder braucht einen Turbo um glücklich zu sein.

Ich würde mir aber überlegen, ob der Verbrauch eines solchen Benziners im Budget ist. Auf Spritmonitor sind ein paar Bravos mit 90 PS gelistet.
Diese brauchen zwischen 6,58 und 8,14 Liter auf 100 Kilometer. Da kommen bei täglichen 180 km nicht unerhebliche Tankrechnungen zusammen.

Ansonsten hat das Modell wohl alles was man braucht, so dass man damit ohne Probleme die nächsten Jahre glücklich sein kann.


Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. August 2014, 10:13

Ganz ehrlich, ich weiß nicht, warum der Vergleich zu vorgestern gemacht wird. Golf 2 und 3, ja kenn ich. Aber einen Vergleich für heut zu ziehen passt einfach nicht. Golf2 und 3 waren auch nicht so ausgestattet. Waren nicht so schwer, waren nicht so sicher usw. usf. Da kann man gleich den Preis in Reichsmark rechnen, anstatt Euro in DM, wie es auch noch manche gern tun.

Nein ich würde mir die 90PS auch nicht zulegen. Wer damit zurecht kommt, is ja ok. Aber in meinen Augen passt der Motor auch nicht zu dem Auto. Allein bei dem Fahrprofil, wobei man wie schon erwähnt nen Diesel oder nen LPG Umbau prüfen sollte.
Auch 120-130 kmh fahren sich geschmeidiger, man kann eher mal spontan noch bissl beschleunigen, wenns mal nötig ist und ich wette, das der 120er bei solch niedrigen Geschwindigkeiten auch weniger säuft, da nicht permanent am Limit.
Fiat Bravo 2.0 Diesel

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!