Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Freakazoid

unregistriert

121

Donnerstag, 10. November 2011, 09:43


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Zum SMART...ja da ist das extrem.

Aber wenn ich vielleicht ein Kind habe und zwischen einen VAN und einen Kompi vergleiche muss...dann find ich 10-40 cm Längenunterschied nicht wichtig.

Weil Parkplätze in der Stadt bekommst mit jedem schwerer als mit nem SMART! ;)
Ich hoffe du verstehst mich. :p

EDIT: Ich habe aber den großen Vorteil das ich das Baby/Kind viel besser in dem Van handeln kann. Kindersitz einbauen / Kind reinsetzen, Gepäck nicht so tief usw.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Freakazoid« (10. November 2011, 09:46)


visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

122

Donnerstag, 10. November 2011, 10:37

Außerdem sind 50 cm ein halber Meter
Gruß
Frank

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


Freakazoid

unregistriert

123

Donnerstag, 10. November 2011, 11:03

Ja, die machen aber zwischen 4,5 und 5 Meter keinen extremen Unterschied.
Ist halt meine Meinung...zumindest spürt die beim normalen Fahren nicht.

Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

124

Donnerstag, 10. November 2011, 11:30

Wie der Zufall es will, bin ich heute morgen auf dem Weg zur Arbeit mit BravoRosso auf der A27 direkt hinter der schwarzen M-Klasse eines Kollegen hergeschlichen und hab' dabei an die gestrige Unterhaltung hier gedacht. Zusammen mit der neblig trüben November-Morgenstimmung hat sich ein leicht mystisches Gefühl bei mir eingestellt. M wie Mafia-Dienstwagen? In BravoRossos Blue&Me Schnittstelle zudem noch der Stick mit Bossmusik. Mein Interscope ballerte (max. Volumen 34, manchmal brauch ich das -auch wenn's die Kühe am Wegesrand beim Pupen stört!) das hier aus den 8 Lautsprechern raus: M wie Murder?

Es ist wie es ist, der Freemont ist genau wie die M-Klasse einfach ein Dickschiff...! Da muß man schon zu stehen und sich das Auto nicht kleinreden wollen...

Ciao und *zwinker*, Andy! :-)
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Collias« (10. November 2011, 11:54)

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


Freakazoid

unregistriert

125

Donnerstag, 10. November 2011, 12:12

Schöner Text :)
Sicher hast du recht...der Freemont is nen "Dickschiff",
aber für das was er bietet, dann doch nicht so Unnütz wie eine M-Klasse, die nur auffe Straße bewegt wird.

Nat. würde ich mir den Freemont ohne Familie nicht gönnen. Macht mir ja kein Sinn!
Aber mit Kinder is das Teil schon wirklich, zumindest für mich, perfekt!

Schöner Nebeneffekt: Wenn wir zum Fußball fahren mit der Mannschaft brauchst nur noch 2 Autos ;)

Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

126

Donnerstag, 10. November 2011, 13:43

:023:
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


127

Donnerstag, 10. November 2011, 14:56

Ich muss gestehen, das Gestühl im Freemont ist altersgerecht geformt und sau bequem. Im Gegensatz dazu sitze ich Bravo wie auf der Holzbank (Sportsitze).
Auch die Mittelarmlehne ist sehr komod, viel bequemer als in unseren Bella's.

Der Freemont schafft das Kunststück, dass er auf Bildern eher wie ein normaler Kombi wirkt und in der Realität aber einen Bravo wie einen Panda deplazieren lässt, zumindest was die Größe angeht.

Ist schon ein ganz schönes Dickschiff. Gefallen hat mir auch das Lenkrad, haptisch echte Oberklasse. Aber letztlich wird die Bude für`ne Tüte Chilibohnen im fernen Mexico zusammengeschraubt.

....aber die Sitze! Is'e Traum.

fruchtmix

Bravo-Profi

  • »fruchtmix« ist männlich

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2009

Wohnort: Leonberg

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

128

Donnerstag, 10. November 2011, 15:38

Ich glaube es sind einfach verschiedene Geschmäcker.
Für uns ist ein Bravo oder zumindest diese Form das ideale Fahrzeug.

