Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

canivan

Bravo-Fan

  • »canivan« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 24. August 2010

Wohnort: Zürich (Schweiz)

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. November 2010, 14:54

Tempomat: beschleunigen, bremsen mittels Drehschalter


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen

Wenn man den Tempomaten einschaltet und ihn bei einer Geschwindigkeit setzt, dann kann man ja mit dem vorderen Drehschalter mit jedem Antippen um 2 km/h rauf oder runter.

Rauf klappt bei mir tadellos.

Runter verhält es sich bei mir in 8 von 10 Fällen folgendermassen: Bei einzelnem Antippen fühlt es sich kurz so an, wie wenn man vom Gas geht. Aber sobald der Drehschalter wieder in die neutrale Stellung geht, stellt sich wieder die ursprüngliche Geschwindigkeit ein. Halte hingegen ich den Schalter einige Sekunden unten, dann bremst das Auto auch wirklich ab und hält dann die erreichte Geschwindigkeit. Aber so kann ich es nicht mit einzelnen 2 km/h Impulsen kontrollieren.

Hat jemand das gleiche Phänomen?
Meiner Meinung nach ein Defekt, evtl. ein Kontaktfehler des Schalters!?

Danke und Grüsse

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet Sport, BLACK Edition, Nero provocatore, PDC v&h, Tempomat, Leder, Bi-Xenon, abgedunkelte Scheiben, Schmidt Phantom Black 18J, rote Bremszangen, Supersprint ESD, Blue&Me, Winterpack, Klimaautom., BLACK-Sportlenkrad,-Schaltknauf,-Einstiegslei


2

Donnerstag, 25. November 2010, 15:42

RE: Tempomat: beschleunigen, bremsen mittels Drehschalter

Mmh,

habe ich mir noch gar nicht so Gedanken gemacht. Aber es ist so wie bei Dir. Insofern denke ich mal ist alles i.O..

Was ich schade finde, der Tempomat funktioniert nur bis 190 km/h. Da der 2.0er locker 240 laut Tacho rennt, die BAB oft über weite Strecken frei ist, wäre ein höherer Geschwindigkeistregelbereich wünschenswert. Naja, Antwort vom Fiat-Kundendienst: "???" - auf Deutsch, in anderen Teilen der Welt gibt es Geschwindigkeitsbegrenzungen, aber der Deutsche Michel wünscht eine Tempomatregelung bis 220 und mehr...

Grüße - mach Dir keinen Kopp, Dein Gerät funktioniert einwandfrei

swordfish1986

Bravo-Meister

  • »swordfish1986« ist männlich

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 7. Februar 2009

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. November 2010, 15:46

RE: Tempomat: beschleunigen, bremsen mittels Drehschalter

Zitat

Original von turino
Mmh,

habe ich mir noch gar nicht so Gedanken gemacht. Aber es ist so wie bei Dir. Insofern denke ich mal ist alles i.O..

Was ich schade finde, der Tempomat funktioniert nur bis 190 km/h. Da der 2.0er locker 240 laut Tacho rennt, die BAB oft über weite Strecken frei ist, wäre ein höherer Geschwindigkeistregelbereich wünschenswert. Naja, Antwort vom Fiat-Kundendienst: "???" - auf Deutsch, in anderen Teilen der Welt gibt es Geschwindigkeitsbegrenzungen, aber der Deutsche Michel wünscht eine Tempomatregelung bis 220 und mehr...

Grüße - mach Dir keinen Kopp, Dein Gerät funktioniert einwandfrei


Wann und wo fährst du denn dass du wirklich LEGAL längere Zeit über 200 kmh fahren kannst??

Infos über meinen Bravo: Racing 1.4 T-Jet 120 PS, Maranello Rot (Perlglanz), Blue&Me, getönte Scheiben, Parksensoren hinten, Mittelarmlehne vorne+hinten, 17" Racing Felgen, gelb-rot lackierte Bremssättel, Ragazzon ESD


canivan

Bravo-Fan

  • »canivan« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 24. August 2010

Wohnort: Zürich (Schweiz)

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. November 2010, 16:13

hi turino

danke für das feedback. ich meinte, dass ich es eben mal in der bedienungsanleitung gelesen hatte, dass es rauf und runter gleich funktioniert. also antippen = +/- 2 km/h

vielleicht finde ich den passus wieder....

