Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Memphis_Rains

Bravo-Schrauber

  • »Memphis_Rains« ist männlich

Beiträge: 365

Registrierungsdatum: 21. Januar 2007

Wohnort: Abensberg bzw. Vaterstetten

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. Februar 2007, 19:31

Wie seit ihr zum/ zur Fiat-Fahrer/ -in geworden?

26%

Fahre schon länger Fiat (wie seit ihr zum 1. Fiat gekommen?) (47)

28%

Über Famile: Eltern etc. fahren auch Fiat (50)

29%

Will mich von der Masse abheben (52)

33%

Anderer Kaufgrund (bitte angeben!) (59)


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

nachdem ich immer wieder gefragt werde, wieso ich mir nen Fiat gekauft habe, interessiert mich nun, wie ihr dazu gekommen seit euch einen Fiat zuzulegen.
Hab also zu dem Thema mal ne Umfrage gestartet, es können 2 Antwortmöglichkeiten angeklickt werden.


Ich habe mir meinen Stilo vor ca. 2 Jahren gekauft, weil meine ganze Familie
eigentlich Fiat fährt u. sehr zufrieden damit sind, wie ich mit meinem Stilo auch.

Gruß
Martin

Infos über meinen Bravo: hat sich als grauer unscheinbarer Stilo 5t verkleidet


cingsgard

Bravo-Fahrer

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 237

Registrierungsdatum: 21. Januar 2007

Wohnort: Künzelsau

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Februar 2007, 07:45

Vom Alfa zum Fiat

Mein 1. Auto war ein VW Polo 6N (Bj. 1996)
Den hab ich aber leider geschrottet (Totalschaden)
Dann musste ein anderer her, konnt mir aber nur einen Gebrauchtwagen kaufen.
Wollte eigentlich wieder einen Kleinwagen haben, doch die waren einfach zu teuer.
Hab mir dann einen Alfa Romeo 146 1,6l mit Boxermotor zugelegt (5 Jahre alt, 75 TKm für € 5000)
Kommt ja aus dem gleichen Konzern wie Fiat.
War super zufrieden damit, gingen nur Verschleißteile kaputt.
Bin mit ihm in 3,5 Jahren 100 TKm gefahren.
Leider war er ein vertuschter Unfallwagen und der Unterboden war aufgrund dessen total durchgerostet.
Bin dann ins Fiat-Autohaus, dort gab es super Konditionen.
Somit ist es ein Grande Punto geworden.
Gruß, cings

Infos über meinen Bravo: Grande Punto Dynamic • 1,4 8V • 3-Türer • Psychedelic Blau Metallic • Nebelscheinwerfer • BOSI Duplex-Anlage • rc11 7,5*18" Nankang NSII 215/35 • H&R 35mm Federn • EZ: 01/06 • 133 TKm


RoterBaron

Mitglied

  • »RoterBaron« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 22. Januar 2007

Wohnort: Putzbrunn, Oberbayern

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Februar 2007, 07:59

Ich brauchte Ersatz für meinen sich langsam auflösenden Opel Vectra.

Eine Klasse kleiner sollte es schon sein, aber dafür ein Kombi. Eigentlich wollte ich einen jungen Gebrauchten kaufen; Golf fährt jeder, Bora kaum zu bekommen (interessant wegen der Motoren), Opel wollte ich nicht mehr und Audi war mir zu teuer.

In der Werbung liefen gerade Spots vom neuen MW und der sah faszinierend anders aus. Tja, so wurde es doch ein Neuwagen und ich habe es bis dato noch nicht bereut. War somit auch der Einzige in der Familie, der Fiat fährt, der Rest fährt Audi und Mercedes.



Hartmut



Meine Fiat-Werkstatt: Autohaus Oertel in Ottobrunn

Infos über meinen Bravo: Stilo MW Dynamic, JTD 115, rot, 19" , Eibachfedern 30/30


hempel

Mitglied

  • »hempel« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 28. Januar 2007

Wohnort: Steinfurt

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Februar 2007, 18:56

Tja, ich habe damals meine Lehre bei FIAT gemacht, bin dann noch 14 Jahre dort hängengeblieben, Fahre seitdem immer FIAT. Angefangen mit nem Un0 45 fire.Demfolgte ein Tipo 1,6 ie.Dann mußte ein Familienbomber her, nämlich ein Marea Kombi. Zurzeit fahre ich einen Stilo MultiWaggon 1,6 ie.

