Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. November 2008, 21:50

ein blutbad


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

der oktober hat geradezu ein blutbad unter den europäischen automobilherstellern angerichtet. nähers auf acea.be unter statistik nachlesen.

erfreulich ist, dass der europäische technologieführer fiat so gut aufgestellt ist, dass er seinen marktanteil kontinuierlich ausbauen kann und von 7,7% auf 8,3% innerhalb eines (!) jahres steigen konnte (oktoberwerte).

obwohl natürlich die krise auch an einem riesen wie fiat nicht spurlos vorübergeht, so gibt es doch lichtblicke: fiat ist immer noch vor den vorjahreszahlen (+1,1%), lancia im oktober plus 6,9%. zahlen sind eu und efta laut acea.


gruss.

christpost

Moderator

  • »christpost« ist männlich

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. November 2008, 11:26

RE: ein blutbad

Schön für den Fiat-Konzern, trotzdem schlecht für die gesamtwirtschaftliche Situation.

Da hängt zuviel dran, wenn ich alleine meine Branche betrachte (Transport & Logistik) sind das grundsätzlich eher schlechte Nachrichten...

Gruss

Chris
"Absolute certainty is a privilege of uneducated minds and fanatics"
-C.J. Keyser

Infos über meinen Bravo: Hatte nen 1.4 T-Jet Sport (110kw); Blue&Me Nav; Crossover schwarz metallic; Sitze in Sail red, weils besser passt! ;)


giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. November 2008, 13:09

natürlich, christpost, da kommt schreckliches auf uns zu.







gruss.

christpost

Moderator

  • »christpost« ist männlich

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. November 2008, 20:31

und interessante Massnahmen für die Hersteller u.U.:

[URL=http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,591068,00.html]Click[/URL]
"Absolute certainty is a privilege of uneducated minds and fanatics"
-C.J. Keyser

Infos über meinen Bravo: Hatte nen 1.4 T-Jet Sport (110kw); Blue&Me Nav; Crossover schwarz metallic; Sitze in Sail red, weils besser passt! ;)


giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. November 2008, 21:41

traurig, traurig. eine so gute marke wie opel und steht so am abgrund. dabei ist opel zum hersteller der zuverlässigsten deutschen autos geworden. und jetzt so was.

woran es liegt weiss ich nicht, aber irgendwie fehlt bei der marke opel eine gewisse dynamik. corsa, astra, jetzt der insignia, wirklich tolle autos und trotzdem setzen sie sich am markt so schwer durch. das muss ein marketingproblem sein.

traurig, einfach nur traurig.


gruss.

dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. November 2008, 22:37

Jeder erntet das was er gesäht hat. Mal abgesehen von den Arbeitsplätzen hat Opel lange Zeit nur langweilige Autos gebaut, dazu einen eher rostigen Ruf, man erinnere sich an die ersten Astra & Co.

Zeitosigkeit ist auch das Problem! Ein Opel sieht nach 2-3 Jahren altbacken aus und steht auf dem Gebrauchtwagenmarkt wie Blei. VW, Fiat, etc. hatten zum Dieselboom ab der Jahrtausendwende spritzige Diesel. Opel nur durstige Benziner und die langweiligen DTI Motoren von Isuzu. Der rettende CDTI aus dem Fiat Regal kam zu spät, nämlich erst 2004. Das Geschäftskundensegment à la Oberklasse (Audi A6, Mercedes E) konnte auch nicht abgedeckt werden. Womit wollten die denn Geld verdienen? Mit einem Corsa 1,0 in Holzklasseaustattung?

Der einzigen deutsche Hersteller, dessen Modelle in den letzten 10 Jahren absolut zeitlos und schick sind, ist Mercedes. Die mittlerweile sechs Jahre alte E-Klasse ist immer noch ein schicker Neuwagen und wird gut gehandelt.

Problem aller Hersteller: Der einzige der innovative Sparkonzepte, angetrieben mit fossilen Brennstoffen, vorgelegt hat ist VW. Der Lupo 3L TDI und der Audi A2 waren eine Zukunftsvision, die nun gefragt ist. Was hatten die anderen? Nix! Und wir Deppen von Kunden haben sie gemieden.

Back 2 Topic: Um dem Aufschwung von Fiat etwas nachzuhelfen habe ich heute für die Firma einen Fiorino SX Multijet geordert. Tolle Ausstattung und für rund 12.000 € unschlagbar im Preis.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


christpost

Moderator

  • »christpost« ist männlich

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. November 2008, 22:37

Ich glaub der Insignia wird ein Erfolg.
Endlich mal ein frisches Desgin, was nicht sofort nach Opel aussieht.

