Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

61

Dienstag, 13. August 2013, 15:47


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ich bin ja nicht contra Fiat. Es ist nur das inzwischen angestaubte Angebot was dann im Vergleich zur Konkurrenz nicht mehr attraktiv ist, zumindest aus meiner Betrachtungsweise heraus.







Dito! 100 % Übereinstimmung mit meiner Meinung. :rolleyes:

__________________________________________________________________



Das ich gewechselt habe, liegt genau an der bislang sehr unattraktiven Modelpolitik im Hause Fiat. Heute muss ich sagen, dass ich schwer begeistert bin, ein Grund ist auch das wirklich sensationelle Verbrauchsverhalten des Fahrzeuges. Ich bin keiner, der unbedingt auf den Verbrauch achtet, ich fahre eben einfach. Bei meinem geliebten 2.0er Bella'chen mit 165 PS Diesel lag der durchschnittliche Verbrauch i.d.R. irgendwo zwischen 6,5 -7,5 l/100 km. Manchmal drüber, sehr selten drunter.

Heute mit ebenfalls 2.0 Liter Hubraum, jedoch 184 PS samt Automatik, dazu noch ganze 200 kg mehr Hüftgold auf der Waage und als Kombi, komme ich, wenn ich ohne über den Verbrauch nachzudenken einfach nur fahre, auf echte 5,9 l Diesel /100 km.

Weniger sind bei entsprechender Fahrweise sicherlich auch drin. Wenn ich über die BAB ballere können es auch gerne über 8 l sein, beim Bravo habe ich ganz schnell die 9-10 l Marke geknackt.

Ich will jetzt hier um Gottes Willen keine Verbrauchsdiskussion anzetteln, dazu haben wir schon genug Threads (da passt es aber nicht dazu, weil eben kein Bravo, sondern BMW). Mir geht es lediglich darum zu zeigen, dass andere Hersteller auch in solchen Disziplinen sich mächtig in`s Zeug legen. Ich vermisse bei Fiat einfach den Innovationsschub, der aber dringend notwendig wäre.

__________________________________________________________________



Mich würden mal die Argumente der "Mercedes-Benz Voter" interessieren!? 8)
»turino« hat folgendes Bild angehängt:
  • Verbrauch.jpg

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 3 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

P4H (13.08.2013)

P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 13. August 2013, 16:34

5,9 ... :schock: :love: .. "und führe mich nicht in Versuchung"! ^^

Nun ja, wiederum störend an dieser Entwicklung finde ich, das Innovationen natürlich Vorteile bringen, aber ein derart mörderischer Kampf, wie er wohl demnächst vor allen Dingen durch Asien losgetreten wurde, wird früher oder später zu einer größeren Marktkonsolidierung führen. Vor allen Dingen wenn die Chinesen Fuss fassen. Dann hat VW vermutlich die Superplattform 3 und über 50 Marken im Hause 8| Inzwischen scheinen ja Fahrzeuge durch die schnelllebigen technologischen Weiterentwicklungen nach 3 Jahren schon Facelift bedürftig. Wenn die das nach dem Tick Tock Prinzip machen wie zuletzt VW mit Generation 5 (neu) & 6 (großer Facelift mit technischen Vereinfachungen), ok,ok, die haben sich das auch nur von den Franzosen abgeguckt, dann ist das Auto nicht einmal lange genug auf dem Markt um noch reel ein großes Schnäppchen abzugreifen :schock: *bibber*. Durch eine deartige Entwicklung werden mir Fullservice Marken wie Hyundai/Kia sehr sympathisch. Sonst hast Du ja nach 10 Jahren, man stelle sich heutzutage vor noch so lange ein Fahrzeug zu besitzen :huh: = Blasphemie am Automobilgott ... erm ... mind. 3 Generationen des selbigen Herstellers übersprungen zu haben. Dann sind ja fliegende Autos ja doch schon viel näher. :D
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

63

Dienstag, 13. August 2013, 18:13

Hi @P4H,

Du hast sicherlich mit Deiner Analyse nicht Unrecht. Die Modelzyklen werden immer kürzer, die Vielfalt nimmt zu, für den Endkunden wird es immer schwieriger eine Auswahl zu treffen.

