Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

poldiausw

Bravo-Professor

  • »poldiausw« ist männlich

Beiträge: 2 409

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: Warburg

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. Juni 2008, 08:56

Fiat bald mit Start-Stop-Automatik


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Zu lesen hier bei AMS:

http://www.auto-motor-und-sport.de/news/…13414_13987.hbs

Ist schon mal jemand nen BMW mit Start-Stop-Automatik gefahren?

Ich leider noch nicht, würd gern mal wissen ob das tatsächlich so gut funktioniert wie man immer liest. Ungewöhnlich ist das bestimmt wenn man an der Ampel steht.
Gruß
Oliver

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig :-D

Infos über meinen Bravo: hat 4 Jahre treu Dienst geleistet und wurde Januar 2012 durch einen Opel Astra ersetzt


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 737

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Juni 2008, 10:01

Hi,
zwar habe ich noch nie so eine Automatik gefahren, habe es aber früher mal "per Hand" gemacht. Na ja, für längere Standzeiten am Bahnübergang okay, oder wenn an der Ampel eine Zeit angegeben ist, wie lange es rot sein wird.

Aber eigentlich ist das Ganze Blödsinn und man schießt mit Kanonen auf Spatzen:
Ein Motor braucht ca 1L/h im Leerlauf. Wenn man im Stadverkehr jedesmal den Motor ausmacht reduziert sich das auf ca 0,7L/h. Klasse Ersparniss wenn man bedenkt, wieviel Sprit man im Stadtverkehr überhaupt braucht! (Quelle: Innenministerium BW)

Was sich negativ auswirken wird und was kein Autohersteller rausläßt:
a) der Starter wird wesentlich öfter beansprucht
b) der Starter braucht Strom, den die Lichtmaschine wieder liefern muß, das kostet Sprit
(es sei denn man hat eine Bremsenergierückgewinnung drin)

Also ich halte davon nix. Man spart wesentlich mehr durch einen vernünftigen Fahrstil ... am besten ohne rote Ampeln vor sich zu haben. Das Anfahren kostet am meißten!

BTW: Hessen -> Urlaubszeit -> Spritsparzeit -> 6,7L/100 auf der Stammstrecke, das sind 2L weniger als mein ALFA!

mfg
Smokey

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi)


Ben Jamin

unregistriert

3

Mittwoch, 25. Juni 2008, 10:07

RE: Fiat bald mit Start-Stop-Automatik

Ja, funktionieren tut das ganz gut, ist am Anfang aber echt ungewohnt und teilweise auch nervig, aber sobald man weiß wie's funktioniert kannste das auch unterbinden (also unterbinden dass er ausgeht, einfach Fuß auf der Kupplung lassen wenn du weißt dass du nur kurz stehst) bzw. wenn du's überhaupt nicht willst kannste das auch ganz deaktivieren - da hat's im BMW ein Knöpfchen dafür. Die Kisten gehen ansonsten sofort aus wenn das Fahrzeug steht UND der Gang draußen ist UND die Kupplung nicht getreten ist UND draußen mindestens 3 Grad Plus sind.
Anspringen tut er auch sofort sobald die Kupplung wieder getreten wird, auch beim vordersten Ampelstartplatz gibts keinen Zeitverlust wenn man nicht pennt.

Was ich mich frage ist, ob das wirklich soviel bringt da man ja lernt dass beim Anlassen mehr Kraftstoff verbraucht wird und das Fahrzeug mindestens 20s (oder so) stehen soll damit sich das Ausschalten lohnt und auch wenn die Energie zum Anlassen aus vorher gefüllten Speichern kommt (also quasi "regenerativ" ist), frag ich mich ob's den einzelnen Bauteilen gut tut (Anlasser!!!) und den Mehraufwand an Technik lohnt.

giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. Juni 2008, 20:59

wie geht das im sommer mit der klima, wenn der motor steht?

wie im winter mit der heizung?


fragen über fragen.



gruss.

Ben Jamin

unregistriert

5

Donnerstag, 26. Juni 2008, 10:00

Was die Klima macht weiß ich net, war im März mit'nem neuen 3er unterwegs, da hab ich die net gebraucht ;-)
Und wie gesagt, bei weniger als +3° Außentemperatur wird diese Automatik bei BMW nicht eingesetzt. Hab mich in den Bergen bei knapp 0 Grad gewundert warum der net ausgeht, Blick ins Handbuch hat mich dann über diese Einschränkung aufgeklärt.
By the way - der 3er BMW ist ein schickes Auto mit echt gutem Fahrwerk und super Motor und klasse Verarbeitung, aber vom Design her dem Bravo absolut nicht ebenbürtig! Weder innendrin (wirkt lieblos und steril, fast langweilig, so wie der Golf V) noch außen (klar, schick isser, aber nich aufregend) und wenn ich sehe was der kleine 3er "nackich" kostet und dazu die Aufpreisliste, dann wird mir schlecht!!! Vom 1er ganz zu schweigen, hab mir den mal spaßenshalber ähnlich wie meinen Bravo ausgestattet... :shock: !!!!! Für das Geld bekomm ich ja fast'n Alfa Spider und da würde mir die Entscheidung nich schwerfallen :lol:

dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

6

Freitag, 27. Juni 2008, 11:22

Wir haben einen Mini Cooper Clubman S als Firmenwagen. Die Start/Stop Automatik kann per Tasten abgeschaltet werden. Im eingeschalteten Zustand geht der Motor beim Stand aus, wenn man den Gang rausnimmt und das Kupplungspedal los lässt. das Innenraumgebläse läuft zwar weiter, aber Heizung und Klima gehen nicht mehr, da ja die Wasserpumpe steht bzw. der Klimakompressor nicht angetrieben wird.

Ich halte diese Lösung der Energieeinsparung bei Turbomotoren eh für unsinnig. Der Turbomotor sollte nach einer Fahrt ca. 30 sekunden im Leerlauf weiterbetrieben werden.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!