Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Linkin166

Bravo-Schrauber

  • »Linkin166« ist männlich

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 3. März 2008

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. Juli 2008, 10:55

Kühlwasser


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

hatte vor einigen Tagen mal die Motorhaube auf, weil ich mein Marderschreck voll angeschlossen habe. Hab ich bissl rumgeschaut und gesehen, dass das Kühlwasser bei kaltem Zustand ganz leicht unter der Kennzeichnung "Min" steht.
Is ja kein Prob das aufzufüllen, was mich zum Nachdenken gebracht hat, war die rot oder eher rosane Farbe des Kühlwassers. Ist da von Werk aus irgend n Mittelchen drinne oder warum ist das so?
Ich kann doch jetzt einfach gaaanz normales Wasser reinleeren oder?!

Infos über meinen Bravo: T-Jet 120 PS Racing, Technograu Metallic, Interscope Soundsystem, Parksensoren hinten, Xenon


Alfred1965

Bravo-Fahrer

  • »Alfred1965« ist männlich

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 24. September 2007

Wohnort: Viernheim

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. Juli 2008, 11:12

Hatte das selbe Problem mit dem Kühlwasser, und habe einfach Wasser eingefüllt.

Infos über meinen Bravo: M-Jet 150 (ca. 186 PS) Sport, Maseratiblau, 18 Zoll, Xenon, Blue & Me, Mittelarmlehne, Interscope 260W, Parksensoren hinten, Klimaautomatik


Fiat Sportiva

Bravo-Schrauber

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 20. März 2007

Wohnort: 23730 Sierksdorf

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. Juli 2008, 11:46

Also eigentlich sollte man da kein normales Wasser einfüllen (Kalk!). Wenns nur minimal ist kann man ein wenig destilliertes Wasser nehmen, aber grundsätzlich empfiehlt sich die Fahrt zum Händler. Wenn nicht grad ein ganzer Liter fehlt, werden die das kostenlos machen, bzw. für eine kleine Spende in die Kaffeekasse.
Telefon: +49 4561 52531-0 Telefax: +49 4561 52531-11
Mail-Kontaktformular
Bitte keine PN senden, Danke :)

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 737

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. Juli 2008, 12:31

Hi,
im Prinzip destiliertes Wasser reintun.
Wenn man allerdings öfter ran muß:
- Der Frost- und Korrosionsschutz wird schlechter
- Man sollte mal nach Undichtigkeiten schauen. Schlauchschellen, poröse Schläuche ...

mfg
Smokey

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi)


Linkin166

Bravo-Schrauber

  • »Linkin166« ist männlich

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 3. März 2008

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. Juli 2008, 14:25

Hm okay...danke schonmal für die Antworten.
Also deswegen zum FH fahren werde ich nicht. Es fehlt ja auch kaum Wasser, werde mal beobachten, wie sich der Kühlwasserstand entwickelt.
Ich hatte ja nen Marderschaden, dabei war auch der Kühlwasserschlauch betroffen. Vielleicht haben die nach dem Einbau des neuen Schlauches einfach nicht genug Wasser reingeleert....
Denke ich werde dann destilliertes Wasser reinleeren, das wird ja sicher ok sein. An jeder Tankstelle stehen ja diese "Gießkannen", da ist doch sicher nur "normales" Wasser drinne und das schadet doch sicher auch nicht? Oder muss man da so vorsichtig sein???

Infos über meinen Bravo: T-Jet 120 PS Racing, Technograu Metallic, Interscope Soundsystem, Parksensoren hinten, Xenon


Fiat Sportiva

Bravo-Schrauber

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 20. März 2007

Wohnort: 23730 Sierksdorf

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. Juli 2008, 14:42

Die Gießkannen sind zum Auffüllen des Spritzwasserbehälters also normales Wasser und evtl. noch etwas Glasreiniger.

Das solltest Du nicht ins Kühlwasser kippen, den Fehler hat mein Werkstattlehrling bei seinem Bravo mal gemacht. War voll witzig, wenn der Motor auf Temperatur kam, roch er nach Zitrone :-)
Telefon: +49 4561 52531-0 Telefax: +49 4561 52531-11
Mail-Kontaktformular
Bitte keine PN senden, Danke :)

Linkin166

Bravo-Schrauber

  • »Linkin166« ist männlich

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 3. März 2008

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. Juli 2008, 16:36

Auch gut zu wissen ;-)! Hab ich bisher noch nicht ausprobiert.

Du arbeitest also in ner Autowerkstatt? Was leert man da denn in den Kühlwasserbehälter rein? Gibts da n spezielles Mittelchen? Oder nehmt ihr destilliertes Wasser???

