Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. November 2009, 21:32

Ohne Saft geht nichts... - Batterie leer


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Naja ich gehe heute abend aus dem Haus will einsteigen, drücke auf die Fernbedienung und was passiert? NICHTS, kein Blinken, keine Reaktion einfach nichts.

Naja Tür mal mit der Hand aufgeschloßen (was ein komisches Gefühl). Zentralverrieglung funktionierte alle Türen entrigelt ausnahmsweise super leise. Das Display leuchtete nur sehr schwach, die Innenraumbeleuchtung ging auch an. Der USB-Stick zeigte keine Reaktion.

Naja Schlüssel ins Schloß, eine Stufe weiter gedreht und alles war aus.

Da musst ein Überbrückungskabel für meinen Diesel her.

Überbrückungskabel dran, Schlüssel rein gedreht, und sprang sofort an, auch Blue&Me und alles Funktionierte spielte sogar da weiter wo es aufgehört hat.

Meine Frage, was bitte war das? Ist ein 2007er da kann doch die Batterie nicht Platt sein? Besonders gestern Abend ist er tadellos angesprungen.
Gruß
Frank

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. November 2009, 21:49

RE: Ohne Saft geht nichts... - Batterie leer

Biste sicher Frank, dass alle Lichter wirklich aus gewesen sind....manchmal läßt man schon versehentlich die Innenraumleuchte brennen....und dann wars das...? :idea: :?:

BTW....guck doch mal die Leuchte im Handschuhfach an....soll schon vorgekommen sein, dass sie bei geschlossenenr Klappe weitergeleuchtet hat....weil ihr Lichttaster am Deckel recht billig und fummelig gemacht ist und nicht immer hinhaut..?
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Collias« (16. November 2009, 21:53)

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


_Mike_

Bravo-Profi

  • »_Mike_« ist männlich

Beiträge: 637

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. November 2009, 23:40

Mir ist schon passiert,dass ich die ganze nacht die Unterbodenbeleuchtung vergessen habe auszuschalten. Bzw bin ich am Knopf angekommen und brannte die ganze Nacht. Und mein Auto sprang sofort an.
Habe auch schon paar mal vergessen die TFL auszuschalten. Auto sprang an.
Komisch irgendwie,dass dein Auto nicht anspringt. OK....LED's verbrauchen weniger Strom als Glühbirnen.
Hast du einen DVD-Player? Ist der über die Batterie angeschlossen,oder im Innenraum Strom abgezapft. Weil wenn der DVD-Player auf Dauer + hängt. Saugt er den Saft ab.

Lg Mike
“Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt”
“Überhole mich ruhig. Wir treffen uns an der nächsten Ampel”
Meine Bella

Infos über meinen Bravo: 1,4l; 16V; 90PS; schwarz Metallic; Novitec Dublex Endschlalldämpfer (4x 70x90mm); Dachspoiler Merkur; LED Unterbodenbeleuchtung blau, Merkur Frontansatz, Autec 17" Chrom, 40mm Spurenverbreiterung, 15mm Sportfedern,


Bravo 115

Bravo-Fahrer

  • »Bravo 115« ist männlich

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 25. November 2007

Wohnort: Heinade

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. November 2009, 05:28

Zur Innenraumbeläuchtung die geht bei mir nach ner zeit automatisch aus auch wenn ich die Tür weit geöffnet habe !Da hat Fiat echt mit gedacht !
Es kann schonmal vorkommen das eine Batterie nach 2 Jahren den geist aufgibt grade nach dem letzten Winter den wir hatten mit -25°C

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo Sport 1.9 Multijet 16V


visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. November 2009, 09:23

Danke für die Tipps:

@Collias
Innenraumbeleuchtung, Kofferraumbeleuchtung und Handschuhfachbeleuchtung gehen nach 15 min (oder waren es 20??) ohne eingeschaltete Zündung Automatisch aus. Somit kannst du das ausschließen, habe meine aktive Handyhalterung aus diesem Grund an der Handschuhfachbeleuchtung somit lädt Handy auch noch wenn ich in die Tanke gehe zum bezahlen schont den Akku, und sie lädt nicht länger als nötig.

@Mike
DVD Player und ähnliches habe ich nicht. Aber eine Endstufe, die schaltet sich automatisch ein und aus. Hab sie seit Monaten im Auto und ist bis jetzt noch nie passiert.

@Bravo115
Das mit der Batterie will ich nicht hoffen.


Ich vermute mal es könnt ein Fehler am Blue&Me sein, gestern noch Telefoniert, dann umgeschaltet auf Handy und das Auto ausgeschaltet. Bei so einer Aktion bleibt das Blue&Me aktiv. Normalerweise sollte es sich aber nach 15 Minuten ausschalten, das macht es nämlich auch während des Gespräches ohne Zündung.

Ich werde gleich nach zur gemüteführung meines Kaffees, mal schauen was klein Divina sagt, sollte sie noch Saft haben ist ja okay, wenn nicht gehts gleich mal ab zum Händler soll er mir mal ne neue Batterie für ein paar Tage zum testen geben.
Gruß
Frank

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


Red229

Bravo-Legende

  • »Red229« ist männlich

Beiträge: 3 231

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

Wohnort: Niederbayern

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. November 2009, 10:21

das nächste mal überleg dir aber 2x ob du fremdstartest oder lieber die batterie ausbaust und lädst! denk dran, daß du einen haufen elektronik im auto verbaut hast und durchs fremdstarten enorme spannungsspitzen enstehen können, die dir diversesteuergeräte, etc. zerschießen können! bsp: grande forum! da hat es einem nach dem fremdstarten seine servolenkung lahmgelegt! mir wäre das zu heiß! das kann schnell sehr teuer werden!


btw: check mal deine endstufe! nicht das die kriechstrom zieht!



gruß steve
Die blaue EX-Lady
Vögeln, die auf mein Auto kacken, gehört der Arsch zugenäht!

Infos über meinen Bravo: hat jetzt einen neuen besitzer


visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. November 2009, 11:04

Wie kann den beim Fremdstarten was passieren? Ist doch eigentlich nichts anders ausser das eine Volle Batterie aufeinmal mit dran hängt?

Ob der Saft von meiner Batterie oder von einer anderen kommt ist doch eigentlich egal.

Mhhh eigentlich könnt ich mir mit der Endstufe nichts problematisches Vorstellen, da die ja schon siet Juli drin ist und es jetzt das erste mal ist.

Aufjedenfall funktioniert die ZV noch, bin bis jetzt zufaul gewesen mal ans Auto zu gehen.
Gruß
Frank

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


christpost

Moderator

  • »christpost« ist männlich

Beiträge: 741

Registrierungsdatum: 1. April 2008

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. November 2009, 11:16

Zitat

Original von visitorsam
Wie kann den beim Fremdstarten was passieren? Ist doch eigentlich nichts anders ausser das eine Volle Batterie aufeinmal mit dran hängt?

Ob der Saft von meiner Batterie oder von einer anderen kommt ist doch eigentlich egal.


Hab dazu neulich im Radio gehört, dass sich bspws Taxi-Unternehmen heutzutage weigern, Starthilfe zu geben, eben aus den Gründen, die Steve genannt hat, um nicht später mit Schadensersatzansprüche konfrontiert zu werden.