Gruß Hempel

Infos über meinen Bravo: --- ein stinknormaler Stilo 1.6 Mw


chrizz

Mitglied

  • »chrizz« ist männlich

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Februar 2007, 19:07

Ich habe meine erste Ausbildung ebenfalls in einer Fiat Werkstatt gemacht, wo ich mein Faible für italienische Autos entdeckte und schliesslich mit einem Lancia Y10 meine Autokarriere anfing.

Kurz vor Ende der Lehre habe ich dann ein tolles Angebot für einen Stilo zu speziellen Mitarbeiterkonditionen bekommen und erneuert zugeschlagen.

Jetzt arbeite ich für einen andere Marke, aber ich würde immer wieder einen Fiat/Alfa/Lancia in diesem bestimmten Autohaus kaufen. Habe ich dann auch getan.

Autos aus Bella Italia haben einfach dieses gewisse Extra, ich kann es gar nicht so beschreiben. Man fühlt sich sofort wohl, erfreut sich an der reichhaltigen Serienausstattung, dem tollen Preis/Leistungsverhältnis und der Tatsache, dass sein Auto nicht an jeder Ecke zu sehen ist.
Fiat 500 1.4 16V Lounge • Pasodoble Rot • Klimaautomatik • Parksensoren • Lederschaltknauf

barchetta

Mitglied

  • »barchetta« ist männlich

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 2. Februar 2007

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

6

Freitag, 16. Februar 2007, 08:25

Tja, mein Vater fährt seit jeher Fiat (124 Sport, 128, Ritmo, Tipo, jetzt Stilo) und ich bin da dann wohl irgendwie reingerutscht... :)

Bei mir hats dann 1995 begonnen. Nach dem ich den Führerschein geschafft hatte, hat mir mein Opa seinen 2 (oder warens 3?) Jahre alten 45 PS Uno angeboten. Da ich zu dem Zeitpunkt noch Schüler war und dementsprechend über kein regelmäßiges Einkommen verfügte, zögerte ich ein wenig. Die Verlockung ein eigenes Auto zu besitzen und die Tatsache das ich ein wenig Geld angespart hatte und mir meine Eltern beim Unterhalt des Autos unter die Arme griffen, ließen mich dann doch zugreifen.
War schon irgendwie ein cooles Auto (zumindest wenn ich allein die "Beschleunigung" erleben durfte).
Während der Bundesheerzeit bin ich dann irgendwie auf die barchetta aufmerksam geworden und nach 2 Jahren intensivstem Sparen, war es dann soweit. :055:
Und da ich dann merkte, dass ich auch im Alltag nur mehr mit der barchetta fahren wollte und mir der Uno nicht mehr taugte (45 PS, keine Klimaanlage), mußte 2002 ein Stilo als Alltagsauto her.

Und mit dieser Kombination (Stilo - Alltagsauto, barchetta - Sommer-Wochenendauto) bin ich zur Zeit so sehr zufrieden, dass wohl erst in 2-4 Jahren eine Änderung angedacht ist. Das hängt einerseits davon ab, ob und wann sich Nachwuchs einstellt und ein größeres Auto als mein 3T Stilo notwendig wird und andererseits natürlich wie problemlos mein Stilo in Zukunft sein wird. Und da schielen meine Augen schon Richtung Bravo (vielleicht gar erst das FL 2010), Bravo SW oder Croma (FL 2007 oder gleich MY 2010).


Ciao,
barchetta

Infos über meinen Bravo: ist ein Stilo


netmaster

Bravo-Schrauber

  • »netmaster« ist männlich

Beiträge: 521

Registrierungsdatum: 20. Januar 2007

Wohnort: Bad Camberg

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. Februar 2007, 19:17

Also mein Vectra von 1991 war nimmer so der Beste.
Da musste ein neuer her. :-D
Dieser sollte aber auch eine Nummer kleiner ausfallen.
Hab mir den neuen Fiesta, Peugeot 207 & 307 und Corsa angesehen.
Als letztes bin ich zu Fiat gegangen, aber schon mit dem Gedaken:
"Was sollen die schon für mich haben?"
Und dann stand da ein Grande Punto und ich hab lle anderen Autos vergessen.
Direkt ne Probefahrt gemacht, das war Samstags und übers Wocheende noch
mal die Finazen gecheckt und dann direkt am Montags unterschrieben. :lol:
Gruss
René

