Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group
  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. Juli 2012, 21:38

Rechnungsdiskussionsthread - Vergleich und Eper-Ustg.


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo liebe Leute... Weil ich jetzt schon oft gesehen habe das andere Foren so eine Vergleichsmöglichkeit haben will ich das jetzt mal direkt eröffnen..

Hier können alle die ihre Rechnung gern mal vergleichen wollen sie einfach posten und uns dazu befragen, da einige auch EPER haben kann man auch ganz gut die Arbeitsstunden vergleichen...

Also frohes Schaffen :)

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. Juli 2012, 21:38

RE: Rechnungsdiskussionsthread - Vergleich und Eper-Ustg.

Deswegen fang ich auch gleich mal mit meiner Rechnung an, denn mich hats heute voll getroffen und ich hab jetzt erstmal zwei Stunden gebraucht um mich wieder zu beruhigen….
Meine Liebste ist gleich vorzeitig ins Bett geflüchtet, so dass ich mir den Frust jetzt mal von der Seele schreibe:

Also Montagmorgen habe ich meinen Wagen für Tüv und Ölwechsel (bei uns im SAISON-Check) weggeschafft. Da ich ja schon seit knapp einem dreiviertel Jahr nur Probleme mit Vibrationen auf der BAB hatte und der Wagen auch auf der Landstraße Probleme gemacht hat, habe ich den Meister mal in die Spur geschickt….
Doch nun der Schock!!!!!!
Niemand rief mich an was denn nun ist, obwohl der Meister mir das schon am Montag versprochen hat… Also fragte ich Donnerstag mal nach (Tüv ist nur Dienstag und Donnerstag bei denen im Hause) wie es denn nun aussieht… „Ja der Wagen steht zerlegt auf der Bühne wir warten auf ein Ersatzteil, ich ruf sie morgen früh an!“ Heute um 11:30 dachte ich, ich ruf mal an…
Ja Teil ist da der Wagen wird so 14-15 Uhr fertig… Nach der Probefahrt ruf ich sie an…
16:30 Uhr Ich dachte mir ich ruf mal an und frag wie es denn aussieht… Ja der Meister ist schon seit um 1 zu Hause aber der Wagen ist fertig…
SUPER… Ich auf mein Auto holen…

DANN der größere Schock

750,74EURO

WAS????
Ich den Laden erstmal zusammengeschrien und total ausgerastet am liebsten hätte ich den Typen gleich über den Tisch gezogen… Ich kurz durchgeschnauft und wieder beruhigt… Mich bei ihm entschuldigt… Er ist nur der Freitags Lückenauffüller… Was solls sonst keiner mehr da…

Nunja.. Nebst der tollen Rechnung von der ich nichts wusste und die Teile wurden einfach ohne mein Wissen gewechselt, war weder mein Service Heft noch mein Treupass ausgefüllt…
Gott war ich sauer… Hab ich das mit dem Zusammen ausgefüllt und musste erstmal durchschnaufen…

Nach knapp 5 Stunden bin ich wieder einigermaßen klar, aber immernoch STOCKSAUER das ich einfach entmündigt wurde und ohne mein Wissen und ohne mein Go solch eine Rechnung entsteht!!!

Deswegen will ich euch gern daran teilhaben und möchte Vergleichswerte sowohl was Teile aber auch Arbeitszeit angeht… Das Wechseln der Antreibswelle hat schließlich 590Euro gekostet!!!!
Ich sollte auch noch dazu sagen das ich die Extension Komplett besitze und das Problem auch schon zum Ende der Garantie bestand!!! Und nur weil mein Auto tiefergelegt ist wird das nicht darüber abgerechnet!?!?
Is klar...


Also seit ihr jetzt gefragt…
Vielleicht kann auch mal einer mit einem funktionierenden EPER (ruf: "Kitzl-Katzl" ;) ) mal nachschauen... Meins hat nämlich keine so richtige Lust drauf... :(
»BravoMaseratie« hat folgendes Bild angehängt:
  • img007.jpg

3

Freitag, 6. Juli 2012, 23:53

RE: Rechnungsdiskussionsthread - Vergleich und Eper-Ustg.