________________

Zum Verbrauch (siehe oben), der 320d (184 PS und 227 km/h Vmax) ist mit 4,7 l/100 km ab Werk angegeben, der ADAC hat ihn mit 5,2 l getestet. Wie gesagt, ich fahre einfach drauf los, ohne besondere verbrauchsmindernde Maßnahmen oder Fahrweisen an den Tag zu legen. Aber rein vom Gefühl her würde ich ihn wohl auch deutlich unter meine bisherigem 5,9 l drücken und zumindest Testverbrauch des ADAC schaffen können.
http://www.adac.de/_ext/itr/tests/Autote…tomatic_DPF.pdf

Ein Bekannter fährt mittlerweile einen 320i Benziner als Limo, ebenfalls mit 184 PS und lediglich 6,7 l / Super auf 100 km, auch ein toller Wert.
____________________

Aber auch der Hyundai i40, bolzt sich mit sehr niedrigen Verbräuchen an die Verbrauchs-Spitze, wenngleich zwar schwächer motorisiert aber nicht wirklich unflott (1.7 CRDi mit 136 PS und Spitze 200 km/h) schafft er einen ADAC Testverbrauch von lediglich 5,1 l/100 km:

http://www.adac.de/_ext/itr/tests/Autote…e_Style_DPF.pdf

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 3. September 2013, 17:09

Nach dem Crash war ich nun doch mal unterwegs. Zufällig bei Ford. Ich mag den Focus Turnier von außen, allerdings geht innen ja mal gar nicht. Bedienkonzept katastrophal und die Platzverhältnisse für den Beifahrer und Fondspassagiere gehen ja mal gar nicht.

Dann Mondeo angeschaut. Das aktuelle Modell MK4 ist wegen dem hohen Wertverlust ein verdammt gutes Rechenbeispiel. Zwischen 18-22000 bekommt man die "Champions Edition" oder das Modell "S" als Jahreswagen unter 20.000 km mit 140 oder 163 PS Diesel, Navi, Teilleder und ausreichend Schnickschnack, mit Garantie und wer will mit 3,99 % finanziert. Zugegeben, er ist kein Schönling, aber praktisch, die Modellreihe wird seit 6 Jahren gebaut und hat lt. den Foren kaum Kinderkrankheiten.

Gefahren bis ich das Modell "S" mit Heckspoiler und Alu/Ledergedöns im Innenraum. Nett, emotionslos, mit 140 PS für meinen Geschmack zu wenig Leistung, aber es würde reichen.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

titi66

Bravo-Fan

  • »titi66« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 28. August 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 3. September 2013, 20:49

Ich hab mal ein Kreuz beim Kia gemacht zurzeit würde mein Kopf wohl den CEE‘D SW beschaffen.

+ 7 Jahre Garantie

+ Hat einen genügend grossen Kofferraum

+ Qualität Verbesserung bei KIA gross geschrieben wer hätte dies vor ein paar Jahren gedacht

+ Der 1.6 Diesel ist sparsam und zuverlässig

- Ist nicht gerade sportlich naja ist auch ein Vernunftauto

Andere Kandidaten in dieser Klasse währen:

Hyundai i30 Wagon,Seat Leon ST, Ford Focus Turnier



Ein Italiener kommt mir nicht mehr in die Garage die Qualität ist einfach zu schlecht und die jetzigen Fiat Modelle sind ein Witz.

Audi, BMW und Mercedes sind mir zu teuer und in der Schweiz wird nochmals was extra draufgeschlagen.

Wenn der Bauch auch mitspricht würde ich mir neuen Skoda Octavia RS in die Garage stellen.

Sieht in der RS Version nicht schlecht aus, hat viel Platz und die 220Ps gehen richtig gut bei einem Preis unterhalb des Golf GTI. Ist nicht umsonst der meistverkaufte Kombi in der Schweiz.

Infos über meinen Bravo: 2.0 16V JTD 165 Sport, Crossover schwarz, getönte Scheiben


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 4. September 2013, 16:04

Ich lass den Bravo reparieren, irgendwie ist da Momentan nix aufm Markt /im Budget wo ich sagen würde "JA, haben wollen".
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

67

Mittwoch, 4. September 2013, 23:35

Ich hab mal ein Kreuz beim Kia gemacht zurzeit würde mein Kopf wohl den CEE‘D SW beschaffen.

