Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Italostyle

Bravo-Fan

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 10. Januar 2009

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. März 2009, 22:18

30000 KM Kundendienst T-Jet, Fiat und Professional???


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Bravo-Freunde,

letztes Wochenende habe ich bei meinem Bravo T-Jet die 30000 KM Inspektion durchführen lassen. Ua. findet Ihr den Brief den ich an FIAT geschrieben habe:


Sehr geehrte Damen und Herren,

Vergangene Woche war es soweit, ich hatte die 30000 KM mit meinem Fahrzeug erreicht und bekam die Meldung im Display, daß es Zeit wäre, zum Service zu fahren.
Kurzerhand entschied ich mich für eine Fiat Vertragswerkstatt, die nicht allzuweit entfernt lag und die, zumindest von außen betrachtet, einen sehr seriösen und professionellen Eindruck machte. Nämlich das Autohaus G. in D. . Am vergangenen Montag rief ich dort an und vereinbarte einen Termin für den 30000 KM Kundendienst für Samstag den 21. März. Damit auch nichts schief gehen konnte, faxte ich sogar noch den Fahrzeugschein in og. Werkstatt.

An besagtem Tag übergab ich gegen Uhr 8:30 mein Fahrzeug an einem der Mitarbeiter dort. Auf meine Frage hin, wie lange es wohl dauern könnte, erwiderte dieser: "So ca. 1,5 h wird es dauern".

So verbrachte ich zwei angenehme Stunden bei einem Stadtbummel.

Als ich dann zurück in die Werkstatt kam, musste ich noch einige Minuten warten, da der Mechaniker noch eine Probefahrt absolvieren musste und der Wagen noch gewaschen wurde.

Anschließend kam der Mechaniker auf mich zu und übergab mir den Wagenschlüssel und zeigte das Wartungsprotokoll. Es sei alles soweit ok, wir konnten alle Punkte erledigen, nur die Zündkerzen und den Pollenfilter konnten wir nicht austauschen, weil diese nicht auf Lager sind - Die Werkstatt hat es innerhalb der fast fünf vollen Tage nicht geschafft neue Zündkerzen und Pollenfilder für den Bravo 198
T-Jet zu ordern.
OK, dachte ich, halb so wild, kann mal vorkommen, ich komm anfangs nächster Woche nochmal vorbei. Dann ist das schnell erledigt.

Abends dann in einer ruhigen Minute, habe ich mir die Rechnung (siehe Bild im Anhang) für og. Kundendienst genauer angeschaut. Bei dem Posten 5W30-Leichtlauföl mit der Menge 4 Liter wurde ich stutzig. Laut Betriebs-
anleitung hatte ich irgendwas von 3 Liter in Erinnerung. Also vergewisserte ich mich nochmals in der Bedienungsanleitung. Und tatsächlich, hier steht schwarz auf weiß 2,9 Liter inkl. Ölfilterwechsel.

Am Morgen darauf (Sonntag) ging ich zum Fahrzeug, öffnete die Motorhaube, um den Ölstand persönlich zu überprüfen. Hierzu sei angemerkt, daß das Auto auf einer ebenen und völlig waagerechten Position stand. Ich konnte es kaum
glauben, der Ölstand war ca. 1cm über der Maximalmarkierung (siehe Bild im Anhang).
Ich habe den Ölstand mindestens 10x hintereinander geprüft. Aber es war eindeutig zuviel Öl eingefüllt worden.

Wo ich schon die Motorhaube offen hatte, fiel mir gleich auf, daß beim Kundendienst ein Stecker mit einem Kabelbinder befestigt wurde (siehe Bild im Anhang). Die Kunststofffeder, die für den Halt dieses Steckers vorgesehen ist, war gebrochen.
Offensichtlich ist dies passiert als der Mechaniker die Wärmeisolationsabdeckung über dem Ölfilter demontiert hat. Dieser Stecker befindet sich nämlich fast senkrecht über dem Ölfilter. Ok, kann auch vorkommen, aber man hat mich nicht einmal informiert.

Ich weiß nicht, wie Sie das alles nun bewerten? Also in dem Betrieb wo ich arbeite, werden unsere Zulieferer und Serviceleistenden von Zeit zu Zeit auditiert. Wenn einer unserer Supplier so eine Leistung abliefern würde, müsste!!! er sofort von der Liste gestrichen werden.
Ganz im Ernst, die Serviceleistung die mir das Autohaus erbracht hat, hätte ich auch von irgend einer x-beliebigen Hinterhofwerkstatt bekommen.