Hi BM,

Mensch ist ja keine schöne Geschichte. Vom Prinzip und rein rechtlich hättest Du die Zahlung verweigern können, da keine Auftragserteilung erfolgt ist. Es sei denn, Du hast in einem unbedachten Nebensatz gesagt: "... machen Sie das Fahrzeug TÜV-fertig." quasi ein Freibrief für alles und Nichts. Aber wie das so ist, fangen dann in der Regel die Probleme erst richtig an, weil Du bei Zahlungsverweigerung Dein Auto nicht herausgegeben bekommst, denn die Teile wurden ja nun mal verbaut, Stichwort - Eigentumsvorbehalt der Werkstatt an den eingebauten Teilen - solange bis eben gezahlt worden ist. Zur Sicherheit wird, bis die Kohle fliest, die Kiste einbehalten. Zumindest machen das die meißten Werkstattbuden so. Also was macht man, man blecht erst mal...

Weil das die Werkstätten auch wissen, ist es' ne ganz miese Nummer. Würde in jedem Fall ein Beschwerdebrief schreiben und zwar an die Schiedsstelle des Handwerks und letztlich die Werstatt wechseln.

Doch nun zu den Reparaturen. Die Preise scheinen ok zu sein. Was ich mich fragen würde, warum die Antriebswelle hinüber ist? Ich meine ich fahre auch einen steilen Zahn...

Hast Du vielleicht einen gechipten Motor? Oft geht das Mehr an Leistung zu Lasten der mechanischen Bauteile. Nicht immer, aber es kann eben doch manchmal zu einem erhöhten Verschleiß kommen? Hab auch den TÜV Ingenieur mal zum Thema befragt, um mich nicht zu wiederholen guckst Du hier:

TüV mit gechipten Motor


Naja, ich war direkt beim TÜV:

Kosten = 64,71 € + MwSt 12,29 €

ergo 77,00 € incl. AU !

Greeez

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (6. Juli 2012, 23:59)


h.ausdemharz

Bravo-Meister

  • »h.ausdemharz« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 28. April 2010

Wohnort: Nordharz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. Juli 2012, 00:15

Oh, BM, da schüttelt es einen. Da legt wohl jemand keinen Wert auf Kundenbindung. Es gibt aber auch Mist Abzocker. Treibt es in dieser Hinsicht unsere Dorfwerke zu bunt, sind die hier echt unten durch. Mein tiefes Mitgefühl. Harry.
Meravigliosa creatura sei sola al mondo
meravigliosa paura di averti accanto
occhi di sole mi bruciano in mezzo al cuore
amo la vita meravigliosa!
- G. Nannini, Fiat-Bravo Ad.

Infos über meinen Bravo: ab 30.3.13 Mitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec; Cool-Silber seit 1.10.2013 Mitsubishi ASX 1,8 DID 4WD Invite Clear Tec; Tansanit-Blau


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. Juli 2012, 09:40

RE: Rechnungsdiskussionsthread - Vergleich und Eper-Ustg.

Also turino du solltest du eigentlich wissen das ich einer der schärfsten Gegner vom Chippen und ähnlichem bin... So was brauch ich nich und will ich nich...

Folgender Zusatz bei 25000km wurde im Rahmen der Garantie schon den Rechte Welle komplett gewechselt...Danach habe ich mein Auto aufgrund der sehr unsicheren Fahrverhaltens ein 30/30 Komplettfahrwerk von KW gegönnt da ich dachte das eine Antriebwelle nicht unbedingt ein Teil ist was ständig zerstört wird... Ich fahr mit meinem Auto auch ausschließlich zu 85% nur Langstrecke... Ich kann das nicht verstehen das nun beide Seite durch sind auch das das Problem schon seit einem halben Jahr bestand... Nunja ich finde es einfach dreist so entmündigt zu werden Und schließlich sprechen wir hier nicht um mal eben für den Tüv gemachte Sachen bei nem Betrag bis 200 wäre ich da ja mitgegangen aber so???