Für jemanden der aber die Grösse und den (un)Sinn eines SUV oder Vans mag,ist der Freemont für seinen,vergleichsweise günstigen Preis,sicherlich ein tolles Auto.

Und der Freemont als solches ist garkein schlechter Wagen.Sollte man fairerweise schon anmerken.Die Amikisten sind an sich schon ziemlich robust.Und das wovon die Amis nicht wirklich ein Plan haben,den Innenraum,den hat Fiat schon ordentlich hinbekommen.

Gruss,Ivan

Infos über meinen Bravo: Mr.Blue-19" Schmidt 225VA/245HA,Enco Duplex Sonderanfertigung in Cadamuro Heck eingelassen,Lowtec GewindeH9.3R,Croma (ohne h!-danke MaseratiBlau^^) Scheinwerfer,Vollausstattung.Reisst Wellen in den Asphalt > 150ps MJ


werner

Bravo-Schrauber

  • »werner« ist männlich

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 5. Januar 2011

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

129

Donnerstag, 10. November 2011, 19:14

Zitat

Original von turino
Aber letztlich wird die Bude für`ne Tüte Chilibohnen im fernen Mexico zusammengeschraubt.



Stimmt, genau so wie der VW Golf Variant. Und wen stört's bei dem... ?? 8-)
gruß werner

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet Dynamic (2010), FIAT Panda Classic, FIAT Punto Dynamic


130

Donnerstag, 10. November 2011, 20:47

Hi @werner,

wußte ich gar nicht. Das VW grundsätzlich auch im Land der Aztheken unterwegs ist, klar, das war bekannt. Aber das der Golf Variant aus Mittelamerika stammt, war mir noch nicht bewußt.

Gute Frage: Wen stört's? In Zeiten von "Geiz ist geil", augenscheinlich wohl niemanden. Doch wenn keine Auto's von VW mehr in Deutschland zusammengeschraubt werden, weil der Konzern alles in ferne Welten verlagert, in Welten ohne Gewerkschaften, ohne feste Arbeitszeiten und Urlaubsregelungen und hier letztlich dann keine Jobs mehr verfügbar sind? Weiß nicht... Sicher eine recht platte Diskussion, ich weite den Kreis der Kfz-Herstellung mal weiter auf Europa aus, Deutschland wäre in diesem Zusammenhang viel zu eng gefasst.

Es gibt ja Aussagen der OEM's, das künftig die sog. Volumenmodelle nur noch in Indien, China und sonst wo zusammengefügt werden, aus Kostengründen und letztlich nur noch Premiummodelle in Europa produziert werden?

Aber diese Diskussion führt wohl zu nichts. Auch die Menschen in Mexiko wollen arbeiten, also kauft Freemont's, denn letztlich ist es wohl wirklich egal, wo die Autos herkommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (10. November 2011, 20:51)



h.ausdemharz

Bravo-Meister

  • »h.ausdemharz« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 28. April 2010

Wohnort: Nordharz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

131

Donnerstag, 10. November 2011, 20:49

Zitat

Original von werner
Stimmt, genau so wie der VW Golf Variant. Und wen stört's bei dem... ?? 8-)


... und ich glaube auch der Jetta....

Zu deiner Frage, wen das stört: Mich.

Grüße aus dem Harz von Harry.
Meravigliosa creatura sei sola al mondo
meravigliosa paura di averti accanto
occhi di sole mi bruciano in mezzo al cuore
amo la vita meravigliosa!
- G. Nannini, Fiat-Bravo Ad.

Infos über meinen Bravo: ab 30.3.13 Mitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec; Cool-Silber seit 1.10.2013 Mitsubishi ASX 1,8 DID 4WD Invite Clear Tec; Tansanit-Blau


werner

Bravo-Schrauber

  • »werner« ist männlich

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 5. Januar 2011

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

132

Freitag, 11. November 2011, 05:13

Mir ging es eher darum:

Kauft man ein Auto einer nichttdeutschen MArke. steht man gern mal als jemand dar, der die deutsche Wirtschaft und Arbeitsplätze in Deutschland wissentlich gefährdet.