+ 7 Jahre Garantie

+ Hat einen genügend grossen Kofferraum

+ Qualität Verbesserung bei KIA gross geschrieben wer hätte dies vor ein paar Jahren gedacht

+ Der 1.6 Diesel ist sparsam und zuverlässig

- Ist nicht gerade sportlich naja ist auch ein Vernunftauto

Andere Kandidaten in dieser Klasse währen:

Hyundai i30 Wagon,Seat Leon ST, Ford Focus Turnier



Ein Italiener kommt mir nicht mehr in die Garage die Qualität ist einfach zu schlecht und die jetzigen Fiat Modelle sind ein Witz.

Audi, BMW und Mercedes sind mir zu teuer und in der Schweiz wird nochmals was extra draufgeschlagen.

Wenn der Bauch auch mitspricht würde ich mir neuen Skoda Octavia RS in die Garage stellen.

Sieht in der RS Version nicht schlecht aus, hat viel Platz und die 220Ps gehen richtig gut bei einem Preis unterhalb des Golf GTI. Ist nicht umsonst der meistverkaufte Kombi in der Schweiz.

Hi @titi66,

der Kia Ceed sieht wirklich nicht schlecht aus und bietet eben viel Mehrwert für's Geld, dass kann ich voll unterstreichen. Anbei ein Bild`chen - finde in seiner Linienführung ist er dem Bravo nicht unähnlich?



@Dokkyde,

also bei dem Schadensbild am Bravo kommt es wirklich auf die Kosten an. Ist es finanziell darstellbar, würde ich ihn wohl auch wieder aufbauen. Aber zu Deiner möglichen "Wahl" eines Ford Mondeo, vielleicht gibt es in den kommenden Monaten ein Super-Schnäppchen für das laufende Modell, dann wenn der Nachfolger (läuft bereits in den USA unter Ford Fusion vom Band) schließlich 2014 präsentiert wird?

Ansonsten stellt der Markt schon recht viele Alternativen zum Bravo bereit. Um bei der Größe eines Mondeo zu bleiben, gäbe es doch reichlich schicke Autos. Sicher nicht alle davon geschenkt, zugegeben.


(Bilder im Anhang vom User gelöscht)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »turino« (3. Dezember 2013, 10:44)


Es haben sich bereits 2 Gäste bedankt.

Cobold

Bravo-Fahrer

  • »Cobold« ist männlich

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 10. Januar 2008

Wohnort: Südhessen

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

68

Montag, 9. September 2013, 09:39

Aller spätestens Anfang 2014, evtl. auch schon früher ist auch bei mir Schluss mit Bravo.
Nicht unbedingt, weil ich gänzlich unzufrieden war/bin... Aber ich hatte doch einiges an Reparaturen, die zum Glück innerhalb der 5-Jahres-Garantie übernommen wurden.
Jetzt, wo die Garantie rum ist und mein Bravo auf die 6 Jahre und in Kürze 120.000km zugeht bekomme ich mehr und mehr ein ungutes Gefühl.

Ich werde dann, nach über 10 Jahren auch FIAT den Rücken kehren, die aktuelle Modellpalette sofern man das so nennen Mag ist als eigentlicher FIAT-Fan einfach nur traurig :(.

So wie der Stand aktuell ist werde ich wohl endgültig langweilig (nunja, man wird auch älter, ne?) und werde mir einen Golf 7 als Jahreswagen kaufen. Gaaanz gemütlich mit dem 1.6er TDI, nix besonderes.
Ich bin den letzens mal probegefahren und er ist einfach so... unspektakulär - im positiven Sinne. Super Sitzposition, unspektakuläres aber dadruch auch irgendwie ansehnlichens Inneres wie Äußeres, unspektakuläres Fahrwerk (nicht zu hart und nicht zu weich), Getriebe ist ein Traum (im Gegensatz zu dem verdammten Opel-6-Gang-drecks-M32 im meinem Bravo!!!), einfach erstaunlich "rund" alles.
Durch meine hohe Fahrleistung habe ich einfach auch keine Böcke mehr auf "sportlich", "hart" und "bling-bling". Die Kiste soll laufen und sparsam sein. Ende.

Ein Neuwagen wird es nicht werden, aktuell erreichen die ersten 7er Gölfe als Werksdienstwagen oder Jahreswagen den Markt.
Diese Woche schaue ich mir einen 01/2013er beim VW-Mann um die Ecke an; wenn's schnell geht und alles passt heißt's vielleicht im September schon "ciao Bravo, arrivederci FIAT"... :S

Infos über meinen Bravo: FIAT Bravo Sport Multijet 1.9 16V (150 PS) - Baujahr 03/2008, Crossover-Schwarz Metallic, 18-Zoll Felgen, Bi-Xenon, getönte Scheiben hinten, Parksensoren hinten, Blue&Me, Mittelarmlehne vorn inkl. Kühlbox, Zwei Zonen Klimaautomatik. Aktuell 126.000km (Stand März 2014) >>> ab 18.03.2014: VW Golf VII Comforline 2.0 TDI


Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

69

Dienstag, 10. September 2013, 14:43


...

So wie der Stand aktuell ist werde ich wohl endgültig langweilig (nunja, man wird auch älter, ne?) und werde mir einen Golf 7 als Jahreswagen kaufen. Gaaanz gemütlich mit dem 1.6er TDI, nix besonderes.
Ich bin den letzens mal probegefahren und er ist einfach so... unspektakulär - im positiven Sinne. Super Sitzposition, unspektakuläres aber dadruch auch irgendwie ansehnlichens Inneres wie Äußeres, unspektakuläres Fahrwerk (nicht zu hart und nicht zu weich), Getriebe ist ein Traum (im Gegensatz zu dem verdammten Opel-6-Gang-drecks-M32 im meinem Bravo!!!), einfach erstaunlich "rund" alles.
Durch meine hohe Fahrleistung habe ich einfach auch keine Böcke mehr auf "sportlich", "hart" und "bling-bling". Die Kiste soll laufen und sparsam sein. Ende.


...





Hi,

das was Du da über VW schreibst, sehe ich genauso. Die Autos sind nicht super perfekt aber auch nicht schlecht, sie sind gutes Mittelmaß und machen einfach ihren Job. Punkt. Das was sich oft bei VW zunächst als langweilig präsentiert, stellt sich teilweise sehr schnell als zweckmäßig und durchdacht heraus. Nur mal so als Stichwort: Flaschenhalterung für 1,5 L Monsterpullen, die gerne in Familienkreisen konsumiert werden...im Bravo kullern sie haltlos herum, bei VW gibt es die passende Seitentaschen in den Türen egal, ob Polo, Golf, Passat oder Touran etc. und aus die Maus. Selbst im riesigen Freemont sucht man ausreichende Ablageflächen vergeblich...leider ist das so. :sleeping:

Den Golf 7 hatte ich auch Probe gefahren. Er fährt sich verdammt gut, zwar weder sportlich, noch super komfortabel aber hinreichend straff und doch irgendwie ausgewogen. Am besten haben mir, wie Dir auch, die großen und straffen Sitze gefallen. Den Golf 7 Variant gab es zu dem Zeitpunkt (Anfang 2013) noch nicht, den hätte ich mir auch gerne mal angeschaut. Der Passat geht demnächst auch in die nächste Runde, so dass das laufende Modell sicherlich mit hohen Rabatten abgegeben wird. Das wäre für Dich vielleicht auch noch eine Option, oder?

Hast Du schon einen Käufer für Deinen Bravo oder gibst Du ihn in Zahlung?

Kannst ja mal posten, wie es bei Dir weitergeht? :rolleyes:

__________________

Tja und Fiat? Was kommt nun als Bravo-Nachfolger? Kommt überhaupt einer? ...man weiß es nicht, still ruht der See...wiederum - leider!

Interessant auch, dass in unserer Umfrag die Autos unserer französischen Nachbarn bislang wenig Gegenliebe erfahren...? Warum eigentlich?



T

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

70

Mittwoch, 11. September 2013, 18:05

Aller spätestens Anfang 2014, evtl. auch schon früher ist auch bei mir Schluss mit Bravo.
Nicht unbedingt, weil ich gänzlich unzufrieden war/bin... Aber ich hatte doch einiges an Reparaturen, die zum Glück innerhalb der 5-Jahres-Garantie übernommen wurden.
Jetzt, wo die Garantie rum ist und mein Bravo auf die 6 Jahre und in Kürze 120.000km zugeht bekomme ich mehr und mehr ein ungutes Gefühl.

