Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

181

Montag, 11. Juni 2012, 21:34


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Zitat

Original von Collias
....
Das Nobelfutter von Aral ist sicher reiner Luxus, den man sich noch glaubwürdig schön reden kann. Das von Shell ist allerdings echt dekadent...! Egal, Versuch macht klug... Ich für meinen Teil werde mich redlich bemühen, möglichst objektiv und vorurteilsfrei zu bleiben! Mal sehen, ob's mir ggf. gelingen wird?



@ Turino: Ich glaube, am meisten Einfluss auf den Spritverbrauch hat die sommerliche Gummibereifung: Bei 225er 18-Zöllern sind knapp über 5 Liter wohl schon mehr als nur ziemlich gut. Da komme ich mit dem Sechzehnhunderter (ebenfalls 225er auf 17") nur bei extrem zurückhaltender Fahrweise hin, wenn überhaupt. Mit schmalen Winter-Pneus klappt's da echt besser. Irgendwo hat das Alles natürlich auch physikalische Grenzen, doch der Spaß an der Freude ist auch ein wirklich schönes Motiv.... :Fumeur17:
Schau'n wa ma...



Mmh, Recht hast'e. Ich hab die 5,1 Liter auch nur durch extreme "Vorausschau" und "Streichelfuß" hinbekommen. Im Normalbetrieb, ohne groß nachzudenken, bewege ich den 2.0er irgendwo zwischen 5,9 und 7,9, auf der BAB auch deutlich darüber, von Nichts, kommt auch Nichts, das war schon immer so.

Zu BravoMaseratie, unbedingt in die Werkstatt. Also die 215 km/h Vmax sollte er ohne Murren schaffen, auch die sonstigen Betriebsschwierigkeiten klingen nicht gut, Ferndiagnose nur schlecht möglich, da bin ich voll bei Andy. Drücke mal die Daumen, dass es nichts Kostspieliges ist.

Berichtet mal bitte Beide wie es wird: BM ob Motor wieder klar Schiff gemacht werden konnte und Andy, wie es mit Muschelpower lief.

Viele Grüße

OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

182

Montag, 11. Juni 2012, 21:54

Zitat

Original von BravoMaseratie
..., meine Tendez geht auch gegen AGR grade weil auch die Endgeschwindigkeit so fehlt.....


Fehlende V-max ist eher ein Anzeichen für den LMM.
Bei Vollgas ist das AGR immer geschlossen, von dem her wirkt sich hier ein "defektes, oder "sterbendes" AGR nicht auf die Speed aus.

AGR spürt man eher so, dass die Karre bis 2500 (ca. Wert) fast 0 Leistung hat und dann mit einem Schlag der volle Bumms einsetzt.


Zum Thema Sprit bleibe ich bei meiner Meinung :!:

Ich tanke normalen Diesel und sonst nix. Habe es ausprobiert und gestehe den etwas ruhigeren Motorlauf zu, aber das war es dann auch.

Und dass ein Diesel "rau" läuft liegt nunmal in der Natur der Sache. Dan hätte man eben nen 6-Zylinder Benziner kaufen müssen und dann hätte man absolute Laufruhe. :idea:


Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

183

Montag, 11. Juni 2012, 22:06

Zitat

Original von OliGT

Fehlende V-max ist eher ein Anzeichen für den LMM.
Bei Vollgas ist das AGR immer geschlossen, von dem her wirkt sich hier ein "defektes, oder "sterbendes" AGR nicht auf die Speed aus.

AGR spürt man eher so, dass die Karre bis 2500 (ca. Wert) fast 0 Leistung hat und dann mit einem Schlag der volle Bumms einsetzt.


Klingt auch gut... und was wenn das agr so verkokt ist das es nicht voll zu geht??? Wie würde sich das äußern???? Ich tapp da auch im dunkeln... vllt verstopfter luftfilter??? Da könnte ich mal schauen...

OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

184

Montag, 11. Juni 2012, 22:15

Zitat

Original von BravoMaseratie
Klingt auch gut... und was wenn das agr so verkokt ist das es nicht voll zu geht??? Wie würde sich das äußern????...


