Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

ron89

Bravo-Profi

  • »ron89« ist männlich

Beiträge: 423

Registrierungsdatum: 26. Juni 2010

Wohnort: Pfaffenhofen

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. September 2012, 03:47

Geblitzt im lkw


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Guten morgen :-)


Ich habe eine Frage, ich wurde vor 3-4 Monate auf der Landstraße geblitzt erlaubt 60 (40t) und gefahren mit Abzug Toleranz 73kmh., da musste ich 25 Euro bezahlen, da ich ja unter 16 kmh zu schnell war..

Dann selbes Spiel, Landstraße aber 77 mit Abzug, am we kam der Bescheid 96 Euro und 1 punkt...

Alle guten Dinge sind drei : a3 Richtung Frankfurt, ezler Berg auf 60 begrenzt und ich knapp 73 was ich noch erhaschen konnte da ich bei blitzern gerne danach bremse...

Der Berg ist ziemlich steil 8 %,

Hat das jetzt irgendwelche Auswirkungen auf die anderen beiden blitzer? Kann ich deshalb jetzt ein Monat laufen?

Vielen Dank an euch schon mal :-)
lg

Infos über meinen Bravo: M-Jet 1.9 120 PS Dynamik (Leistungssteigerung auf ca. 150 PS ) Xenon nachgerüstet, Parksensoren hinten, Tempomat (nachgerüstet) 225x45 R17 Felgen :-D Eibach Federn 50/30 Distanzscheiben 15 mm VA/HA


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. September 2012, 07:52

RE: Geblitzt im lkw

Mal davon abgesehen das ich das unverantwortlich finde so denke ich nicht das sich das auswirkt.
Dann müsstest du schon wieder über 21 km/h zu schnell gewesen sein.

äquivalent gibt es bei den PKW diesen Passus:
Bei Überschreiten von 26+ Kmh ausserhalb geschlossener Ortschaften ein Fahrverbot ausgesprochen werden, wenn bereits innerhalb eines Jahres eine solche Überschreitung vorgefallen und mit einem Bußgeld geahndet wurde.

Ob das beim LKW dann 21km/h als Grenze ist oder ebenso 26km/h spielt ja keine Rolle aufjedenfall würde ich dich bitte wenigstens auf die berühmten 10km/h drüber zu achten ;) Ich kann euch ja verstehen aber ich finde das mit einem Brummi immer nur ganz schön gefährlich.

ron89

Bravo-Profi

  • »ron89« ist männlich

Beiträge: 423

Registrierungsdatum: 26. Juni 2010

Wohnort: Pfaffenhofen

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. September 2012, 08:17

Gefährlich? :-D. Ich musste gerade bissel lachen, ich gebe dir recht es gibt lkw Fahrer da schüttel ich den Kopf... Aber an dem Berg wo sich ein Gefälle über 3 km zieht und man auf neuste bremstechnik zurückgreifen kann (retader) ist manches übertrieben


Gruß
lg

Infos über meinen Bravo: M-Jet 1.9 120 PS Dynamik (Leistungssteigerung auf ca. 150 PS ) Xenon nachgerüstet, Parksensoren hinten, Tempomat (nachgerüstet) 225x45 R17 Felgen :-D Eibach Federn 50/30 Distanzscheiben 15 mm VA/HA


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. September 2012, 09:42

RE: Geblitzt im lkw

Zitat

Original von ron89
..........
Hat das jetzt irgendwelche Auswirkungen auf die anderen beiden blitzer? Kann ich deshalb jetzt ein Monat laufen?

....

Das kann Auswirkungen haben ... wenn da jemand zu der Meinung kommt, dass Du ein notorischer Schnellfahrer bist und einen Richter findet der das bearbeitet, derjenige derselben Meinung ist ....
In Hessen gabs mal einen Porsche-Fahrer, der beim blitzen als Ausrede hatte, er hätte bei den vielen Schildern den Überblick verloren .... der Richter hat ihn vor die Wahl gestellt entweder den Bußgeldbescheid zu akzeptieren oder den Füherschein wegen Fahruntüchtigkeit (Überforderung) zu verlieren ....
Bei Richtern gibt es alle möglichen Entscheidungsspielräume wenn sie aufgrund von Grauzonen die Wahl haben ...