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet Sport, BLACK Edition, Nero provocatore, PDC v&h, Tempomat, Leder, Bi-Xenon, abgedunkelte Scheiben, Schmidt Phantom Black 18J, rote Bremszangen, Supersprint ESD, Blue&Me, Winterpack, Klimaautom., BLACK-Sportlenkrad,-Schaltknauf,-Einstiegslei


5

Donnerstag, 25. November 2010, 16:20

RE: Tempomat: beschleunigen, bremsen mittels Drehschalter

Zitat

Original von swordfish1986

Wann und wo fährst du denn dass du wirklich LEGAL längere Zeit über 200 kmh fahren kannst??



z.B. auf der A 9 Berlin - München. Logisch, man kann nicht immer durchziehen und schon gar nicht jeden Tag. Aber es gibt eben Tage, an denen wenig Verkehr herrscht, keine Tempobeschränkung die Fahrt vermiest und dann kann man die Bella auch mal über 40 bis 50 km fliegen lassen... Da wäre ein Tempomat bis 210 schon schön.

Der 2.0er läuft bei 3.500 U/min bequem seine 190 bis 200 km/h.

Grüße

tomsab0

Bravo-Profi

  • »tomsab0« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 16. Februar 2010

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. November 2010, 17:04

Das mit dem Tempomaten ist bei mir auch so: + antippen --> 2km/h mehr
bei - hingegen wird nur das Gas weggenommen solange man ihn hält; beim Loslasen hält er dann die aktuell gefahrene Geschwindigkeit.
Der im Fiat Konzern verwendete Tempomat hat noch ein weiteres Manko: er hat keine "Cancelfunktion" ... Hier besteht wirklich Nachholbedarf!

Infos über meinen Bravo: war ein Delta Tjet


godbor

Bravo-Profi

  • »godbor« ist männlich

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 19. Juli 2010

Wohnort: Borken (Westfalen)

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. November 2010, 17:36

Das ist doch ganz normal,

man reguliert mit dem - die Geschwindigkeit runter, lässt man los wird die aktuelle Geschw. gehalten. Das selbe bei +
Wofür eine Cancelfunktion? Entweder du schaltest ihn aus oder betätigst die Bremse, Handbremse oder Kupplung kurz.

Muss man z.B. auf der Autobahn wegen nem LKW bremsen und er ist wieder rechts rüber, einfach auf RES (Resume) tippen und man beschleunigt automatisch wieder auf die vorher gefahrene Geschw.

Der Tempomat ist so wie er ist vollkommen in Ordnung und ich finde ganz und garnicht, dass da Nachholbedarf besteht.

MFG

Christoph
BMW E91 330xd
Lancia Y Typ 840 Bj. 1996 1.4 12V 75PS

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »godbor« (25. November 2010, 17:37)

Infos über meinen Bravo: ist jetzt ein BMW E91


tomsab0

Bravo-Profi

  • »tomsab0« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 16. Februar 2010

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. November 2010, 18:10

warum eine Cancelfunktion?
Weil er sich nach dem Ausschalten und wieder anschalten über den Schalter die vorher gefahrene Geschwindigkeit nicht merkt... Bei anderen Herstellern verfügt der Tempomat über die Funktion... Das selbe bei - ...

Infos über meinen Bravo: war ein Delta Tjet


godbor

Bravo-Profi

  • »godbor« ist männlich

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 19. Juli 2010

Wohnort: Borken (Westfalen)

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. November 2010, 18:11

Deshalb ja einfach kurz die Bremse, Handbremse oder Kupplung anticken.

Bei - veränderst du doch im Prinzip die gespeicherte Geschwindigkeit.

Gruss

Christoph
BMW E91 330xd
Lancia Y Typ 840 Bj. 1996 1.4 12V 75PS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »godbor« (25. November 2010, 18:13)

Infos über meinen Bravo: ist jetzt ein BMW E91


carrozzina

Mitglied

  • »carrozzina« ist männlich

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 30. September 2009

Wohnort: oberer linker Niederrhein

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 25. November 2010, 22:12

also da muss ich tomsab0 einfach mal zustimmen.