Umso besser, wenn man dann doch lieber ein echtes deutsches Premiummodell kauft, was wegen der Arbeitsplätze in Deutschland dann auch ein bisschen teurer sein darf. Wie z.B. der Audi TT. Der übrigens in Ungarn gebaut wird...
gruß werner

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet Dynamic (2010), FIAT Panda Classic, FIAT Punto Dynamic


becks

Bravo-Fahrer

  • »becks« ist männlich

Beiträge: 146

Registrierungsdatum: 9. Februar 2011

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

133

Freitag, 11. November 2011, 13:41

So hi,

nun zum Freemont gibts zu sagen das ich diesen nächste Woche Probe fahren werde. Freu mich schon. Hab ihn mir am Montag mal genauer angeschaut. Fiat hat schon leichte Änderungen was Materialqualität angeht verbessert. Ob der Wagen nun in Mexiko oder Polen oder oder oder gebaut wird ist doch nun allemal egal. Die Menschen dort haben Arbeit! Auch hier in Deutschland wird die so hoch gelobte VW, BMW, Mercedes Autoproduktion früher oder später komplett ins Ausland verlagert. Und zwar in die Schwellenländer. Da kann nur die Politik Weltweit einen Riegel vorschieben indem sie Weltweit einen Mindestlohn einführt. Der auf jeden Fall so hoch ist das ein Arbeiter seine Familie davon ernähren kann. Oder warum hat VW wohl so einen enormen Gewinnzuwachs in Milliardenhöhe? Die meisten VW´s/Audi werden doch auch in Mexiko und weitere Billiglohnländer produziert. Und hier für gleiches Geld verkauft als würden diese in Deutschland gefertigt. Und ausserdem ist in einem Fiat auch einiges an deutschem Knowhow.

Ich jedenfalls finde den Freemont auch gelungen und trotz seiner Wucht noch sportlich. Nächste Woche erfahre ich ja nun wie er sich fahren lässt.



Gruß
becks
Fiat Bravo T-Jet 120 PS, Crossover Schwarz, Super Bella

h.ausdemharz

Bravo-Meister

  • »h.ausdemharz« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 28. April 2010

Wohnort: Nordharz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

134

Freitag, 11. November 2011, 14:46

Ähhh, bitte nicht falsch verstehen. Ich fahre einen Fiat, besaß 'nen Peugeot, einen Seat und zwei Opel. Es wäre also seltsam mir übertriebenen, automobilen Patriotismus anzudichten.

Zwischen ausgewiesenen, halb- bis gar nicht demokratischen Billiglohnländern und einem EU-Industriestaat mache ich da aber (aufgrund der Arbeitnehmerrechte, des Lohnniveaus, der Sozialleistungen, der Arbeitsicherheit, der Umweltauflagen etc.) dann doch noch gewisse unterschiede und weiß halt gerne woher die Dinge kommen, für die ich mein Geld ausgebe. Ich bekomme nicht übermäßig viel Lohn, der Kaffee darf aber gerne "Fairtrade" und Bio sein, die etwas ältere Sony "Made in Japan" und die Wurst vom örtlichen Schlachthof. Gutmensch bin ich nicht, nur sollte man mal über sGeldausgaben nachdenken. Bella kommt ja auch zur Dorfwerke und nicht zu ATU...

Natürlich freue ich mich auch, wenn ein Mexikaner eine Arbeit hat. Aber muss er unbedingt in Konkurrenz zu alteingesessenen europäischen Arbeitsplätzen stehen? Natürlich dürfen Dinge aus aller Welt sein, aber die Umstände der Produktion sollten beachtet werden. Ich meine: Die Menschen kaufen billige Brötchen vom "Backwerk" aus polnischem Teig, Selbstbedienung, an der Kasse eine Aufstockerin für € 400,00, aber die Dorfbäcker sterben reihenweise aus. Das ist doch Wahnsinn...

Das Problem ist ja, dass wg. übertriebener "Geiz-ist-geil"-Mentalität das Geld aus Europa noch dahin gepumpt wird, wo Menschen übertrieben ausgebeutet werden. Brecht würde sagen: Das Schwein bezahlt noch dafür, dass es zur Schlachtbank darf. Siehe Nokia: In Bochum Subventionen eingestrichen, Gewinne gemacht, Gewinne zu wenig, nach Rumänien gezogen, Bochum dichtgemacht, Subventionen eingestrichen, Gewinne gemacht, Gewinne zu wenig, Rumänien zu teuer, Rumänien dichtgemacht, nach China gezogen... Mir tun die Bochumer, wie die Rumänen gleichermaßen leid. Wo soll das den noch alles enden?