Infos über meinen Bravo: T-Jet 120 PS Racing, Technograu Metallic, Interscope Soundsystem, Parksensoren hinten, Xenon


Fiat Sportiva

Bravo-Schrauber

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 20. März 2007

Wohnort: 23730 Sierksdorf

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. Juli 2008, 16:45

Ich habe 6 Jahre bei Novitec gearbeitet. Wir haben immer das Original Kühlmittel von Fiat genommen in den Geschmacksrichtungen blau, gelb/grün, rot/Rosa :-)

Die einzelnen Farben haben auch eine bestimmte Bedeutung, aber das hab ich ganz ehrlich gesagt vergessen... Hatte aber irgendwas mit der Temperatur im Kühlkreislauf zu tun.

Destilliertes Wasser nachfüllen ist wie gesagt nur eine "Übergangslösung". Das komplette Kühlwasser austauschen geht damit nicht, das kocht dir über bzw. gefriert Dir im Winter.

Sind also schon "spezielle Mittelchen" die Kühlflüssigkeiten.
Telefon: +49 4561 52531-0 Telefax: +49 4561 52531-11
Mail-Kontaktformular
Bitte keine PN senden, Danke :)

giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 1. Juli 2008, 18:28

um gottes willen, auf gar keinen fall nur destilliertes wasser einfüllen. destilliertes wasser ist extrem aggressiv, weil es so "leer" ist. es zerstört dir mit sicherheit das kühlsystem.


gruss.



und trinken auch nicht, es ist tödlich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »giallarhorn« (1. Juli 2008, 18:29)


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 737

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 1. Juli 2008, 23:18

Zitat

Original von giallarhorn
um gottes willen, auf gar keinen fall nur destilliertes wasser einfüllen. destilliertes wasser ist extrem aggressiv, weil es so "leer" ist. es zerstört dir mit sicherheit das kühlsystem.


gruss.



und trinken auch nicht, es ist tödlich.


Hi,
das ist so nicht richtig!
Nur Trinken in größeren Mengen ist ungesund.
Aber Material greift es nicht an... man nimmt es auch zum Bügeln und für Batterien. Was soll daran aggresiv sein? Aggressiv ist allenfalls der Sauerstoff darin, und das ist derselbe wie in normalem Wasser. Wie in den vorherigen Posts schon angesprochen wurde, ist nur die dauernde Verdünnung des Frost- und Korrosionsschutzes ein Problem.
mfg
Smokey

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi)



giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 2. Juli 2008, 07:34

ich rate zu alleräusserster vorsicht bei destilliertem wasser. es ist so leer, dass es aus allen möglichen teilen bestandteile herauslöst und so die materialien angreift. die werden porös und undicht.

wir haben einmal, es ist schon viele jahre her, versucht bei schweissmaschinen das kühlwasser der brenner durch destilliertes wasser zu ersetzen, das ergebnis war ein fiasko: alles ist undicht geworden.


gruss.

Linkin166

Bravo-Schrauber

  • »Linkin166« ist männlich

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 3. März 2008

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. Juli 2008, 10:13

Und nu? Soll ich doch normales Wasser reinleeren ?!
Wird schon nix passieren, wenn das auto weiter kein Wasser verliert, handelt es sich nur um einige Milliliter, die ich da nachleeren werde, damit der Füllstand einfach wieder zwischen Min und Max ist.
Ich schau mal bei Gelegenheit, ob ich was im Handbuch dazu finde...

Infos über meinen Bravo: T-Jet 120 PS Racing, Technograu Metallic, Interscope Soundsystem, Parksensoren hinten, Xenon


Fiat Sportiva

Bravo-Schrauber

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 20. März 2007

Wohnort: 23730 Sierksdorf

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 2. Juli 2008, 10:37

Zitat

Original von giallarhorn
ich rate zu alleräusserster vorsicht bei destilliertem wasser. es ist so leer, dass es aus allen möglichen teilen bestandteile herauslöst und so die materialien angreift. die werden porös und undicht.

wir haben einmal, es ist schon viele jahre her, versucht bei schweissmaschinen das kühlwasser der brenner durch destilliertes wasser zu ersetzen, das ergebnis war ein fiasko: alles ist undicht geworden.


gruss.


Das bedeutet, mein Bügeleisen und mein Zimmerbrunnen sind besser verarbeitet als mein Auto?

Wie man in Bayern sagen würde: "Ja so a Gschwätz!" :-)

Fahr doch grad mal zur Tanke und schau auf die Beschreibung der Kühlmittelzusätze. Da steht "Nur mit destilliertem Wasser verwenden. Kein Leitungswasser verwenden."

Wie gesagt, im Leitungswasser ist Kalk, der sich absetzt und dem Kühlkreislauf schadet, weil die Leitungen oder der Thermostat verstopft werden können.


