Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

SmartTools Blogs

BlueRay83

unregistriert

1

Dienstag, 13. März 2012, 11:44

Verschleiss


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Habe mich gewundert. Nach nicht einmal 6 Monaten ist die Kunststoffverkleidung an der B-Säule vom Sicherheitsgurt soweit verschlissen das tiefe Riefen sich abzeichnen.

Ich habe das auch schon der Werkstatt gemeldet, das Teil wurde anstandslos getauscht. Nur ist nach nicht mal einem Monat wieder das selbe Problem.

Ich habe diesbezüglich Rücksprache gehalten und mir wurde gesagt dass, solange ich noch Garantie habe, das Teil eben getauscht wird. :shock:

Ich habe mich gefragt ob es dafür keine "allzeit Lösung" gibt, weil von mir bis zur Werkstatt sind es (hin und zurück) knapp 120 Kilometer und jedesmal deswegen dort hin? äähm ja....

Gibt es nicht eine art Bravo Spezialisten?
Die diese vermeidlichen Fehler gemeldet bekommen und Lösungen erarbeiten?
Kann man die als Endkunde auch erreichen?

Grüße VittoRino

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. März 2012, 11:46

RE: Verschleiss

what???

Das hab ich noch nie gehört... Kannst du mal ein Bild posten??? Ich weiß absolut nicht was du meinst; ich hab niergends Riefen oder sowas...

scubidu24

Bravo-Professor

Beiträge: 2 063

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2008

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. März 2012, 11:53

RE: Verschleiss

Deine Werkstatt macht i.d.R. eine Fehlermeldung, bei Auffälligkeiten/Unregelmässigkeiten kommt jemand von Fiat vorbei und schaut sich das an. Du selber kannst meines Wissens nicht jemanden von Fiat direkt bestellen.

Infos über meinen Bravo: T-Jet 150 PS, dezent optimiert :)


BlueRay83

unregistriert

4

Dienstag, 13. März 2012, 12:45

Hier die Bilder.

Dass ist bereits das Ersatzteil, wo sich aber wieder Riefen abzeichnen.
»BlueRay83« hat folgende Bilder angehängt:
  • 13.03.12 - 1 (640x383).jpg
  • 13.03.12 - 2 (640x383).jpg

Bruno

Bravo-Fan

  • »Bruno« ist männlich

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 23. Januar 2008

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. März 2012, 12:57

Zitat

Original von BlueRay83
Hier die Bilder.

Dass ist bereits das Ersatzteil, wo sich aber wieder Riefen abzeichnen.


das gleiche habe ich bei mir auch festgestellt. Lass es aber nicht tauschen, da ich - falls es nicht schlimmer wird- damit leben kann. Bei mir siehts genau so aus wie auf dem Bild.

gruß

Bruno

BlueRay83

unregistriert

6

Dienstag, 13. März 2012, 13:12

Zitat

Original von Bruno

Zitat

Original von BlueRay83
Hier die Bilder.

Dass ist bereits das Ersatzteil, wo sich aber wieder Riefen abzeichnen.


das gleiche habe ich bei mir auch festgestellt. Lass es aber nicht tauschen, da ich - falls es nicht schlimmer wird- damit leben kann. Bei mir siehts genau so aus wie auf dem Bild.

gruß

Bruno


Mich würde es auch nicht stören! Wenn ich aber so um 80-90.000 auf meinem Tacho stehen hätte!
Da ich mal gerade 23.000 runter habe finde ich dass zusammen mit anderen dingen am Fahrzeug, wie etwa das Fahrwerk was auch seid der 10.000 marke immer wieder Probleme macht, etwas schnelllebig.

P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. März 2012, 13:30

Also Sorgen muss man schon haben. Du siehst ja das der Gurt direkt am Kunststoff schleift, es lässt sich also nicht verhindern. Du könntest eine Umlenkolle dafür bauen. Oder regelmässig einfach eine klare Folie hinkleben und erneuern.
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


Freakazoid

unregistriert

8

Dienstag, 13. März 2012, 14:26

Ich finds fast amüsant. Wenn man an sowas die Qualität des Bravo fest macht, sieht man doch erst welch geiles Auto man da hat ^^ !