Der Tüv wurde übrigens Dienstag ohne mängel gemacht also noch bevor mein Auto am Freitag überhaupt fertig war...
Laut elearn muss da ja die Spurstange ab und der Stossdämpfer unten gelöst werden.. Da ich ja lustige Sturzversatzschrauben habe ist das wichtig das die wieder richtig eingestellt werden!!!!


Hat eigentlich einer nen Plan ob man da eine neue Achsvermessung gemacht werden muss??

OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Samstag, 7. Juli 2012, 10:50

RE: Rechnungsdiskussionsthread - Vergleich und Eper-Ustg.

Zitat

Original von BravoMaseratie
Hat eigentlich einer nen Plan ob man da eine neue Achsvermessung gemacht werden muss??


Ja, muß! :!:

Spätestens, wenn sie die unteren Schrauben vom Stodämpfer raus hatten, müsst eschon die Spur geprüft und ggf eingestellt werden.

Aber normalerweise reicht das entfernen der Stoßdämpferschrauben fast nicht.....ich vermute fast, dass zum Ausbau der Antriebswelle auch das Traggelenk raus muss; denn sonst kommt man mit dem QL nicht soweit nach unten, dass die Welle raus geht.



Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

7

Samstag, 7. Juli 2012, 11:07

RE: Rechnungsdiskussionsthread - Vergleich und Eper-Ustg.

Danke Oli... Das heißt ich brauch auch noch das Vermessungsprotokoll grade wegen den Problemen mit dem Sturz... Ich hatte ja letztes Jahr schon das Problem mit den abgefahrenen Reifen... Am Ende steh ich da auch wieder da und guck in die Röhre....
Also Protokoll her :D

8

Samstag, 7. Juli 2012, 12:56

RE: Rechnungsdiskussionsthread - Vergleich und Eper-Ustg.

Hi BM,

hatte ja auch nur mal vermutet, was die Ursache sein könnte... war ja kein Vorwurf...

Sicher spielen da viele Dinge eine Rolle, oft reicht schon eine kleine Beschädigung der Achsmanschetten, aber auch Tieferlegungen können Auswirkungen auf die Antriebswelle haben, ist ja auch wurscht. Fakt ist ja, beide Teile waren bei Dir hinüber und eine davon hat Kohle gekostet.

Das mit dem unsicheren Fahrverhalten ist schon seltsam. Das das Werksfahrwerk eher weich ist, nervt mich auch tierisch an. Doch als unsicher würde ich es nicht bezeichnen. Hatte lange überlegt andere Dämpfer zu verbauen, doch meisstens geht das mit einer Tieferlegung einher. Denn sportlichere Dämpfer sind oft kürzer, nicht immer, aber die ich wollte schon. Da ich aber so schon ständig auf alten Kopfsteinplaster aufsetze, dadurch die untere Motorabdeckung eher wie ein Reibebrett für Käse aussieht, wäre eine Tieferlegung nur mit noch schlimmeren Folgen verbunden. Also hab ich es gelassen.

Die oft mittelalterlichen Straßen, so schön diese auch auf das menschliche Augen wirken mögen, sind pures Gift für das Fiat Fahrwerk. Ein Traggelenk wurde nun ja auch schon gewechselt. Und das, obwohl ich über historische Buckelpisten den Bravo eher trage als fahre. Auch sonst versuche ich den Schlaglöchern und Gullihauben eher auszuweichen.

Das Werksfahrwerk z.B. beim VW Golf GTD meines Kumpels ist um Welten besser, aber eine Antriebswelle hat auch er schon gehimmelt. Lag aber mehr an seinem Fahrverhalten, ist aber auch egal, gehört hier nicht her.