Gruss

Chris
"Absolute certainty is a privilege of uneducated minds and fanatics"
-C.J. Keyser

Infos über meinen Bravo: Hatte nen 1.4 T-Jet Sport (110kw); Blue&Me Nav; Crossover schwarz metallic; Sitze in Sail red, weils besser passt! ;)


visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. November 2009, 11:33

Hab mal gerade ein bischen gegoogelt. Echt lustig ist fast wie mit der Schweinegrippe, sie sind sich alle nicht einig bis auf in einem Punkt:

Zitat

Beim Überbrücken ist zunächst die Klemme des roten Starthilfekabels am Pluspol der entladenen Batterie zu befestigen, das andere Ende kommt an den Pluspol der Spenderbatterie. Danach wird die schwarze Kabelzange an den Minuspol der Strom gebenden Batterie geklemmt und schließlich das andere Ende des schwarzen Kabels an Motor- oder Karosseriemasse (meist stabile Metall-Lasche) befestigt. Vielfach verbinden Autofahrer beide Minuspole miteinander. Das ist der häufigste Fehler der gemacht wird und gefährlich: Es besteht die Gefahr, dass sich explosive Gase durch Funkenschlag entzünden.


Wo sie sich jetzt streiten:

Manche sagen beim Überbrücken sollen sämtliche Verbraucher wie Licht und ähnliches ausgeschaltet werden.

Andere Sagen, um Spannungsspitzen zu Vermeiden sollte an beiden Fahrzeugen ein großer Verbraucher wie die Heckscheibenheizung angeschaltet werden oder die Sitzheizung.

Aber wie bitte schalt ich die Heckscheibenheizung beim Fiat ein, wenn ich kein Saft mehr habe?

Aber egal werde die Batterie gleich mal für ein Paar Stunden ans Ladegerät hängen.
Gruß
Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »visitorsam« (17. November 2009, 11:34)

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


Barilla

Bravo-Schrauber

  • »Barilla« ist männlich

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 5. September 2007

Wohnort: Hochstätten/Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. November 2009, 12:41

Also ich hab schon so oft Fahrzeugen Starthilfe gegeben und bis jetzt noch nie was passiert ...... kA was diese Angst davor soll....
Carpe Diem Delecta Noctem

Infos über meinen Bravo: Honda Civic Sport 1,8 mit fast allem was man haben kann ;-)



Chriri83

Mitglied

  • »Chriri83« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 10. Juni 2010

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. Juni 2010, 08:55

Dasselbe Problem?!

Beim "Symptome"-Googeln nach dem Fehler meines neuen gebrauchten Fiat Bravo bin ich auf dieses Forum und diesen Thread gestoßen. Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen.

Das Auto ist toll und fährt einwandfrei. Das mal vorab.

Aber: Vorgestern wollte ich nach der Arbeit losfahren, dreh den Schlüssel um und es leuchten zwar wie gewohnt alle Displays, aber keine Zündung erfolgt. Anschließend sieht man die Schwerkraft regelrecht die Nadeln der Instrumente nach unten ziehen und die Displays erlischen/verblasen. Ein müdes "EBD defekt" und ein noch müderes "ABS defekt" lassen dann alle Lichter ausgehen. Nach zwei weiteren Zündversuchen funktioniert nicht einmal mehr die Funkfernbedienung zum Abschließen.

Der ADAC hat dann festgestellt, dass die Batterie komplett leer war (das Auto stand acht Stunden sichtbar vor meinem Fenster auf der Arbeit. Gebrannt hat da kein Licht oder Ähnliches. Der Batteritest ergab, dass die Batterie voll funktionstüchtig ist (100% Lebensdauer).

Jetzt fährt der Bravo zwar wieder, aber es blinkt der Kilomterstand und das Blue&me ist tot; kein Leuchten am USB-Eingang, geschweige denn ein Einlesen des Sticks, keine Reaktion auf die Tasten am Lenkrad. - als gäb's kein Blue&me.

Kann es sein, dass das "Windows-Ding" die Batterie leergesogen hat? Denn den Musik-Stick habe ich bisher immer stecken lassen und er blinkt ja, nachdem man die Zündung ausmacht, immer noch fröhlich weiter (jetzt natürlich nicht mehr) - und nachdem das Auto räumlich so nah an meinem Büro stand, war vermutlich auch die Bluetooth-Verbindung zu meinem Handy den ganzen Tag aufrecht, wenn es denn an war. Aber sollte sich das nicht irgendwann von alleine abschalten?