Machiavelli

Mitglied

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 2. März 2012

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. März 2012, 14:41

Des Rätsels Lösung liegt in der Physiologie:

Zwar bestimmt auch die Beinlänge die Körpergröße mit, generell lässt sich aber sagen, dass je größer der Fahrer, desto länger auch sein Rumpf. Der Winkel, in dem der angelegte Gurt aus der Öffnung austritt, ist umso weniger spitz, desto länger der Rumpf des Angeschnallten. Volkstümlich gesprochen: Beim dicken und großen deutschen Mann biegt der Gurt sofort rechtwinklig ab, denn die Schulter ist weiter oben und bei großem Brustkorb folgt der Gurt derartigen Wölbungen. Beim sog. "kleinen Italiener", für den der Wagen gebaut ist, und überhaupt bei Schmächtigen und Hageren sind dagegen infolge geringerer Körperlänge und minderen Brustvolumens Kopf und Schulter weiter unterhalb des Gurtaustritts. Hier tritt der Gurt im spitzen Winkel nach unten aus und scheuert nicht an der Plastikverkleidung.

Abhilfe schaffen hier vielleicht

a) die Höhenverstellung des Sitzes nach unten, ggf. dessen Ausbau (d. h. Sitzen auf der Bodenplatte),
b) die Einsicht in das Faktum, dass die Anschaffung eines FIAT ein Zugeständnis an die italienische Lebensart ist, die der wahre Kenner und Liebhaber gerne auch mit Abnutzungsspuren an der Innenverkleidung der B-Säule erkauft oder zur Not määnlich und ritterlich aufs Anschnallen verzichtet,
oder
c) die langsame und schonende Heranführung des eigenen Bewusstseins und damit dessen allmähliche Gewöhnung an den Gedanken, dass es vielleicht (ich betone: vielleicht!) Schlimmeres gibt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Machiavelli« (13. März 2012, 14:46)

Infos über meinen Bravo: 1,6 Multijet Diesel 120 PS (Farbe: weiß. Ausstattung: MyLife)


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. März 2012, 14:54

Zitat

Original von Machiavelli
Des Rätsels Lösung liegt in der Physiologie:

Zwar bestimmt auch die Beinlänge die Körpergröße mit, generell lässt sich aber sagen, dass je größer der Fahrer, desto länger auch sein Rumpf. Der Winkel, in dem der angelegte Gurt aus der Öffnung austritt, ist umso weniger spitz, desto länger der Rumpf des Angeschnallten. Volkstümlich gesprochen: Beim dicken und großen deutschen Mann biegt der Gurt sofort rechtwinklig ab, denn die Schulter ist weiter oben und bei großem Brustkorb folgt der Gurt derartigen Wölbungen. Beim sog. "kleinen Italiener", für den der Wagen gebaut ist, und überhaupt bei Schmächtigen und Hageren sind dagegen infolge geringerer Körperlänge und minderen Brustvolumens Kopf und Schulter weiter unterhalb des Gurtaustritts. Hier tritt der Gurt im spitzen Winkel nach unten aus und scheuert nicht an der Plastikverkleidung.

Abhilfe schaffen hier vielleicht

a) die Höhenverstellung des Sitzes nach unten, ggf. dessen Ausbau (d. h. Sitzen auf der Bodenplatte),
b) die Einsicht in das Faktum, dass die Anschaffung eines FIAT ein Zugeständnis an die italienische Lebensart ist, die der wahre Kenner und Liebhaber gerne auch mit Abnutzungsspuren an der Innenverkleidung der B-Säule erkauft oder zur Not määnlich und ritterlich aufs Anschnallen verzichtet,
oder
c) die langsame und schonende Heranführung des eigenen Bewusstseins und damit dessen allmähliche Gewöhnung an den Gedanken, dass es vielleicht (ich betone: vielleicht!) Schlimmeres gibt.


Traumhaft :D ^^ sehr geil...

