Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Manu251185

Bravo-Schrauber

  • »Manu251185« ist männlich

Beiträge: 178

Registrierungsdatum: 24. Februar 2011

Wohnort: Selb

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. Januar 2013, 17:53

Welches italienische Auto ist noch interessant?


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

So nun mal ein Thema zu dem mich Meinungen anderer interessieren....

Die Glanzzeiten des FIAT Konzerns sind wohl längst vorbei.....
- Coupe
- HGT
- Kombi
- italienisches Design
- Limousine

alles Begriffe die der Vergangenheit angehören....

Fiat, Lancia und Alfa.....haben sie gar keine Ideen mehr?

Wer will schon nen Freemont? Ein Auto das bereits in 10 Jahre alten Amerikanischen Filmen unter anderem Namen zu sehen ist!

Wer will nen FIAT 500 L? Hat mit nem FIAT 500 absolut nichts zu tun!

Wer kauft nen Qubo? Was hat das mit italienischem Design zu tun?

Kann Fiat nur noch alte Amischüsseln "aufpeppen" und als "FIAT" verkaufen?

Kleinwägen wie der Punto, 500 sind noch interessant als Zweitwagen, wobei der 500er die preisliche Schmerzgrenze für nen Zweitwagen bei weitem übersteigt! Wer will den 500er schon mit dem schwächsten Motor und der einfachsten Ausstattung?

Mit meinem Bravo hatte ich einfach in den 4 Jahren viel pech und kann ihn nicht weiter empfehlen, aber unabhängig davon wäre er mitlerweile auch ohne schlechte Erfahrungen relativ uninteressant.....
Einziges Plus ist das Design....das wars!
150 PS T-Jet, 2,0 Multijet gibts nicht mehr.....

Hätte mir mal nen Bravo mit über 200 Pferden gewünscht, aber nein, es muss auf die Umwelt geachtet werden!
Kombi gibts keinen mehr! Sogar der Alfa 159 wurde eingestellt! Gott sei dank hab ich nen Croma.....aber was kommt danach?
Ein Lancia Thema? Ist aber kein Kombi! Oder doch der Freemont? Ein SUV mit schwachen 170 PS? Das ganze ohne Allrad? Und wenn Allrad nur Automatik?

Fiat hat im Vergleich zu deutschen Autobauern ein schlechtes Image! Wie soll sich das ändern? Golf R32, Golf GTI, Passat R36, S4, S6, TT, R8
Einige Beispiele dafür dass es auch anders geht...
Vom einfachen VW UP über Golf bishin zu Kombi, Limousinen und SUV das ganze in Motorisierungen von 45 bis 500 PS wahlweise Diesel oder Benzin, bzw. Gas.....so baut und verkauft man Autos.....eigentlich!

Wäre da nicht der Preis!

Aber ist es denn nicht möglich eine große Motorenauswahl mit italienischem Design und günstigeren Preise zu kombinieren?

Kann Fiat nicht auch mal wieder ein Coupe, einen schönen Kombi oder ne echt abgefahrene Limousine entwerfen?
Das ganze mal wieder mit anständigen Motoren ausstatten?
3,2 l ausn Alfa?
1,8 T ausn Alfa?
mal ein 6 Zylinder Diesel für Geschäftsleute?

Hab bis jetzt eigentlich viel von italienischen Autos gehalten, aber das was im Moment zur Auswahl steht ist einfach nur enttäuschend! Oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manu251185« (19. Januar 2013, 17:54)

Infos über meinen Bravo: Fiat Croma,weiß, 1,9 Multijet 150 PS, Glas-Panoramadach, Navi, Hifi-System Interscope, Blue & Me, 18 Zoll mit 20mm Spurverbreiterung pro Seite hinten, Eibach Federn VA/HA 45/35, Lederausstattung braun, Tempomat, usw.


2

Samstag, 19. Januar 2013, 18:55

RE: Welches italienische Auto ist noch interessant?

Dem ist nichts hinzuzufügen.

h.ausdemharz

Bravo-Meister

  • »h.ausdemharz« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 28. April 2010

Wohnort: Nordharz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Samstag, 19. Januar 2013, 19:59

Hey, wir haben doch schon so ziemlich jeden Punkt hier längst durchgekaut. Suchfunktion und ihr werdet finden.

