Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Hajö

Administrator

Beiträge: 1 433

Registrierungsdatum: 19. April 2013

Verbrauch: Spritmonitor.de

L B
-
H F * * *

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Oktober 2008, 01:15

Fiat Grande Punto jetzt auch mit Erdgasantrieb


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Fiat-Blog.de

Der Grande Punto Natural Power ist ab Mitte November im Handel. Er senkt die Betriebskosten und schont nachhaltig die Umwelt.

Fiat, Europas führender Anbieter von Serienfahrzeugen mit Erdgasantrieb, erweitert seine umweltfreundliche CNG-Modellpalette (Panda, Dobló) mit dem Fiat Grande Punto Natural Power. Der italienische Automobilhersteller, der allein in Italien von Januar bis August über 43.000 Fahrzeuge mit Erdgasantrieb absetzte, erweitert damit die Antriebspalette des kompakten Bestsellers, von dem seit Markteinführung im Herbst 2005 bereits knapp eine Million Fahrzeuge verkauft wurden. Der Fiat Grande Punto Natural Power steht ab Mitte November bei den deutschen Händlern - zu Preisen von € 16.000,- (3-Türer) bzw. 16.700,- Euro (5-Türer).

Der Fiat Grande Punto Natural Power wird von einem 1.4-Liter-Vierzylinder-Motor angetrieben, der durch seine bivalente Auslegung wahlweise mit Erdgas oder Benzin betrieben werden kann. Er leistet im Gasbetrieb 51 kW (70 PS), mit Benzin betrieben 57 kW (77 PS) und verleiht dem Fiat Grande Punto Natural Power eine Höchstgeschwindigkeit von 156 km/h bzw. 162 km/h. Der Verbrauch beträgt im Erdgasbetrieb auf 100 km 6,4 m3 CNG (Compressed Natural Gas) bzw. 6,2 l/100 km im Benzinbetrieb (kombiniert nach RL 80/1268/EWG). Beim Ausnutzen beider Tankfüllungen (13 Kilogramm Erdgas, 45 Liter Benzin) beträgt die Reichweite über 1.000 Kilometer - ein in dieser Klasse konkurrenzloser Wert.

Wie sparsam die Erdgas-Modelle von Fiat sind, zeigt auch der kürzlich erschienene Test des ADAC, bei dem es mit Kraftstoff für nur zehn Euro im Tank möglichst weit zu fahren galt. Klarer Sieger war der Fiat Panda Panda. Er legte eine Strecke von 251 Kilometern zurück - das entspricht der Distanz von Berlin nach Hannover.

Der Erdgasantrieb des Fiat Grande Punto Natural Power erhöht aber nicht nur die Reichweite. Die bivalente Variante senkt nachhaltig die Betriebskosten und schont die Umwelt: Der 1.4-Liter Motor ist Euro 5 „ready“ und bei der CO2-Emission mit 115 g/km vorbildlich. CN-Gas ist der umweltfreundlichste Kraftstoff, der zurzeit verfügbar ist.

Zudem wird die Alltagstauglichkeit des kompakten Bestsellers durch die Gasflaschen nur unwesentlich beeinträchtigt. Denn der Vorrat an Erdgas verteilt sich auf zwei Gasflaschen. Eine ist zentral unter dem Fahrzeugboden untergebracht, die zweite unter dem ebenen Boden des Kofferraums. Dessen Inhalt verringert sich dadurch zwar auf immerhin noch 200 Liter, der Platz für die Passagiere bleibt dagegen im vollen Umfang erhalten. Auch die Sicherheit wird durch die Lage der Gasflaschen in keiner Weise eingeschränkt. Mit seinen stabilen und Platz sparenden Gaszylindern, speziell auf den Gasbetrieb abgestimmten Ventilen und optimiertem Einspritzsystem hat der Grande Punto Natural Power deutliche Vorteile gegenüber Nachrüstlösungen.

Abgesehen von einer Erdgasvorratsanzeige, dem Umschaltknopf von Gas- auf Benzinbetrieb sowie dem Gasfüllstutzen unterscheidet sich der Fiat Grande Punto Natural Power nicht von den anderen Modellen der Bestseller-Baureihe - die reichhaltige Ausstattung eingeschlossen.


Zum originalen Beitrag im Fiat-Blog hier klicken:
Fiat Grande Punto jetzt auch mit Erdgasantrieb


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!