Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. März 2013, 19:48

Alfa Romeo 4c


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

http://www.autobild.de/bilder/die-sportl…648.html#bild15|ref=http://www.autobild.de/artikel/genfer-autosalon-2013-die-sportler-3898863.html

60.000 für das kleine Spaßmobil. Na wenn das nicht eine Ansage ist ...
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


am987

Bravo-Profi

  • »am987« ist männlich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: Stuttgart (Königreich Württemberg)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. März 2013, 20:51

RE: Alfa Romeo 4c

Ja, die 60.000 muss er erstmal rechtfertigen. Sprich er sollte dementsprechend Fahrleistungen und Ausstattung haben!
Ansonsten seh ich leider schwarz, für das Geld bekommt man ganze andere Autos.
gruß max

Infos über meinen Bravo: 1,4 T-Jet 120 PS, Crossover Schwarz, Speed


3

Dienstag, 5. März 2013, 21:12

RE: Alfa Romeo 4c

Puhh,

60 Scheine?! :shock: für popelige 240 PS !? ...nur weil es ein Alfa ist?
Das sind 250 €/ PS...!

Hier noch mal die witzige aber informative Liste (hatten wir schon mal in einem anderen Thread):

http://www.auto-motor-und-sport.de/news/…ps-1058704.html

Danach bewegt sich der Alfa 4C auf Porsche 911 (240,70 € / PS) oder BMW M6 (229,20 € / PS) Niveau!

Oder anders gesagt, für 60 Scheine kriegt man auch eine Audi S4 mit 333 PS in Top Ausstattung (Grundpreis 50.950 €) oder fast eine Corvette mit 437 PS (ca. 65.000 €)...


Ich glaube die Rechnung geht für Alfa nicht auf.

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. März 2013, 21:22

RE: Alfa Romeo 4c

War nicht der 4C der, der auf der Plattform des neuen Mazda MX5 in der Zusammenarbeit mit denen entsteht????

Ansonsten sind die 60000 mindestens 30000 Euro zuviel...
Den kauft kein Mensch...



Edith sagt das ist der Alfa Spider der auf der Plattform des MX5 gebaut wird...

Maranello Racer

Bravo-Schrauber

  • »Maranello Racer« ist männlich

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 9. Januar 2012

Wohnort: Tuttlingen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. März 2013, 21:42

Also ich finde das 60tsd für nen Alfa einfach viel zu viel ist.
Schön ist er ja kann man echt nichts sagen aber Schönheit alleine
rechtfertigt keine 60tsd Euro beim besten willen nicht.

240PS sind zwar nicht schlecht aber wenn ich bedenke das der 2000er
Audi A6 mit dem 2.7er Bi Turbo von nem Kolleg schon 230PS hat echt schwach.

Alfa hätte sich die 60tsd vielleicht bei nem 300PS Motor erlauben können
aber sicher nicht für 240PS

Also ich würde ihn mir für den Preis niemals kaufen.
Dunkel die Seite sie ist. Halts Maul Yoda und friss dein Toast :lol:

Infos über meinen Bravo: Rahmenlose Kennzeichenhalter,LED Standlichter,LED Kennzeichenbeleuchtung,H&R45mm Tiefer,Cupra Lippe


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. März 2013, 22:49

Ihr dürft aber bitte das Leistungsgewicht nicht vergessen... wenn die Kiste unter 1000 kilo wiegt dann geht da deutlich mehr als bei vergleichbar motorisierten schwergewichten...