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 861

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 105

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. März 2012, 14:56

Zitat

Original von Machiavelli
Des Rätsels Lösung liegt in der Physiologie:

.....
b) die Einsicht in das Faktum, dass die Anschaffung eines FIAT ein Zugeständnis an die italienische Lebensart ist, die der wahre Kenner und Liebhaber gerne auch mit Abnutzungsspuren an der Innenverkleidung der B-Säule erkauft oder zur Not määnlich und ritterlich aufs Anschnallen verzichtet,
oder
c) die langsame und schonende Heranführung des eigenen Bewusstseins und damit dessen allmähliche Gewöhnung an den Gedanken, dass es vielleicht (ich betone: vielleicht!) Schlimmeres gibt.

Genau! Und Getränkehalter sind für Leute die Starbucks für eine Trotteria halten. Der wahre Italiener trinkt seinen Espresso nicht im Auto ;-)

http://www.fiat-bravo.info/images/blw/smilies/PDT_kngt.gif

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


BlueRay83

unregistriert

12

Dienstag, 13. März 2012, 15:35

Zitat

Original von P4H
Also Sorgen muss man schon haben. Du siehst ja das der Gurt direkt am Kunststoff schleift, es lässt sich also nicht verhindern. Du könntest eine Umlenkolle dafür bauen. Oder regelmässig einfach eine klare Folie hinkleben und erneuern.


Mein reden! zwar nicht mit Folie oder Umlenkrolle?, aber zumindest Material was langlebiger ist.
Weshalb ich ja auch fragte, ob man sowas nicht einem Entwickler, Ingenieur o.ä. zukommen lässt.

Wenn ich andere Fahrzeuge als Vergleich nehme, gab es bis zu letzt überhaupt keine Abnutzungserscheinungen diesbezüglich!

Ehrlich, es scheint euch "übertrieben" vorkommen, aber falls es jemand vergessen hat, so ein Bravo Kostet eine Stange Geld. Und der Verkäufer hat mir mit seinen Worten zufolge eine "Innovation" an Auto verkauft. Das traurige daran, ich habe mit diesen Bravo in der Kurzen Zeit mehr Probleme als wie ich es mit meinem Vorgänger aus Japan jemals hatte, der mich die Hälfte gekostet hat.

Demzufolge will ich "meckern" weil ich mich auch so langsam, um es mal milde auszudrücken von meiner Werkstatt veräppelt fühle.

Ich habe diesen Beitrag hier erwähnt um eventuell andere darauf aufmerksam zu machen die vielleicht etwas daran ändern können und nicht lesen zu müssen das ich mir ne Umlenkrolle an Gurt basteln oder Physikalische gesetzte so hinnehmen soll.
Das sollen bitteschön die machen die die Idee dazu hatten dieses Auto zu bauen!

Guten Tag.

  • »RIPzone« ist männlich

Beiträge: 1 287

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2010

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. März 2012, 15:37

Zitat

Original von Machiavelli
Des Rätsels Lösung liegt in der Physiologie:

Zwar bestimmt auch die Beinlänge die Körpergröße mit, generell lässt sich aber sagen, dass je größer der Fahrer, desto länger auch sein Rumpf. Der Winkel, in dem der angelegte Gurt aus der Öffnung austritt, ist umso weniger spitz, desto länger der Rumpf des Angeschnallten. Volkstümlich gesprochen: Beim dicken und großen deutschen Mann biegt der Gurt sofort rechtwinklig ab, denn die Schulter ist weiter oben und bei großem Brustkorb folgt der Gurt derartigen Wölbungen. Beim sog. "kleinen Italiener", für den der Wagen gebaut ist, und überhaupt bei Schmächtigen und Hageren sind dagegen infolge geringerer Körperlänge und minderen Brustvolumens Kopf und Schulter weiter unterhalb des Gurtaustritts. Hier tritt der Gurt im spitzen Winkel nach unten aus und scheuert nicht an der Plastikverkleidung.

Abhilfe schaffen hier vielleicht

a) die Höhenverstellung des Sitzes nach unten, ggf. dessen Ausbau (d. h. Sitzen auf der Bodenplatte),
b) die Einsicht in das Faktum, dass die Anschaffung eines FIAT ein Zugeständnis an die italienische Lebensart ist, die der wahre Kenner und Liebhaber gerne auch mit Abnutzungsspuren an der Innenverkleidung der B-Säule erkauft oder zur Not määnlich und ritterlich aufs Anschnallen verzichtet,
oder
c) die langsame und schonende Heranführung des eigenen Bewusstseins und damit dessen allmähliche Gewöhnung an den Gedanken, dass es vielleicht (ich betone: vielleicht!) Schlimmeres gibt.