Dann würdest du vermutlich garnichtmehr bis 210 kommen......bzw garnichtmehr von der Stelle! :-D

Wenn ein AGR voll und ganz "hängt" , also sich garnicht mehr bewegt, dann ist es oft der Fall, dass ein Diesel garnicht mehr anspringt. Und selbst wenn er dann noch läuft, kommt er überhauptnicht auf Drehzahlen.

Deshalb ja typischerweise keine Leistung bis 2500.....und dann schlagartig.

Das sanfte Schließen des AGR funktioniert dann nichtmehr und es geht "hart" bei 2500 zu.

Klemmt es komplett, dann ist halt auch ab 2500 keine Leistung da.

Stöpsel mal den LMM ab und mach ne Probefahrt.
Wenn die Fuhre ohne LMM besser geht, dann hast wahrscheinlich schon was gefunden.


Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

185

Montag, 11. Juni 2012, 22:33

Danke dir ;) werd ich bei gelegenheit mal tuen ;)

kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

186

Dienstag, 12. Juni 2012, 17:37

Ab jetzt wird nicht mehr gemeckert. Hier in Italien kostet der Sprit teilweise über 1,80€.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

187

Dienstag, 12. Juni 2012, 23:49

Die ersten 100km mit Muschel-Power: Unbeschreiblich geschmeidige Laufkultur (anstelle des Motoren-Verbrennungsgeäusches nehme ich im Anschluß an die Autobahnsequenz plötzlich das leise Schubbern der Reibpaarungen "Bremsscheibe-Belag" während der Stadtfahrten akustisch wahr!) und lt. BC ein Durchschnittsverbrauch von 5,1 ltr./100km. Am Samstag morgen geht's in Richtung Volkswagenmetropole und da werde ich auf der A27 mal voll draufhalten: Der Verbrauch bei Höchstgeschwindigkeit und letztere als solche interessiert mich jetzt doch sehr. Und alles für weit weniger als zu italienischen Konditionen *zwinker* - voll dekadent....! :PDT_21:
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

188

Samstag, 16. Juni 2012, 00:21

Da morgen früh die Tour nach Gifhorn ansteht, habe ich heute nochmals mit V-Power voll getankt. Die Woche über bin ich 570km weit recht ruhig im stets fließenden Verkehr mitgeschwommen: Keine Beschleunigungsexzesse, kaum längere Rotphasen vor der einen oder anderen Ampel und auch kein unnötiges Geschleiche auf AB und Landstraßen. Das Ergebnis, sowohl lt. BC als auch durch reproduzierbares Nachtanken an derselben Zapfsäule ermittelt: 5,2 ltr./100km: Kein schlechter Verbrauchswert, aber es ging auch schon spritsparender: Das allerdings mit schmaleren Winterreifen....

Trotzdem habe ich die Verbrauchsanzeige (welche sich recht gern nach oben, aber nur sehr zögerlich nach unten orientiert) unterwegs sehr genau beobachtet und bin mir somit doch recht sicher: Auch der Einsatz von Muschelpower hilft beim schnöden Spritsparen nicht! Das tut vielmehr vorausschauendes Fahren im Allgemeinen, bei tieforange (lieben Gruß ins Niederländische!) die Ampel noch passieren und möglichst nicht im unwirtschaftlichen Stau stehen.

Obwohl der Motor, welcher ja theoretisch direkt unter der nach ihm benannten Haube wohnt, sensationell rund und fast nicht wahrnehmbar seine selbstzündende Arbeit verrichtet, gibt er sich dennoch nicht mit 4 Komma soundsoviel Litern über die Distanz zufrieden. Darauf hatte ich insgeheim durchaus gehofft. 19 Cent Mehrpreis auf Normalo-Diesel scheint mir von der muscheligen Fa. Shell recht hoch gegriffen, gibt es bei der aralschen Konkurrenz für 10 Cent Aufpreis doch das gute Ultimate, welches sich nicht weniger fein benimmt. Drauf zu hoffen, dass die teurere Variante sparsamer verbrennt, ist aber scheinbar doch ein Trugschluß.

