Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Ju1es94

Mitglied

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 24. November 2019

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. November 2019, 09:55

Bravo, Punto oder doch was anderes?


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Guten Morgen liebe Community,

möchte mich gerne erstmal vorstellen.
Ich heiße Julian, bin knackige 25 Jahre jung und komplett neu hier.

Aktuell bin ich auf der Suche nach einem Auto und bin auf den Fiat Bravo 198 1,4 16V mit 90 PS gestoßen.
Optisch ein wunderschönes Auto.
Ich habe mir schon einige Erfahrungsberichte durchgelesen um mir ein Bild davon zu machen, wie es mit Reparaturen, Schäden etc aussieht.
Auf der einen Seite höre ich nur gutes und auf der anderen Seite eher negative Sachen.


Der ein oder andere hat bestimmt Erfahrungen mit dem Auto und würde gerne mal wissen, ob es sich lohnt einen Bravo zu kaufen.
Oder lieber doch zu einem anderen Fahrzeug seiner Klasse greifen?


Grüße
Julian

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 757

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 24. November 2019, 17:27

Hi,
mein Bravo wird jetzt demnächst 12 Jahre alt.
Reparaturen: 2x Batterie, 1x Bremsscheiben, 1x ein Querlenker, 1x Frontscheibe, 1x Leitung an der Klima

Das Getriebe ist nicht besonders (Opel), hält aber wenn man vernünftig fährt. Bei Probefahrt auf Klacken bei Lastwechsel achten!
Motor Klasse .. allerdings nicht der 90PS, das ist ein Sauger. Besser sind die beiden Turbo-Benziner 120/150PS .. mehr Drehmoment. Wenn man nicht ständig in der Stadt rumgeistert und etwas vernünftig fährt kommt man mit 7-7,5 L hin.
Mit den Dieseln habe ich keine Erfahrung.
Habe den Kauf nie bereut! Meiner geht wirklich nur alle 30TKm zur Inspektion

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi)


BRAVO2017

Bravo-Fan

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 24. November 2019, 19:52

Hi !

Wenn schon Bravo , dann mit Turbo !
Der 120 PS Turbo braucht etwa 0,5 Liter weniger als der der 150 PS Turbo !
Und der 140 PS MultiAir braucht nochmals rund 0,5 Liter weniger !

Insgesamt ist der Bravo ziemlich robust, einige Schwachstellen sind allerdings ein grosses Ärgernis :
1. gebrochene Fahrwerksfedern
2. undichte hydraulische Lager an der Hinterachse (ab rund 100.000km, Kosten: rund 300 bis 400 Euros)
3. einiges an der Elektronik
Gut, wenn man sowas wie Bremsen und Auspuff-Anlage selber machen kann.
Ab Mai 2010 gab es beim Bravo ein Facelift in Verbindung mit deutlicher Qualitäts-Verbesserung, deshalb :

Wenn Du dir Angebote anschaust, dann achte am besten darauf, dass das Baujahr nach Mitte 2010 liegt...


Beim 120 PS Turbo und beim 140 PS MultiAir sind dann auch neue Getriebe (C635) von Fiat verbaut statt der defektanfälligen M32 Getriebe von GM !

Gruss, Martin

Infos über meinen Bravo: BRAVO T-JET RACING DUALOGIC XENON


Ju1es94

Mitglied

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 24. November 2019

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. November 2019, 23:17

Danke für eure Antworten :)
Ich hatte die ganze Zeit den Bravo 1.4 mit 90 vor Augen. Mein Weg zur Arbeit ist nicht besonders weit und fahre eher durch die Stadt. Habe einen gefunden EZ 10/2009
Könnt ihr allgemein was zu dem 90Ps Modell sagen? Irgendwelche Anfälligkeiten allgemein beim Auto?
Zahnreihen sollen laut Fiat angeblich alle 120tkm gewechselt werden falls ich mich nicht verlesen habe? Sollte man das lieber vorher machen?

BRAVO2017

Bravo-Fan

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. November 2019, 12:26

Hi !
Vorsicht bei anscheinenden Billig-Angeboten bei Gebrauchtwagen !

Denn beim Kauf von Bravos (vor allem BauJahr vor 2010) für 2000 bis 3000 Euros können durch den sogenannten Reparatur-Stau in den ersten beiden Jahren Folgekosten von über 1000 bis 2000 Euros entstehen !
Daher würde ich nur Bravos ab dem BauJahr Mitte 2010 kaufen, die nicht mehr als 125000km drauf haben und bei denen im Idealfall der Motor - Zahnriemen und die Zündkerzen sowie Motoröl gerade frisch gemacht sind.

Egal ob 90PS Sauger oder 120PS Turbo : Der Zahnriemen sollte spätestens alle 6 Jahre oder alle 120000km gewechselt werden.

Hier gebe ich dir mal zwei Links zu Angeboten, die nach den von mir oben beschriebenen Kriterien zusammengestellt sind :

1.

