Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

fruchtmix

Bravo-Profi

  • »fruchtmix« ist männlich

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2009

Wohnort: Leonberg

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. März 2012, 00:44

Änderungen beim TÜV ab 2012


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi Freunde,

TÜV 2012

ab diesem Jahr werden sich manche Sachen ändern.
Die Probefahrt wird nur wenige von uns betreffen,da es nur bei Fahrzeugen ab BJ 2012 vorgeschrieben ist.

Darüber hinaus habe ich im Cinqueforum was heftigeres gelesen :

ab diesem Jahr kann ein Prüfer eine vorhandene TÜV Eintragung aberkennen,falls sicherheitsrelevante Zweifel aufkommen.

Das heisst konkret:
Man hat zB Felgen mit Spurplatten eingetragen bei den die Lauffläche des Reifens unter dem Radverlauf ist,die Felge selber jedoch etwas über steht (wird oft angewendet indem man auf breiten Felgen einen - dafür im Gründe zu schmalen - Reifen aufzieht,man erkennt es daran das die Flanke schräg ist) kann ein Prüfer nach "eigenem" Ermessen die TÜV Freigabe entziehen.

Was meint Ihr dazu?

Gruss, Ivan

Infos über meinen Bravo: Mr.Blue-19" Schmidt 225VA/245HA,Enco Duplex Sonderanfertigung in Cadamuro Heck eingelassen,Lowtec GewindeH9.3R,Croma (ohne h!-danke MaseratiBlau^^) Scheinwerfer,Vollausstattung.Reisst Wellen in den Asphalt > 150ps MJ


2

Mittwoch, 28. März 2012, 01:34

RE: Änderungen beim TÜV ab 2012

Hi @fruchtmix,

Tja, was soll man dazu sagen? Das der Prüfumfang des TÜV oder DEKRA ausgeweitet werden soll, wurde ja schon lange diskutiert.

Solange man feste Prüf- Kriterien verwendet ok, aber wenn es in Richtung: "Deine Nase gefällt mir, Deine Nase nicht." geht, hört der Spaß schnell auf. Die sogenannten Ermessens-Prüfentscheidungen werden sicher für viel "Spaß" und Frust sorgen.

Interessant ist auch das Auslesen der Diagnose Schnittstelle im Fahrzeug. Spannend wird es dann für die Freunde des Chiptunings, höre schon jetzt den Aufschrei... Aber das ist zum Glück nicht meine Baustelle. Wohl dem der alles sachgerecht dokumentiert und eintragen lassen hat. Man kann ja auch die berühmten "Tuningboxen" fix abklemmen... anderes Thema.

Wie auch immer. Ich denke es wird künftig auch für das allgemeine Tuning deutlich schwieriger werden, erst Recht dann, wenn ein "ungutes Bauchgefühl" des Prüfers tatsächlich ausreichen soll, die Vergabe der Plakette zu verweigern...

Das riecht ganz deutlich nach dem Aufruf möglicher Manipulationen: Ganz nach dem Motto: "...seien Sie mal nicht so, Bauteil geht schon in Ordnung... kann ich ihnen was Gutes tun?" Will aber nichts Unterstellen, doch Menschen sind, wie eben Menschen sind! Nur um das "technische Bauchgefühl" gnädig zu stimmen.

Keine Ahnung, aber Blüten wird es sicherlich treiben. Eine gewisse Grauzone gibt es ja wohl heute schon. Der Eine kriegt in seiner Haus-Hinterhofwerkstatt das begehrte Siegel, andere in der zentralen Prüfstelle nicht. Alles schon erlebt. Wehe dem der an einen "harten Hund" kommt, der es sehr genau nimmt und dessen persönlicher Eindruck eher in Richtung "Totalverweigerung" geht, keine Ahnung?

Mal sehen, was tatsächlich kommt. Wollen wir hoffen, das es wirklich der Verkehrssicherheit dient.

Dann noch die möglichen Änderungen im Punktesystem in Flensburg, die in der letzten Konsequenz deutlich härter ausfallen werden, als das bestehende System...schöne neue mobile Welt.

Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (28. März 2012, 01:42)


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. März 2012, 08:31

RE: Änderungen beim TÜV ab 2012

Hallo lieber IVAN,
Das ist ein sehr schönes Thema. Zuerst mal will ich sagen, das die Änderung (gesetzliche) noch nicht in Kraft getreten sind und frühsten im Juli oder gar später in Kraft treten.

Was sind die Änderungen:
1. Probefarht für alle ab 2012 erstzugelassenen Fahrzeuge (also gibts erst ab 2015 die ersten Probefahren.)
2. Keine Rückdatierung mehr - TOP so muss das sein
3. OBD-Auslesung dazu unten mehr

Zitat

Original von fruchtmix
Darüber hinaus habe ich im Cinqueforum was heftigeres gelesen :

ab diesem Jahr kann ein Prüfer eine vorhandene TÜV Eintragung aberkennen,falls sicherheitsrelevante Zweifel aufkommen.

Das heisst konkret:
Man hat zB Felgen mit Spurplatten eingetragen bei den die Lauffläche des Reifens unter dem Radverlauf ist,die Felge selber jedoch etwas über steht (wird oft angewendet indem man auf breiten Felgen einen - dafür im Gründe zu schmalen - Reifen aufzieht,man erkennt es daran das die Flanke schräg ist) kann ein Prüfer nach "eigenem" Ermessen die TÜV Freigabe entziehen.



Mach dich nicht verrückt!! Das war schon immer so... Der Tüv darf deswegen die Eintragung nicht streichen oder aberkennen, er darf lediglich von dir die Verbesserung/ Herstellung der Fahrzeugsicherheit fordern. Kannst du das aber mit normalen Mitteln nicht, sprich als Beispiel die Felge guckt immer über die Fahrzeugdimension übermäßig raus, dann ist das so und dann kann er sagen das darfst du so nicht die wird dann gestrichen!! Das ist schon immer so darauf soll nur (im Hinblick auf die Sicherheit) mehr Wert wieder gelegt werden!!!

(Aber grade bei Rädern, Winterreifen drauf und gut ist. Die die im Winter zum Tüv haben ja immer glück...)

Das ist wie gesagt nichts gesetzliches sondern interne Anweisungen!!!


Zitat

Original von turino
Tja, was soll man dazu sagen? Das der Prüfumfang des TÜV oder DEKRA ausgeweitet werden soll, wurde ja schon lange diskutiert.

Ansich wird es ja nicht mehr, sondern nur genauer, Bremsen werden ja sowieso geprüfte und einmal hin und herlenken macht das Kraut auch nicht fett.

Zitat

Original von turino
Solange man feste Prüf- Kriterien verwendet ok, aber wenn es in Richtung: "Deine Nase gefällt mir, Deine Nase nicht." geht, hört der Spaß schnell auf. Die sogenannten Ermessens-Prüfentscheidungen werden sicher für viel "Spaß" und Frust sorgen.

Das gibt es jetzt schon zu hauf und daran wird sich nichts ändern, wenn ein Junger Kerl beim Tüv auftaucht tiefergelegte Karre und bissl laute Musik, dann kannst du davon ausgehen das der Wagen mehr auseinander genommen wird als bei einem älteren Mann mit mittelklassewagen, ist bei einer Polizeikontrolle ja auch nicht anders

Zitat

Original von turino
Interessant ist auch das Auslesen der Diagnose Schnittstelle im Fahrzeug. Spannend wird es dann für die Freunde des Chiptunings, höre schon jetzt den Aufschrei... Aber das ist zum Glück nicht meine Baustelle. Wohl dem der alles sachgerecht dokumentiert und eintragen lassen hat. Man kann ja auch die berühmten "Tuningboxen" fix abklemmen... anderes Thema.