Morgen früh werde ich dann mal in Erfahrung bringen, ob V-Power die V-max. beflügelt und dem Verbrauch dabei zuschauen, was er denn so anstellt! Klar, irgendwoher muß es ja kommen! 230 Sachen bei nur sechseinhalb Litern wären sexy: Wie sagte der Fußball-Kaiser noch? Schau'n wa ma...
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Collias« (16. Juni 2012, 00:26)

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


189

Samstag, 16. Juni 2012, 01:44

Hi Andy,

hast'e wieder cool geschrieben. Bin gespannt auf Dein Fazit. :PDT_popc:

Bislang ein super Thread, was wir uns hier schon die Argumente um die Ohren gehauen haben, irre... macht viel Spaß.

Nach all, dem was ich gelesen und selbst "erfahren" habe ich kann ich guten Gewissens eine Art Statement abgeben und hoffe mich nicht zu wiederholen, es sei denn aus Gründen der Zusammenfassung.

Das leidliche Thema Bio-Beimischung hat mich recht früh in das Premiumsegment abdriften lassen. Die wissenschaftlichen Geister streiten sich ja nun schon seit Jahren, ob die Bio-Beimengung umweltfreundlich oder motoschädlich ist bzw. umgedreht.

Aus irgendeinem Grund sahen sich die Ölkonzerne genötigt Premiumkraftstoffe mit enormen fachlichen- und finanziellen Aufwand zu entwickeln, Stichwort GTL (Gas to liquid) Dieseldestillation aus Erdgas. Praktisch kontra zu den neu aufkommenden Bioproduzenten, die unsere Felder mit ölspendenen Rapspflanzen bepflasterten und damit wertvolles knappes Ackerland statt für Nahrungsmittel nun zu Mobilitätszwecken missbrauchen, meine Meinung. :PDT_kar:

Wie auch immer, es gibt Unterschiede in den Kraftstoffen, in ihren chemischen Zusammensetzungen, im Verbrennungsverhalten und was weiß ich noch alles.

Zumindest scheint als gesichert zu gelten, dass Biokraftstoffe (siehe weiter oben in den Links), nicht das gewünschte Abgasverhalten aufweisen, wie Anfangs vom Gesetzgeber gehofft und eher agressiv gegenüber Dichtungen etc. zu reagieren. Die Bioanteile wurden nach Deutscher Industrie Norm als Bestandteil des "Normalen" Diesels vom Gesetzgeber schließlich klar definiert und normiert und ja, er funktioniert auch in den Motoren bislang so wie er soll.

Dagegen die Kampfansage der Industrie mit High-Tech Brennstoffen, Abseits der DIN-Erfordernisse, zu mitunter deutlich höheren Preisen. Wie verunsichert der Endkunde sein kann, sieht man an der leidlichen E10 Diskussion und dessen Kaufverhalten...

Hatte schon teilweise darüber berichtet, dass die Brennräume bei Verwendung von Ultimate ein exzellentes Tragbild aufweisen und deutlich weniger zum Verkoken und Verrussen neigen als bei Verwendung DIN normierter Kraftstoffe (geöffneter Zylinderkopf am 1.9er 16 V Jtdm am Alfa bei über 100.000 km wegen Dichtungsschaden durch Niedrigtemperatureinwirkungen aufgrund nicht ausreichendem Frostschutz), Staunen des Werkstattmeisters inbegriffen. Auch die Zündwilligkeit soll deutlich gesteigert sein, zumindest kann man das allenhalben Nachlesen. :PDT_lam:

Also eine Verbrauchsminderung kann ich ebenfalls nicht feststellen, hatte ich ja schon geschrieben. Doch das Verbrennungsgeräusch des Öldampfer klingt unaufgeregter und im oberen Drehzahlbereich will die sprichwörtliche Luzzi "einfach nicht zu Bett" gehen. Das bestätigt mir auch der Zwischenstandsbericht von Andy.

Mit DIN Standart-Feuermittel wirkt selbst der 2.0 - 16 V ab 3.800 U/min eher zäh, nicht so bei Ultimate. Folge, nach meinem Empfingen: explosive Kraftentfaltung bis in den Begrenzer, leicht gesteigertes Durchzugsvermögen aus mittleren Drehzahlen, leicht gesteigerte Vmax. Subjektiv wirkt die Maschine "befreit" und drehfreudig. Der Unterschied wird aber erst dann augenfällig, wenn man lange Zeit mit Ultimate gefahren ist und mal auf den Normalsprit umsteigt. Dann spürt man förmlich die ungewohnte "Zähigkeit" des Motors. Folge, man wechselt wieder zurück zum Premiumkraftsstoff.

AGR Probleme sind mir bislang glücklicher Weise unbekannt, auch die Reinigung des DPF verläuft unaufgeregter. Und bevor wieder Leute aus dem Forum mit Satzzeichen und Gegendarstellungen umsich werfen: man kann es freilich auch ganz anders sehen, keine Frage. Meine Meinung und meine Feststellungen müssen ja nicht denkungsgleich mit denen anderer sein... :PDT_pom:

Aus diesen Gründen bleib ich eben beim Ultimate. Werde aber auch, durch Andy animiert, mal V-Power aus der Meeresküche der Muscheltiere probieren und testen. :PDT_la:

P.S.: Gute Reise !

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »turino« (16. Juni 2012, 02:01)


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

190

Sonntag, 17. Juni 2012, 00:57

Dank dir Turino,

für diese weitere brilliante Darstellung deiner Meinung! Es fällt mir nicht sonderlich schwer, deine Gedankengänge nachzuvollziehen und zu mögen! Nun will ich es nach einem ereignisreichen Tag aber nicht allzu lange werden lassen hier im Thread...

Wir sind heute morgen gegen 8 Uhr bei scheußlichem Wetter gen Osten gestartet. Der Verbrauchsanzeiger stand bei 5,4 ltr./100km und der Tageskilometerzähler bei ca. 50km, als wir kurz hinterm Bremer Kreuz an der Stelle angekommen waren, an der die 120-er Geschwindigkeitsbeschränkung sich löblicher Weise verfatzt!

Dann habe ich es zwar kurzfristig auf 190 km/h gebracht, doch der im Nieselregen vorherrschende starke Verkehr (wo wollen die eigentlich alle hin bei diesem Sauwetter?) und die Tatsache, dass der Regen deutlich zunahm mahnten mich zur Vorsicht und ich drosselte den Speed zwangsläufig auf ca. 140-150 Sachen.

Trotzdem hatte sich der Verbrauchsdurchschnitt bis Schwarmstedt an der A7 auf 6,9 ltr./100km hochgeschraubt. Tageskilometerstand hier: rund 120 mit dieser Tankfüllung zurückgelegte Kilometer. Da ändert sich der Durchschnitt noch recht heftig.

Was nun folgte waren 70km Landstraße, die ich so wie sonst meist auch recht gelassen passierte. Darauf, waghalsige Überholmanöver zu starten, hatte ich schlicht keinen Bock. Die anschließende Geburtstagsfeier war sowieso echt klasse und ich habe ein paar Leutz von ganz viel früher wieder getroffen. Immer wieder schön, sowas! Schön war auch die ganzheitliche Verpflegung tagsüber und die gelöste Stimmung in der Runde!

Da wir später zuhause ganz gern Fußball gucken wollten (ist ja derzeit angesagt), ging es zeitnah wieder Richtung Heimat. Mit entgegengesetzter Fahrtrichtung in Schwarmstedt an der A7 wieder angekommen, hatte sich der Durchschnittsverbrauch bereits auf 6,2 sowie das blöde Wetter abgeregt. Auch der Verkehr auf der Bahn war inzwischen dünn gesät. Also Sporen und (nach der 120-er Zone im Allertal) los!

Einem Audi-A4-Fahrer (2,0 TDI, vorletztes Modell) mit HB-Nummernschild hatte es nicht so sonderlich gepasst, dass ausgerechnet ein Fiat zum Überholen ansetzte und er gab ebenfalls kräftig Gas. Natürlich war er schneller, setzte sich, als die BravoRosso-Tachonadel sich grade an der 210er Markierung vorbei schrauben wollte, direkt vor mich, um dann wieder etwas langsamer zu fahren. Tja, ich kam bis Verden nicht an dem vorbei. Also ließ ich etwas locker und mich ein gutes Stück zurückfallen, um nochmals volle Kanne zu beschleunigen. So kriegte ich den A4 dann letztlich, das blöde Spielchen hat mir aber schon zusammen mit der nicht immer ebenen Strecke (mal gehts gemächlich auf-, mal abwärts...) etwas die Tour versaut. Der Tacho ist nochmals knapp über die 210er Marke geschlichen und danach kam auch schon Achim, ab hier wieder diese Regel mit 120 km/h...