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/searc…Order=ASCENDING
2.

https://www.autoscout24.de/lst/fiat/brav…ricetype=public

Du kannst auch mal dein Angebot hier reinstellen, dann können wir das mal gemeinsam anschauen.

Gruss, Martin

Infos über meinen Bravo: BRAVO T-JET RACING DUALOGIC XENON


Maik

Mitglied

  • »Maik« ist männlich

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 6. Juni 2017

Wohnort: Ingolstadt

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. November 2019, 12:07

Hi,
also ich antworte mal weil ich den 90psler ganz gut kenne.
Wir fahren in der Familie einen 1,6 Diesel mit 105ps (Facelift 2012) sowie einen 90ps Beziner. (Vorfacelift 2007)

Ja der 90pser ist keine Rakete ABER an dem kann quasi auch nichts kaputt gehen. Unser hat bisher 0 Probleme gemacht. Nur Standard (Bremsen, mal nen Bremssattel, 2 Federn (was wohl heute normal ist)
Rost hat er aber hält sich in grenzen.

Nun zum 2012- der ja 5 Jahre jünger ist....
Ob der besser verarbeitet ist will ich mal stark anzweifeln. Ich sehe da eher das FIAT bereits kräftig am sparen war. Was den Rost angeht ist steht er nicht besser da als der 2007 - bei 5 Jahren unterschied.
Ich war schockiert als ich vor kurzem Schweller und co konserviert habe wie der schon blüht... Die 2 Federn hatte der 2012 auch schon... Also ich sehe da bisher keine Vorteile zum Facelift... Die Verarbeitung ist es auf jeden Fall nicht.

Also wenn du mit den 90ps leben kannst sind die Autos nicht verkehrt. Denn robust ist das alles und solange öl und Zahnriemen passt wirst du da nicht viel schlimmes mit erleben....

Infos über meinen Bravo: 1.6 Multijet 105CV


BRAVO2017

Bravo-Fan

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. November 2019, 19:45

Hi Maik ,


gut dass Du deine Erfahrungen mit gleich 2 Bravos uns hier mitgeteilt hast.

Das mit dem Rost an ( oder in ?) den Schwellern ist mir neu. Mit was hast Du denn konserviert ?


Wenn der 90PS Sauger so robust ist wie Du sagst, freut mich das ! Ich hatte zu diesem Motor schon etwas anderes gehört...



Als ein weiteres teueres Ärgernis muss unbedingt noch die Klima-AUTOMATIK erwähnt werden:


Zur Reparatur der Stellmotoren und der Lüfterklappen-Hebel MUSS das gesamte Armaturenbrett ausgebaut werden !!!

Das sind dann Werkstatt-Kosten von über 1000 Euro !


Deshalb habe ich beim Kauf meines Bravo auf die Klima-Automatik verzichtet. Mit der einfachen manuellen Klima-Anlage komme ich ganz gut klar.

Beim Kauf von gebrauchten Bravos würde ich daher auch nur Modelle ohne Klima-Automatik nehmen...


Gruss, Martin

Infos über meinen Bravo: BRAVO T-JET RACING DUALOGIC XENON


Maik

Mitglied

  • »Maik« ist männlich

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 6. Juni 2017

Wohnort: Ingolstadt

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. November 2019, 10:56

Also Rost haben beide, zB vorn an der Pfalz der Haube aber der 2012 sieht eben nicht viel besser aus und bereich des Schwellers vorn empfand ich es als ganz schlimm. Was Fiat gut gemacht hat sind die ca alle 30cm entfernten Zugänge im Schweller. Also kann man da sehr schön mit Konservierung arbeiten.
Ich nehme dafür Fluid Film NAS. Ist relativ gut verarbeitbar - ich mache es in einem alten Wasserkocher heiß - dann ist es so flüssig das es eigentlich überall hin kommt. Klar ist MikeSanders besser aber mir den Aufwand nicht wert. Mein 2012 werde ich noch 2 evtl. auch 4 Jahre fahren. Dann hat dürfte er wenns normal läuft 2xxTkm haben - dann interessiert der Zustand eh keinen mehr da eh "quasi" verschenkt wird...

Klima vollkommen richtig. Der2012 hat Automatik - ich hoffe sie hält.... der 2007 nur manuelle Klima - reicht auch vollkommen aus...
Aber zum 90pser - ich meine (habe den Namen gerade nicht parat) im Forum ist wer unterwegs mit um die 350000km auf dem 1,4 90ps.... und sowas darf man dann schon robust nennen :)

Infos über meinen Bravo: 1.6 Multijet 105CV


Arbolino

Mitglied

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2019

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. November 2019, 15:26

Hey!

Mein Bravo ist auch schon ziemlich "ausgefahren" würde ich meinen und hat bis jetzt kaum ein wirkliches Wehwechen gehabt, außer ab und zu mal einen Ölwechsel und einmal den Tausch einer Bremse ist alles noch im "Rohzustand".

Habe den Bravo also dahingehend als sehr robustes Fahrwerk kennen- und schätzen gelernt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!