Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

bbrav0

Mitglied

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 22. April 2016

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. April 2016, 13:07

Fiat Bravo Kaufberatung


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo ^^ ,

ich bin neu hier und bin bisher 2 Grande Puntos gefahren.
Ich hatte mit den 2 Wagen bis auf die Servolenkung beim 1. so gut wie nie Probleme, wenn nur Kleinteile mit der Zeit, aber ansonsten sehr zuverlässig!

Da ich drüber nachdenke mir ein größeres Auto zu kaufen, wollte ich wissen wie es beim Bravo 198 aussieht.

Gibt es wie beim Grande Punto Probleme mit der Servolenkung oder sonstiges? Durch die Suche im Internet konnte ich schon herausfinden, dass das Fahrwerk wohl "unausgewogen" (sowie beim Grande ist)

Gibt es sonst noch irgendwelche bekannten Serienkrankheiten / typischen Mängel? Ich möchte mir diesen demnächst angucken. Würde gerne Meinungen dazu hören ^^

Mit einem Alfa Romeo 147 würde ich ja auch in der Italienischen Autowelt bleiben, aber darüber habe ich schon zuviel negatives gehört / gelesen. Ich bin als Student auf ein zuverlässiges Fahrzeug angewiesen, welches nicht allzu viele Kosten mit sich bringt. :023:

Gruß
bbravo0

samet

Bravo-Schrauber

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 28. April 2015

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. April 2016, 13:28

HALLO:)

1.) Ein Auto ist wie Lotto spielen, mal kannst glück haben und mal kannst Pech haben. Insgesamt betrachtet ist der Bravo ein gutes Auto und sehr zuverlässig AUßER du erwischt etwas schlechtes dann brauchst du viel Geld. "Bekannte" Probleme beim Bravo gibt es nicht, mein Vater hat schon sehr vieles an seinem Bravo reparieren müssen im Gegensatz zu mir, hatte bis jetzt nur "Kosmetik" Probleme!

2.) BITTE LASS DIE FINGER VON DER 90PS VARIANTE! Ein 90 PS Bravo ist wie ein 55PS Grande Punto und das ist kein Witz! unter 120PS Benzin/Diesel würde ich das Auto nicht kaufen! Wenn du mit Themen wie Geld Probleme etc. kommst dann würde ich dir raten weitere 3-4 Monate zu sparen und dir dann eine 120PS Variante zu kaufen. Viele hier im Forum welche die 90PS Variante haben können dir hier sicher genug über die Leistung berichten/beschweren. Auch der unterschied beim Verbrauch zwischen 90PS und 120PS unterscheidet sich kaum im echten Leben!... oder die 105PS Diesel Variante?

3.) der umstieg von Grande Punto zu Bravo ist das beste was du machen kannst - spreche aus Erfahrung da ich den selben umstieg gemacht habe. Die Verarbeitung und Qualität die du beim Bravo hast ist um 3 Stufen höher als wie beim GP.

4.) Im großen und ganzen kann ich dir den Bravo wirklich empfehlen, bin jetzt schon 40.000 Kilometer gefahren stehe bei 180.000 (Kilometerstand) und habe nur "Kosmetik" Probleme gehabt. Du wirst um den Preis kein anderes Auto finden welches diese Qualität bietet!

ichebem

Bravo-Fan

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 26. Juni 2015

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. April 2016, 18:28

Moin,

ich bin in einer ziemlich ähnlichen Situation wie du, Student & brauche was zuverlässiges wobei mein Budget begrenzt war. Deshalb bin ich beim Bravo gelandet, weil ich die Größe brauchte. Bisher habe ich es keine Sekunde bereut, allerdings habe ich auch ein richtiges Schnäppchen geschossen (Juli letzten Jahres). Und hatte bisher nichts auserplanmäßiges in der Werkstatt ( Bremsen waren fällig, wusste ich aber bei Kauf, komplett erneuert vorne für 350€).

Seitdem beobachte ich regelmäßig, einmal pro Monat, den Markt, sprich guck schnell bei Mobile drüber was so inseriert wird, sind ja immer nur wenige Bravos... daher gehts schnell. Aufgefallen ist mir dabei, dass das die Autos, obwohl älter als vor einem Jahr, teurer sind und idR. mehr Laufleistung runter haben...
Da ich nur nach bravos gucke, weiß ich nicht wie das bei anderen Autos ausschaut.

Vermutlich ist der Bravo aber immer noch ein sehr kosteneffizientes Auto, Fiat hat halt eben einen schlechten Ruf.

Ansonsten kann ich dir leider nicht weiterhelfen, habe den 150 PS Motor, und keinen Vergleich zu einem anderen, ich weiß nur, dass hier immer vom 90PS Motor abgeraten wird, und ich selber bin als ich nach dem neuen Auto gesucht habe einen Seat Ibiza mit 105 PS Probe gefahren, der war für mich unfahrbar.. träge.. den 120er PS Bravo und den 150er den ich dann gekauft haben, haben mir vom Fahrverhalten von Anfang an zu gesagt....

Soweit erstmal...

bbrav0

Mitglied

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 22. April 2016

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. April 2016, 23:07

Guten Abend,

erstmal danke für eure Antworten ^^


HALLO:)

1.) Ein Auto ist wie Lotto spielen, mal kannst glück haben und mal kannst Pech haben. Insgesamt betrachtet ist der Bravo ein gutes Auto und sehr zuverlässig AUßER du erwischt etwas schlechtes dann brauchst du viel Geld. "Bekannte" Probleme beim Bravo gibt es nicht, mein Vater hat schon sehr vieles an seinem Bravo reparieren müssen im Gegensatz zu mir, hatte bis jetzt nur "Kosmetik" Probleme!