Die I-Phone-Navi-App hatte es genau ergründet: 200,8 km/h war unsere Höchstgeschwindigkeit. Ohne diese blöden Audi wäre da noch was gegangen, doch was ich wissen wollte habe ich gemerkt: Die Maschine ist im oberen Bereich redlich bemüht, den gnadenlosen Tritt auf's Gaspedal in Fortbewegung umzusetzen! Mit NormaloDiesel wirkte BravoRosso an dieser Stelle stets ein wenig zugeschnürrt und quälte sich bis Tacho 195, um dann irgendwie den weiteren Forttrieb abzudrehen. Auch hörte sich das Motorengeräusch heute durchaus sanftmütiger bei Vollgas an als sonst mit Einfach-Sprit! Da war er schon lauter.

Nun aber zum Fazit Durchschnittsverbrauch: Der stieg entlang der etwa 55 km Autobahnstrecke ohne Kilometerbegrenzung auf stramme 7,0 Liter/100km wieder an. Die gefahrene Gesamtstrecke betrug in dem Moment (Ende freie Fahrt bei Achim) 365 km. Da hat der Wagen schon recht ordentlich zugelangt, finde ich...

Jetzt steht er mit 6,8 Liter/100km vor der Haustür und hat neben ein paar Zweihunderter-Fliegen auf der Schnauze einen fast halbleeren Tank. Im Vergleich zu Ultimate finde ich, dass V-Power keinerlei weitere Vorteile bringt. Mit Ultimate bin ich schon schneller gefahren (205 km/h, war allerdings woanders) und war nicht weniger laufruhig unterwegs.

Ich denke nicht, dass ich V-Power nochmals nachschütten werde, bin aber jetzt gespannt auf Turinos ausprobierte Aussage! :-)

Gute N8! :039:
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC



191

Sonntag, 17. Juni 2012, 19:25

So habe heute für, im Verhältnis zum Ultimate (1,529 €) und DIN Bölk-Biostoff (1,429 €) wirklich sau teuren "Meeresschaum" Namens V-Power (1,589 €) im 55 Liter Tank nachgeschöpft.

Ich werde dann berichten. Da ich nun ja schon seit Jahren zu fast 100% Ultimate-Konsument bin, bin ich sehr gespannt, ob es noch eine Steigerung gibt bzw. ob man überhaupt Veränderungen spüren kann? Ich vermute mal eher nein, da bereits Ultimate ein "Extrasaft" der gehobenen Klasse ist. Den Unterschied zum Normal-Diesel kann ich daher nur vermuten.

Kritiker werden sicher gleich abwinken, doch ich will es gerne mal versuchen.

Bis die Tage

P.S.:

@Andy, klasse Bericht!

Fürst

Bravo-Fan

  • »Fürst« ist männlich

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 5. November 2008

Wohnort: Bielefeld, das Venedig Ostwestfalens

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

192

Montag, 18. Juni 2012, 17:52

Zitat

Original von Collias
...Auch der Einsatz von Muschelpower hilft beim schnöden Spritsparen nicht! Das tut vielmehr vorausschauendes Fahren im Allgemeinen, bei tieforange (lieben Gruß ins Niederländische!) die Ampel noch passieren und möglichst nicht im unwirtschaftlichen Stau stehen.



Moin,

genau so sieht's aus.

Ich bin gerade aus einem dreiwöchigen Dänemark-Urlaub ( Südwestjütland ) zurückgekommen. Direkt am ersten Tag nach unserer Ankunft im freundlichen Nachbarland habe ich vollgetankt und bin dann die ganzen drei Wochen mit dieser Tankfüllung herumgefahren ( so groß ist Dänemark ja nun nicht ). Am Tag vor unserer Abreise habe ich dann wieder - bei derselben Tankstelle an derselben Tanksäule - getankt. Ergebnis:
53,85 Liter Statoil-Diesel für 1158 km. Das macht einen Schnitt von 4,65 l/100km.
Es waren durchaus auch einige Kurzstrecken dabei - so mal gerade morgens Brötchen holen und ähnliches.
Der Dänen-Diesel entspricht unserem Standard-Diesel. Ob der Edelsaft - V-Power o.ä. - in Dänemark überhaupt vertrieben wird, weiß ich nicht. Gesehen habe ich nichts dergleichen, war aber auch an keiner Shell-Tankstelle.

Man kann den Norm-Verbrauch des Bravo also durchaus erreichen, aber wahrscheinlich im größten Teil Deutschlands eher nicht. Hier ist es einfach zu voll auf den Straßen und es gibt zu viele Ampeln. In Dänemark gibt es wesentlich mehr Kreisverkehre und die Geschwindigkeit ist außerorts auf 80km/h und auf Autobahnen in der Regel auf 130km/h begrenzt. Außerdem ist Jütland recht dünn besiedelt und entsprechend herrscht wenig Verkehr.

Ich habe die ersten drei Jahre den Bravo nur mit dem "normalen" Diesel betankt, bin aber vor ca. einem dreiviertel Jahr auf Ultimate umgestiegen, nachdem ich es probehalber mal eingefüllt hatte und von dem spürbar "samtigeren" Motorlauf - vor allem bei Kälte - überzeugt war. Probleme mit dem AGR hatte ich über 70.000 km noch keine und das Freibrennen des Partkelfilters habe ich noch nie bewußt wahrgenommen. Einen niedrigeren Verbrauch konnte ich mit Ultimate nicht feststellen, aber es fährt sich einfach softer und bei hohen Geschwindigkeiten fühlt BravoNero sich irgendwie "freier" an, wenn Ihr wisst, was ich meine.
Soweit mein kurzer Erfahrungsbericht.

Ciao

Fürst

Da fällt mir gerade noch ein: habe eben getankt ( natürlich Ultimate ). Preise recht erfreulich
Diesel 1,349 € Ultimate 1,449 €
Ich weiß durchaus nicht, wovon ich rede ( ALF )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fürst« (18. Juni 2012, 17:57)

Infos über meinen Bravo: 1.6 M-Jet, 120 PS, Dynamic, Crossover-Schwarz


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

193

Montag, 18. Juni 2012, 19:26

Moin der Fürst,

wenn man den Sechzehnhunderter im Drehzahlbereich seines maximalen Drehmomentes, ca. 1.500 U/min, bewegt, sprich im 6. Gang mit 80 km/h dahingleitet, sind die von dir erzielten Verbrauchswerte mit nicht allzu dicken Reifen in der Tat absolut kein Problem!

Allerdings würde ich dir aus Gründen der Dieselpartikelfilterregeneration (welch ein geiles Wort) doch dringend davon abraten, den Diesel so zu bewegen! Um sich regenerieren zu können, sind mindestens Drehzahlen von mehr als 2.000 Touren notwendig, ansonsten leitet die Motorsteuerung diesen Vorgang gar nicht erst ein oder bricht ihn -irgendwann doch eingeleitet- umgehend wieder ab. Dadurch kann der DPF verstopfen und unverbrannter Dieselsprit in die Ölwanne gelangen. Beides nicht so toll! Das Mäusekino wird dir recht schnell die Meldung machen: "Bitte Motoröl wechseln!" und dazu -möglicher Weise im Takte der Musik- unaufhörlich rot und orange blinken...! Ein wenig Vorsicht ist also durchaus geboten. Ich habe diese Erfahrung auch schon mal gemacht, als ich mich damals über temporäre Verbräuche von 4,4 ltr./100km gefreut hatte. Also Holzauge, sei wachsam! Seit dem bin ich dazu übergegangen, lieber einen Gang runter zu schalten. Verbräuche unterhalb von 5 ltr. waren danach aber nicht mehr drinnen, was sicher auch an meinen 225er Reifen liegen mag.... :039:

Gruß Andy! :-)
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

194

Montag, 18. Juni 2012, 20:07

Zitat

Original von Collias
...., ansonsten leitet die Motorsteuerung diesen Vorgang gar nicht erst ein oder bricht ihn -irgendwann doch eingeleitet- umgehend wieder ab...


Also Andy, da muss ich dir absolut wiedersprechen!!!!!!!!!!!!!!!!!