Es ist halt Krise und da denkt das Management als erstes an sich selber. Nun ist die Kriegskasse leer und die Manager können nur noch ein dummes Gesicht machen. Fiat hat viel versucht und keine Strategie länger als 3-5 Jahre durchgehalten. Willst du einen Italiener mit VW-Technik, kaufe dir einen Lambo. Wo ich deine Meinung nicht teilen kann: Der Bravo ist trotz ein paar Schwächen für mich noch empfehlenswert, besonders als günstiger Gebrauchter. Ach ja, der Qubo. By the way eine französisch-italienische Co-Produktion. Als Nutzfahrzeughersteller ist Fiat noch etwas erfolgreicher, als im Privatwagenmarkt. Für einen Malermeister und dem Pizzabringdienst ist die Kiste in Ordnung.

Grüße. Harry.
Meravigliosa creatura sei sola al mondo
meravigliosa paura di averti accanto
occhi di sole mi bruciano in mezzo al cuore
amo la vita meravigliosa!
- G. Nannini, Fiat-Bravo Ad.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »h.ausdemharz« (19. Januar 2013, 20:01)

Infos über meinen Bravo: ab 30.3.13 Mitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec; Cool-Silber seit 1.10.2013 Mitsubishi ASX 1,8 DID 4WD Invite Clear Tec; Tansanit-Blau


Manu251185

Bravo-Schrauber

  • »Manu251185« ist männlich

Beiträge: 178

Registrierungsdatum: 24. Februar 2011

Wohnort: Selb

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Samstag, 19. Januar 2013, 20:15

hmm mal ganz ehrlich.....

Wir hatten in der Familie schon einige Fiat....

-Uno Turbo...sehr sportlich macht Spaß
-Ritmo Sport...ebenfalls sehr Sportlich
-der alte Croma, viel Platz großes Auto für die damalige Zeit, Familienauto!
-Marea....super Kombi für die Familie

Regatta, 2 weitere Ritmo
Punto 2 - mein erstes Auto einfach top auch als HGT erhältlich...totschick
Stilo - mein 2tes Auto für alleinstehende super Kombination aus Kompaktwagen und sporlichem design gabs als 2,4 l 5 Zylinder
Bravo - mein 3tes Auto, zwar schönes design aber 4 Jahre lang nichts als Ärger....
mitlerweile bin ich auf den Croma gekommen, zwar etwas altbacken aber dank Diesel zuverlässig und ohne größere Mängel, ich bin zufrieden....was hier schon wieder Störend ist....es gibt ihn zwar mit 200 Pferden, allerdings nur Automatik! Versteh ich nicht!

Was ich damit sagen will es gab viele schöne Autos die auch noch mit Starken Motoren erhältlich waren und das nützliche mit dem schönen kombiniert wurde....
mitlerweile gibt es nur noch 2 Möglichkeiten:
-Nutzfahrzeug
-Spritsparer

was fehlt?
-italienisches Design
-sporlichkeit
-kraftvolle Motoren
-günstige Preise!!!!! (wer hätte für nen Stilo (vorgänger vom Bravo) in der Topausstattung umgerechnet fast 60000 DM bezahlt?

Infos über meinen Bravo: Fiat Croma,weiß, 1,9 Multijet 150 PS, Glas-Panoramadach, Navi, Hifi-System Interscope, Blue & Me, 18 Zoll mit 20mm Spurverbreiterung pro Seite hinten, Eibach Federn VA/HA 45/35, Lederausstattung braun, Tempomat, usw.


5

Samstag, 19. Januar 2013, 20:24

Zitat

Original von h.ausdemharz
Hey, wir haben doch schon so ziemlich jeden Punkt hier längst durchgekaut. Suchfunktion und ihr werdet finden.
...

Grüße. Harry.


Stimmt auch wieder

fabri*fibra

Bravo-Profi

  • »fabri*fibra« ist männlich

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Wohnort: Italien

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. Januar 2013, 01:22

Ist jetzt meine meinung

1. darfst nimmer ihn DM denken
Früher hat ne gute breze auch nur 10pfenig gekostet
Und jetzt kosten die 3 mal soviel und schmecken a noch besc!!!!!

