Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

KRolling

Bravo-Profi

  • »KRolling« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 16. April 2013

Wohnort: Friesland/Göttingen

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. Juli 2014, 17:40

Werbeurteil über die Ingolstädter und schöner Verglich einer selten gewordenen Art


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo

Ich habe nun Online diesen etwas älteren Artikel gefunden, der vor allem Italo-Fans oder auch generell Automobile Individualisten freut. Schön ist auch das Fazit (links anwählbar) wo nocheinmal betont wird, das Porsche den Vergleich nicht annahm.

http://www.sportauto.de/vergleichstest/a…st-8416620.html

Ich hoffe auf einige Diskussion und zu eurer Meinung, ob und warum solche Automobile noch immer eine Berechtigung haben!

Ganz viele Grüße

KRolling

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 120PS Racing Ausstattung, Schwarz, Goldtimer Abgasanlage, Motor von mir an diversen Schlüsselpunkten umgebaut, Tempomat nachgerüstet, CSR Heckspoiler, 40mm H&R DRA V+H Eingetragen in Kombination mit Bilstein B14, Tarox/Brembo/EBC Bremsen, Bremssättel grün, Innenraum leicht geändert, Abnehmbare Anhängerkupplung von der Vorgängerin montiert (Wer lässt denn eine Bella Anhänger ziehen?) und ein paar Kleinigkeiten mehr :-)


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 739

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. Juli 2014, 18:15

Moin,
der Alfa wäre was für mich als Zweitwagen. Aber Zweitwagen für 50k ist in meinem (ehrlichem) Job nicht drin ... leider. Und dann kommt dazu, dass meine bessere Hälfte als nächstes nen SUV will.
Also im Grunde ist das Tier unvernünftig, aber wenn man es sich leisten koann ein Traum, Sekunden, Liter/100 ... was solls.

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi)


KRolling

Bravo-Profi

  • »KRolling« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 16. April 2013

Wohnort: Friesland/Göttingen

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Juli 2014, 02:44

Moin

Ich finde halt besonders den Kommentar zur Aussage "Das Leichtbaukonzept hält das Gewicht des Audi RS3 Sportback gering und bringt für die Verteilung der Achslasten und damit für das Handling große Vorteile." , welche für mich einfach zeigt, das leider immer viel geblendet wird. Vor allem von Audifahrern höre ich sooo übermäßig oft wie sportlich und schnell ihre Autos doch sind. Doch genau das ist das Konzept VAG oder auch andere für mich: Viel heisse Luft um nichts. Oder in meinen Augen eben einfach Blenderei. Viele Fernost Hersteller werben mit Dynamik. Die letzten die dies noch in gewissem Maß erfüllen, sind ein paar Modelle von Nissan, Subaru und ein Modell von Mitsubishi.

Klar ein Golf R ist schon ein scharfes Gerät, aber die Italiener gehen da teilweise schon schönere Wege, Siehe Abarth oder eben auch Alfa Romeo. Besonders der 8C und 4C sind beispielhaft für einen ehrlichen Automobilbau, wo gefühlt das Werbeprospekt eher im Hintergrund ist und die Fahrbarkeit im Vordergrund steht. Soetwas finde ich persönlich einfach sympathisch :)

Das ein Alfa 4C natürlich einen hohen Neuwagenpreis hat ist kalr, aber was zahle ich schon für einen Golf GTI (30k) oder gar R (38k), den man dann an jeder 2. Ampel sieht. Und dann bleibt es immernoch "nur" ein Golf. Ein Boxter kostet genausoviel, kann nicht viel mehr und ist nicht so Fahrorientiert, was man so liest.

Von daher denke ich das der Wagen besonders für 2. Hand-Käufer oder auch ernsthafte Trackday Besucher wirklich gut geeignet ist.

Ganz viele Grüße

KRolling

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 120PS Racing Ausstattung, Schwarz, Goldtimer Abgasanlage, Motor von mir an diversen Schlüsselpunkten umgebaut, Tempomat nachgerüstet, CSR Heckspoiler, 40mm H&R DRA V+H Eingetragen in Kombination mit Bilstein B14, Tarox/Brembo/EBC Bremsen, Bremssättel grün, Innenraum leicht geändert, Abnehmbare Anhängerkupplung von der Vorgängerin montiert (Wer lässt denn eine Bella Anhänger ziehen?) und ein paar Kleinigkeiten mehr :-)


4

Montag, 28. Juli 2014, 10:06

Ich musste erst mal lange überlegen was und wie ich es poste:

Also ich finde den Alfa 4C als Fahrzeug und Konzept höchst interessant. Er vereint Kraft, Innovation und Design in einem einzigartigen Fahrzeug. Man kann sagen: "Sie können es noch, die Italiener". Ich persönlich würde mir selbst keinen 4C zulegen, da er mir einfach zu viel Fun und zu wenig praktischen Nutzen bietet, aber das tun die wenigsten Sportwagen :rolleyes: Er ist ja auch nicht als Lastesel oder Familienkutsche, sondern als Sportgerät konzipiert.

Interessant ist auch die ausgesprochen schöne Formensprache, die heutzutage im Gleichklang automobiler Produktion selten geworden ist. Ergo, ich finde ihn toll und er braucht keine Vergleiche scheuen.

