Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. Juli 2014, 12:32

Volkswagen prüft Chancen für Fiat-Übernahme


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne…e-a-981491.html

VW ist ja schon über eine Dekade scharf auf Alfa. Ferrari kreigen die garantiert nicht, aber wenn die jetzt das Komplettpaket übernehmen (Fiat - Alfa/Lancia) , sind die Jungs von FCA in meinen Augen aus dem Massengeschäft raus. Ferrari/Maserati und ein Premium gespülter Alfa können so schnell gar nicht an Image gewinnen um FCA zu retten.
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 736

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. Juli 2014, 12:33

Übernahme??

Moin, es gibt wieder mal Gerüchte über FIAT.
Dass gewisse Leute schon seit längerem zum Größenwahn neigen ist mir schon seit längerem bekannt. Aber hier gehts wieder mal hauptsächlich darum, wer kann am weitesten pinkeln. Das Argument amerik. Markt ... na ja.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne…e-a-981491.html

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi)


3

Donnerstag, 17. Juli 2014, 13:05

Das Gerücht kursiert schon seit einiger Zeit in der Automotiv-Szene (Hersteller),

ich hab bislang nichts dazu gepostet, weil es eben Gerüchte waren und man hier im Forum für solche Äußerungen (wohl auch verständlich) schnell an die Wand gestellt wird...nun ist es amtlich, es gibt offizielle Verlautbarungen für eine Übernahme.

Was ich schon oft in anderen Thread's geschrieben habe, dazu stehe ich bis heute: Fiat hat den Karren ordentlich in den Dreck gefahren...der Zukauf von Chrysler war auch nicht geschenkt, die Firmensitzverlegung war aus meiner Sicht ebenso kein gutes Signal. Modellpalette?? Ja welche denn, es ist ja alles, bis auf das absolute Minimum zurück gefahren worden...

Auch als in anderen Threads von 5 Mrd. Investition für Alfa gefachsimpelt wurde, hab ich mich zurückgehalten...ob Geld fließt und von wem wird man sehen müssen.

Wer jetzt den Verlust italienischer Automobilbaukunst beklagt, darf nicht vergessen, dass die Italiener dafür selbst verantwortlich sind. Eine Übernahme von VW hätte aus meiner Sicht den Vorteil, dass viele Arbeitsplätze auch in Italien gesichert werden. Mit italienischen Markenbewußtsein haben die Deutschen gute Erfahrungen sammeln können, siehe Lamborghini und Ducati unter Audi-Führung. Beide Marken haben ihre volle Eigenständigkeit aber mit dts. Ingenieurs-Know-How behalten dürfen.

Ich denke, der Schritt war absehbar...Fiat hat sich selbst sturmreif geschossen, die Konkurrenten schlafen eben nicht, sondern sind wachsam und immer kampfbereit am Markt. :huh:

Na wir werden sehen, was daraus wird. :sleeping:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (18. Juli 2014, 13:30)


werner

Bravo-Schrauber

  • »werner« ist männlich

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 5. Januar 2011

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Freitag, 18. Juli 2014, 04:55

Die Wortwahl im SPIEGEL-Artikel ist - was Fiat betrifft - ja wohl ein Skandal...: ;-)

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne…e-a-981513.html
gruß werner

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet Dynamic (2010), FIAT Panda Classic, FIAT Punto Dynamic


KingKaisa

Bravo-Fan

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 25. November 2013

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Freitag, 18. Juli 2014, 10:18

Bin mal gespannt was sich da entwickelt weiterhin .....

6

Freitag, 18. Juli 2014, 13:39

Die Wortwahl im SPIEGEL-Artikel ist - was Fiat betrifft - ja wohl ein Skandal...: ;-)

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne…e-a-981513.html



Finde ich jetzt nicht unbedingt...in Wirtschaftskreisen wird mit einem noch ganz anderem Tonfall geredet. Also ich stehe dazu: Fiat hat sich total vom Markt weg-entwickelt...allenfalls Chrysler trifft den Nerv der Zeit, aber eben auch nur den US-Kundengeschmack. Hierzulande und in Europa hat Fiat leider aus meiner Sicht viele gute Karten aus der Hand gegeben. Den Punto in der gefühlt millionsten Ausgabe aufzulegen, alles nur noch mit 500er und Pandas zuzupflastern, das Kompaktsegement völlig verwahrlosen zu lassen (siehe Bravo und Chroma), Marken wie Lancia zu kastrieren und Alfa mit Beschneidungen zu lähmen, waren eben kein Erfolgsgarant, Punkt, iss so...

Andere Hersteller sind näher dran, die SUV-Welle ist an Fiat völlig vrobeigegangen... ob man diese Fahrzeugart nun mag oder nicht, es sind Wachstumsgaranten...

Lange Rede kurzer Sinn...früher oder später wird was passieren...aber eines ist sicher, Fiat, wie wir es kennen gibt es nicht mehr! Allein die Firmensitzverlegung aus dem Mutterland heraus spricht Bände. Und wenn VW nicht den Rachen zum Runterschlucken aufreißt, so tut es ein anderer Auto-Riese...Marktgesetze... ;)

Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. Juli 2014, 09:21

Interessant in dieser ganzen Übernahmediskussion finde ich einen kleinen Beisatz aus diesem Bericht:

klick

Es geht primär um so ein rollendes meist Praxis untaugliches Notstromaggregat.
Da steht, dass Fiat bei den Volumenmarken im CO2 Ausstoß noch schlechter da steht, als Opel. Abgesehen davon, dass ich persönlich rein gar nichts von diesem CO2 Märchen halte und der Verbrauch zu betimmt 60% am rechten Fuß hängt, hätte ich nicht gedacht, dass trotz der Kleinwägen und dem CO2 Berechnungsgemurkse Fiat schlecht da steht. :schock:
Fiat Bravo 2.0 Diesel

8

Mittwoch, 23. Juli 2014, 12:10

Die ganze CO2 Geschichte hat mehr Hacken als Ösen...da wird viel gemauschelt, die Berechnungsgrundlagen sind für Laien kaum nachvollziehbar. Fest steht wohl nur soviel: alle Hersteller haben so ihre Nöte den CO2 Flottenverbrauch zu senken...wie gesagt, an diesem Thema kann man sich herrlich reiben...

Zitat:

"Kohlenstoffdioxid ist ein Spurengas der Erdatmosphäre"

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid

Interessant auch: http://www.zwoenitz-wetter.de/html/co2_aktuell.html

Das sagt eigentlich alles, ein S P U R E N - Gas, es kommt also nur in Spuren und sehr sehr gering dosiert vor. Der CO2 - Gehalt in der Erdathmosphäre beträgt gerade mal lächerliche 0,039 % ...und eine Erhöhung auf =,041 % bringt uns alle um? Wohl kaum, hier spielen andere Faktoren eine Rolle..wie z.B. Wasserdampf, Stickoxide und andere Treibhausgase wie Methan, siehe auch: http://wiki.bildungsserver.de/klimawande…Methan_(einfach)

:pinch:

____________________

Wie auch immer, die Antworten sind nicht einfach. Und das FIAT, die sich selbst gerne als der Hersteller mit den niedrigsten Flottenverbräuchen etc. darstellt, ausgerechnet beim CO2 patzt, wundert mich nicht. Was kommt denn außer tollen Verlautbarungen, wie Firmensitzverlegungen, Umfirmierungen und Geldversprechungen (Alfa) von Fiat? Neue Modelle? Neue Segmente? Ich kann nichts dergleichen erkennen, bilsang nur Werbeworthülsen...es müssen endlich neue Modelle in die Showräume. Mit Fiat assoziiert man leider schon lange keine automobilen Innovationen mehr...der 500er ist nun auch schon in die Jahre gekommen und optisch ausgezutscht... ?(

Aus meiner Sicht braucht ein Autohersteller Eines: gut verkaufbare Produkte - Autos halt. Die Modellpallette besteht nur noch aus 500er Ablegern und Panda's...die golden Zeiten mit Mittelklasse-Limousinen, schicken Sportwagen etc. ist oder scheint vorbei. Der neue Trend SUV? Bei Fiat? Ich kann nichts erkennen, allenfalls die Ami-Marke Chrysler kann hier punkten.