Ich werde dann, nach über 10 Jahren auch FIAT den Rücken kehren, die aktuelle Modellpalette sofern man das so nennen Mag ist als eigentlicher FIAT-Fan einfach nur traurig :(.

So wie der Stand aktuell ist werde ich wohl endgültig langweilig (nunja, man wird auch älter, ne?) und werde mir einen Golf 7 als Jahreswagen kaufen. Gaaanz gemütlich mit dem 1.6er TDI, nix besonderes.
Ich bin den letzens mal probegefahren und er ist einfach so... unspektakulär - im positiven Sinne. Super Sitzposition, unspektakuläres aber dadruch auch irgendwie ansehnlichens Inneres wie Äußeres, unspektakuläres Fahrwerk (nicht zu hart und nicht zu weich), Getriebe ist ein Traum (im Gegensatz zu dem verdammten Opel-6-Gang-drecks-M32 im meinem Bravo!!!), einfach erstaunlich "rund" alles.
Durch meine hohe Fahrleistung habe ich einfach auch keine Böcke mehr auf "sportlich", "hart" und "bling-bling". Die Kiste soll laufen und sparsam sein. Ende.

Ein Neuwagen wird es nicht werden, aktuell erreichen die ersten 7er Gölfe als Werksdienstwagen oder Jahreswagen den Markt.
Diese Woche schaue ich mir einen 01/2013er beim VW-Mann um die Ecke an; wenn's schnell geht und alles passt heißt's vielleicht im September schon "ciao Bravo, arrivederci FIAT"... :S



@Cobold: Der 1,9 MJet hat kein M32 Opel Getriebe :D
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

71

Montag, 9. Dezember 2013, 15:13

In den letzten Wochen,



haben einige doch Ihren Abgang / Wechsel angekündigt. Wohin soll denn die Reise gehen? Welches Fahrzeug wird es denn?

_______________________



P.S.

Anbei Verbrauchswerte, die ich mit meiner Bella (2.0 Liter - 165 PS) nur mit doch großen Mühen und entsprechender Zurückhaltung umsetzen konnte. Heute (2.0 Liter - 184 PS und ein Mehrgewicht von ca. 200 kg) schaffe ich den Verbrauch ohne groß "nachzudenken", einfach fahren. Bin sehr zufrieden damit.

1. Bild: Nach der Einfahrtzeit hat sich der Verbrauch nochmal's deutlich reduziert: (die km/h-Angaben betreffen die Durchschnittsgeschwindigkeit)
2. Bild: heute auf der BAB - ca. 130 km/h Tempo - im Eco Pro Modus
»turino« hat folgende Bilder angehängt:
  • Verbrauch November 13.png
  • Verbrauch Dezember 13.png

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »turino« (9. Dezember 2013, 15:23)


72

Montag, 9. Dezember 2013, 22:27

Egal was.... Hauptsache nichts mehr von den italienischen Stümpern.

7.5l auf der AB bei Tempomat@120km/h.
Ich meine da steht was von um die 5.5l bei den Angaben.
Mein 1.8 Stilo war nicht so durstig, selbst auf Gas bei 190km/h.

Rost, schlechte Verarbeitung, streikende Technik, unfähiges Personal.

Mit dem Bravo1 / Stilo bei 300.000km nicht solche Probleme und Erscheinungen gehabt wie hier nach 6.000 mit einem 1.5 Jahre altem Auto.

Die Leihwagen Panda und 500er waren auch nicht besser und das bei je <500km.

Nein. Das muss nicht mehr sein.
Fiat ist unten bzw. auf dem Weg nach unten und das verdient!

DerDuke

unregistriert

73

Montag, 26. Mai 2014, 14:18

Keine Ahnung, was bei mir danach kommt, habe mir den Bravo ja erst gerade als Neuwagen / Lagerfahrzeug geholt. Bei gut 30% unter dem Listenpreis darf man nicht meckern (schon gar nicht in Österreich).