Anyway, egal ob Opel, Mercedes, BMW, Ford, whatever...
Den einen triffts mehr den anderen weniger. Und am Ende die gesamte Wirtschaft. Hoffentlich ist was an den Prognosen dran, dass die Rezession nur ein Jahr dauern soll...

Gruss

Chris
"Absolute certainty is a privilege of uneducated minds and fanatics"
-C.J. Keyser

Infos über meinen Bravo: Hatte nen 1.4 T-Jet Sport (110kw); Blue&Me Nav; Crossover schwarz metallic; Sitze in Sail red, weils besser passt! ;)


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. November 2008, 23:44

Zitat

Original von christpost
Ich glaub der Insignia wird ein Erfolg.
Endlich mal ein frisches Desgin, was nicht sofort nach Opel aussieht.
...........
Gruss

Chris


Hi, davon bin ich nicht so überzeugt:
- schon unter normalen Umständen zu groß (d.h. größer als Vectra), jetzt bei Energiekrise?
- Karosserieform ähnlich Passat CC
- viele schöne techn. Spielereien. Nur wer soll das zahlen?
Firmenkunden leasen grundsätzlich andere Marken. Privatmenschen sparen.

Einen Ruf muß man sich hart erarbeiten. Aber kaputt ist er schnell. Dazu kommt der Mutterkonzern GM .... da hat man Angst wegen Garantie etc.

Ich gönne es ihnen ja, allein mir fehlt der Glaube an den Kassenerfolg.

mfg
Smokey

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi)


Unruhestifter

Bravo-Meister

  • »Unruhestifter« ist männlich

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 22. September 2008

Wohnort: Gelnhausen Hailer

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 19. November 2008, 05:10

meine persönliche meinung und ehrlich gesagt auch HOFFNUNG ist das sich ab dem 20 januar mit dem amtsantritt von barack obama sich etwas tut.
entweder gehts der wirtschaft dann langsam wieder besser ....oder naja....
weil so allmählich erreicht die krise auch unsere firma.
und deswegen hoffe ich in obama.
der insignia denke ich ist zur jetzigen zeit mit anfangspreis von rund 23 t euro einfach zu teuer für die privatkunden.
und ehrlich gesagt hätte ich auch angst jetzt sowas von gm zu hören und mir dann nen opel kaufen zu wollen.


mfg nico
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten :D
F I A T = Ferrari in Alltags Tarnung

Infos über meinen Bravo: T-Jet 150 Ps Sport Plus+18 " LM Felgen+Blue & Me Freisprech+Getönte Scheiben hinten+Hifi Interscope+2 Zonen Klimaautomatik+Parksensoren hinten+Mittelarmlehne vorne&hinten+12 V Steckdose im Kofferraum.4 Elek. Fensterheb.Sitze Sail Blau. Farbe: Techno


christpost

Moderator

  • »christpost« ist männlich

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. November 2008, 08:36

Zitat

Original von smokey55

Hi, davon bin ich nicht so überzeugt:
- schon unter normalen Umständen zu groß (d.h. größer als Vectra), jetzt bei Energiekrise?
- Karosserieform ähnlich Passat CC
- viele schöne techn. Spielereien. Nur wer soll das zahlen?
Firmenkunden leasen grundsätzlich andere Marken. Privatmenschen sparen.

Einen Ruf muß man sich hart erarbeiten. Aber kaputt ist er schnell. Dazu kommt der Mutterkonzern GM .... da hat man Angst wegen Garantie etc.

Ich gönne es ihnen ja, allein mir fehlt der Glaube an den Kassenerfolg.

mfg
Smokey


Hi,
ich denke jedoch, dass das Auto sowohl durchaus interessant sowohl für Privat, als auch für Geschäftskunden interessant wird, da günstiger als ein Passat/A4/C-Klasse/3er...
Ausserdem denke ich, dass sich der Ruf von Opel über die letzten 5-10 Jahre doch wieder deutlich gebessert hat. Da ist scon Potential. Nun auch, nachdem sich der Staat für Opel einsetzt, werden die auch nicht so schnell Pleite gehen, allein schon der Standortsicherung Deutschland wegen.

Zitat

Original von Unruhestifter
meine persönliche meinung und ehrlich gesagt auch HOFFNUNG ist das sich ab dem 20 januar mit dem amtsantritt von barack obama sich etwas tut.
entweder gehts der wirtschaft dann langsam wieder besser ....oder naja....
weil so allmählich erreicht die krise auch unsere firma.
und deswegen hoffe ich in obama.