Wir fahren Octavia und Bravo und man kann sich natürlich an jedes Bedienkonzept gewöhnen.

Aber wer einmal die Cancelfunktion hatte, der will sie halt nicht mehr missen.

Wobei es beim Bravo nichtmal einer zus. Taste bedarf, die Funktion Cancel/Resume könnte ja in der gleichen Taste sein.

Gruß Ralf

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet, 06/09, 120 PS, Dynamik, rosso orgoglioso, Tempomat, aut. Klima, Regensensor, Lichtsensor, Sitzheizung, aktive Kopfstützen, Parksensoren hinten, dunkle Scheiben hinten



canivan

Bravo-Fan

  • »canivan« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 24. August 2010

Wohnort: Zürich (Schweiz)

  • Nachricht senden

11

Freitag, 26. November 2010, 16:07

habe den abschnitt gefunden. und mein tempomat erfüllt den markierten abschnitt meiner meinung nach nicht. die ringdrehung zum geschwindigkeit reduzieren bewirkt eine kurze abnahme und sofortige wieder zunahme der geschwindigkeit auf den ursprünglichen wert.

kann aber auch nur ein kontaktproblem sein, weil ab und zu gehts dann doch mit einzelnen drehungen.
»canivan« hat folgendes Bild angehängt:
  • tempomat.jpg

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet Sport, BLACK Edition, Nero provocatore, PDC v&h, Tempomat, Leder, Bi-Xenon, abgedunkelte Scheiben, Schmidt Phantom Black 18J, rote Bremszangen, Supersprint ESD, Blue&Me, Winterpack, Klimaautom., BLACK-Sportlenkrad,-Schaltknauf,-Einstiegslei


rednaxelar89

Bravo-Fahrer

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 2. Juni 2009

  • Nachricht senden

12

Freitag, 26. November 2010, 18:59

Hallo,
ich fahr mit meinem Bravo jetzt auch schon seit fast 2 Jahren mit Tempomat.
Meine Frage an euch: Sind eure Wahrnehmungsfähigkeiten so extrem ausgeprägt, dass ihr die Geschwindigkeitsabnahme von 1 km/h(!!!!!!) merkt?? Klar es fühlt sich so an, als ob das Auto nur kurz Gas wegnimmt, aber mehr ist aufgrund der Reibung auch nicht notwendig, um die Geschwindigkeit um 1 km/h zu verringern.

Testet doch mal folgendes:
Stellt den Tempomat auf ca. 80 km/h ein.

Jetzt dreht ihr einmal am Ring (-).
Diese Einzeldrehung wiederholt ihr jetzt 10 mal, zwischen den Einzeldrehungen eine kurze Pause machen.

Dann müsstet ihr theoretisch bei 70 km/h sein.
Bei mir ist es so. Sollte es bei euch anders sein ->Werke^^


Greetz

Infos über meinen Bravo: Dynamic; 1,4l T-Jet@G-Tech 143 PS


guenni_1

Bravo-Profi

  • »guenni_1« ist männlich

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 28. Februar 2010

  • Nachricht senden

13

Freitag, 26. November 2010, 20:18

ich denke auch, dass es sich vielleicht nur so anfühlt.
Wenn man beispielsweise 80km/h fährt und kurz das - antippt nimmt er kurz Gas weg - und fällt vielleicht dadurch auf 75 km/h und dann beschleunigt er eben wieder auf die 79 km/h wie es sein soll(te).
Vielleicht lassen sich durch Gas wegnehmen nicht solche kleine Sprünge machen.