Aber in der Preisklasse gibt einfach bessere Alternativen

WKA

Bravo-Fan

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 6. September 2011

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. März 2013, 22:55

Bevor man hier wieder alles schlecht redet schaut euch erstmal das an ;-)
http://4c.alfaromeo.com/

Alleine die Daten Leergewicht 895 kg und von 0-100 in 4,5 sec etc sind schon ein Argument

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WKA« (5. März 2013, 22:56)


kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. März 2013, 23:09

Also chick ist er schon, aber für 60k wird es wohl ein Liebhaberfahrzeug werden.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. März 2013, 23:20

Zitat

Original von WKA
Bevor man hier wieder alles schlecht redet schaut euch erstmal das an ;-)
http://4c.alfaromeo.com/

Alleine die Daten Leergewicht 895 kg und von 0-100 in 4,5 sec etc sind schon ein Argument


Ein Lotus Elise, fängt bei 740 KG an und kostet bei 220 PS "nur" 45.000 aufwärts.
Und die Jungs verstehen wirklich was von kompromislosen sportlichen Leichtbau.

Ich meine, eine A Klasse als AMG. oder BMW M1 oder ein Audi S3 liegen knapp unter 40K und da hast Du mit bis zu 360 PS auch nicht gerade Langeweile. Ein Mazda 3 MPS hat ja schon 260 PS und durch die 2,3 Liter Hubraum wirklich Dampf machende 380 NM. Die Karre gibts mit Xenon und sonstiger Vollausstatung für 24k auf dem freien Markt. Kurzum, 60k ist einfach viel zu heftig. Wenn die Italiener keine Autos mehr bauen die man sich leisten kann, wer dann.

Dann doch gleich lieber nen Porsche: http://de.wikipedia.org/wiki/Porsche_Cayman_%28Typ_981c%29
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


10

Dienstag, 5. März 2013, 23:46

Muss @P4H

vollumfänglich Recht geben!

Die Alternativen in dieser Preisklasse sind alle für sich betrachtet echte Sportskanonen, mit oft deutlich mehr Power, mal das Leistungsgewicht außen vor gelassen. Und fast alle Konkurrenzprodukte haben bereits ordentlich Prestige und sind etabliert auf dem Markt. Einem Markt, den Alfa viele Jahre stiefmütterlich behandelt hat und nunmehr mit Gewalt versucht, verlorenen Boden gut zu machen...

Würde der Alfa 45.000 € kosten wär's auch gut gewesen. Soviel Mythos hat er dann auch (noch) nicht. Oder man hätte von vornherein mal einen fetten V6 oder gar V8 mit wenigsten 350 PS angeboten, dann könnte man den heftigen Einstandspreis noch irgendwie nachvollziehen.

Wenn Alfa so mit aller Macht in die hohen Preisregionen vorpreschen will, wird das schief gehen. Meine Meinung.

Aber vielleicht ist das letzte Wort in Sachen Preisgestaltung noch nicht gesprochen?
Wenn der C4 tatsächlich auf der Mazda Plattform aufgebaut ist, können sie kaum mehr als 40+ verlangen.. selbst die sind heftig.

Vorallem ist die Schleuder ja winzig, oh man, wie soll man da reinkrauchen? Der MX 5 ist ja schon so eine Mini-Badewanne...? Innen sieht er ja ganz cool aus.

...wenn man sich so durch die Internetpräsentation durchklickt, macht Alfa ja vollmundige Versprechungen, wenngleich ich die Kohlefasertechnologie samt, "Komposit-Karosserie" ja hochspannend finde. Dennoch 240 PS und die dafür anvisierten 60.000 € sind recht ambitioniert für das Vergnügen einen "winzigen" Sport-Alfa zu fahren...

Na wir werden sehen! :cry:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (6. März 2013, 00:13)



WKA

Bravo-Fan

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 6. September 2011

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 6. März 2013, 14:48

Na die Mazda Plattform wird der neue Spider tragen der wird ja auch in Hiroshima gebaut der 4c ist ein komplett eigenständiges Auto und ich geh mal davon aus das der 4c als QV deutlich über 240 PS haben wird. Und der Preis ist bis jetzt ja reine spekulation, Alfa hat dazu bisher garnichts konkretes geäußert. Also erstmal abwarten 8-)

12

Mittwoch, 6. März 2013, 19:10

Hier die deutsche Seite (noch als Konzept-Car):

http://www.alfaromeo-4c.de/

und die Presse-Mappe:

http://www.alfaromeo-4c.de/downloads/alfa4C_brochure.pdf

Es wird nach dieser Information ein 1.750 ccm Motor mit Turboaufladung und über 200 PS, Spitze soll ebenfalls über 250 km/h liegen.
Da das Chassis komplett aus Karbon gefertigt sein soll, was extrem kostspielig ist, glaube ich mittlerweile schon, dass die Informationen der Auto Bild mit einem Einstandspreis um die 60.000 € stimmen.