Denn mein DPF reinigt sich immer in der STADT und beim Ampel-Stopp-And-Go... Das ist mir jetz am Samstag erst wieder aufgefallen. Gemerkt hab ich das nur weil der Momentanverbrauch hoch gegangen ist ;) und er hat auch nichts abgebrochen ich bin schön weiter gefahren, wie soll ich es auch mitten in Hamburg anders machen... und er war so auch fertig... also hat er nicht gestarten wegen über 2000 oder sonst was....
Auch lief der Wagen in der Stadt wieder erstaunlich ruhig und perfekt... Allerdings wars auch nicht warm und es war regnerisch da fährt er sowieso besser ;)

Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

195

Montag, 18. Juni 2012, 20:26

Hey Maseratie,

die Frage ist doch, wie bekommt man die Regeneration des DPF eigentlich wirklich mit? Klar, der Momentanverbrauch geht ins Unermessliche und das Auto rappelt etwas aufgeregt. Aber irgendwann hört's auf: Weißt du, ob die Maschine damit nun wirklich durch ist oder ob die Steuerung den Vorgang entnervt abgebrochen hat? Weißte nicht...!

Im Falle eines Abbruchs geht der eingespritzte, nicht unerhebliche Spritüberschuß unverbrannt an den Kolbenringen vorbei eine Etage in Richtung Süden - mitten in die Ölwanne und geht dort eine innige Beziehung mit dem teuren Schmierstoff (5W30) ein.

Ein Fiat-Händler hier in Bremen wollte mir mal weismachen, dass ein Ölqualitätssensor das Motoröl überwacht und entsprechend Alarm schlägt: Ist definitiv nicht so, die Motorsteuerung zählt allenfalls die durchgeführten Regenerationen als auch die vorzeitig abgebrochenen Regenerationen und schickt den Wagen ob dieser Beobachtung ggf. per Mäusekinowarnung in die Werke zwecks empfohlener Erneuerung des Motoröls....

Ich denke, grade dein Auto regeneriert sich sehr gut, weil du -wie du mal geschrieben hast- am Wochenende sehr lange Strecken fährst. Auf der AB kriegt man es nicht immer zwingend mit...

Lass einfach mal die Langstrecken weg und fahre nur noch im Hamburger Berufsverkehr herum: Nach 5-10.000km kommt garantiert die Meldung... ;-)
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


196

Montag, 18. Juni 2012, 21:47

N' Abend Jungs,

also wenn ich ehrlich bin kriege ich die Regenerationsphasen nicht wirklich mit. Auch gelegentliches "Rumnuckeln" mit 1.500 U/min ist bei mir weniger ein Problem, weil in der Regel, wenn ich zum Job brause eh große BAB Anteile dabei sein und die Maschine Druck auf die Töpfe bekommt. Auch im "Gebirge" wird der Motor hin und wieder ordentlich gefordert, vorallem beim Überholen. Insoweit kann ich bei Eurer Diskussion nicht wirklich mitreden. In einem muss ich Andy aber Recht geben, einen Öl-Qualitätssensor gibt es wirklich nicht, es ist wie er sagt so, dass das MSG die Regenerationsphasen + Startphasen (so die Auskunft vom FH) misst und zählt und danach festlegt, wann das Öl gewechselt werden muss.

Ich kann mir daher sehr gut vorstellen, dass dauerhaftes niedrigtouriges Fahren im "Flachland" oder hauptsächlich im Stadtverkehr, bei hohem "Dahin-Gleit-Phasen" es zu Problemen mit dem DPF kommen kann. Wie gesagt, wirklich mitreden kann ich nicht.

Bei Verwendung von Normal-Diesel ist mir dagegen schon hin- und wieder aufgefallen, dass die Regenerationsphasen spürbar wurden und zwar der Gesalt, so wie Ihr es auch geschildert habt: erhöhter Momentanverbrauch, teilweise "Ruckeln" beim Beschleunigen (nicht wirkliches Ruckeln, eher ein gefühlter unruhiger Lauf). Nach ein paar gefahrenen km war der Budenzauber aber dann wieder schnell vorbei. Mit Ultimate kriege ich ehrlich gesagt, gar nichts mit.

Insoweit kann ich mir auch gut vorstellen, dass wenn Andy lieber mit über 2.000 U/min fährt dann weniger Probleme hat. Aber ich hab mir sagen lassen, bei Renault etc. wäre das Reinigungsprozedere der Filter wesentlich nerviger als bei unseren Fiat's. Belegen kann ich diese Behauptung aber nicht, habe es nur gehört.