Aber das ist natürlich alles nur so ne Idee ;-)

Infos über meinen Bravo: 1.9 M-Jet 8V Dynamic, Crossover Schwarz, PDC, MP3-Radio, Sportfedern, Original 17" Alus, Tempomat, Mittelarmlehne, Ambientebeleuchtung, Lederlenkrad und -schaltknauf, MY2010 Scheinwerfer, Grill mattschwarz


canivan

Bravo-Fan

  • »canivan« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 24. August 2010

Wohnort: Zürich (Schweiz)

  • Nachricht senden

14

Freitag, 26. November 2010, 23:34

mein po-po-meter könnte das wirklich nicht feststellen. aber mein navi zeigt es mir so an. aber ich probiere es gerne nochmal ganz vorsichtig :-)

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet Sport, BLACK Edition, Nero provocatore, PDC v&h, Tempomat, Leder, Bi-Xenon, abgedunkelte Scheiben, Schmidt Phantom Black 18J, rote Bremszangen, Supersprint ESD, Blue&Me, Winterpack, Klimaautom., BLACK-Sportlenkrad,-Schaltknauf,-Einstiegslei


rednaxelar89

Bravo-Fahrer

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 2. Juni 2009

  • Nachricht senden

15

Samstag, 27. November 2010, 10:42

Hallo,
zwei Dinge solltest du aber unbedingt bei der Interpretation der Messergebnisse im Auge behalten:

1. dein Navi misst nicht auf 1 km/h genau, das heißt, solltest du 80 fahren und einmal am Ring Richtung Minus drehen, kann dein Navi weiterhin 80 anzeigen, obwohl du bereits 79 fährst. (Der Fehler beim Navi liegt bei mindestens 1 km/h). Sehr Gute Navigationsgeräte stellen die Geschwindigkeit mit einer Genauigkeit von 2-3 % dar. Wenn du also 100km/h laut Navi fährst, kann es durchaus sein, dass du nur 97 km/h bzw. schon 103 km/h fährst.

2. dein Tacho hat eine max Ungenauigkeit (gesetzlich legitim) von + 10 % + 4 km/h.
Das heißt, wenn du echte 100 km/h fährst, darf dein Tacho 114 km/h anzeigen. Weniger darf er auf keinen Fall anzeigen.

Jetzt schaust du dir die zwei Ungenauigkeiten mal an und stellst dir dann die Frage, ob du mit deinen Messmitteln die Aussage bekräftigen kannst, dass die Verringerung der Geschwindigkeit um 1 km/h messbar ist. Ich denke mit solchen Kleinigkeiten müsst ihr euch nicht aufhalten, zumahl es die Funktion des Tempomats nicht beeinträchtigt.

Geht mal zu einem KFZ-Ingenieur oder zu einem KFZ-Mechaniker oder ruft bei Fiat an, um gleich mit dem Zentrum zu reden und sagt ihnen das mit dem einen km/h. Die werden euch wahrscheinlich auslachen.

Grüße

Infos über meinen Bravo: Dynamic; 1,4l T-Jet@G-Tech 143 PS


DEAM_Ad

Bravo-Profi

  • »DEAM_Ad« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 14. März 2008

Wohnort: Regensburg

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 28. November 2010, 16:01

Zitat

Original von canivan
habe den abschnitt gefunden. und mein tempomat erfüllt den markierten abschnitt meiner meinung nach nicht. die ringdrehung zum geschwindigkeit reduzieren bewirkt eine kurze abnahme und sofortige wieder zunahme der geschwindigkeit auf den ursprünglichen wert.

kann aber auch nur ein kontaktproblem sein, weil ab und zu gehts dann doch mit einzelnen drehungen.


Hallo,

das mit 1 km/h stimmt nicht, es sind 2 km/h.

Versuch doch mal zum verzögern öfters den Ring kurz zu drehen:

Der Bravo zählt nämlich mit - d.h. wenn man den Ring z.B. 5mal hintereinander kurz dreht bewirkt dies eine Erhöhung/Verringerung der Geschwindigkeit um 10 km/h.

Bei einer einzelnen kurzen Drehung passiert es mir beim Verzögern auch, dass keine Veringerung der Geschwindigkeit merkbar ist. Bei zwei oder mehr "klicks" Funktioniert es einwandfrei. (allerdings eben mit 2km/h pro "Klick")

Gruß
Alex

Infos über meinen Bravo: 1.6 Multijet 16V 120PS Emotion, Techno Grau Metallic: Blue&Me, Interscope, Tempomat, Bi-Xenon, Parksensoren v&h, 17"-Felgen 13 Speichen


Chris83

Bravo-Schrauber

  • »Chris83« ist männlich

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Wohnort: Dinslaken

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 28. November 2010, 16:15

man merkt es wirklich kaum, aber testen kann man es wenn man hinter nem lkw fährt.
ich bekomme es selten hin das ich mit tempomat exakt die geschwindigkeit des lkw halten kann, aber wenn ich ab und zu mal nach + oder auch - tippe dann merke ich das ich mich ganz langsam auf den lkw zu bewege oder auch der abstand wächst.

kann die funktionen nur bestätigen mit dem tippen, er geht kurz vom gas bei - aber laut tacho kaum veränderung zu bemerken, aber hinter dem lkw fahrend merkt man halt das der abstand langsam größer wird.

und der res knopf is auch klar, einmal abgebremst und danach wieder res drücken und man fährt wieder die eingetsellte geschwindigkeit. auch nach dem beschleunigen und danach wieder vom gas gehen pendelt es sich bei der eingestellten geschwindigkeit ein.

aber das ist ja bei jedem tempomaten so.

der FH hat mir damal den Tempomaten vom Alfa eingebaut, laut seiner aussage ist dieser wohl besser, und es gibt weniger komplikationen. Hebel sieht auch etwas anders aus.

Infos über meinen Bravo: 1.9 M-Jet 16V


Unruhestifter

Bravo-Meister

  • »Unruhestifter« ist männlich

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 22. September 2008

Wohnort: Gelnhausen Hailer

  • Nachricht senden

18

Montag, 29. November 2010, 09:34

Zitat

Original von tomsab0
warum eine Cancelfunktion?
Weil er sich nach dem Ausschalten und wieder anschalten über den Schalter die vorher gefahrene Geschwindigkeit nicht merkt... Bei anderen Herstellern verfügt der Tempomat über die Funktion... Das selbe bei - ...



ja ich weiß was du meinst, und ich finde es persönlich mist.

ich hatte des mal in nem vw golf 5 plus 2.0 tdi.
ich bin den mal von der firma aus ne länge strecke gefahren und wir waren mehrere fahrer und haben uns abgewechselt.
als ich gefahren bin , habe ich den tempomat in ner 30er zone eingeschaltet aber er hatte noch die 80 km/h vom vorfahrer gespeichert.
als ich ihn eingeschaltet habe hat der golf mal eben ne menge gas gegeben.
was ich persönlich gar ned gut fand.
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten :D
F I A T = Ferrari in Alltags Tarnung

Infos über meinen Bravo: T-Jet 150 Ps Sport Plus+18 " LM Felgen+Blue & Me Freisprech+Getönte Scheiben hinten+Hifi Interscope+2 Zonen Klimaautomatik+Parksensoren hinten+Mittelarmlehne vorne&hinten+12 V Steckdose im Kofferraum.4 Elek. Fensterheb.Sitze Sail Blau. Farbe: Techno


godbor

Bravo-Profi

  • »godbor« ist männlich

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 19. Juli 2010

Wohnort: Borken (Westfalen)

  • Nachricht senden

19

Montag, 29. November 2010, 17:44

Zitat

Original von Chris83
... der FH hat mir damal den Tempomaten vom Alfa eingebaut, laut seiner aussage ist dieser wohl besser, und es gibt weniger komplikationen. Hebel sieht auch etwas anders aus.


Der Hebel vom Alfa ist Technisch der Selbe wie vom Fiat, nur halt optisch auf die Alfa Hebel angepasst. Den einzigen Vorteil den dieser Hebel hat, ist dass man ihn einzeln bestellen kann und nicht gleich, wie beim Fiat, den kompletten Lenkstockschalter mit bestellen muss. Das spart (glaube ich) 200€ (wenn nicht dann noch mehr)

Gruss

Christoph
BMW E91 330xd
Lancia Y Typ 840 Bj. 1996 1.4 12V 75PS

Infos über meinen Bravo: ist jetzt ein BMW E91


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!