Nach dieser Meldung soll der C4 auf lediglich 400 Stück zum Preis von 61.000 € absofort bestellbar sein:

http://www.auto.de/magazin/showArticle/a…fort-bestellbar

Somit wird es eine reine Fahrmaschine für wenige Betuchte. Nichts für's Volk. Ob es zur Legendenbildung reicht wird man sehen, zumindest wird im Netz schon ordentlich diskutiert.

P.S. Der Kofferraum reicht lediglich für das 1.000 € Pradatäsch'chen der Freundin... :PDT_obm:

Ich denke, der C4 wird bei 400 Stück so selten, dass man ihn so gut wie nie auf freier Wildbahn werden sehen können...
mich hat neulich ein Lamborghini überholt (was untertrieben ist, eher war da irgendwie so ein kurzes Brüllen im Nacken, was in Bruchteilen von Sekunden am Horizont wieder auf der Dreispurigen verschwunden war, die Bude muss Vmax gefahren sein)... gefühlt hat mein Bravo-Häufchen noch eine Stunde später in dessen Luftstrom geschaukelt und vibriert... :PDT_kto:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (6. März 2013, 19:15)


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 6. März 2013, 20:10

Die haben soviel Geld das sie ernsthaft über 2 Jahre Entwicklungsarbeit in ein 400 Stück limitiertes Modell investieren kann, das eigentlich nicht wirklich jemand braucht ???

Wollen die mich rollen???
Wozu das denn die Kiste kauft doch keiner... Wenn die Glück haben können sie die Kisten ein paar Leuten Sponsorn...

also vllt Alonso, Berlusconi, Massa, der noch so ein paar Italienische Größen... Aber mal im Ernst selbst wenn ich Geld scheißen würde dann gebe ich nicht 60000 Euro für sowas aus!!!
Da gibt es auch in der Preisklasse ganz andere schöne Modelle die mit mehr Leistung auffahren und deutlich mehr bieten als so ein kleines Motörchen...

witzlos echt...

so langsam glaube ich FIAT geht unter und steht auch nicht mehr auf...

Wo ist denn die Giulia oder Giuletta als Kombi????


Dann wird da auch kein QV kommen...

Das ist doch echt schwachsinn....

P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 6. März 2013, 20:14

Geld machst Du als Autohersteller mit Masse oder überkandierten Prestigeprodukten. Alfa hat nichts mehr von beidem. Eine Carbon Prestige Superlative ist nett für Alfas Ego, aber auch in diesem eigenartigen Spar Rahmen, es ist ja kein Superbolide, finde ich es eine recht eigenartige Kombination. Es fehlt zurecht das Vertrauen in längst vergangene Tugende dieser einst so stolzen Marke. 60K für nen aufgeladenen 4 Zylinder von der Stange, wo Du inzwischen von jedem Brot- und Butterhersteller mit der selben oder Mehrleistung was um die 25k bekommst, ist dann auch trotz Mittelmotorkonzept sehr fragwürdig. Denn die 400 Stück werden wohl kaum die Marke Alfa am Leben erhalten. In diesem Land fehlen einfach auch die Kurven dafür. Und ich denke das ich nicht alleine dar stehe, wenn ich als Normalsterblicher dann doch Prestige und bekannte Qualität erwerben möchte, wenn ich schon 60k versenken kann. Da wird man doch recht flott konservativ. Das Cayman Beispiel ist ja in dem Vergleich schon fast als nachhaltige Investition zu bezeichnen.