Da will ich gleich den Wind aus den Segeln nehmen und sagen das die Auslesung der OBD-Schnittstelle NICHTS mit der Motorsoftware zu tun!!! Hier werden auch keine Motordaten gelesen nur ob es Fehler gibt oder gab und ob das System ABS ESP und Airbag funktoniert...
Hier wird kein CHIPTUNING überprüft!!!!!!!!!
(beim alten Bravon wurde ja gern die Airbag leuchte übermalt oder die Lampe rausgebaut, das sieht man jetzt sofort ;) )


Zitat

Original von turino
Wie auch immer. Ich denke es wird künftig auch für das allgemeine Tuning deutlich schwieriger werden, erst Recht dann, wenn ein "ungutes Bauchgefühl" des Prüfers tatsächlich ausreichen soll, die Vergabe der Plakette zu verweigern...

Naja da wird sich nichts ändern solange man sich an geltende Vorschriften und Gesetze hält!!!

Zum Thema Manipulationen sag ich mal nichts, die Leute haben einen Eid geschworen, wer denk er kann machen was er will, ist in diesem Beruf falsch und von Bestechung und Korruption sprechen wir hier garnicht erst!!


Zitat

Original von turino
Der Eine kriegt in seiner Haus-Hinterhofwerkstatt das begehrte Siegel, andere in der zentralen Prüfstelle nicht.

Dem beuge ich vor in dem ich in die Werkstatt meines Vertrauens gehen und gleichzeitig einen Sommercheck mit Ölwechsel machen lassen, dann weiß ich das meine Maschine läuft und wenn was ist dann soll das gefälligst der Meister beheben!!! Zu einer Tüvprüfstelle werde ich nie fahren und dann mich noch mit den Leuten unterhalten und freuen, nein danke.. Der Tüv ist für mich ne Geschichte für sich...


Zitat

Original von turino
Dann noch die möglichen Änderungen im Punktesystem in Flensburg, die in der letzten Konsequenz deutlich härter ausfallen werden, als das bestehende System...schöne neue mobile Welt.


Da hast du nicht ganz unrecht, das einzige was reformbedürftig war, nämlich die Löschungszeiten zu vereinheitlichen, werden verkompliziert und extrem verlängert. Bei den Punkten fand ich wars ganz gut geregelt, da ist aber auch die neue Reglung auch super und vereinheitlich und auch verschärft, was ich an sich nicht schlecht finde!
Wie gesagt die Verjahrungszeiten sind das einzig dumme an der Geschichte!!!! Die dann auch den Anwälten mehr zu tun geben (deswegen werde ich jetzt zeitnah einen Verkehrsrechtschutz abschließen!!!

In diesem Sinne...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BravoMaseratie« (28. März 2012, 08:38)


Freakazoid

unregistriert

4

Mittwoch, 28. März 2012, 15:04

RE: Änderungen beim TÜV ab 2012

Zitat

Original von BravoMaseratie
Wie gesagt die Verjahrungszeiten sind das einzig dumme an der Geschichte!!!! Die dann auch den Anwälten mehr zu tun geben (deswegen werde ich jetzt zeitnah einen Verkehrsrechtschutz abschließen!!!

Ich habe in mittlerweile 8 Jahren Führerschein KEINEN Punkt bekommen.

Grund: Ich war einfach nie schneller als 20 km/h über Tempolimit unterwegs, höchstens zum Überholen. Und Telefoniere auch nicht im Auto...Blue&Me und vorher einfach zusammenreißen machen es möglich.

Ich finde die Punktevergabe noch viel zu lasch!

Lösung: Einfach angemessen fahren! ^^

kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. März 2012, 15:28

Ich fand nur die Verlängerung der Tilgungszeit doof. Kurz bevor die zwei Jahre rum sind passiert wieder was und es geht von neuem los. Wer ständig beim Rasen erwischt wird der soll auch irgendwann dafür bezahlen. Aber es gibt viele Situationen, gerade in Großstädten wo man fremd ist, wo einem Fehler passieren können. Z.B. Recht-Vor-Links übersehen, kleinen Unfall gebaut, rote Ampel oder Stopschild übersehen usw. Klar sind das alles schwere Verstöße, aber die müßten kategorisch einzeln gewertet werden.
Ob ich jetzt statt drei nur einen Punkt bekommen und dann bei acht Schluß ist, das bleibt Jacke wie Hose.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. März 2012, 15:38