2. des mit Design ist Geschmack Sache
Mir persönlich (Tipo,ritmo usw Pot hässlich )
Da find ich die neuen Schicker wie gesagt Geschmack

3. ja des mit den Motoren ist so ne Sache früher waren die Autos auch ca.50%leichter

Musste mich ja leider vom Bravo trennen und Fahr jetzt nen Free und der hat 2T Gewicht
Meine Bella
Früher litten wir unter Verbrechen, heute unter Gesetzen

Infos über meinen Bravo: ich liebe es


kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Januar 2013, 01:29

Wurde ja schon viel gesagt.
Die Marke FIAT hat keinen guten Ruf mehr.
Italien ist in der Krise und FIAT steckt mittendrin.
Und so lange sich FIAT nicht aus dem Loch ziehen kann, wird da auch nix Neues kommen. Zumindest nix Großes.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 20. Januar 2013, 09:59

Denkt auch mal an PSA, Renault und Opel.

Die Leute haben keine Kohle mehr, bzw. Barzahlung wird bei den Preisen immer schwerer. Mein Vater hat sich 1991 einen neuen Golf GTD für 21.000 DM gekauft. Der Preis für das Auto hat sich Stand heute verdreifacht. Somit hängt fast immer ein Kredit dahinter. Längst nicht mehr jeder bekommt einen Kredit.

Und dann Punkt 2: Wenn Käufer einen Kredit aufnimmt will er Sicherheit. Eine evtl. Reparatur könnte ihm das Genick brechen ( s. TÜV Report Dacia Logan ). Die Kreditraten sitzen drin aber Wartung, nein Danke. Bei uns fahren immer mehr KIA und Hyundai, bis zu 7 Jahre Garantie, Kaufpreis auch nicht billiger wie so mancher Fiat, Renault, Peugeot.

Im Gegenzug stehen 2-4 Jahre alte Mercedes für den Preis eines Koreaners bei den Händlern wie Blei. Verstehe ich gar nicht, 22.000-25.000 € für eine E-Klasse mit fast allem und 2 Jahre Garantie steht und diese Reisschüsseln fahren?

Aber um die Frage zu beantworten: FERRARI ;)
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dokkyde« (20. Januar 2013, 10:15)

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 20. Januar 2013, 11:04

das hat zwar mit dem Thema nichts mehr zu tun, aber ganz ehrlich die Koreaner und Japaner sind schon lange keine Reisschüsseln mehr.... Ich würde mir bei 7 Jahren Garantie auch lieber sowas als eine gebrauchte E-Klasse oder sonst ein Deutsches Produkt kaufen!!!

Eine Freundin von mir fuhr einen BWM Z4 und ist nach Hamburg gezogen... Da stand die Wahl zwischen BMW 1 gebraucht (kleineo Motor wenig Ausstattung) der einem neuen Toyota Aygo 5 Jahre Garantie Vollausstattung... Klar ist der Aygo was tolles für die Stadt und klar ist der Wagen ein ganz anderer als ein BMW 1 aber für sie war klar das die 5 Jahre Garantie und die TopAusstattung genau das richtig sind...

Deswegen kauf ich meine Wagen immer Bar.... Auf Kredit und Co habe ich keine Lust mehr.... Aber wir werden ja sehen wenn die Immobilienblase bei uns platzt dann wirds lustig, das zieht einen Rattenschwanz nach sich...

dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 20. Januar 2013, 11:14

BMW zu Aygo ist aber der Vergleich Apfel mit Birne ;)

Jedem das seine, ich denke der Markt sich sich auch wieder erholen. Wenn nur Fiat kränkeln würde müsste man sich Sorgen machen.

Diese JointVentures sind einfach eine Möglichkeit grössere Investitionen zu sparen. Ob der Kunde das dann annimmt bleibt abzuwarten.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline



Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. Januar 2013, 15:13

Moin,

die Frage, welches italienische Auto derzeit von Interesse sein könnte, ist denke ich ganz einfach zu beantworten: entweder ein junger, gebrauchter zwei-Liter-Bravo oder ein noch Neuer aus dem Restbestand eines Händlers. Ansonsten eigentlich nix....!

Sollte ein Remake des Dino, hier im Forum gabs schon mal ein Foto, jemals das Tageslicht erblicken, wäre sowas durchaus eine Sünde Wert. Doch was Fiat, Lancia und Alfa Romeo sich derzeit leistet, ist m.E. nicht so pralle. Einzig Maserati zieht die Wurst vom Teller, doch das muß man sich auch leisten können....

Tja....
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!