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi)


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. September 2012, 14:01

Zitat

Original von ron89
Gefährlich? :-D. Ich musste gerade bissel lachen, ich gebe dir recht es gibt lkw Fahrer da schüttel ich den Kopf... Aber an dem Berg wo sich ein Gefälle über 3 km zieht und man auf neuste bremstechnik zurückgreifen kann (retader) ist manches übertrieben


Gruß


Schon mit dieser Aussage kann dir ein Richter Vorsatz vorwerfen. Das ist einfach selbst überschätzung. Hier gehts doch nicht darum das du Top Bremstechnik in deinem LKW hast sondern was mit deinem LKW passiert wenn vor dir ein unerwartet Hinderniss auftaucht. 40 Tonnen gehen nun mal Bergab mehr ab als 1,5Tonnen...
Das ist ne Gefahren stellen und damit ist das Gefährlich. Ich als Laie sehen nicht das was für ein LKW ist und was der kann aber wenn da nunmal 60 ist dann sollte man das auch fahren. Nichts desto trotz kann ich verstehen das man mal 10 drüber liegt. Aber umso mehr umso gefährlicher.
Und wenn es dir einen Reifen zerreist ist es auch ein Unterschied ob ich 60 oder 80 fahre!!!

6

Montag, 3. September 2012, 20:37

RE: Geblitzt im lkw

Zitat

Original von BravoMaseratie
Mal davon abgesehen das ich das unverantwortlich finde so denke ich nicht das sich das auswirkt.
Dann müsstest du schon wieder über 21 km/h zu schnell gewesen sein.

äquivalent gibt es bei den PKW diesen Passus:
Bei Überschreiten von 26+ Kmh ausserhalb geschlossener Ortschaften ein Fahrverbot ausgesprochen werden, wenn bereits innerhalb eines Jahres eine solche Überschreitung vorgefallen und mit einem Bußgeld geahndet wurde.

Ob das beim LKW dann 21km/h als Grenze ist oder ebenso 26km/h spielt ja keine Rolle aufjedenfall würde ich dich bitte wenigstens auf die berühmten 10km/h drüber zu achten ;) Ich kann euch ja verstehen aber ich finde das mit einem Brummi immer nur ganz schön gefährlich.


so kannte ich das auch, nur das ich dachte das Gilt auch für Innerorts mit den 26 km/h. Wie ist dann die Regelung innerorts? Fahrverbot bei 2x über 21Km/h zu schnell im Jahr?

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. September 2012, 23:56

RE: Geblitzt im lkw

Obs das da gibt weiß ich garnicht, ich kenn nur das mit dem außerorts... :D

Aber das mit dem 21 könnte schon sein schließlich ist die Gefährdung ja größer ;)

ron89

Bravo-Profi

  • »ron89« ist männlich

Beiträge: 423

Registrierungsdatum: 26. Juni 2010

Wohnort: Pfaffenhofen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. September 2012, 07:55

Moin :-)


Ich wollen damit nur sagen das die heutige Technik schon sehr weit ist und natürlich bin ich auch ein sehr umsichtiger Fahrer, mir ging es nur um den Zusammenhang wegen den blitzern... Mir ist natürlich die Gefahr bewusst die entstehen kann wenn man nicht aufpasst...
lg

Infos über meinen Bravo: M-Jet 1.9 120 PS Dynamik (Leistungssteigerung auf ca. 150 PS ) Xenon nachgerüstet, Parksensoren hinten, Tempomat (nachgerüstet) 225x45 R17 Felgen :-D Eibach Federn 50/30 Distanzscheiben 15 mm VA/HA


Freakazoid

unregistriert

9

Dienstag, 4. September 2012, 08:05

Zitat

Original von ron89
Moin :-)


Ich wollen damit nur sagen das die heutige Technik schon sehr weit ist und natürlich bin ich auch ein sehr umsichtiger Fahrer, mir ging es nur um den Zusammenhang wegen den blitzern... Mir ist natürlich die Gefahr bewusst die entstehen kann wenn man nicht aufpasst...

Dann würdest aber nicht 20 (ZWANZIG) km/h schneller fahren. Das mach ich nichtmal mit dem Auto... . Hoffe nur du bist keiner der LKW-Fahrer der einen in der 60er Baustelle, wo man bereits 70 fährt, einen halben Meter dicht auffährt.