:023: :idea:
Überragend!! :D :D :D :D

Infos über meinen Bravo: SOLD - 2.0 Mjet Sport - 18" Felgen, Orig. Fiat-Flaps, Heckansatz+Kleinteile außen in Wagenfarbe lackiert, Facelift-Scheinwerfer, Raggazon Sport-ESD, Zimmermann COAT Z gelocht+Zimmermann Bremsbeläge, Alpine W530-BT, Full Audio System-Soundsystem, Domstrebe im Motorraum, KW Sportfahrwerk 30|30, Distanzscheiben 15 VA|20 HA, Schaltwegsverkürzung


am987

Bravo-Profi

  • »am987« ist männlich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: Stuttgart (Königreich Württemberg)

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. März 2012, 15:46

also war auch grad bei mir schauen, beim Beifahrer ists bissle mehr als beim Fahrer, was komisch ist, da ich öfter alleine fahre...
Aber ich hab jetzt 84.000km runter und es sieht noch nicht so aus wie bei dir, wenn du es nicht gepostet hättest wäre es mir wohl nie aufgefallen...
Ich denke die einfachste und billigste Lösung ist einfach darauf zu achten wie man den Gurt nach vorne zieht, weil so wie das bei dir aussieht ziehst du den ja schon eher nach links zur Tür als richtung Lenkrad.
gruß max

Infos über meinen Bravo: 1,4 T-Jet 120 PS, Crossover Schwarz, Speed


BlueRay83

unregistriert

15

Dienstag, 13. März 2012, 16:41

Zitat

Original von am987
also war auch grad bei mir schauen, beim Beifahrer ists bissle mehr als beim Fahrer, was komisch ist, da ich öfter alleine fahre...
Aber ich hab jetzt 84.000km runter und es sieht noch nicht so aus wie bei dir, wenn du es nicht gepostet hättest wäre es mir wohl nie aufgefallen...
Ich denke die einfachste und billigste Lösung ist einfach darauf zu achten wie man den Gurt nach vorne zieht, weil so wie das bei dir aussieht ziehst du den ja schon eher nach links zur Tür als richtung Lenkrad.


Ist richtig! Ich habs auf dem Bild übertrieben dargestellt um es deutlicher zu machen. Nicht desto trotz habe ich mir angewöhnt den Gurt mit der rechten Hand zu greifen um so noch mehr die Verkleidung zu schonen. ;)

BRAVO-RALF

Bravo-Meister

  • »BRAVO-RALF« ist männlich

Beiträge: 1 109

Registrierungsdatum: 24. März 2010

Wohnort: Northeim

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. März 2012, 17:23

Hi,
jetzt habe ich mir doch gleich mal die Mühe gemacht und bin in die Garage geflitzt, um zu gucken :lol:
Ich kann überhaupt keine Kratzer entdecken, auch nicht an der Beifahrerseite :roll: Mein Bravo ist 3 1/2 Jahre Jung mit 45000km.
Um den Gurt so straff zu ziehen wie auf deinem Foto, muss ich meinen Oberkörper so weit vorbeugen, dass ich hinterm Lenker eingeklemmt bin wie ein 80 Jähriger Rentner :lol:
Vlt. solltest du mal die Pos. deiner Rückenlehne und die Gurthöhenverstellung ändern :idea:
Ist doch logisch, dass wenn der Gurt die ganze Zeit darüber rubbelt der Kunstoff an der Stelle verschwindet...das hat überhaupt nichts mit schlechten Material zu tun ;-)

Gruß, Ralf

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet Sport Glory-Weiß 150 Ps. Eibachfahrwerk 50/30, 20mm Spurplatten pro Rad


OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. März 2012, 17:51

Zitat

Original von Machiavelli
c) die langsame und schonende Heranführung des eigenen Bewusstseins und damit dessen allmähliche Gewöhnung an den Gedanken, dass es vielleicht (ich betone: vielleicht!) Schlimmeres gibt.