Lange Rede kurzer Sinn...wer weiß wie lange Fiat noch existiert, wenn nicht bald ein "Wunder" passiert und die viel beschworenen Modelloffensive (seit Jahren schon angekündigt) kommt. :wacko:

LG

Ernst Fanki

Mitglied

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 9. Juli 2014

  • Nachricht senden

9

Montag, 28. Juli 2014, 17:48

Bei abnehmender Nachfrage und Zufriedenheit muss schließlich gehandelt werden ;) Die sollen endlich mal wieder auf Qualität setzen und nicht auf Quantität

P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 3. August 2014, 00:27

http://www.autobild.de/artikel/fiat-chry…kt-5241554.html

Zitat

Marchionne erteilt Übernahme-Gerüchten eine Absage



Fiat-Chef Sergio Marchionne hat den
Gerüchten über einen möglichen Zusammenschluss mit Volkswagen oder
Peugeot eine klare Absage erteilt. "FCA an die Deutschen verkaufen?
Niemals", sagte er am 1. August 2014 laut Nachrichtenagentur Ansa nach
der erfolgreichen Fusion wischen Fiat und Chrysler zum neuen Konzern
FCA (Fiat Chrysler Automobiles). "Ich würde nie einen Volkswagen oden
einen Peugeot kaufen, nur Fahrzeuge der Gruppe", fügte Marchionne
schmunzelnd hinzu. Zuletzt hatte es sowohl Gerüchte über ein Interesse
des VW-Konzerns an einer Übernahme von FCA als auch über einen möglichen
Zusammenschluss Fiat Chryslers mit Peugeot gegeben.
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!



11

Sonntag, 3. August 2014, 18:19

Hier die aktuellen Zahlen, von Fiat selbst heraus gegeben...

Grund zur Freude sieht anders aus....


http://www.carsitaly.net/fiat-car-sales_europe.htm


Für mich persönlich hat sich Fiat Übernahmereif ...geschossen. Meine Meinung.

Mikey158

Mitglied

  • »Mikey158« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Oberneukirchen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. August 2014, 09:47

Infos, Infos - aber keine Klarheit!!

Was ist eigentlich mit VW los? Wollen die ein Hersteller-Monopol auf der Welt?

Denen gehört doch eh schon der größte Teil der Autos oder nicht? (Audi, Porsche, Lamborghini, Seat, Skoda, MAN, usw.)

Gehts den Fiat Konzern wirklich so schlecht, dass die Verhandlungen mit Brioche (Peugeot) bzw. VW führen?

Infos über meinen Bravo: BJ.:2010, Maranellorot, Sportpaket, Komfortpaket, B&M


13

Donnerstag, 21. August 2014, 15:40

Infos, Infos - aber keine Klarheit!!

...

Gehts den Fiat Konzern wirklich so schlecht, dass die Verhandlungen mit Brioche (Peugeot) bzw. VW führen?


Schau doch einfach mal in diesen Link und lese aus den Zahlen - Zahlen die Fiat selbst heraus gibt:


http://www.carsitaly.net/fiat-car-sales_europe.htm


Bin jetzt kein Wirtschaftsweiser...doch Fiat hat mächtig Probleme am Hals...nicht ohne Grund wurde der Firmensitz und der Name (in FCA) geändert..?!

schau Dir die Produktpalette von FCA (sorry Fiat) an und vergleiche einfach mal mit Marken die Du kennst...da muss man nicht BWL oder VWL studiert haben, um zu erkennen, dass hier etwas mächtig im Argen liegt... :pinch:

LG

Mikey158

Mitglied

  • »Mikey158« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Oberneukirchen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 28. August 2014, 10:58

Ja leider sieht das nicht so gut aus.

Bin mal gespannt ob ich selber noch bei Fiat bleibe oder doch einen Opel Mokka kaufe.

Ich warte noch ein bisschen auf die neuen Modelle.

Doch bei uns in der Familie sind eigentlich alle zufrieden. 2x Fiat 500L mit 85PS Diesel.
Keine Reparaturen, nix klappert. Passt.

Infos über meinen Bravo: BJ.:2010, Maranellorot, Sportpaket, Komfortpaket, B&M


Saftschubse

Bravo-Schrauber

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 16. März 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 28. August 2014, 19:01

Hi,

Opel Mokka???? Ich rate dringend ab. Hatte so ein Teil ne Woche lang als Leihwagen wo der Bravo in der Werke war. Ein Graus das Teil. Man sitzt wie auf nem Klo. Der Motor zieht nichts ausser nen Haufen Sprit. Hatte den 1,4 Turbo mit 140PS und da kam gar nix. Dafür hat der locker 10Liter Sprit gesoffen. Für ein neues Auto absolut nicht mehr zeitgemäss! Und wozu braucht man bei nem höhergelegten Corsa Allradantrieb?!?

Mfg

Jens

Mikey158

Mitglied

  • »Mikey158« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Oberneukirchen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 28. August 2014, 20:04

Hi,

Mein Hobby ist die Jagd, deshalb wäre ein Allrad nicht schlecht. Bin selbst mal mit dem Mokka gefahren und konnte mich nicht beklagen.

Zitat

Dafür hat der locker 10Liter Sprit gesoffen


Meine Bella braucht auch ihre 9,6 l. Ich fahre aber auch nur Kurzstrecken und das mit vielen Hügeln. Das ist das Problem. Wenn ich mal wieder mehr Kilometer fahre, dann komme ich auch auf 7,5 runter aber weniger wars noch nie.

Von dem abgesehen sind die Fiats nicht gerade die Verbrauchsärmsten Autos.

Infos über meinen Bravo: BJ.:2010, Maranellorot, Sportpaket, Komfortpaket, B&M


Saftschubse

Bravo-Schrauber

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 16. März 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 28. August 2014, 22:07

Hi,

Na wenn du Jäger bist, mag das Konzept ja passen, aber vom Kofferraum her bekommst du ein Stück Wild auch nur rein, wenn du die Sitze umklappst. Ein Bock oder ne Wildsau wird schon kritisch. Muss ja jeder selber wissen.

Mfg

Jens

KRolling

Bravo-Profi

  • »KRolling« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 16. April 2013

Wohnort: Friesland/Göttingen

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 28. August 2014, 23:01

Moin

Ein Jäger den ich kenne fährt mit nem Lupo also Waldauto, von daher ;-)

Viele Grüße

KRolling

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 120PS Racing Ausstattung, Schwarz, Goldtimer Abgasanlage, Motor von mir an diversen Schlüsselpunkten umgebaut, Tempomat nachgerüstet, CSR Heckspoiler, 40mm H&R DRA V+H Eingetragen in Kombination mit Bilstein B14, Tarox/Brembo/EBC Bremsen, Bremssättel grün, Innenraum leicht geändert, Abnehmbare Anhängerkupplung von der Vorgängerin montiert (Wer lässt denn eine Bella Anhänger ziehen?) und ein paar Kleinigkeiten mehr :-)


Mikey158

Mitglied

  • »Mikey158« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

Wohnort: Oberneukirchen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

19

Freitag, 12. September 2014, 13:50

Ja bei mir ist es ja noch nicht so weit. Werde mich Ende dieses Jahres wieder mal mit der Suche nach einem Ersatzfahrzeug machen.

Vielleicht wirds auch ein Panda :)

Infos über meinen Bravo: BJ.:2010, Maranellorot, Sportpaket, Komfortpaket, B&M


Ähnliche Themen

Verwendete Tags

VW Chrysler-Fiat

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!