(Daten zu meinem Bravo: Emotion, Benziner, 90Ps, Bj: 2007, EZ: 2008, KM-Stand, ca. 30000, frisch gekauft vor ein paar Tagen)

Vielen Dank schon mal für Antworten!
Chris

PS: und eine Frage zur Klimaautomatik: Die macht nicht wirklich kalt, knackt aber recht laut; ist da einfach die Kühlflüssigkeit leer oder kühlt die grundsätzlich nicht so toll im Bravo?!

visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. Juni 2010, 11:24

RE: Dasselbe Problem?!

Zitat

Original von Chriri83
Beim "Symptome"-Googeln nach dem Fehler meines neuen gebrauchten Fiat Bravo bin ich auf dieses Forum und diesen Thread gestoßen. Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen.

Das Auto ist toll und fährt einwandfrei. Das mal vorab.

Aber: Vorgestern wollte ich nach der Arbeit losfahren, dreh den Schlüssel um und es leuchten zwar wie gewohnt alle Displays, aber keine Zündung erfolgt. Anschließend sieht man die Schwerkraft regelrecht die Nadeln der Instrumente nach unten ziehen und die Displays erlischen/verblasen. Ein müdes "EBD defekt" und ein noch müderes "ABS defekt" lassen dann alle Lichter ausgehen. Nach zwei weiteren Zündversuchen funktioniert nicht einmal mehr die Funkfernbedienung zum Abschließen.

Der ADAC hat dann festgestellt, dass die Batterie komplett leer war (das Auto stand acht Stunden sichtbar vor meinem Fenster auf der Arbeit. Gebrannt hat da kein Licht oder Ähnliches. Der Batteritest ergab, dass die Batterie voll funktionstüchtig ist (100% Lebensdauer).

Jetzt fährt der Bravo zwar wieder, aber es blinkt der Kilomterstand und das Blue&me ist tot; kein Leuchten am USB-Eingang, geschweige denn ein Einlesen des Sticks, keine Reaktion auf die Tasten am Lenkrad. - als gäb's kein Blue&me.

Kann es sein, dass das "Windows-Ding" die Batterie leergesogen hat? Denn den Musik-Stick habe ich bisher immer stecken lassen und er blinkt ja, nachdem man die Zündung ausmacht, immer noch fröhlich weiter (jetzt natürlich nicht mehr) - und nachdem das Auto räumlich so nah an meinem Büro stand, war vermutlich auch die Bluetooth-Verbindung zu meinem Handy den ganzen Tag aufrecht, wenn es denn an war. Aber sollte sich das nicht irgendwann von alleine abschalten?


(Daten zu meinem Bravo: Emotion, Benziner, 90Ps, Bj: 2007, EZ: 2008, KM-Stand, ca. 30000, frisch gekauft vor ein paar Tagen)

Vielen Dank schon mal für Antworten!
Chris

PS: und eine Frage zur Klimaautomatik: Die macht nicht wirklich kalt, knackt aber recht laut; ist da einfach die Kühlflüssigkeit leer oder kühlt die grundsätzlich nicht so toll im Bravo?!


Jaja Google bringt viele zu uns ;)

Also Blinkender KM Stand: Fehler im Can-Bus oder Kontakt zu einem Gerät verloren, ich würde hier mal auf Blue&Me tippen da es nicht funktioniert. Prüf mal die Sicherung für Blue&Me oder fahr mal in der Werke vorbei zum Fehler auslesen.

Blue&Me: Wenn du das Fahrzeug abstellst Blinkt Blue&Me noch ein paar Sekunden um daten zu schreiben (Besonders bei ECO:Drive) oder sonstwas zu machen, das hört aber nach ein paar Min aus, dann leuchtet der USB Port aber auch nicht mehr.

Licht oder sowas anlassen geht im Bravo auch nicht, wenn du die Leselampen anlässt oder das Handschuhfach auf lässt spielt das keine Rolle nach ca 15Min (gefühlt) werden Sämtliche Verbraucher wie Lampen Lichter und Co auch ausgeschaltet.