Obama wird sicherlich vieles tun, um die Wirtschaft (insbesondere die Amerikanische) in Schwung zu bringen. Sicherlich ist er ein Hoffnungsträger!

Aber dass die Banken sofort wieder Geld haben, die Automobilhersteller wieder volle Auftragsbücher etc, nur weil Obama Präsident ist, ist eine etwas blauäugige Sichtweise. Auch Obama kann die Gesetze der freien Marktwirtschaft nicht einfach ändern. Wenn die Menschen kein Vertrauen mehr in die Banken haben, bleibt das Gesparte lieber im Strumpf, anstatt es zur Bank zu bringen.
Das braucht alles seine Zeit und auch Obama kann nichts von heute auf morgen ändern, zumal er sich mit Sicherheit ertsmal aufs eigene Land konzentrieren wird und muss. Davon hat der Rest der Welt nur mittelbar Vorteile davon. Deshlab brauchen wir auch gute Politiker in Europa, die mit einer vernünftigen Wirtschaftspolitik den Unternehmen "unter die Arme greifen". Ich denke Deutschland hat da schon ganz gute Massnahmen getroffen...

Meine persönliche Meinung ist, dass wir tatsächlich eine Phase der Rezession haben werden, aber nicht über viele Jahre. Gibt noch viele Unternehmen (auch ausserhalb der Finanzbranche) denen es gut geht... Und momentan sehe ich auch einen grossen Vorteil dieser Krise, insbesondere für uns Autofahrer: Autos werden verramscht und die Preise für Kraftstoff sind auf dem Niveau von 2005-2006!

Just my 2 Cents

Chris
"Absolute certainty is a privilege of uneducated minds and fanatics"
-C.J. Keyser

Infos über meinen Bravo: Hatte nen 1.4 T-Jet Sport (110kw); Blue&Me Nav; Crossover schwarz metallic; Sitze in Sail red, weils besser passt! ;)



dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. November 2008, 13:55

Warum hoffen alle auf die Politik? Wenn ich in meinem Job Mist baue und unrentabel arbeite stehen auch 10 Leute auf der Strasse. Und wer hilft mir? Bestimmt gibt es bald den Hilfeantrag als PDF zum Download auf www.bundesregierung.de ? :-D

Der Staat will Millarden in Banken pumpen und nun auch noch in Opel? Ergo keine Steuerentlastungen in den nächsten Jahren für uns. Danke Politik!

Es gibt genügend finanzkräftige Investoren. Schon mal überlegt warum Opel in den letzten Jahren nie ein Übernahmeangebot bekommen hat?
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dokkyde« (19. November 2008, 14:00)

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


christpost

Moderator

  • »christpost« ist männlich

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 19. November 2008, 16:15

Zitat

Original von dokkyde
Warum hoffen alle auf die Politik?


Noch ist Deutschland ne soziale Marktwirtschaft und keine freie Marktwirtschaft!

Und bevor man Millionen an Arbeitslosenhilfe zahlt, ist es vielleicht sinnvoller eine Bürgschaft zu gewähren (jetzt im Falle Opel).

Zitat

Original von dokkyde
Der Staat will Millarden in Banken pumpen und nun auch noch in Opel? Ergo keine Steuerentlastungen in den nächsten Jahren für uns. Danke Politik!


Sicher?

Zitat

Original von dokkyde
Es gibt genügend finanzkräftige Investoren. Schon mal überlegt warum Opel in den letzten Jahren nie ein Übernahmeangebot bekommen hat?


Ergänzung: Öffentliches Übernahmeangebot!

Bei M&A gibt es gewisse Fristen die eingehalten werden müssen, bevor man überhaupt mit irgendwelchen Äusserungen an die Öffentlichkeit geht (Ich sag nur Börse und Kurse). Und vielleicht wollte GM einfach nicht verkaufen, weils die einzige Cash Cow im Konzern war, falls es Bestrebungen von anderen Unternehmen gab...

Gruss

Chris
"Absolute certainty is a privilege of uneducated minds and fanatics"
-C.J. Keyser

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »christpost« (19. November 2008, 16:16)

Infos über meinen Bravo: Hatte nen 1.4 T-Jet Sport (110kw); Blue&Me Nav; Crossover schwarz metallic; Sitze in Sail red, weils besser passt! ;)


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 19. November 2008, 18:35

Zitat

Original von christpost

Ergänzung: Öffentliches Übernahmeangebot!

Bei M&A gibt es gewisse Fristen die eingehalten werden müssen, bevor man überhaupt mit irgendwelchen Äusserungen an die Öffentlichkeit geht (Ich sag nur Börse und Kurse). Und vielleicht wollte GM einfach nicht verkaufen, weils die einzige Cash Cow im Konzern war, falls es Bestrebungen von anderen Unternehmen gab...

Gruss

Chris



Richtig. Wobei das auch für den normalen Angestellten eher uninteressant sein dürfte. Einzig und allein der Aktionär profitiert davon. Der kleine Mann ist in diesem Spiel doch egal und wird nur als "Druckmittel" für die Regierung eingesetzt.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


christpost

Moderator

  • »christpost« ist männlich

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. November 2008, 19:07

Zitat

Original von dokkyde
Richtig. Wobei das auch für den normalen Angestellten eher uninteressant sein dürfte. Einzig und allein der Aktionär profitiert davon. Der kleine Mann ist in diesem Spiel doch egal und wird nur als "Druckmittel" für die Regierung eingesetzt.


Leider... Womit wir wieder am Anfang der Misere wären...

Gruss

Chris
"Absolute certainty is a privilege of uneducated minds and fanatics"
-C.J. Keyser

Infos über meinen Bravo: Hatte nen 1.4 T-Jet Sport (110kw); Blue&Me Nav; Crossover schwarz metallic; Sitze in Sail red, weils besser passt! ;)


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 20. November 2008, 09:27

Die Diskussion führt eh ins Leere. Und nun, wenns zu spät ist werden schuldige gesucht. Die einzige Chance ist GM abzuspalten und Opel langsam zu sanieren.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Riko

Mitglied

  • »Riko« ist männlich

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Wohnort: Gütersloh

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 12:06

Zitat:
erfreulich ist, dass der europäische Technologieführer fiat so gut aufgestellt ist

Seit wann ist Fiat Technologieführer ?
Da kann ich nur lachen,wenn ich daran denke Tankverschluß mit Zündschlüssel öffnen,Motorhaube wieder Rückschritt im Gegensatz zum Stilo mit Haltestab,fehlende Ablagen,quieschende Bremsen usw.,viele Sachen per Aufpreis,Active Ausstattung gibt es
nicht mehr,fehlend Lendenwirbelstütze usw.
Der Wagen ist besser als der Stilo,aber Technologieführer ist etwas Anderes.
Gruß Riko

Infos über meinen Bravo: 1,4 16V 90PS Dynamik


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 12:42

Zitat

Original von Riko
Zitat:
erfreulich ist, dass der europäische Technologieführer fiat so gut aufgestellt ist

Seit wann ist Fiat Technologieführer ?
Da kann ich nur lachen,wenn ich daran denke Tankverschluß mit Zündschlüssel öffnen,Motorhaube wieder Rückschritt im Gegensatz zum Stilo mit Haltestab,fehlende Ablagen,quieschende Bremsen usw.,viele Sachen per Aufpreis,Active Ausstattung gibt es
nicht mehr,fehlend Lendenwirbelstütze usw.
Der Wagen ist besser als der Stilo,aber Technologieführer ist etwas Anderes.
Gruß Riko


Ey Riko,
[motz] Du kaufst Dir die "Billigausstattung" mit 90PS und wunderst Dich, was er alles nicht hat?[/motz]

Gut, mag sein, daß man alles mögliche einbauen kann, was die Technologoe so hergibt. Das Ergebnis wäre ein Audi A3 der deutlich mehr kostet!
Und was die Motoren angeht, kann FIAT mithalten. Auch da gilt, mehr Aufwand = mehr Kohle. Mehr gibts da aus meiner Sicht nicht zu sagen.

mfg
Smokey

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smokey55« (25. Dezember 2008, 12:43)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi)


giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 25. Dezember 2008, 16:28

ich habe mich bei meinem wort "technologieführer" auf die technik bezogen, nicht auf die ausstattung. es mag ja sein, dass einfachere gemüter eine über stossdämpfer öffnende motorhaube als technologiefortschritt betrachten. ich mach das nicht, ich halte das für sinnlos, denn wie oft mache ich schon die motorhaube auf während eines jahres?

nein, ich habe mich darauf bezogen, was der hersteller macht. und dabei handelt es sich vor allem um den motor. wohl unbestritten ist, dass fiat die latte vorgibt, an der sich andere hersteller messen lassen müssen.

und wenn ich mir ansehe, dass der multijet2, also die dritte generation des commonrails vor der tür steht, dann kann ich nur sagen, dass fiat die gangart verschärft, der rückstand der anderen hersteller wird sogar noch grösser.


gruss.

n_dukakis

Bravo-Fan

  • »n_dukakis« ist männlich

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 6. Juni 2007

Wohnort: ---

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 6. Januar 2009, 15:18

Lieber freund ich hab leider auch nur so ein billig 90ps bravo.
Ich hab jede menge probleme und hab das auto seit frühling 2007 also einer der ersten glaube ich,hab alles durchgemacht von rückruf bis 2getriebe schaden usw.