Infos über meinen Bravo: Grande Punto: 1.4 16V Emotion • Rock'N Roll Blau • MP3 • Blue&Me • getöne Scheiben • Nachgerüstet: Novi-Federn 40/40 • 12V Steckdose Kofferraum • Parksensoren hinten • Kofferraumbeleuchtung Blau • Novitec N8 7,5x18 Goodyear Eagle F1 215/35


marks

Mitglied

  • »marks« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 20. Januar 2007

Wohnort: bei Bonn

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. Februar 2007, 19:20

In Bad Godesberg in einem Fiat Werke hab ich ihn gesehen.

Bravo 1.4s mit 80 PS
Eine Nocht überschlafen, nächsten Tag hin, gekauft....
Danach eine 1.8er Stilo und jetzt der Grande ;-)

Infos über meinen Bravo: Evo Abarth, orig. Bianco 1949, Kit Rosso, Mittelarmlehne, Klimaautomatik, Interscope


Fiat-Fan

Mitglied

  • »Fiat-Fan« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

9

Samstag, 17. Februar 2007, 10:48

meine eltern fahren schon seit über 25 jahren fiat und als ich mir dann einen bravo hgt gekauft hatte und von dem echt total begeistert war, wusste ich, dass ich mir dann irgentwann den nachfolger kaufen werde.
als dann der stilo auf den markt gekommen ist und ich 1,5 jahre später das geld für einen gebrauchten abarth (jahreswagen) hatte, da musste ich den einfach haben, weil ich mich total in den abarth verliebt hatte! ;-)
FIAT, da bin ich richtig!

Hajö

Administrator

Beiträge: 1 429

Registrierungsdatum: 19. April 2013

Verbrauch: Spritmonitor.de

L B
-
H F * * *

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Februar 2007, 04:02

Also bei mir waren meine Eltern schuld... ;)

Ich musste mein Auto verkaufen damals (BMW 3er), da ich finanziell etwas in Schieflage war. Somit nutzte ich das Auto meiner Ex mit.. Trennung = kein Auto mehr!

Dann hab ich immer mal wieder das Auto von meiner Mum geliehen und irgendwann haben die mir den Wagen völlig überraschend geschenkt!!! Ich war total fertig vor Glück... :)

War ein Fiat Punto 1 "Cult". Mit Klima und so... Klasse Teil und ich war wieder selbst mobil... Das weiß man sehr zu schätzen, wenn man es ne gute Zeit nicht hatte!

Naja, dann leider ein auch weiblich bedingter Schaden (Achse verbogen) und somit wirtschaftlicher Totalschaden... :( Auf zur verzweifelten Lösungssuche und letztendlich ist meine Wahl auf meinen Stilo gefallen. Schönes Auto, geniale Ausstattung und bezahlbarer (finanzierbarer) Preis und die meiste Kohle für den Punto!

So bin ich dann bei Fiat geblieben und bin froh drüber... ;)

Gruß
Hajö :)


Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 4. Februar 2007

Wohnort: Landkreis Offenbach

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 18. Februar 2007, 10:10

Mein „Automobiles Leben“ begann Anno 1965 als Führerscheinneuling
mit einem fast 7 Jahre altem Fiat 500. (Bei diesem waren die Türen noch
an der B-Säule angeschlagen)

Als dann 1985 ein Zweitwagen in Erwägung gezogen wurde, habe ich
nach einem kleinen und preiswertem Auto gesucht und bin bei einem
Panda 34 Bianca hängengeblieben.

Danach kamen dann in verschiedenen Abständen Panda 1000, Lancia Y10,
Punto 188 und jetzt mein Grande.