Dies ist mein erster Fiat und ich habe mich oft gefragt, warum man öfters belächelt wird, wenn man einen Fiat fährt. Jetzt wird es mir völlig klar.

Am meisten ärgern mich diese 4 Liter Motoröl. Man kann es von zwei Seiten sehen. Die eine Seite ist Abzocke, einfach einen Liter mehr rein, istgleich mehr Umsatz. Aber die andere Seite, und diese finde ich noch viel schlimmer, ist grobe Fahrlässigkeit.
Mich würde interessieren, wer wohl für den Schaden aufkommen würde, wenn durch das überschüssige Motoröl etwas am Motor kaputt geht? Immerhin beträgt die Überfüllung mehr als 33% !


Im Übrigen würde ich mir von diesem Autohaus nicht mal mehr das Scheibenwasser auffüllen lassen.

In diesem Sinne: Fiat und Professional - Das passt nicht zusammen.



meine
Fahrzeugidentifikation:
Fiat Bravo 198, AXF1B
ZFA19800004084XXX


Mit freundlichen Grüssen
»Italostyle« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rechnung_210309_info.jpg
  • Ölstand.jpg
  • Kabelbinder.jpg

Infos über meinen Bravo: T-Jet


scubidu24

Bravo-Professor

Beiträge: 2 063

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2008

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. März 2009, 23:40

hallo italostyle!

mir ist nicht ganz klar, was du jetzt von fiat möchtest? wolltest du sie einfach ins bild setzen über den mangelhaften service, oder um was geht es dir? (ich meine das nicht vorwurfsvoll, versteh nur gerade nicht, auf was du hinaus willst! :) )

übrigens wäre ich dir sehr verbunden, wenn du ein "übersichts-foto" vom motorraum reinstellen könntest. so kann ich mir ein bild machen, wo die besagte feder genau liegt!

so long,
scub

Infos über meinen Bravo: T-Jet 150 PS, dezent optimiert :)


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 789

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. März 2009, 12:51

RE: 30000 KM Kundendienst T-Jet, Fiat und Professional???

Zitat

Original von Italostyle
..........
Dies ist mein erster Fiat und ich habe mich oft gefragt, warum man öfters belächelt wird, wenn man einen Fiat fährt. Jetzt wird es mir völlig klar.
......

Hi,
und jetzt glaubst Du sowas gibts nur bei FIAT? Lies mal ab und an einen Test von Werstätten und Du wirst sehen, das geht quer durch die Bank ...
Gut, der Liter Öl ist ärgerlich, aber mehr wegen der Kohle. Vielleicht war es der erste Bravo den die zur Inspektion hatten. Aber wegen einem Kabelbinder und zu viel Öl FIAT zu verdammen?
Zumindest war der Preis der Inspektion okay.

Viel Spaß in anderen Werstätten von anderen Firmen .. falls das ein Grund sein sollte die Marke zu wechseln.
Man kann denen aber auch auf den Pelz rücken und wahrscheinlich gibts ein Goodie.
Also keep cool oder fahr MB, das ist zwar deutlich teuerer, sowohl in der Anschaffung als auch im Unterhalt. Aber angeblich wird man da auf Händen getragen .. entsprechendes Outfit vorrausgesetzt ;-)
Das war jetzt nicht persönlich, aber ein Kumpel von mir wollte sich einen BMW Z4 kaufen und wurde ignoriert ... die Verkäufer kannten sich nicht so recht mit den "IN"-Jeans aus.

mfg
Smokey

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smokey55« (24. März 2009, 12:53)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. März 2009, 13:02

Das Öl muss raus, schnellstmöglich. Ferner mal die Werlstatt in Kenntniss setzen, dass 5W40 vorgschrieben ist. Der Rest ist mit der Werkstatt zu klären.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


swordfish1986

Bravo-Meister

  • »swordfish1986« ist männlich

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 7. Februar 2009

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. März 2009, 18:44

Da mal ne Frage in Sachen Garantie/Service usw...

Ich hab bei mir in der nähe eine freie Werkstatt die wirlich super ist (haben da schon immer unsere Autos hingebracht). Wenn ich jetzt in dieser Werkstatt meinen Service machen lasse, verfällt da meine Garantie?? Ist ja keine FIAT Werkstatt.

Hab schon im Service Heft nachgeschaut, aber da steht nur das man es bei einer FIAT Werkstatt machen lassen muss, oder einer Werkstatt die von FIAT lizensiert ist (was auch immer das heißt).

Infos über meinen Bravo: Racing 1.4 T-Jet 120 PS, Maranello Rot (Perlglanz), Blue&Me, getönte Scheiben, Parksensoren hinten, Mittelarmlehne vorne+hinten, 17" Racing Felgen, gelb-rot lackierte Bremssättel, Ragazzon ESD


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. März 2009, 18:47

Generell sollten in der Garantie alle Arbeiten in einer Fiat vertragswerkstatt durchgeführt werden. Vorgeschrieben ist allerdings nur eine Wartung nach Vorgaben des Herstellers. Wenn du aber Kulanz nach der Garantie bzw. die Extension Anschlußgarantie haben möchtest, musst du bei Fiat die Wartung machen.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


swordfish1986

Bravo-Meister

  • »swordfish1986« ist männlich

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 7. Februar 2009

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 24. März 2009, 18:50

Hmm. Ok, dann werd ich das wohl bei FIAT machen lassen. Bin mal gespannt wie angepisst die sind wenn ich bei der ersten nächsten Inspektion zuschauen will :-D

Oder ich lass erst mal ein paar kleine Garantie Sachen erledigen um se zu testen (Rücklichter). Mal schaun...

Infos über meinen Bravo: Racing 1.4 T-Jet 120 PS, Maranello Rot (Perlglanz), Blue&Me, getönte Scheiben, Parksensoren hinten, Mittelarmlehne vorne+hinten, 17" Racing Felgen, gelb-rot lackierte Bremssättel, Ragazzon ESD


Methos

Bravo-Meister

  • »Methos« ist männlich

Beiträge: 1 441

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Wohnort: Kassel

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. März 2009, 19:08

@ Swordfish

was haben denn deine Rücklichter?
Gruß

Chris

Mein grauer Panther

Infos über meinen Bravo: Bravo Dynamic 1,4 t-jet 120, techno grau, Blue&Me Navi, PDC, 2 Zonen Klima, 17"


swordfish1986

Bravo-Meister

  • »swordfish1986« ist männlich

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 7. Februar 2009

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 24. März 2009, 19:10

Sie beschlagen von innen. Die lass ich dann mal tauschen. Scheinbar gibt es jetzt welche die das Problem nicht mehr haben.

Infos über meinen Bravo: Racing 1.4 T-Jet 120 PS, Maranello Rot (Perlglanz), Blue&Me, getönte Scheiben, Parksensoren hinten, Mittelarmlehne vorne+hinten, 17" Racing Felgen, gelb-rot lackierte Bremssättel, Ragazzon ESD


Italostyle

Bravo-Fan

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 10. Januar 2009

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 24. März 2009, 20:51

RE: 30000 KM Kundendienst T-Jet, Fiat und Professional???

Zitat

Original von smokey55


Zumindest war der Preis der Inspektion okay.

mfg
Smokey


Hallo Smokey,

ob der Preis ok war, kann ich nicht 100% beurteilen. Schließlich kämen normalerweise noch die 4 Stück Zündkerzen (die sind nicht grad günstig für den T-Jet) und der Pollenfilter hinzu!!! Aber die Werstatt hatte die Teile ja nicht da :lol: !

Gruß
Tom

Infos über meinen Bravo: T-Jet



Italostyle

Bravo-Fan

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 10. Januar 2009

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 24. März 2009, 20:56

Zitat

Original von dokkyde
Das Öl muss raus, schnellstmöglich. Ferner mal die Werlstatt in Kenntniss setzen, dass 5W40 vorgschrieben ist. Der Rest ist mit der Werkstatt zu klären.



Hallo dokkyde,

wenn das Öl raum muss wird es sich schon seinen Weg suchen :-) ! Ich hab fünf Jahre Garantie und schließlich die Rechnung von der FH. Ich hab "alle" in Kenntnis gesetzt. Ich geb dem T-Jet jeden Tag was er braucht... :lol: !


Greetz
Tom

Infos über meinen Bravo: T-Jet


swordfish1986

Bravo-Meister

  • »swordfish1986« ist männlich

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 7. Februar 2009

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 24. März 2009, 21:00

Kommt drauf an... Zu viel öl ist genauso schädlich wie zu wenig öl (war zumindest früher so). Kann auf dauer die Ölpumpe killen.

Infos über meinen Bravo: Racing 1.4 T-Jet 120 PS, Maranello Rot (Perlglanz), Blue&Me, getönte Scheiben, Parksensoren hinten, Mittelarmlehne vorne+hinten, 17" Racing Felgen, gelb-rot lackierte Bremssättel, Ragazzon ESD


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 789

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 24. März 2009, 21:05

RE: 30000 KM Kundendienst T-Jet, Fiat und Professional???

Zitat

Original von Italostyle

Zitat

Original von smokey55


Zumindest war der Preis der Inspektion okay.

mfg
Smokey


Hallo Smokey,

ob der Preis ok war, kann ich nicht 100% beurteilen. Schließlich kämen normalerweise noch die 4 Stück Zündkerzen (die sind nicht grad günstig für den T-Jet) und der Pollenfilter hinzu!!! Aber die Werstatt hatte die Teile ja nicht da :lol: !

Gruß
Tom

Ey Tom, ich hatte nur auf die Rechnung geschaut. Das was gemacht wurde war okay für den Preis ..

mfg
Smokey

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


christpost

Moderator

  • »christpost« ist männlich

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 24. März 2009, 21:09

Zitat

Original von Italostyle
Hallo dokkyde,

wenn das Öl raum muss wird es sich schon seinen Weg suchen :-) ! Ich hab fünf Jahre Garantie und schließlich die Rechnung von der FH. Ich hab "alle" in Kenntnis gesetzt. Ich geb dem T-Jet jeden Tag was er braucht... :lol: !


Greetz
Tom

Und weil du Alle schon in Kenntnis gesetzt hast , dass Du den Fehler bemerkt hast,
wird sich Fiat oder Dein Händler mit Sicherheit von irgendwelchen Gewährleistungs/Garantieansprüchen freischaufeln, wenn Du jetzt nichts unternimmst, und dabei Deinen Motor/Kat etc. killst. Sorry, aber diese Einstellung halte ich für leicht naiv. Erst motzen und dann nix tun...

Hey, das Öl muss raus, da hat dokkyde Recht, und zwar so schnell wie möglich!

Gruss

Chris
"Absolute certainty is a privilege of uneducated minds and fanatics"
-C.J. Keyser

Infos über meinen Bravo: Hatte nen 1.4 T-Jet Sport (110kw); Blue&Me Nav; Crossover schwarz metallic; Sitze in Sail red, weils besser passt! ;)


Italostyle

Bravo-Fan

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 10. Januar 2009

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 24. März 2009, 21:46

Zitat

Original von christpost
Und weil du Alle schon in Kenntnis gesetzt hast , dass Du den Fehler bemerkt hast,
wird sich Fiat oder Dein Händler mit Sicherheit von irgendwelchen Gewährleistungs/Garantieansprüchen freischaufeln, wenn Du jetzt nichts unternimmst, und dabei Deinen Motor/Kat etc. killst.
Chris



Hallo Chris,

das wäre nicht mein erster Motorschaden. Meine Erfahrung zeigt, daß Hersteller und Händler sich im Falle eines Falles ohnehin aus der Gewährleistung herausschrauben. Die finden immer nen Grund um nicht für den Schaden aufkommen zu müssen. Könnte hier nen Fall eines Freundes ausführen der nen Motorschaden an nem Stilo 5 Zyinder nach 35000km und knapp 24 Monate alt hatte. Dem konnte nicht mal sein Anwalt helfen.

Wieso soll ich was unternehmen? Ich hab keinen Fehler gemacht.

Greets
Tom

Infos über meinen Bravo: T-Jet


swordfish1986

Bravo-Meister

  • »swordfish1986« ist männlich

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 7. Februar 2009

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 24. März 2009, 21:53

Es geht ja draum das du den Fehler erkannt hast.

Nur ein Beispiel: Du bringst dein Auto in die Werkstatt, die schrauben an den Bremsen rum, und sie funktionieren nicht mehr. Du holst dein Auto ab, fährst vom hof, willst bremsen, nix geht. Dann kannste ja auch nicht weiter mit rum fahren und wenn was passiert sagen "Jaaaa, die Werkstatt hat ja vor 2 Tagen an den Bremsen gefummelt und seit dem fahr ich ohne rum, da kann ich doch jetzt nix dafür das ich auf die Kreuzung gerollt bin.". (Utopisches Beispiel, aber so wirds am deutlichsten).

Fahr zu der Werkstatt, sag denen was se falsch gemacht haben, lass das Öl abpumpen (die Kosten übernehmen die). Fehler könne passieren, auch wenn es ärgerlich ist. Aber es drauf anzulegen ist sicher nicht der richtige weg.

Außerdem steht sogar im Service heft das so ein Handeln zum verlust der Garantie führt.

Infos über meinen Bravo: Racing 1.4 T-Jet 120 PS, Maranello Rot (Perlglanz), Blue&Me, getönte Scheiben, Parksensoren hinten, Mittelarmlehne vorne+hinten, 17" Racing Felgen, gelb-rot lackierte Bremssättel, Ragazzon ESD


christpost

Moderator

  • »christpost« ist männlich

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 24. März 2009, 22:08

Zitat

Original von Italostyle
Hallo Chris,

das wäre nicht mein erster Motorschaden. Meine Erfahrung zeigt, daß Hersteller und Händler sich im Falle eines Falles ohnehin aus der Gewährleistung herausschrauben. Die finden immer nen Grund um nicht für den Schaden aufkommen zu müssen. Könnte hier nen Fall eines Freundes ausführen der nen Motorschaden an nem Stilo 5 Zyinder nach 35000km und knapp 24 Monate alt hatte. Dem konnte nicht mal sein Anwalt helfen.

Wieso soll ich was unternehmen? Ich hab keinen Fehler gemacht.

Greets
Tom


Hi Tom,

der 86er Schwertfisch hats ja schon recht plastisch formuliert.
Aber mich wundert Deine Einstellung, wenn Du sowieso schon solche Erfahrungen gemacht hast, dass selbst ein Anwalt nichts mehr machen konnte. Gerade dann würd ich doch die Werkstatt erst recht darauf hinweisen, dass da was nicht passt.
Also zu wissen, dass was mit meinem Auto nicht stimmt, was ein anderer verbockt hat, gäbe mir keine ruhige Minute und erst Recht nicht die Gelassenheit darauf zu warten, dass etwas passiert...
Ich würde das Auto in die Werkstatt stellen, absaugen lassen, und falls man nicht warten kann, nen kostenlosen Ersatwagen verlangen.

Anyway

Gruss

Chris
"Absolute certainty is a privilege of uneducated minds and fanatics"
-C.J. Keyser

Infos über meinen Bravo: Hatte nen 1.4 T-Jet Sport (110kw); Blue&Me Nav; Crossover schwarz metallic; Sitze in Sail red, weils besser passt! ;)


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 25. März 2009, 10:17

Sorry, auch wenn ich jetzt eine Verwarnung kassiere ..... XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX. Due versaust wissentlich deinen Motor. Selbst wenn die Werkstatt Mist gebaut hat, du hast dafür zu sorgen, dass alle Flüssigkeitsstände in Ordnung sind.

Die Werkstatt redet sich nachher raus und du stehst mit einem kapitalen Motorschaden hier und spamst uns mit Geheule zu ......

Unglaublich !

Edit by christpost: Wollen uns heute mit Verwarnungen zurückhalten, deshalb wurde der etwas kritischere Teil ge-xt.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


scubidu24

Bravo-Professor

Beiträge: 2 063

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2008

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 25. März 2009, 12:21

Jungs, macht mal piano hier! Im Endeffekt muss ja jeder selber wissen, wie er oder sie sein Auto behandelt....

Infos über meinen Bravo: T-Jet 150 PS, dezent optimiert :)


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 25. März 2009, 12:46

Zitat

Original von scubidu24
Jungs, macht mal piano hier! Im Endeffekt muss ja jeder selber wissen, wie er oder sie sein Auto behandelt....


Das stimmt schon. Aber er fährt wissentlich mit zu viel Öl und das noch bei einem Turbomotor und wird noch mehr auf Fiat schimpfen wenn die Möhre stirbt ;) . Dabei ist es seine Schuld.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!