Wahrscheinlich in Indien, mit 'nem Tata Nano. Der kostet nix und fackelt halt gerne mal ab, auch wenn er der Traum jedes Inders ist und dort Arbeitsplätze garantiert. Irgendwann ist dann Indien als Schwellenland zu teuer, weil die Leute Ansprüche stellen und die Firma geht nach Bangladesch... Sowas muss ich nicht unterstützen.

Grüße aus dem Harz von Harry.
Meravigliosa creatura sei sola al mondo
meravigliosa paura di averti accanto
occhi di sole mi bruciano in mezzo al cuore
amo la vita meravigliosa!
- G. Nannini, Fiat-Bravo Ad.

Infos über meinen Bravo: ab 30.3.13 Mitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec; Cool-Silber seit 1.10.2013 Mitsubishi ASX 1,8 DID 4WD Invite Clear Tec; Tansanit-Blau


135

Freitag, 11. November 2011, 15:54

Hi Harry,

genau das wollte ich mit meinem Post auch ausdrücken. Ich stimme Dir voll zu.
Mein letzter Absatz war dann auch leicht provokant formuliert.

Wenn die ersten Autobauer in Europa auf die Straßen gehen und um ihren Arbeitsplatz kämpfen, hat es dann auch der Letzte verstanden, um was es geht.

Doch ich befürchte, wir werden den Trend nicht aufhalten. Das war schon immer so. Die Frage welche sich stellt, ist die, wenn in Europa keine Massenware an Autos mehr gebaut werden, welchen Jobs werden dann die Leute nachgehen?

Mir hatte mal einer gesagt: wenn wir als Industrieland nichts mehr selbst produzieren und nur noch Dienstleistungen anbieten, schneiden wir uns dann alle gegenseitig die Haare? Überspitzt, freilich, aber eine interessante Frage. Selbst Kartoffeln und Co beziehen wir teilweise schon aus Afrika, einem Kontinent, welcher nicht gerade für ausreichende Ernährung seiner Bewohner bekannt ist. Auch Felder voller "Weihnachtssterne" werden angebaut und per Luftfracht in's winterliche Europa verbracht, um hier billig die Adventszeit zu überschwemmen. Statt die Leute dort sich Hirse und Mais anbauen, um ihr Volk satt zu kriegen. Und die Europäer fahren dann stückweise Hilfsprogramme um die schlimmste Not zu lindern. Irgendwie passt doch da was nicht? Für mich ist irgendwas aus dem Ruder gelaufen...

Als damals die Kohleförderung Stück für Stück im Ruhrgebiet zurückgefahren wurde, weil in Schwellenländern unter unmenschlichen Bedingungen, die Kohle billiger zu Tage gefördert wurde, hat hier auch kein Hahn nach gekräht? Leider. Der berühmte Kohlepfenning half dann die schlimmsten Auswirkungen zu mildern, aber das ist ein anderes Thema, da lief auch nicht alles so wie man es eigentlich gedacht hätte.

Was will ich damit sagen, wir werden gewisse Entwicklungen nicht aufhalten können, weil der Mensch zuerst immer noch auf's Geld schaut.

Was betriebswirtschaftlich sinnvoll erscheint, muss noch lange nicht volkswirtschaftlich erstrebenswert sein, aber das ist eine andere Frage.

Was hat das alles mit dem Freemont zu tun? Manche werden sagen: Nichts! Manche werden sagen: Wen interessierts?

Aber es wird auch welche geben, die über diese Dinge nachdenken...

In diesem Sinne

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

136

Freitag, 11. November 2011, 16:47

Zitat

Original von becks

Ich jedenfalls finde den Freemont auch gelungen und trotz seiner Wucht noch sportlich...


SPORTLICH??? ähm ja da finde ich jeden Q7 sportlicher und ih glaube der Wagen hat auch nichts mit sportlichkeit am hut....