Wie auch immer, sobald man an Stoßdämpfer (unten), Querlenker etc. und Antriebswellen rumschraubt, muss die Spur zumindest überprüft werden. Als mein Traggelenk samt zugehörigen Querlenker gewechselt wurde, ansich ja nur Altes raus und Neues rein - drei Verbindungen - wurde die Spur auch vermessen. Hat ca. 30 € gekostet, da die Spur auch nach dem Einbau stimmte, wurde nur das Messen ohne Korrektur berechnet.

So denn

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

9

Montag, 9. Juli 2012, 14:01

Sehr Interessant :)

So hier die Lösung meines Problemes :D

Hier gab es ein Kommunikationsproblem... Niemand mit mir und keiner mit keinem sag ich mal...
Ich hab sie heute alle ganz ungläubig angeschaut... Die Kommunikation ist leider schief gelaufen...
Sie waren aber extremst nett und haben sich dafür natürlich entschuldigt...
Und keiner hat daran gedacht das ich doch eine Garantieverlängerung besitze... Das war irgendwie ein großes Missverständnis und dann konnte mir Freitag auch keiner mehr helfen....
Auf jedenfall haben wir das Problem geklärt und die Werkstatt war so wie ich das kenne auch sehr nett, da gehe ich gern weiter hin :)
So wünsch ich mir das... Ich war halt am Freitag schon sehr schockiert... 600Euro sind ja auch keine Pinats... Nun ist es nicht mehr ganz soviel....

Nunja alles wird gut :) Danke nochmal für euren Zuspruch, Jungs...

Für alle die es interessiert... Normale Arbeitseinheit sind nur 16 für den Wechsel der Rest bei mir ist erschwerter Einbau.... Also wisst ihr Bescheid das die Rechnung normalerweise viel Geringer wäre...!!!!!!


Jetzt nochmal zu Turino :)
Das Serienfahrwerk war bei mir das grauen...
Ich hatte den Wagen nicht tiefergelegt und fuhr ganz normal über die Landstraße nicht schlecht nicht übertrieben und bei knapp 80kmh kam eine Bodenwelle, vom Feinsten und der Wagen hat komplett durchgeschlagen das war das schockerlebnis schlechthin danach hatten meine Liebste und Ich drei Tage Rückschmerzen...
zweites Beispiel... Belgische Autobahn... (ist ja bekanntlich ziemlich flaches Land) Tempomat bei 125kmh an... Und ausgerechnet da meinte ein Tier (vermutlich Katze) die Autobahn überqueren zu wollen... Und das Ausweichmanover war heftig... Bei der Geschwindigkeit klar aber selbst mein alter Bravo ohne ESP ist nicht so ausgebrochen wie der jetzt... Der Arsch war ja grade bei hohen Geschwindigkeiten so unruhig und Anfällig beim lenken...
Jetzt fährt der Wagen deutlich mehr auf Schienen, als vormals und ist Stabiler... Der Wagen ist so ruhig geworden.. traumhaft ;)

aheinhold

Mitglied

  • »aheinhold« ist männlich

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

10

Freitag, 24. August 2012, 14:15

Ich bin auch grad richtig stinkig, weil ich für TÜV, 70.000er Kundendienst und Bremsen vorne über 1000 Euro bezahlt hab.

Nachfolgend findet ihr mal die Auszüge aus der Rechnung.
Findet ihr die Preise gerechtfertigt? Bremsen für 500€?
»aheinhold« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rechnung_Kundendienst004.jpg
  • Rechnung_Kundendienst005.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »aheinhold« (24. August 2012, 14:22)

Infos über meinen Bravo: Motor: 2.0l Multijet 165 PS | Sportausstattung (Serie 0) | Farbe: rot | 18" 225/40



Maranello2011

Moderator

  • »Maranello2011« ist männlich

Beiträge: 1 657

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Wohnort: Werdau

*
-
* * * * * *

Danksagungen: 137

  • Nachricht senden

11

Freitag, 24. August 2012, 15:14

Also der Preis ist ja schon der Hammer. :shock:
Wo hast du das denn machen lassen, in der Vertragswerke oder in einer Freien Werke?
So wie es aussieht wars eine Vertragswerke, stimmts?