Jedoch, und nun kommen wir zur Schattenseite: ein innovatives Modell allein genügt eben nicht, um eine Marke am Leben zu erhalten. Auch viele Versprechungen aus dem "neuen Hause" FCA über künftigen Geldsegen bringen nichts, wenn denn nicht endlich Volumenmodelle auf den Markt geworfen werden, die auch Käuferschichten ansprechen. Der 4C ist Innovationsträger und "Anheizer" kann aber schon aufgrund seiner produktionsbedingten Komplexität nur ein Nischenprodukt sein, ein Sonderfall, eben ein Sonder- oder Kleinserienmodell. Und wie das so mit Kleinserienmodellen ist, sie kostet eben etwas mehr...

Ich wünsche als ehemaliger Alfisti - Alfa Romeo sehr, dass sie eine Chance für die Zukunft bekommen, um mehr innovative Fahrzeuge, wie einen 4C in Kleinserienproduktion anbieten zu können. Ob Alfa seine automobilen "Freiheiten" im bisherigen Firmenverbund oder unter einem neuen möglichen Dach (Hersteller - VW etc.) bekommt ...tja das wird nur die Zukunft beantworten können. :sleeping:

LG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (28. Juli 2014, 10:11)


KRolling

Bravo-Profi

  • »KRolling« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 16. April 2013

Wohnort: Friesland/Göttingen

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. Juli 2014, 14:53

Hallo

Ich denke natürlich nicht das der 4C den FCA Konzern nach vorne bringt, ein einziges Modell einer Marke mit einer Produktion von meine ich 3500 Einheiten p/a reicht dafür nicht aus. Jedoch finde ich besonders den Effekt: "Sie können es noch, die Italiener" entscheident. Denn ich persönlich habe nichts davon wenn es FCA besser oder schlechter geht, das war auch nicht meine Intention darüber zu diskutieren ;-)

Ich wollte nur aufzeigen, das die Automobilbranche so oft für mich gefühlt "verlogen" ist und mit allen positiven Eigenschaften wirbt, die man nur herbekommt, ohne darüber nachzudenken, das der Großteil der Menschen ihre Aussagen für bare Münze nimmt. Denn die Hersteller werben oftmals nicht mit den tatsächlichen Vorteilen und Attributen. Und das ist ein großes Problem, wie ich finde. Das Selbstbild vieler Automobilhersteller und auch Autohäuser über ihre Produkte ist einfach gefühlt nicht so vorhanden. Und dann kommt Alfa und präsentiert erst den 8C und dann den 4C. Und zeigt das man nicht immer von dicke Hose reden muss, sondern es einfach machen muss. Und es würde mich sehr freuen, wenn ein Golf wieder ein Volkswagen wäre, der einfach beworben wird mit Attributen (falls zutreffend): Geräumig, Ladekapazität, Sparsamkeit, Zuverlässigkeit, P/L. Alles Dinge die man mehr oder weniger "messen" kann. und nicht Dynamik, Form, Stil und Style, und alles andere was für den normalen Autofahrer egal ist.

Zitat Audi Website (Aufruf 28.07.2014 http://www.audi.de/de/brand/de/neuwagen/q3/rs-q3.html):

Auf alles vorbereitet sein. Der Audi RS Q3.

"Pure Sportlichkeit, die voller Facetten ist: Kraft. Athletische Dynamik. Und ein Design, das Aufsehen erregt. Ein Fahrzeug, das Sie einzigartig voran bringt. Und inspiriert. Ob lange Strecke oder kurzer Sprint: Das RS-Sportfahrwerk verleiht dem Audi RS Q3 eine ausgezeichnete Straßenlage und Ihnen Souveränität. Da weitermachen, wo andere aufhören. Im Audi RS Q3 stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen. Genießen Sie Ihre Freiheit."

Man bedenke das die Karre ein Kompakt-SUV ist , welches stolze 1719kg lauft Hersteller wiegt, d.h. in der Praxis auch seine 1,8-1,9 Tonnen mit etwas Ausstattung, Warndreieck und nem vollen Tank ;-)

Und genau das ist halt der kleine aber feine Punkt, der mich manchmal schon etwas langatmiger werden lässt :-D

Zitat Alfa-Romeo (Aufruf 28.07.2014 :

Wer in den neuen Alfa Romeo 4C einsteigt, findet sich wieder in der Welt des Motorsports. Auch beim funktionalen Interieur wurde auf alles Überflüssige verzichtet und jedes Detail im Hinblick auf souveräne Fahrleistung ausgerichtet.

Hier weiss der Leser gleich: (auf alles Überflüssige verzichtet) Ok, viel Komfort und Austattung werde ich hier nicht vorfinden. Aber es dient anscheinend dem Zweck die Fahrleistung zu verbessern.

Für mich ein schönes Beispiel, das man etwas was das Auto nunmal nicht so gut kann, ehrlich zu verpacken und dies trotzdem positiv auszudrücken.

Ich möchte hier natürlich keine Meinungsmache oder irgendwas machen, nur halt etwas Meinungsaustausch genießen.

Ganz viele Grüße

KRolling

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 120PS Racing Ausstattung, Schwarz, Goldtimer Abgasanlage, Motor von mir an diversen Schlüsselpunkten umgebaut, Tempomat nachgerüstet, CSR Heckspoiler, 40mm H&R DRA V+H Eingetragen in Kombination mit Bilstein B14, Tarox/Brembo/EBC Bremsen, Bremssättel grün, Innenraum leicht geändert, Abnehmbare Anhängerkupplung von der Vorgängerin montiert (Wer lässt denn eine Bella Anhänger ziehen?) und ein paar Kleinigkeiten mehr :-)


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!