Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Hajö

Administrator

Beiträge: 1 429

Registrierungsdatum: 19. April 2013

Verbrauch: Spritmonitor.de

L B
-
H F * * *

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Januar 2009, 01:20

Geteiltes Leid


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Fiat-Blog.de

Fiat und Chrysler gehen eine Allianz ein. Zunächst übernimmt Fiat 35 Prozent an Chrysler, anvisiert sind 55 Prozent. Im Gegenzug nutzt Chrysler die Kleinwagen-Kompetenz der Italiener.

autobild.deKompletten Artikel bei AUTO BILD lesen:
Geteiltes Leid


Zum originalen Beitrag im Fiat-Blog hier klicken:
Geteiltes Leid


christpost

Moderator

  • »christpost« ist männlich

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Januar 2009, 15:10

RE: Geteiltes Leid

Die Artikelüberschrift is ja geil.

"Geteiltes Leid", naja...

Vorrangig wird eher Fiat von dem Deal profitieren, als Chrysler...

Gruss

Chris
"Absolute certainty is a privilege of uneducated minds and fanatics"
-C.J. Keyser

Infos über meinen Bravo: Hatte nen 1.4 T-Jet Sport (110kw); Blue&Me Nav; Crossover schwarz metallic; Sitze in Sail red, weils besser passt! ;)


icecube

Bravo-Fan

  • »icecube« ist männlich

Beiträge: 67

Registrierungsdatum: 19. Januar 2009

Wohnort: karlsruhe

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Januar 2009, 15:20

denke ich auch
den chrisler hofft nur auf die kleinwagen erfahrung von fiat !!

lg kay
Fiat Bravo Sport Plus mit vielem schnick schnack und ner dicken Soundanlage :PDT_16:

Infos über meinen Bravo: bravo sport plus


christpost

Moderator

  • »christpost« ist männlich

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Januar 2009, 16:04

Und ausserdem isses einfacher ein paar Fiat 500 in die Showrooms von Chrysler-Händlern zu stellen, als Wissenstransfer zu leisten, wie ein Kleinwagen gebaut wird...

Gruss

Chris
"Absolute certainty is a privilege of uneducated minds and fanatics"
-C.J. Keyser

Infos über meinen Bravo: Hatte nen 1.4 T-Jet Sport (110kw); Blue&Me Nav; Crossover schwarz metallic; Sitze in Sail red, weils besser passt! ;)


giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. Januar 2009, 18:20

der 500 in den usa, ich denke, da kann sich fiat ganz entspannt zurücklehnen. das fiatwerk tichy kommt sowieso mit der produktion nicht nach, der 500 ist ausverkauft, der ka muss gebaut werden, ein kleiner japaner wird demnächst auch auf der plattform kommen und ebenfalls in tichy gebaut werden, also da ist absolut keine eile geboten. ganz im gegenteil, fiat wird sich ganz genau ansehen, ob das smartabenteuer in den usa erfolgreich ist, wenn ja, dann können sie den 500 immer noch auch anbieten als fahrzeug für die reichen und schönen dieser welt.

wichtiger wird sein, dass fiat bald eine produktionsstätte für alfas in den usa findet, da würde sich die eine oder andere chryslerfabrik sicher gut eigenen und fiat erspart sich den bau eines komplett neuen werks.

chrysler steht mit dem rücken zur wand. sie brauchen schnell, ganz ganz schnell ein erfolgsmodell. welches das sein kann, nämlich aus dem fiatregal, das ist mir rätselhaft, da gibt es kein geeignetes.


gruss.

DEAM_Ad

Bravo-Profi

  • »DEAM_Ad« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 14. März 2008

Wohnort: Regensburg

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. Januar 2009, 19:02

Zitat

Original von giallarhorn
wichtiger wird sein, dass fiat bald eine produktionsstätte für alfas in den usa findet, da würde sich die eine oder andere chryslerfabrik sicher gut eigenen und fiat erspart sich den bau eines komplett neuen werks.