Aber mal was anderes wie haben die den die Batterie geprüft?
Gruß
Frank

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


Chriri83

Mitglied

  • »Chriri83« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 10. Juni 2010

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 10. Juni 2010, 11:32

RE: Dasselbe Problem?!

Zitat

Original von visitorsam

Also Blinkender KM Stand: Fehler im Can-Bus oder Kontakt zu einem Gerät verloren, ich würde hier mal auf Blue&Me tippen da es nicht funktioniert. Prüf mal die Sicherung für Blue&Me oder fahr mal in der Werke vorbei zum Fehler auslesen.

Blue&Me: Wenn du das Fahrzeug abstellst Blinkt Blue&Me noch ein paar Sekunden um daten zu schreiben (Besonders bei ECO:Drive) oder sonstwas zu machen, das hört aber nach ein paar Min aus, dann leuchtet der USB Port aber auch nicht mehr.

Licht oder sowas anlassen geht im Bravo auch nicht, wenn du die Leselampen anlässt oder das Handschuhfach auf lässt spielt das keine Rolle nach ca 15Min (gefühlt) werden Sämtliche Verbraucher wie Lampen Lichter und Co auch ausgeschaltet.

Aber mal was anderes wie haben die den die Batterie geprüft?


Mit einem Batterie-Testgerät von Argus. Keine Ahnung, wie verlässlich das ist... (siehe Anhang).

Ja, aber was hat denn dann zur Komplettentladung geführt? (Sicherung müsste ich mal prüfen, ja - Termin in der Werkstatt ist schon gemacht)
»Chriri83« hat folgendes Bild angehängt:
  • Batterie-Test.jpg

visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. Juni 2010, 11:43

RE: Dasselbe Problem?!

Zitat

Original von Chriri83
Mit einem Batterie-Testgerät von Argus. Keine Ahnung, wie verlässlich das ist... (siehe Anhang).

Ja, aber was hat denn dann zur Komplettentladung geführt? (Sicherung müsste ich mal prüfen, ja - Termin in der Werkstatt ist schon gemacht)


Mhh was mich jetzt wundert ist die Startspannung von 8,22V schon sehr gering... Ich hab natürlich jetzt keine Ahnung wiehoch diese sein Sollte aber ich glaub mal das das Auto auch 12V braucht zum Starten, und warum das Ding beim Ladestrom anzeigte oberwiil ist auch komisch, ist klar das im Auto je nach Drehzahl auch mehr als 12 V anliegen.

Wann ist den der Test gemacht? Direkt vor Ort? Lustig ist übrigens die Datum und Zeitangabe ;)
Gruß
Frank

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


Chriri83

Mitglied

  • »Chriri83« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 10. Juni 2010

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 10. Juni 2010, 11:50

RE: Dasselbe Problem?!

Zitat

Original von visitorsam

Mhh was mich jetzt wundert ist die Startspannung von 8,22V schon sehr gering... Ich hab natürlich jetzt keine Ahnung wiehoch diese sein Sollte aber ich glaub mal das das Auto auch 12V braucht zum Starten, und warum das Ding beim Ladestrom anzeigte oberwiil ist auch komisch, ist klar das im Auto je nach Drehzahl auch mehr als 12 V anliegen.

Wann ist den der Test gemacht? Direkt vor Ort? Lustig ist übrigens die Datum und Zeitangabe ;)