:-D :-D :-D
Weltklasse Beitrag. Den Punkt C würde ich jetzt favorisieren. ;-)

@BlueRay83
Mal ehrlich, mir kamen bei dem Bild 2 Gedanken:

A)
Du bist unter 1,50m groß.
Denn wie weit vorne muss man denn sitzen, damit man den Gurt in so nem Winkel nach vorne ziehen kann, damit er an der B-Säule überhaupt schleift???

B)
Du gehörst zur "Ex-Golf-Fraktion" , mit der Typischen "Golf-Fahrer-Sitzhaltung". Also ganz cool eine Hand oben auf dem Lenkard und dann Rücken NICHT an der Rückenlehne, sondern so schräg nach vorne rechts gebeugt! 8-)



Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


ochriso

Bravo-Meister

  • »ochriso« ist männlich

Beiträge: 996

Registrierungsdatum: 5. November 2010

Wohnort: Tirol

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 13. März 2012, 17:51

Zitat

Original von Machiavelli
Des Rätsels Lösung liegt in der Physiologie:

Zwar bestimmt auch die Beinlänge die Körpergröße mit, generell lässt sich aber sagen, dass je größer der Fahrer, desto länger auch sein Rumpf. Der Winkel, in dem der angelegte Gurt aus der Öffnung austritt, ist umso weniger spitz, desto länger der Rumpf des Angeschnallten. Volkstümlich gesprochen: Beim dicken und großen deutschen Mann biegt der Gurt sofort rechtwinklig ab, denn die Schulter ist weiter oben und bei großem Brustkorb folgt der Gurt derartigen Wölbungen. Beim sog. "kleinen Italiener", für den der Wagen gebaut ist, und überhaupt bei Schmächtigen und Hageren sind dagegen infolge geringerer Körperlänge und minderen Brustvolumens Kopf und Schulter weiter unterhalb des Gurtaustritts. Hier tritt der Gurt im spitzen Winkel nach unten aus und scheuert nicht an der Plastikverkleidung.

Abhilfe schaffen hier vielleicht

a) die Höhenverstellung des Sitzes nach unten, ggf. dessen Ausbau (d. h. Sitzen auf der Bodenplatte),
b) die Einsicht in das Faktum, dass die Anschaffung eines FIAT ein Zugeständnis an die italienische Lebensart ist, die der wahre Kenner und Liebhaber gerne auch mit Abnutzungsspuren an der Innenverkleidung der B-Säule erkauft oder zur Not määnlich und ritterlich aufs Anschnallen verzichtet,
oder
c) die langsame und schonende Heranführung des eigenen Bewusstseins und damit dessen allmähliche Gewöhnung an den Gedanken, dass es vielleicht (ich betone: vielleicht!) Schlimmeres gibt.


hahaha, einfach herrlich! :)

Infos über meinen Bravo: schön anzusehn.


scubidu24

Bravo-Professor

Beiträge: 2 063

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2008

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 13. März 2012, 19:53

Sorry Leute, nennt mich deppert, aber was genau ist an den Bildern nicht in Ordnung??

Infos über meinen Bravo: T-Jet 150 PS, dezent optimiert :)


FlammingM

Bravo-Profi

  • »FlammingM« ist männlich

Beiträge: 437

Registrierungsdatum: 9. Mai 2011

Wohnort: Ravensburg

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 13. März 2012, 19:57

Hab mir vorher das auch ganz genau angeschaut.
Bei mir auf der Fahrerseite ist es auch ein klein wenig abgeschabt wohl vom Vorgänger und Beifahrerseite hab ich nicht geschaut.

Aber wenn der Thread nicht wäre hätte ich es nie gesehen.
Auch wenn ich noch Garantie habe aber sowas werd ich nicht
tauschen lassen.
Das fällt nicht auf wenn man es nicht sieht.

Und ich sitze auch so dass es nicht mehr streift.

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 150 PS, Sport, schwarz, getönte Scheiben, Ragazzon ESD, Daylines


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen