Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

HoaX

Mitglied

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 20. März 2017

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. August 2019, 20:13

Was braucht es noch?


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Sorry, ich muss mich hier mal auslassen. Ich bin seit Monaten auf Jobsuche. Habe eine Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker, dann einen Zweifach-Bachelor Maschinenbau-Wirtschaft und einen Master in Fahrzeugtechnik und trotzdem kriege ich bei Bewerbungsgesprächen keinen Fuß in die Tür..
Hab sogar jahrelang in einer Werkstatt gejobbt, an Erfahrung kann es also nicht mangeln!

Was ich suche ist eine Stelle in einer Führungsposition in der Autobranche, aber keiner scheint einen da haben zu wollen.. Ist die Autobranche am Ende seiner Kräfte? Sucht man niemand neuen mehr? Oder sind die Ansprüche einfach unsagbar hoch bzw. noch realisierbar?

Desenberg

Bravo-Fan

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. August 2019, 22:15

Solche Stellen werden nach Möglichkeit ja eher durch bekanntes Personal besetzt. Generell kommt man schon schwer direkt rein, ohne zuvor über einen Dienstleister angestellt oder bei einem Zulieferer gewesen zu sein.


Zudem soll die Wirtschaft ja momentan etwas schlechter laufen, so dass man noch vorsichtiger einstellt.
Weiterhin werden für die e-antriebe vermutlich mehr Elektrotechnik als Maschinenbau Ingenieure benötigt im Vergleich zum Verbrenner.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desenberg« (13. August 2019, 22:21)


Methos

Bravo-Meister

  • »Methos« ist männlich

Beiträge: 1 441

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Wohnort: Kassel

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. August 2019, 14:30

Hey,
kenen jemanden der bei mir im Unternehmen seinen war
und dann zu Mercedes wechselte.


Dort fing er jedoch als Zeitarbeiter an und es war komplett egal das er seinen Meister hatte...
Es hat aber dazu geführt das er relativ zügig fest angestellt wurde und kam dann auch recht zügig zu einem entsprechenden Meisterposten ;)
Gruß

Chris

Mein grauer Panther

Infos über meinen Bravo: Bravo Dynamic 1,4 t-jet 120, techno grau, Blue&Me Navi, PDC, 2 Zonen Klima, 17"


Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2016

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. August 2019, 11:20

Ich denke auch, dass man über Zeitarbeit gute Möglichkeiten hat, irgendwann übernommen zu werden. Gerade die großen Unternehmen arbeiten in der Regel nur mit Personaldienstleistern zusammen.
Da wird extern erst gar nicht gesucht. An Qualifizierung scheint es jedenfalls nicht zu scheitern. Evtl. könnte man über das Auftreten nachdenken usw. Oft entscheiden nämlich auch subjektive Eindrücke
über einen positiven Gesprächsverlauf. Smalltalk, Sympathie usw.

Ein Kumpel von mir hat Qualitätsmanagement studiert und zum Beispiel gleich einen Job gefunden: https://www.wb-fernstudium.de/kursseite/…nieurwesen.html
War zwar "nur" im Fernstudium aber irgendwie konnte der im Vorstellungsgespräch überzeugen. Gibt sicherlich viele Faktoren, die man auch gar nicht alle bedenken kann. Glück gehört eben auch dazu!

LatinLova

Mitglied

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 8. August 2016

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. November 2019, 13:55

Sollte doch kein Problem sein, in dem Bereich was zu finden oder?

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!