Direkt nach dem die Batterie leer bzw. das Auto wieder an war und der Wagen ca. 5 Minuten im Stand gelaufen ist. (Laut ADAC ist das bei den modernen Lichtmaschinen völlig normal, dass die Batterie in der kurzen Zeit schon wieder bei 84% Ladung ist) - Entsprechend ist aber wohl klar, dass die Startspannung noch nicht voll da war, nehme ich mal als Laie so an. Sein Datum hat er anscheinend nicht eingestellt gehabt:)

heuerm

Bravo-Schrauber

Beiträge: 258

Registrierungsdatum: 31. August 2010

  • Nachricht senden

16

Montag, 21. November 2011, 10:05

Meine Bella bekommt jetzt grade erstmal eine neue Batterie verpasst, nachdem sie vorhin nicht angesprungen ist. Anlasser machte 2-mal nen Mucks, alles im Innenraum ging aus und wieder an...und nichts... (dabei hatte ich vorher schon extra Radio und Lüftung ganz aus gemacht.
Das wird dann wohl ein teurer Spaß ;)

Lohnt es sich die alte Batterie mitzugeben oder könnte man sich auch den Pfand der alten auf die neue anrechnen lassen?

am987

Bravo-Profi

  • »am987« ist männlich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: Stuttgart (Königreich Württemberg)

  • Nachricht senden

17

Montag, 21. November 2011, 10:58

ja du kannst wenn du eine neue Batterie kaufts deine alte abgeben, dann zahlst du kein Pfand auf die neue ist glaub ich so 7,50 oder sowas
gruß max

Infos über meinen Bravo: 1,4 T-Jet 120 PS, Crossover Schwarz, Speed


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

18

Montag, 21. November 2011, 12:34

Warum lädst du den alten Akku nicht einfach mal auf?? Vielleicht ist das auch ein Problem nach deinem Radio einbau vllt zieht der Can-Bus Adapter nur Strom und schlatet nicht ab??

Ich würde nicht gleich ne Neue kaufen beim Freundlichen gibts einen Test der Sagt die wie gut es deiner Batterie geht!!!

Tausch ist meist sinnlos, Einmal im Jahr aufladen dagegen umso Besser ;)

heuerm

Bravo-Schrauber

Beiträge: 258

Registrierungsdatum: 31. August 2010

  • Nachricht senden

19

Montag, 21. November 2011, 13:19

Ich muss zudem sagen, dass ich seit Kauf im Januar immer mal wieder Probleme mit der Batterie hatte. Manchmal ist Bella erst beim zweiten Versuch angesprungen oder der Anlasser röhrt ne ganze Zeit vor sich hin. Hatte es da auch schon mit nem Ladegerät versucht und ging ne Woche gut, danach gabs wieder Probleme.

Hatte jetzt einfach keine Lust mehr auf nochmal sowas. Mag sein, dass es mit dem Radio zusammenhängt. Immerhin habe ich das Radio oft genutzt ohne den Motor laufen zu lassen und das wird die Batterie auch sehr leer gezogen haben. Trotzdem hatte ich schon immer Probleme mit dem Anspringen bei Kälte und schaden kann so ein Tausch ja nicht, außer meinem Portemonnaie^^

Ich habe vorhin auch mal ins Eper geschaut und da steht als Ersatzbatterie ne 60Ah mit 540A Kälteprüfstrom. Was ich mich da frage ist, ob die für nen Diesel nicht sogar ein wenig zu klein ist, grade bei einem Auto wo noch Sitzheizung, Auto-Klima und Co. verbaut sind.

Hole Bella gleich ab und bin mal gespannt was für eine rein gekommen ist und was ich berappen muss.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »heuerm« (21. November 2011, 13:43)


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 821

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

20

Montag, 21. November 2011, 13:29

Zitat

Original von heuerm
....
Ich habe vorhin auch mal ins Eber geschaut und da steht als Ersatzbatterie ne 60Ah mit 540A Kälteprüfstrom. Was ich mich da frage ist, ob die für nen Diesel nicht sogar ein wenig zu klein ist, grade bei einem Auto wo noch Sitzheizung, Auto-Klima und Co. verbaut sind.

Das reicht völlig aus. Und was Du an Zusatzverbrauchern drin hast spielt keine Rolle. Das macht sich nur beim Ladevorgang bemerkbar, der dann eben länger dauert. Beim Start ist aber fast alles abgeschaltet.

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!