Da ich mit keinem dieser Autos je Probleme hatte, wird auch mein
nächster wieder ein FIAT sein.
Gruss

Juergen

Infos über meinen Bravo: Hab (noch) einen GP 1.9 Sport


Stilo66

Mitglied

  • »Stilo66« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

Wohnort: Thü

  • Nachricht senden

12

Freitag, 9. März 2007, 23:10

Wie ich zu Fiat gekommen bin kann ich schon sagen aber warum ich da auch hängen geblieben bin, keine Ahnung ;-)

als junger Bub bin ich immer mal in einem Polski Fiat mitgefahren und fand ihn ganz himmlisch weil er den Tacho als streifen hatte.( gabs nur in der DDR)

dann kamen die Jahre und ich war bei Audi gelandet den ich auch ganz Super fand, Audi 100CC fünfzylinder nettes teil 8-)

Dann war die zeit wegen Kat nachrüsten und das verrücktmachen der Leute wegen KFZ Steuer, ja und da hatte mein Händler einen Tempra stehen, wow dachte ich das is er und so war es.
Danach ging es halt weiter Brava 1.6s Marea, Stilo und jetzt für Junior auch einen Brava

Die Wahl meiner zukünftigen Autos liegt zwischen Audi, Fiat;Alfa und ich bin der Meinung das ist die optimale Auswahl
Wer nicht hören will, der muß fernsehen

Bravo-182

Infos über meinen Bravo: 1995


Claudine

Mitglied

  • »Claudine« ist weiblich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 28. Januar 2007

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 11. März 2007, 10:32

Hallo,

als ich mit meinem jetzigen Mann zusammen kam, trennten uns gute 20 km, also schauten wir uns nach einem gemeinsamen Auto um und da stach uns der Punto2 Sound gleich in die Augen, mit dem waren wir so zufrieden, nur hatte er zu wenig PS. Als wir dann mehr Geld hatten, kaufte sich Julian ein Jahr später einen Marea, da es blöde war ein Auto zu teilen, wegen den verschiedenen Arbeitszeiten und der Punto fast 50tkm drauf hatte nach 2 Jahren. Und als ich den Fiat Stilo MS im Autohaus sah, wollte ich ihn unbedingt und seitdem....

Der neue Bravo sieht auch sehr gut aus, aber meine Bella will ich noch bissl behalten!

Gruss Claudi

Infos über meinen Bravo: habe keinen


5Vision

Mitglied

  • »5Vision« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 2. Februar 2007

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 11. März 2007, 22:23

Uno, Uno 2, Tipo, Bravo, Stilo...

Ich hoffe damit ist alles gesagt... ;-)

Joe

Mitglied

  • »Joe« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 4. März 2007

Wohnort: Stuttgart-West

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. März 2007, 16:07

Über meine liebe Omma...die hat mir erst meinen Punto 1 überlassen und dann bin ich über den Stilo gestolpert und hab mich verliebt *gg*
Und der Bravo ist auf dem besten Weg mir das Gleiche anzutun... :oops:
Gruß
Joe :-)

Infos über meinen Bravo: Stilo (192) 1.2 16V 3T


Merlin74

Mitglied

  • »Merlin74« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 21. Januar 2007

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 22. März 2007, 03:16

bei uns war es wichitig einen günstigen kombi zu bekommen.also erstmal bei Fiat schauen.
Vorher nur BMw und Vw gefahren.
Dann kam der Stilo MW! sind bis jetzt super zu frieden mit dem Auto!
Gutes Teil.Das kann kein Bravo nachmachen! ;-)

Infos über meinen Bravo: fahr nen Stilo MW ;-)


  • »Don de Punto« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Wohnort: Bonn

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 22. März 2007, 18:37

Ich wollte mir erst ein Audi kaufen da mein Vater schon jahre lang Audi fährt. Aber die sind nicht ganz günstig und da hat die Vernunpft gesiegt. Musste mich entscheiden entweder nur Audi oder ein Fiat und Meisterschule. Da mein Stiefvater (jahrelanger überzeugter Fiat fahrer)mir den Grande Punto gezeigt hat, hab ich sofort beim Händler unterschrieben. Jetzt soll es ein Bravo werden.

Infos über meinen Bravo: noch grande punto demnächst den bravo


whistler

unregistriert

18

Freitag, 23. März 2007, 06:28

als 1992 die Entscheidung anstand, ein neues Auto muss her, waren wir erst bei Toyota, ein Corolla Kombi sollte es eigentlich werden (wir fuhren zu dem Zeitpunkt einen Corolla Liftback), die Inzahlungnahme des Altwagens gestaltete sich aber als schwierig (wollten viel zu wenig geben), also bei VW geschaut, ob es was in unserer Preisklasse gibt, Fehlanzeige.
Dann fiel mir ein, dass auch Fiat Kombis im Angebot hat, hin zum Händler vor Ort. Dort stand auch ein Tempra S. W. 1.8i.e. in SX Ausstattung für damals 30500 DM, inklusive Überführung und Anmeldung. Auch der Preis für den Corolla ging in Ordnung. Also gekauft und die Entscheidung nie bereut. Als dann Ende 2004 der Tempra so langsam seinen Geist aufgab, fiel die Entscheidung für den Stilo M.W. auch leicht, auch mit dem sind wir seit Februar 2005 sehr zufrieden, bisher keine Ausfälle gehabt, bei mittlerweile über 55Tkm. Auch unsere Zweitwagen aus dem Hause Fiat waren immer zuverlässig.
Fiat Panda 750 FIRE
Fiat Cinquecento
Fiat Seicento
alle als Gebrauchte gekauft und wie geschrieben keine Probleme gehabt.

Dr. Pymonte

Mitglied

  • »Dr. Pymonte« ist männlich

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 22. April 2007, 22:35

Wie ich zum Fiat Fahrer geworden bin? Ich hole mal aus:

Meine erste Prämisse war: Zu Hause ausziehen! Das heisst aber auch: Wenn das Geld nicht reicht wird halt der ÖPNV genutzt. Und da ich vom Land ins Ruhrgebiet gezogen war. fiel mir das auch die ersten Jahre nicht allzu schwer.

Irgendwann war mir das Rad fahren und Strassenbahn/Bus fahren dann doch zuviel und ich kaufte mir in Köln auf dem Mitarbeiter-Jahreswagenmarkt der Ford-Werke mein erstes Auto, einen Ford Focus (1, vor Facelift) mit 1.6l 100 PS.
Gutes Auto, gar keine Frage, tolles Fahrwerk, knackige Schaltung und gute Lenkung sowie günstiger Unterhalt. Leider störten mich nach einiger Zeit zwei Dinge: 1. Wenn man einen Focus auf der Strasse sieht, dann sind die silber (genau wie mein altes Auto) und 2. langten mir irgendwann die 100 PS nicht mehr. Auch war der Motor alles andere als spritzig, sondern drehte nur unwillig hoch und brummte stark bei hohen Drehzahlen, was ich als sehr störend empfand.

Das habe ich mir dann ca. drei Jahre angetan und nach Alternativen Ausschau gehalten. Da ich mit den Prozenten in der Versicherung in erträglichere Bereiche gekommen war konnte ich mir auch einen Blick in Richtung Alfa leisten. Seit "Allein gegen die Mafia" im Fernsehen lief wollte ich einen haben!

Gesagt getan, ab zu den Händlern, Angebote eingeholt und, da die Händler den 147er nur in silber oder schwarz und nur mit kleinen Benzin- und Dieselmotoren vorrätig hielten musste ich meinen Traum-147er mit dem 2l TS-Motor bestellen. (GTA ausserhalb jeglicher Diskussion, da nicht finanzierbar)
Das tat ich dann auch und am 07.04.2004 wurde mein 147 zugelassen.

Zu meiner Überraschung fahre ich lt. Fahrzeugschein keinen Alfa, sondern einen Fiat Typ 937.

Infos über meinen Bravo: keinen, bin noch Alfa 147-Fahrer


Calo

Mitglied

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 27. Mai 2007

Wohnort: Glückstadt

  • Nachricht senden

20

Montag, 28. Mai 2007, 22:54

Hallo,

meine Autos,seitdem ich den Führerschein habe...

1997-1999 Fiat Tipo 1.4
1999-1999 Fiat Brava 1.2
1999-2003 Fiat Brava 1.2
2003- bis jetzt Alfa Romeo 147 2.0

Damals als Fahranfänger/Auszubildener hatte ich nicht den großen finanziellen Spielraum.Habe mich dann,weil er mir gefallen hat für ein Fiat Tipo 1.4. (69PS) entschieden.Ein traumhaftes Auto,ohne jede Probleme.Baujahr des Tipos war 1989.Habe es immer bereut ihn verkauft zu haben.
Dank dieser guten Erfahrung und dank des guten Services meiner Werkstatt bin ich bei Autos des Fiat Konzerns geblieben und werde es auch bleiben.Auch wenn einige mich immernoch,wegen meiner Vorliebe für diese Autos aufziehen. :-)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!