Aber nun zurück zur eigentlichen Frage:

Bei so geringen Mengen, füll ein wenig destilliertes Wasser auf und fertig. Bei größeren Mengen: Fahr zur Werkstatt und laß es auffüllen.
Telefon: +49 4561 52531-0 Telefax: +49 4561 52531-11
Mail-Kontaktformular
Bitte keine PN senden, Danke :)

dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 2. Juli 2008, 13:15

Au man, was für ne Panik. Die nachzufüllende Menge ist so gering, daß es egal ist ob Leitungs- oder destilliertes Wasser. Der Frostschutzgehalt ist so groß, daß ein halber Liter Wasser problemlos zugesetzt werden kann. Mal abgesehen davon, daß ein Milimeter unter minimum kein Problem darstellt.

Außerdem würde ich wetten, daß keine Werkstatt beim Kühlmitteltausch destiliertes Wasser verwendet.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dokkyde« (2. Juli 2008, 13:16)

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Fiat Sportiva

Bravo-Schrauber

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 20. März 2007

Wohnort: 23730 Sierksdorf

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 2. Juli 2008, 16:55

Ja aber sicher doch. Und Vertragswerkstätten müssen sogar das teure Originalkühlmittel verwenden. Das wird sogar von Fiat stichpunktartig kontrolliert.

Wär ja noch schöner, wenn Du immer brav in die Werkstatt fährst und Dir gammelt der Kühler weg :-)
Telefon: +49 4561 52531-0 Telefax: +49 4561 52531-11
Mail-Kontaktformular
Bitte keine PN senden, Danke :)

giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 2. Juli 2008, 17:07

nein, fiatsportiva, nicht besser verarbeitet, sondern anders.

in die lenkhydraulik schüttest du ja schliesslich auch kein motoröl.


gruss.

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 737

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 2. Juli 2008, 17:34

Zitat

Original von giallarhorn
nein, fiatsportiva, nicht besser verarbeitet, sondern anders.

in die lenkhydraulik schüttest du ja schliesslich auch kein motoröl.

gruss.


Das wird jetzt kleinlich!
Hydrauliköl und Motoröl sind ja nun auch gänzlich verschiedene Dinge.

Ich fasse das Kuddelmuddel mal zusammen:
Ein Kühler enthält eine Mischung aus Wasser und Frost/Korrosionsschutz.

Was nehmen zum Nachfüllen:
- kleine Mengen: Wasser, nach mehrheitlicher Meinung destilliert
- große Mengen: Wasser und Frost/Korrosionsschutz ... Undichtigkeit suchen!

Der Hinweis mit der Schweisanlage zeigt ein Problem: die Kühlflüssigkeit wurde anscheinend komplett getauscht gegen Wasser. Wenn es dann Probleme gibt, sollte man das nicht dem Wasser ankreiden, sondern dem fehlenden Korrosionsschutz.
In Maschinen sind fast immer verschiedene Metalle verarbeitet. dazu kommen Leitungen aus Kunststoff/Gummi. Da diffundiert Luft durch ... ergibt Korrosion.
Die verschiedenen Metalle in Verbindung mit Wasser, welches Salze enthält, gibt auch Korrosion ... ergo destilliertes Wasser.

mfg
Smokey

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi)


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 2. Juli 2008, 23:43

So Papa hat nachgefragt!

Handelsübliches Leitungswasser darf bis zu einem halben Liter nachgefüllt werden, da es -40 Grad eh nie geben wird. Dem Dieselfahrer kann es eh egal sein, da ab -22 Grad ist eh Sense ;)

Frostschutz sollte untereinander nicht gemischt werden. Wenn also nicht mehr festgestellt werden kann was drin ist ist es komplett zu wechseln.

@ Sportiva: Ich will dir nicht zu Nahe treten, aber irgendwie hast du früher nicht aufgepasst. Destiliertes Wasser hat im Kühlkreislauf nichts zu suchen! Mit Frostschutz gemischt soll normales Wasser verwendet werden. Nur Wasser soll ich keinen Motor! Weder destiliert noch aus der Leitung. Die Farben bei Paraflu waren für Alumotoren (rot) und für die alten Gußmotoren (grün).
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Linkin166

Bravo-Schrauber

  • »Linkin166« ist männlich

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 3. März 2008

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 3. Juli 2008, 12:01

Ok vielen Dank für eure Nachforschungen und Meinungen!
Denke wir belassen es dabei, nicht dass es noch in einen Streit ausartet ;-)
Scheint ein sensibles Thema zu sein, was ich nicht wusste, aber jetzt weiß ich auch, dass das Kühlwasser nicht einfach Kühlwasser ist, da ich zuvor der Meinung war da leerste einfach Wasser rein und gut ;-)

Infos über meinen Bravo: T-Jet 120 PS Racing, Technograu Metallic, Interscope Soundsystem, Parksensoren hinten, Xenon


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 3. Juli 2008, 12:47

Wasser ist kein brisantes Thema. Warte mal ab bis es um Öl geht.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!