Freakazoid

unregistriert

137

Freitag, 11. November 2011, 17:05

Zitat

Original von BravoMaseratie

Zitat

Original von becks

Ich jedenfalls finde den Freemont auch gelungen und trotz seiner Wucht noch sportlich...


SPORTLICH??? ähm ja da finde ich jeden Q7 sportlicher und ih glaube der Wagen hat auch nichts mit sportlichkeit am hut....

Für die Größe des Freemont, fährt er sich sehr angenehm und leichtgängig, auch durch Kurven. Ich für meinen Teil würde Ihn als leicht sportlich Fahrbar einstufen.
Man hat nie das Gefühl man kippt gleich um, oder der Wagen schafft die Kurve auf Grund des Gewichtes nicht...zumindest nicht bei normaler zügiger Fahrweise.

Immerhin sprechen hier auch Leute über den Bravo "sportlich"...das ist aber fast genauso wenig der Fall.

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

138

Freitag, 11. November 2011, 17:16

also ich find meinen Bravo schon Sportlich immerhin hat er ähnliche Leistungsdaten wie ein Golf GTD oder GTI. Ein Freemont mit gleichen Daten ist vielleicht gut Motorisiert aber glaube ich nahezu nicht sportlich :D Und ich glaube FIAT wollte das auch ganz und garnicht... Sonst hätten sie eher eigene Stilelement alla BRAVO, EVO, GP, eingebaut, die finde ich deutlisch sportlicher als dieser amerikanische Wandschrank :D

visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

139

Samstag, 12. November 2011, 16:39

Zum Thema Billiglohn.

Naja einfach nur zu sehen das die Leute dort nur 3,50 die Stunde bekommen oder wieviel auch immer kann man nicht vergleichen mit den 13,50 hier in Deutschland.

Vergleichen müsst ihr auch die Lohnnebenkosten und Lebenserhaltungskosten.

Wenn ich dort für 10,- mich die Woche gut verpflegen kann, wogegen ich hier 50,- brauche, würde mir unterm Strich auch ein Bruchteil vom Lohn hier reichen.

Wenn solche vergleiche vom Lohn hergezogen werden, dann bitte aber auch die anderen Punkte direkt mit vergleichen.
Gruß
Frank

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


h.ausdemharz

Bravo-Meister

  • »h.ausdemharz« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 28. April 2010

Wohnort: Nordharz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

140

Samstag, 12. November 2011, 19:25

Frank, ich gebe dir recht, was Dienstleistungen, Mieten, Grundnahrungsmittel und Steuern betrifft. "Billiglohnland" beinhaltet aber auch immer, einen gewaltigen Kaufkraftunterschied. Viele Konsumgüter (bsp. Elektro / Telekomonikation etc.) sind in vielen Ländern eher noch teurer, als bei uns, die Energiepreise gleichen sich an und

Der Big-Mac kostet in D zurzeit 4,58 US-$, in Mexiko 2,50 US-$.

Der Fiat Freemont kostet in D ca. 27.000 €, der Dodge Journey kostet in MEX ab umgerechnet € 19.000.

Ein Facharbeiter hat in D einen monatlichen Durchschnittslohn von netto € 1500,00, der Mexikaner ca. 150,00 €, wenn er Arbeit hat. Ohne Arbeit bleibt dem Deutschen 364,00 + Miete + Heizung in D, dem Mexikaner ausschließlich die Hilfe durch Verwandtschaft.

Wieviele Burger und SUV's kann sich Frank leisten und wieviele Paco?

Der Kaufkraftunterschied liegt zwischen D und MEX im Durchschnitt bei 5:1.
Wenn in D gejammert wird, dann immer auf ganz schön hohem Niveau.

Grüße aus dem Harz von Harry.
Meravigliosa creatura sei sola al mondo
meravigliosa paura di averti accanto
occhi di sole mi bruciano in mezzo al cuore
amo la vita meravigliosa!
- G. Nannini, Fiat-Bravo Ad.

Infos über meinen Bravo: ab 30.3.13 Mitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec; Cool-Silber seit 1.10.2013 Mitsubishi ASX 1,8 DID 4WD Invite Clear Tec; Tansanit-Blau


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!