Crazy_Boney

Bravo-Fahrer

  • »Crazy_Boney« ist männlich

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 21. Mai 2012

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 4. September 2012, 11:05

RE: Geblitzt im lkw

Zitat

Original von ron89
Guten morgen :-)


Ich habe eine Frage, ich wurde vor 3-4 Monate auf der Landstraße geblitzt erlaubt 60 (40t) und gefahren mit Abzug Toleranz 73kmh., da musste ich 25 Euro bezahlen, da ich ja unter 16 kmh zu schnell war..

Dann selbes Spiel, Landstraße aber 77 mit Abzug, am we kam der Bescheid 96 Euro und 1 punkt...

Alle guten Dinge sind drei : a3 Richtung Frankfurt, ezler Berg auf 60 begrenzt und ich knapp 73 was ich noch erhaschen konnte da ich bei blitzern gerne danach bremse...

Der Berg ist ziemlich steil 8 %,

Hat das jetzt irgendwelche Auswirkungen auf die anderen beiden blitzer? Kann ich deshalb jetzt ein Monat laufen?

Vielen Dank an euch schon mal :-)


Wenn man zu oft geblitzt wird, dann wird das nicht mehr nur mit Bußgeldern, sondern auch mit Punkten in Flensburg geahndet, da eine gewisse Auffälligkeit bzw. Wiederholung der Verstösse besteht.
Es ist auch egal womit man Punkte sammelt, ein Fahrverbot fürs Auto kann man sich auch mit einem Fahrrad einhandeln, aber da muss schon das Punktekonto voll sein oder eine sehr drastischen Verstoss gehandelt haben.

Infos über meinen Bravo: Bravo Sport Plus, maranellorot



visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 4. September 2012, 12:28

Naja man sollte auch berücksichtigen das es die vorsätzliche Begehung einer Geschwindigkeitsüberschreitung gibt!?!

Also wenn Sie der Meinung sind das du vorsätzlich zu schnell fährst kostet dich der Spaß gleich das Doppelte oder mehr!!! Da du in 3-4 Monaten jetzt schon 3x erwischt bist könnte das passieren.

Das heißt der normale Katalog gilt nur noch als Grundlage, und es wird schnell ein viel faches fällig!
Gruß
Frank

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


ron89

Bravo-Profi

  • »ron89« ist männlich

Beiträge: 423

Registrierungsdatum: 26. Juni 2010

Wohnort: Pfaffenhofen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 4. September 2012, 18:30

Ich finde es interessant wie aus einer normalen frage eine Diskussion gegen lkw Fahrer geworden ist, mir ist bewusst was eben mir passiert ist und auch wenn ich es sage bin ich meiner Meinung nach ein Verantwortungsbewusste lkw Fahrer...

So wie ich das sehe werden die lkw Fahrer über den Kamm geschert...

Wie gesagt ich bin auch nicht perfekt.... Aber viele wissen garnicht was es heißt mit einem lkw durch eine Stadt oder andere enge stellen zu fahren oder wie sich manche Auto Fahrer verhalten...

Ich hab bis jetzt zwar gute Informationen bekommen, aber ich fühle mich in eine Schublade geschmissen...
lg

Infos über meinen Bravo: M-Jet 1.9 120 PS Dynamik (Leistungssteigerung auf ca. 150 PS ) Xenon nachgerüstet, Parksensoren hinten, Tempomat (nachgerüstet) 225x45 R17 Felgen :-D Eibach Federn 50/30 Distanzscheiben 15 mm VA/HA


Freakazoid

unregistriert

13

Mittwoch, 5. September 2012, 08:25

Sorry Ron,

so meinte ich das nicht. Fand halt das 20 drüber ne ordentliche Schippe ist. Besonders wenn das scheinbar öfter passiert. Ich habe schon Respekt vor LKW-Fahrern. Ohne euch hätte ich wenig zu Essen. Auch wenn ich bei mir viel auffen Bauernhof direkt gehe. Aber Ihr versorgt uns alle mit Nahrung, Elektronik und und und. Besonders meine Torwartsachen! ;)

Mich regen nur die schwaren Schafe auf, die immer in den Kofferraum kriechen. Da bekommst echt richtig Angst.
Letztens bin ich wieder mal mit Hänger gefahren nen ganzes Stück Autobahn. Da merkt man aber schon das die Autofahrer kranker fahren. Insbesondere das einschneiden vor Baustellen ist unnormal.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!