Warum nicht die selbe Gurke auch konventionell aus Stahl, so da sich jeder seinen Traum als heckantriebenes Coupe/Spider, mit keine Ahnung, z.B. 120 PS Einstiegs-T-Jet für 25K auch leisten kann. Der MX5 macht es doch schon seit über 20 Jahren vor. Und sogar der Barchetta hat eine treue Fangemeinde die den Preis hoch halten. Ich fand vor kurzem, ich glaube es war auf Autobild, diesen Vergleich der Autokaufkraft eines durchschnittlichen Arbeiters über die Dekaden hinweg interessant. Die Autopreise laufen uns davon und die Fahrzeuge entwickeln sich langsam immer mehr zu Prestige- und Lifestyleobjekten. Wenn die meisten dieser teueren Fahrzeugdefinition durch Fahrzeugflotten erworben werden, dann scheinen viele Hersteller etwas nicht begriffen zu haben. Kein Wunder das Dacia so boomt. Vielen scheint hier das Auto durch die immer größere Armutsschere nicht mehr liebstes Kind zu sein. Oh Wunder wenn persönliche Mobilität sich langsam zum Luxusgut wandelt. Denn viele Brot- und Butterhersteller wie Opel, VW und Ford besinnen sich nicht auf Ihre eigentlichen Stärken und Tugenden, sondern versuchen mit halbherzigen Konzepten und größter Kosteneffizienz sich selbst zu Premiumhersteller zu Adeln. Das klappt evtl. noch mit VW, die dieses Konzept erfolgreich mit Audi konsequent durch organisches Wachstum etabliert haben. Denn Audi kauft seine Teile schon lange nicht billigst dazu. Premium steckt da heute wirklich darunter. Da kann nen 240 PS Mondeo noch so aufgebretzelt sein, einen echten A4 oder 3er Fan wird das wohl kaum begeistern. Dazu kommt, die haben ja einen erfolgreichen und effizienten günstigen Ableger für die Massen: Skoda. Raum und Platz möglichst günstig und zuverlässig. Ich finde so könnte man doch das Ziel der Marke Skoda umschreiben. Da können weder Ford geschweige den Opel mithalten. Das da ausgerechnet der Hersteller, der nach dem WWII so günstig so zuverlässig und Charmant die Massen motorisierte, jetzt auf den Selben Zug springen möchte, finde ich nachvollziehbar, aber da steckt eben keine gesunde natürliche Entwicklung dahinter. Das dadurch fehlende Vertrauen und die nicht transparente kurzlebige Politik Fiats, trägt nicht gerade zur Vertrauensbildung bei. Ein Teufelskreis ...
Ich bin mir sicher, wenn sich Fiat seine alten Tugenden wieder zu Nutze machen würde, würde eine solide Käuferschicht entstehen, die die Basis für herzergreifende, herzzerreissende und emotionale Projekte bei Alfa und Lancia erst wierder richtig gedeihen lassen würde. Und da bin ich hier schon wieder bei unserem eigenem #Aufschrei als Italo Freund angelangt. Ohne passende Produkte und Produktpolitik für die Massen, weil wir doch so gerne schön, günstig und zuverlässig mit dem Schuss italienischen Stils und Aura haben möchten, ist das meiner Meinung nach zum Scheitern verurteilt. Toll für Sammler und gut betuchte Studenten. Aber 60k für nen Italiener ist in meinen Augen fast schon Selbstüberschätzung. Auch wenn ich glaube das die Dinger verkauft werden. Als langfristiges Investitionsobjekt für die Sammlergarage ist der bestimmt interessant.
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »P4H« (6. März 2013, 20:32)

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


WKA

Bravo-Fan

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 6. September 2011

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 6. März 2013, 20:23

Also ich muss mich euch echt anschließen ich hab es ja bis zuletzt nicht geglaubt, aber 61.000€ sind echt zu viel da gibts ja schon fast nen Cayman S für. Ohne Worte :shock:

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 6. März 2013, 21:50

Ich habe grade festgestellt das wir zu viel miteinander vermischen...