Also ich hab fürn TÜV etwa 100€ und für die 60tkm Inspektion nicht ganz 300€ bezahlt, waren zusammen ca.400€.

Naja, wenn die bei dir die originalen Bremsscheiben verbauen, ist der Preis kein wunder. Die Hersteller verdienen eben mehr an Ersatzteilen, als an dem Wagen selbst. ;-)

Infos über meinen Bravo: Maranello Rot, 1.4 T-Jet 150 PS, Emotion-Ausstattung, Carbon-Designbeklebung, Chromzierleiste als Ladekante, LED-TFL, LED-Strips-Standlicht, LED-Innenraum - Kofferraum und Rücklicht


aheinhold

Mitglied

  • »aheinhold« ist männlich

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

12

Freitag, 24. August 2012, 15:16

Die Gebühren für den TÜV kommen hier ja noch dazu :-(
Die sind aber in einem ganz normalen Rahmen (97€ im Autohaus).

Ja, war eine Vertragswerkstatt hier in der Nähe (Raum Nürnberg).

Infos über meinen Bravo: Motor: 2.0l Multijet 165 PS | Sportausstattung (Serie 0) | Farbe: rot | 18" 225/40


Maranello2011

Moderator

  • »Maranello2011« ist männlich

Beiträge: 1 657

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Wohnort: Werdau

*
-
* * * * * *

Danksagungen: 137

  • Nachricht senden

13

Freitag, 24. August 2012, 15:24

Hab ich schon mit bedacht.
Ich war in einer Freien Werkstatt, da ist es auch günstiger und trotzdem genauso guter Service.
Aber das Hobby Auto kostet eben und darauf angewiesen ist halt auch fast jeder.
Ist eben leider nicht billig.

Infos über meinen Bravo: Maranello Rot, 1.4 T-Jet 150 PS, Emotion-Ausstattung, Carbon-Designbeklebung, Chromzierleiste als Ladekante, LED-TFL, LED-Strips-Standlicht, LED-Innenraum - Kofferraum und Rücklicht


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

14

Freitag, 24. August 2012, 16:04

Die Arbeitspreise sind alle okay und sogar ziemlich gut.

Leider sind die Teile bei den Bremsen extrem teuer. Du hättest dem Autohaus sagen sollen das sie Teile vom freien Teilemarkt nehmen sollen dann wärs günstiger gewesen. Ich stelle dabei meist wünsch was ich gern hätte zum Beispiel ATE oder sowas...

Von daher ist der Preis okay die Bremsenteile sind halt extrem da hättest du locker 150-200 Euro sparen können.
Das ist sehr schade!

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

15

Montag, 1. Oktober 2012, 21:39

RE: Rechnungsdiskussionsthread - Vergleich und Eper-Ustg.

Zitat

Original von OliGT

Zitat

Original von BravoMaseratie
Hat eigentlich einer nen Plan ob man da eine neue Achsvermessung gemacht werden muss??


Ja, muß! :!:

Spätestens, wenn sie die unteren Schrauben vom Stodämpfer raus hatten, müsst eschon die Spur geprüft und ggf eingestellt werden.

Aber normalerweise reicht das entfernen der Stoßdämpferschrauben fast nicht.....ich vermute fast, dass zum Ausbau der Antriebswelle auch das Traggelenk raus muss; denn sonst kommt man mit dem QL nicht soweit nach unten, dass die Welle raus geht.



Mfg Oli


Das ist übrigens nicht der Fall ;)
Das bleibt alles montiert angeblich wird nur der Achsschenkel abgeklappt ;)



Trennung:


Ich habe jetzt ein neues Problem und weiß nicht woher... ES NERVT... Dazu such ich jetzt mal den passenden Thread :D

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!