Den 1.6er MJTD sehe ich als sehr zuverlässig und in den ersten 5.000km gabs auch keinerlei Beanstandungen. Wir haben in der Familie auch noch einen neuen VW Sharan (Listenpreis gut das doppelte vom Bravo), kann also schon recht gut vergleichen. Der 1.6er MJTD ist durchaus weiterhin konkurenzfähig, der 1.6er TDI von VW ist hier keinen Deut besser, fühlt sich aber deutlich "müder" an.
Was mich neben dem unschlagbaren Preis auch zum Bravo getrieben hat ist, dass er am Ende seines Modellzyklus ist. Ich will nicht mehr Beta-Tester spielen. Für das Pendeln brauch ich keine Technik-Spielerei die dann eh nur kaputt geht.

dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

74

Mittwoch, 28. Mai 2014, 13:17

So ich habe meine Fühler nun auch ausgetreckt. Der Bravo kommt mit 124.000 km nun weg, habe gerade den Abgaskrümmer erneuert und der Auspuff und DPF sind auch bald fällig.

Ich habe mir auch VW Jahreswagen angeschaut und bin beim Golf 7 2.0 TDI DSG Comfortline gelandet. Alles drin was man braucht, leider kein Tempomat. Allerdings sind 12.000 € Preisnachlass für einen Jahreswagen mit 25000 km schon ein gutes Angebot. Auf die original 16" kommen die Winterräder und für den Sommer gibt es schicke 18er.

Derzeit hardern die Händler noch mit sich, weil niemand einen Fiat in Zahlung nehmen will und auf meine Anzeige bei mobile.de hat sich seit Februar 2014 KEINER gemeldet.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


-Jens-

Bravo-Fahrer

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 15. März 2014

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

75

Mittwoch, 28. Mai 2014, 21:25

Ich habe für meinen Bravo 4500€ bezahlt, der Vorbesitzer erzählte ein ähnliches Schicksal des Deinem.
Du wirst du wohl nicht viel erwarten können im Preis.

heiko

Bravo-Fan

  • »heiko« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 29. Juli 2012

Wohnort: Siegerland

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

76

Mittwoch, 28. Mai 2014, 22:48

Kia Sportage. Fiat bietet kein Fahrzeug mit dem man mal was ziehen kann. Der Freemont 1200 Kg. Eine Lachnummer!!!

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet


P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

77

Mittwoch, 28. Mai 2014, 23:37

Wann gab es einen Fiat der mehr ziehen konnte?
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


Cliffcali

Mitglied

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 15. März 2014

Wohnort: Bayern-Oberpfalz

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

78

Donnerstag, 29. Mai 2014, 10:19

Kia Sportage. Fiat bietet kein Fahrzeug mit dem man mal was ziehen kann. Der Freemont 1200 Kg. Eine Lachnummer!!!
Der Freemont darf mit TÜV-Abnahme bestimmter Anhängerkupplungen bis zu 1800 kg ziehen.

Der Scudo je nach Motorisierung bis 2000 kg.
Suche maseratiblauen Bravo T-Jet (120 oder 150 PS) mit Skydome

heiko

Bravo-Fan

  • »heiko« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 29. Juli 2012

Wohnort: Siegerland

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 29. Mai 2014, 11:10

Wann gab es einen Fiat der mehr ziehen konnte?

Der letzte Croma durfte 1600 Kg ziehen.

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet


Roli22

Bravo-Meister

  • »Roli22« ist männlich

Beiträge: 1 238

Registrierungsdatum: 4. Februar 2008

Wohnort: Oed/Österreich

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 29. Mai 2014, 11:24

Bei der Umfrage habe ich meine Stimme schon länger abgegeben, aber meinen Senf noch nicht!
Es stimmt zwar nicht ganz, da ich meinen Bravo auch noch fahre.
Der Alfa Romeo 159 Sportwagon ist meiner Meinung nach der schönste Kombi nach wie vor!!! Das Interieur ist unangefochten das geilste in seiner Klasse...

lg Roli
»Roli22« hat folgendes Bild angehängt:
  • 159er5.jpg
2006-08 / Punto, 6-Speed, Goldgelb, 1100ccm, 55PS
2008-14 / Bravo, Dynamic, Maranello Rot, 1400ccm, 120PS
20014-XX / Alfa 159, Sportiva, Grau-Metallic, 1900ccm, 150PS

Infos über meinen Bravo: ALFA ROMEO 159 Sportwagon


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!