Die Kiste die 61000 ist die mit 4,5 sekunden in der Launch Edition ist auf 400 Stück limitiert... Das heißt aber nicht das das ganze Modell limitiert ist...
Also wird es wohl doch auch mehr von der Kiste geben...

Aber bei der Informationsfülle von Fiat kann man eh vergessen das man was erfährt....
Aber es wird wohl noch eine andere Variante kommen!?!

17

Mittwoch, 6. März 2013, 22:34

Zitat

Original von BravoMaseratie
Ich habe grade festgestellt das wir zu viel miteinander vermischen...

Die Kiste die 61000 ist die mit 4,5 sekunden in der Launch Edition ist auf 400 Stück limitiert... Das heißt aber nicht das das ganze Modell limitiert ist...
Also wird es wohl doch auch mehr von der Kiste geben...

Aber bei der Informationsfülle von Fiat kann man eh vergessen das man was erfährt....
Aber es wird wohl noch eine andere Variante kommen!?!



Mmhhh? Das kann sein, aber so eindeutig geht es nicht aus dem Text hervor, man kann Vieles hinein interpretieren. Fakt scheint aber, dass für die Editions-Mühle satte 61 k aufgerufen werden, und man dafür lediglich einen engen Zweisitzer Kohlefaser-Racer mit einem kleinen aufgeblasenen Benziner bekommt.

Im Porsche Cayman kriegt man wenigsten noch einen Koffer unter, der C4 ist weit weg von Alltagstauglichkeit, er ist eine reine und zugleich sauteure Fahrmaschine.

Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob Alfa den C4 tatsächlich zur Massenwahre entwickelt, dem steht das extrem aufwendig herzustellende Kohlefaserchassis entgegen. Vielleicht bauen sie einen abgewandelten C4 auf herkömmlicher Stahlblech-Basis?

Dafür würde folgende Meldung sprechen:

http://www.auto-motor-und-sport.de/alfa-…4c-3749673.html

Danach soll der C 4 für "nur" 45 k angeboten werden. Ja wat denn nuh?...

_____________________

Wie auch immer:

Ich sehe es auch wie @P4H, neben dem 4C fehlen weitere Alfa Volumenmodelle, hoffe sie kommen noch... Und ich sehe es mittlerweile auch so, dass die Hersteller aufpassen müssen, dass Mobilität nicht zum Luxusgut verkommt - zumindest auf dem europäischen Markt.

Im asiatischen Raum werden die OEM's dagegen vorallem mit günstigen Massenmodellen aufwarten (schließlich warten über 1 Mrd Chinesen und nochmal 1 Mrd Inder auf ihren kleinen fahrbaren Traum) und gleichzeitig mit sehr teuren Luxuskarossen die Oberschicht ( man schätzt fast eine Millionen Millionäre in beiden Ländern - was für ein Monstermarkt!) befriedigen wollen.

Naja, es bleibt spannend

Roli22

Bravo-Meister

  • »Roli22« ist männlich

Beiträge: 1 238

Registrierungsdatum: 4. Februar 2008

Wohnort: Oed/Österreich

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 7. März 2013, 21:34

Ohne Worte: ALFA ROMEO 4C

vlg Roli
2006-08 / Punto, 6-Speed, Goldgelb, 1100ccm, 55PS
2008-14 / Bravo, Dynamic, Maranello Rot, 1400ccm, 120PS
20014-XX / Alfa 159, Sportiva, Grigio-Stromboli, 1910ccm, 150PS
2016-XX / Alfa 75, Super, Bianco-Argento, 1962ccm, 145PS
2020-XX / Peugeot 106, Klima, Ceylan Grün, 1124ccm, 55PS

Infos über meinen Bravo: ALFA ROMEO 159 Sportwagon


P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 7. März 2013, 21:56

ich finde den teaser ehrlich gesagt bescheuert :D
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


20

Donnerstag, 7. März 2013, 22:07

Zitat

Original von P4H
ich finde den teaser ehrlich gesagt bescheuert :D


Hey, das Mädel sieht gut aus :PDT_rom2:

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!