RE: Änderungen beim TÜV ab 2012

Kurz OT:
Das kannst du so nicht sagen, Ich bin schonml in einer Baustelle geblitz wurden in der dauerhaft 80 war, kurz vor dem Ende der Baustelle wurde auf 60 reduziert, zu dem Moment habe ich einen LKW überholt und wurde anschließend geblitzt... In solchen Baustellen stehen die Schilder leider nur rechts und waren in diesem Moment nicht ersichtlich.
Ich hatte damals einen Beifahrer dabei der hat das genau gesehen... Weil wir beide echt verdutzt waren.
Wer wie ich fast nur Langstrecke fährt und pendelt, der ist einfach ner viel Größeren Gefahr ausgesetzt, du kannst noch soviel abstand halten wenn dir rein vor dem Messpunkt reinfährt kannst du Pech haben, das du zu langsam reagiert hast...

Ich bin auch kein Raser und fahre nicht schneller als erlaubt, habe aber die angewohnheit meinen wagen in die Begrenzung reinrollen zu lassen, Meine Frau haut mich immer wenn ich schneller fahre.

Ich versteh das, mein Dad hat den Schein auch schon über 25 Jahre ohne Foto,
ich hab in 6 Jahren mittlerweile ne schicke Sammlung, die nur durch abzocke und schwachsinnige Messungen zu standen kamen.
Ich bin schonmal bergab geblitzt wurden (bei 100, ich hab Rollen lassen, weil ich weit und breit der einzige war hab ich zusätzlich noch geträumt und das scheiß Teil blitzt bei 121 Nach Toleranzabzug)

Du steckst einfach nicht drin... Ich bin meine Punkte auch schon lange wieder los aber das kann einfach passieren . Deswegen ist die Person einfach kein schlechter Autofahrer und erst recht kein Raser nur weil er zwei oder dreimal geblitzt wird und nach den neuen Regeln geht das so schnell das der Schein weg ist!!!

Klar bin ich auch für härtere Strafen auch für den Rasertourismus aber warum brauch ich ein Amt das Punkte sammelt, ich finde unser System einfach schlecht...

Das war dann doch viel OT.. SORRY ;)

ochriso

Bravo-Meister

  • »ochriso« ist männlich

Beiträge: 996

Registrierungsdatum: 5. November 2010

Wohnort: Tirol

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. März 2012, 19:06

RE: Änderungen beim TÜV ab 2012

Zitat

Original von BravoMaseratie

Ich bin schonmal bergab geblitzt wurden (bei 100, ich hab Rollen lassen, weil ich weit und breit der einzige war hab ich zusätzlich noch geträumt und das scheiß Teil blitzt bei 121 Nach Toleranzabzug


machst was gutes für die umwelt wirste bestraft ;)

Infos über meinen Bravo: schön anzusehn.


Freakazoid

unregistriert

8

Donnerstag, 29. März 2012, 16:25

Ich denke da kann man drüber Streiten.

Ich bin auch mind. 35.000 im Jahr unterwegs.
Viel in anderen Städten und viel in Berlin!
Außer "sie hatten keinen Parkschein"-Tickets und "Sie waren 6 km/h zu schnell"-Tickets gibts da nichts. Und selbst das nur sehr selten!

Gegen den Baustellenblitz kannst du gerichtlich vorgehen.
Schilder müssen auf einer 2 spurigen Straße auf beiden Seiten stehen, wo kommen wir denn da hin? Das Rollen lassen und dabei "träumen"...naja, konzentriert fahren!

Auch ich hatte sehr häufig brenzlige Situationen. Nur hat mir das vorrausschauende Fahren und viel Abstandhalten, gerade in fremden Städten, da immer Ärger erstpart.

In der Baustelle überhole ich mittlerweile garnicht mehr, zu viel Stress für 1 Minuten Ersparnis. Wie gesagt, über die Themen kann man Streiten.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!