In diesem Sinne, schönen Fußball-Abend noch

Euer Turino

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (18. Juni 2012, 21:49)


kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

197

Montag, 18. Juni 2012, 22:45

Ich habe meine Reinigungen auch nie mitbekommen. Aber über FiatEcuScan hab ich gesehen, dass es wohl welche gab. Da steht Verschmutzungsgrad, Dauer der Reinigung, vor wieviel km zuletzt usw. Und da steht das es ungefähr 500 Sekunden dauert.
Da der Sprit zu Zeit so günstig ist hab ich auch mal wieder Ultimate getankt. Schneller und sparsamer ist er nicht aber ruhiger. Und hin und wieder schütt ich zum normalen Diesel SuperDieselAdditiv von LM rein zum Reinigen.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


Fürst

Bravo-Fan

  • »Fürst« ist männlich

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 5. November 2008

Wohnort: Bielefeld, das Venedig Ostwestfalens

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

198

Dienstag, 19. Juni 2012, 01:07

Zitat

Original von Collias
Allerdings würde ich dir aus Gründen der Dieselpartikelfilterregeneration (welch ein geiles Wort) doch dringend davon abraten, den Diesel so zu bewegen! Um sich regenerieren zu können, sind mindestens Drehzahlen von mehr als 2.000 Touren notwendig, ansonsten leitet die Motorsteuerung diesen Vorgang gar nicht erst ein oder bricht ihn -irgendwann doch eingeleitet- umgehend wieder ab.


Hallo Andy

Das habe ich ja auch garnicht vor. Das oben geschilderte hat sich im Urlaub einfach so ergeben, ohne daß ich bewußt benzinsparend gefahren wäre. Meines Erachtens ist das einfach ein Indiz dafür, daß der Spritdurst eines Autos sehr stark davon abhängig ist, wie fließend und gleichmäßig es vorangeht, und dafür sind die Voraussetzungen in Dänemark einfach ideal. Ergänzt wird dieser Effekt halt noch durch die Tempolimits. Die 80km/h bin ich meistens im 5. Gang gefahren.
Ich denke nicht, daß die drei Wochen dem Motor geschadet haben können. In Deutschland bewege ich den Bravo zu 80% auf der Autobahn zwischen Bielefeld und Bonn - und das nicht mit 1500 U/min - wobei mein Normalverbrauch bei 5,4-5,8 l/100km liegt, egal ob Ultimate oder Standarddiesel. Daß ich die Dieselpartikelfilterregeneration ( echt ein geiles Wort, tippt sich aber ganz flüssig )noch nie mitbekommen habe, liegt an dem hohen Autobahnanteil. Da merkt man das einfach nicht.

Gruß

Rainer
Ich weiß durchaus nicht, wovon ich rede ( ALF )

Infos über meinen Bravo: 1.6 M-Jet, 120 PS, Dynamic, Crossover-Schwarz


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

199

Dienstag, 19. Juni 2012, 23:55

N'abend zusammen,

bin soeben vom Grillen mit Kollegen Heim gekommen und kurz vorm Ziel hab' ich auf meiner Dorfstrasse eher zufällig bemerkt, dass der Momentanverbrauch plötzlich bei über 9 Litern lag. Habe dann den 3. Gang reingehauen und bin mit 2.500 Touren nach Hinnebeck gefahren, um kurz vorm Ortseingang noch einmal umzukehren und einen gezielten Umweg übers Nachbardorf einzuschieben. Damit hätte sich die Regeneration mal wieder erfolgreich zu Wort gemeldet.

Da ich ja immer noch mit V-Power im Tank rumdüse, kann ich wirklich bestätigen, das dies Zeugs erfolgreich verhindert, akustisch etwas vom Selbstreinigen mitzukriegen! Es passiert völlig unaufgeregt, vielleicht ja der größte Vorteil von V-Power!? Offenbar sehr materialschonend...

@ Rainer: ich stimme dir voll und ganz zu!

Schönen Abend noch, Gruß Andy! ;-)
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


200

Freitag, 22. Juni 2012, 11:07

So, erste Woche mit "V-Gemuschelt" rum. Kann noch nicht wirklich was sagen, will noch eine Tankfüllung und nächste Woche abwarten.

Bislang jedenfalls kein signifikanter Unterschied zum Blauen-Ultimativen-Saft.

So Long

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!