Dadurch hab ich viel im internet gesucht warum das sein kann und wie die produktion von fiat (Bravo) ist.

Nach langer suche die zurück geht von der entwicklung des bravo bin ich entäuscht


1.Der bravo wurde zum größten teil am pc durch simulationen in 6monaten entwicklt.Das hat bis jetzt kein hersteller gemacht weil es einfach zu blöd ist.Das ergebniss ist nur rückrufe und probleme die unter anderen von usern in diesem forum unter kinderkrankheiten bezeichnet werden,aber sehr schlecht für fiat ist.


2.Zum thema motoren.Die motoren kommen von japan Asien sowas das ist eine firma die nur motoren baut,ich weiss nicht ob die fiat gehört oder komplet selbständig ist auf jeden fall die firma gibt es erst seit ca 4 jahren.Sie machen glaub ich auch die getriebe wenn nicht glaub ich kommen sie aus polen.4 jahre das ist erfahrung viel oder auch nicht.

3.Die meisten komponenten in thema technick sind auf einem stand wie audi 1998 ca usw.



Und zum schluss.Fiat bravo ist ein schönes auto aber das innenleben ist alt in punkto automobiltechnik.Vor kurzen hab ich ein bericht gelessen das der fiat konzern am wenigsten geld für forschung ausgeben will und lieber die technik patente nachkaufen will.


Also biete wenn ihr technologie wollts dann bmw,audi,benz,
Wenn ihr ein auto wollts so wie ich das schön ist dann fiat grup

Infos über meinen Bravo: Schwarz 1,4 90ps


BlackHeart

Bravo-Schrauber

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 3. April 2007

Wohnort: CH + I

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 6. Januar 2009, 15:36

Was hat das mit dem Thread hier zu tun?

lieber n_dukakis. Was du erzählst ist haarsträubend. (Auch wenn ich nicht alles lesen kann)
Ich habe und hatte mit meinen Bravo noch nie Probleme, wirklich gar nichts! Da verhielten sich meine Vorgängerautos, BMW 3er und Opel Omega B, ganz anders....!
Ausserdem sehe ich, im gegensatz zu anderen Autoforen, erheblich weniger Threads wo Mängel etc. beschrieben werden. Aber auch das ist meine Subjektive Wahrnehmung.

Also pauschalisier bitte nicht immer und schon gar nicht, wenn du keine Fakten lieferst. (Danke)

Und das "die meisten Komponenten punkto technik auf einem stand wie audi 1998 sind" ist sowas surreal. (Um es mal diplomatisch auszudrücken)

Ich verstehe aber, dass dein Dynamic mit 90PS einem 30000Euro Audi das Wasser nicht reichen kann. (Logisch, oder?)
Ich habe in meinen Bravo eine Ausstattung und Technik drin welche bei Audi das Auto gleich doppelt so teuer machen würde. Mal davon abgesehen, dass einige grundlegende Fiat-Sachen einfach besser sind. (z.Bsp. die Klimaautom., T-Jet Motoren, Blue&Me etc. aber das hast Du ja alles nicht!)
Auch ein Stichwort hier: Preis/ Leistungsverhältnis. Ich weis wovon ich rede. Ich bin 1 Jahr lang Autos probe gefahren und habe verhandelt, verglichen etc.

Mal ganz Provokativ: Ich habe Dein Problem erkannt und habe eine Lösung für Dich: Verkauf Deinen Bravo und kauf Dir sofort nen Audi, am besten gleich noch heute. Nur so wirst Du wahrscheinlich zufrieden sein.


So, dass musste jetzt mal raus. Habe versucht einen ruhigen Umgangston zu behalten ;-)
Dodge Ram 5.7L Hemi V8, 450 PS
Fiat Bravo Sport

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »BlackHeart« (6. Januar 2009, 15:50)

Infos über meinen Bravo: T-Jet Sport 150PS, Blue&me Nav, Crossover Schwarz, Abgedunkelte Scheiben, 18 Zoll-Felgen, Bi-Zonen Klimaautomatik, Mittelarmlehne (+hinten) mit Kühlfach, Tempomat, Park Distance Control hinten, Aktive Kopfstützen, HIFI Anlage Interscope etc.


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!