2.) BITTE LASS DIE FINGER VON DER 90PS VARIANTE! Ein 90 PS Bravo ist wie ein 55PS Grande Punto und das ist kein Witz! unter 120PS Benzin/Diesel würde ich das Auto nicht kaufen! Wenn du mit Themen wie Geld Probleme etc. kommst dann würde ich dir raten weitere 3-4 Monate zu sparen und dir dann eine 120PS Variante zu kaufen. Viele hier im Forum welche die 90PS Variante haben können dir hier sicher genug über die Leistung berichten/beschweren. Auch der unterschied beim Verbrauch zwischen 90PS und 120PS unterscheidet sich kaum im echten Leben!... oder die 105PS Diesel Variante?

3.) der umstieg von Grande Punto zu Bravo ist das beste was du machen kannst - spreche aus Erfahrung da ich den selben umstieg gemacht habe. Die Verarbeitung und Qualität die du beim Bravo hast ist um 3 Stufen höher als wie beim GP.

4.) Im großen und ganzen kann ich dir den Bravo wirklich empfehlen, bin jetzt schon 40.000 Kilometer gefahren stehe bei 180.000 (Kilometerstand) und habe nur "Kosmetik" Probleme gehabt. Du wirst um den Preis kein anderes Auto finden welches diese Qualität bietet!
Zu 1) stimme ich dir zu, aber man kann vorab schon recherchieren und dadurch einen Fehlkauf vermeiden. Alfa Romeo 147 kam für mich auch in Betracht, aber soviel schlechtes wie ich darüber gelesen habe, vorallem die Mängel, Wartungsintervalle etc. haben mich da schon abgeschreckt, da bleibe ich lieber bei meinen Grande. Welchen Motor hat dein Vater und du?

Zu 2) Okay. Beim Grande Punto z.B wurde nicht so krass von der 1.2er Maschine abgeraten. Die ist wirklich träge vorallem mit 17" Felgen muss ich bei bergauf fahrten 2 Gänge runterschalten um überhaupt einigermaßen auf der Strecke zu bleiben. Allerdings muss ich auch sagen ich fahre ganz selten mal eine längere Strecke meine längste Strecke im Alltag ist maximal 15km. Der Gedanke wenn man mal zur Verwandschaft fährt oder auf irgendwelche Events weiterweg mal auf der Autobahn ordentlich "mitschwimmen" können ist zu verlockend :love: (mit der 120PS Variante). Ich denke ich muss die 90ps Variante dennoch mal Probe fahren um zu gucken ob es für mich ausreichend ist.

Mir geht es bei den Umstieg nur darum, das nachdem Studium der Grande bestimmt 200.000km runterhaben wird und bis dahin einiges an Geld und Zeit reinfließt und ich deshalb nach einer Alternative umgucke.

Zu 4) Da hast du bestimmt Recht! Ich hätte ansonsten noch Golf V und Seat Leon 1P im Hinterkopf, aber der Bravo ist um einiges günstiger und zudem noch viel besser ausgestattet!


Moin,

ich bin in einer ziemlich ähnlichen Situation wie du, Student & brauche was zuverlässiges wobei mein Budget begrenzt war. Deshalb bin ich beim Bravo gelandet, weil ich die Größe brauchte. Bisher habe ich es keine Sekunde bereut, allerdings habe ich auch ein richtiges Schnäppchen geschossen (Juli letzten Jahres). Und hatte bisher nichts auserplanmäßiges in der Werkstatt ( Bremsen waren fällig, wusste ich aber bei Kauf, komplett erneuert vorne für 350€).

Seitdem beobachte ich regelmäßig, einmal pro Monat, den Markt, sprich guck schnell bei Mobile drüber was so inseriert wird, sind ja immer nur wenige Bravos... daher gehts schnell. Aufgefallen ist mir dabei, dass das die Autos, obwohl älter als vor einem Jahr, teurer sind und idR. mehr Laufleistung runter haben...
Da ich nur nach bravos gucke, weiß ich nicht wie das bei anderen Autos ausschaut.

Vermutlich ist der Bravo aber immer noch ein sehr kosteneffizientes Auto, Fiat hat halt eben einen schlechten Ruf.

Ansonsten kann ich dir leider nicht weiterhelfen, habe den 150 PS Motor, und keinen Vergleich zu einem anderen, ich weiß nur, dass hier immer vom 90PS Motor abgeraten wird, und ich selber bin als ich nach dem neuen Auto gesucht habe einen Seat Ibiza mit 105 PS Probe gefahren, der war für mich unfahrbar.. träge.. den 120er PS Bravo und den 150er den ich dann gekauft haben, haben mir vom Fahrverhalten von Anfang an zu gesagt....

Soweit erstmal...
Den schlechten Ruf hat die Marke nicht zurecht. Es gibt andere Premium Hersteller die sich bei den Kontruktionen (Motor, Antrieb) auch einiges geleistet haben, was meiner Meinung nach nicht sein darf, wenn man schonmal mehr zahlt.

Ich denke ich muss mich davon selber überzeugen, ob die 90ps Variante reicht ich fahre halt leider viel Kurzstrecke. :|

Der Unterschied zwischen der 120 und 150 PS Variante wird dann nur die Software sein oder?

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!