Der Bau einer neuen Fabrik im grünen könnte jedoch günstiger sein, da die Chrysler-Fabriken viel zu veraltet sind. Da wären erst riesige Investitionen nötig. Außerdem sind die Arbeiter dort wohl etwas zu hoch bezahlt (mit ein Grund für den aktuellen Stand von Chrysler)

siehe auch: [URL=http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,602427,00.html]Zweifel an italo-amerikanischer Allianz[/URL] (Spiegel-Online)

oder im Paralell-Thread: Fiat und Chrysler Verhandeln über Partnerschaft

Gruß
Ad'

Infos über meinen Bravo: 1.6 Multijet 16V 120PS Emotion, Techno Grau Metallic: Blue&Me, Interscope, Tempomat, Bi-Xenon, Parksensoren v&h, 17"-Felgen 13 Speichen


christpost

Moderator

  • »christpost« ist männlich

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. Januar 2009, 19:54

Zitat

Original von giallarhorn
der 500 in den usa, ich denke, da kann sich fiat ganz entspannt zurücklehnen. das fiatwerk tichy kommt sowieso mit der produktion nicht nach, der 500 ist ausverkauft, der ka muss gebaut werden, ein kleiner japaner wird demnächst auch auf der plattform kommen und ebenfalls in tichy gebaut werden, also da ist absolut keine eile geboten. ganz im gegenteil, fiat wird sich ganz genau ansehen, ob das smartabenteuer in den usa erfolgreich ist, wenn ja, dann können sie den 500 immer noch auch anbieten als fahrzeug für die reichen und schönen dieser welt.


Der Smart hat gigantische Zuwachsraten in den USA momentan.

500 als Premiumprodukt? Für die Reichen und Schönen? Das bringt nicht viel Umsatz, als wenn man ihn zu vernünftigen Preisen dem Otto-Normal-Amerikaner zugänglich macht. Das sind potentielle Stückzahlen, da könnte man problemlos noch 2 weitere Produktionsstätten bauen...

Gruss

Chris
"Absolute certainty is a privilege of uneducated minds and fanatics"
-C.J. Keyser

Infos über meinen Bravo: Hatte nen 1.4 T-Jet Sport (110kw); Blue&Me Nav; Crossover schwarz metallic; Sitze in Sail red, weils besser passt! ;)


giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. Januar 2009, 20:43

christpost: der 500 ist bereits ein urbanes lifestyleprodukt für die reichen und schönen dieser welt. anders wären die enormen verkaufszahlen nicht erklärbar, denn der preis ist völlig überhöht.

dass der winzige mercedes hohe stückzahlen in den usa hätte, das wär mir neu. ganz neu. aber ich lasse mich gerne vom gegenteil überzeugen. meiner meinung ist es eher so, dass mercedes mit dem rücken zur wand steht, wenn der dort auch so wenige käufer findet, dann bedeutet das das endgültige aus für den smart.


gruss.

christpost

Moderator

  • »christpost« ist männlich

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. Januar 2009, 21:10

Zum Smart:
Smart blickt auf erfolgreichen US-Start zurück
Also knapp 25.000 Einheiten find ich nicht gerade wenig.

Und genau von diesem Kuchen kann der 500 sich auch ein profitables Stück abschneiden.

Ok, der 500 ist nicht gerade billig, aber immer noch bezahlbar. Vergleich mal den Mini. Unter 20.000€ geht da recht wenig, und wesentlich grösser isser nicht.

Gruss

Chris
"Absolute certainty is a privilege of uneducated minds and fanatics"
-C.J. Keyser

Infos über meinen Bravo: Hatte nen 1.4 T-Jet Sport (110kw); Blue&Me Nav; Crossover schwarz metallic; Sitze in Sail red, weils besser passt! ;)


giallarhorn

Bravo-Profi

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 7. März 2008

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. Januar 2009, 19:11

25000 stk ist für den gebeutelten mercedes smart sicherlich nicht schlecht, für einen riesen wie fiat aber sinnlos. da lohnt nicht einmal der aufbau eines vertriebsnetzes.


entspannt zurücklehnen und beobachten, das ist mein rat.



gruss.


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!