Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. Januar 2011, 19:47

....bravo Bravo!


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Tach Gemeinde,

ich muß hier mal was los werden:

Seit nunmehr knapp 3 Monaten wurde mein Arbeitsplatz zum Teil ein wenig verlagert, anstelle inmitten des Zentrums einer relativ großen Autofabrik hat es mich jetzt vorübergehend in eine angemietete, ehemalige Logistikhalle ca. 5,5km außerhalb dieses Werkes verschlagen, weil da 'ne neue Produktion hochgezogen wird.

Diese Arbeitsplatzverlagerung ist schon ok, zumal ich da auch nicht mit BravoRosso hin- und herfahren muß! Das wären für mich tagtäglich nicht 80, sondern über 90km Arbeitsweg (hin- und zurück) und in Summe gut 'ne halbe Stunde längere Fahrzeit. Muß ich mir aber nicht ans Bein binden, weil mein ChefChef so lieb ist und mir wochenweise einen Sterndienstwagen aus dem Werksfuhrpark spendiert! Der kostet die Abteilung durchaus etwas Kohle, aber ich kann damit beliebig oft zwischen Werk und Außenstelle hin- und hergurken, das mach' ich bis zu 5x täglich....

Nun fahr ich morgens wie gewohnt mit BravoRosso zur Arbeit, stelle ihn wie eh und je ins Parkhaus, geh' rüber zu meinem Büroschreibtisch und hole mir da den Dienstwagenschlüssel ab. Der Mercer wartet vor der Eingangstür des Kravattensilos und stellt mir seine treuen Dienste zur Verfügung. Da der Fuhrpark seine Fahrzeuge auch an Wochenenden gegen Bezahlung ausleiht, hole ich ein Auto Montag morgens ab und stelle es da am Freitag Nachmittag vollgetankt, frisch gewaschen und auch ausgesaugt wieder hin. Im Werk gibts 'ne kostenlose Tankstelle und 'ne Waschanlage, ausgesprochen komfortabel!

Ich besorge mir immer das billigste vorhandene Fahrzeug, eine A- oder B-Klasse. Manchmal schaffe ich es jedoch einfach nicht, das Auto rechtzeitig vorzubestellen und werde dafür dann mit einer C- oder E-Klasse auch noch belohnt, weil die kleinen Kisten eben schon vergriffen sind....

Diese Woche ist B-Klasse time, nachdem ich letzte Woche einen recht ausgelutschten C250 Benziner und die 2 Wochen davor 'ne A-Klasse chauffieren durfte. Ab nächsten Montag steht dann wieder ein recht stattliches C350 CDI-Blue Efficiency T-Modell für meinen Einen bereit! Die 231 Diesel PS (gut 100PS mehr als BravoRosso) schocken schon erheblich, doch soviel Dieselpower braucht kein Mensch, um damit durch die Stadt zu gurken! Und Drehmoment hat die Karre bis zum Abwinken! Nur Achterbahn ist schöner!

Ansonsten muß ich aber sagen, dass ich mich -wie drück' ich das nun aus, ohne in der Firma Schwierigkeiten zu bekommen?- irgendwie innerlich doch stets auf meinen Feierabend freue! Wenn BravoRosso mir im Parkhaus nach dem Druck auf seinen Schlüssel fröhlich 2 mal entgegenblinkt, nehm' ich entspannt auf seinem Kutschersessel mit den sailroten Flanken platz und denke so bei mir: "Willkommen zuhause!" Das carbongeschwängerte Ambiente im Bravo ist einfach schön und die Windschutzscheibe hängt nicht so unmittelbar vor meiner Nase, sondern ich hab' echt 'ne ganze Menge mehr Platz. Zwar schade, dass sich wie zuvor im Dienstwagen der Sitz nicht noch ein bißchen weiter nach hinten fahren läßt, aber ich sitz auch so auf der hintersten Raste ganz bequem. Und die Oberflächen im Bravocockpit sehen auch nicht nach genoppten Joghurtbecherplastik aus!

Klar, die 1,6er Bravomaschine kann man mit 'nem hervorragenden 350er Schechszylinder nicht wirklich vergleichen, aber A-Klasse und auch der B200 CDI mit 140PS sind in der Tat weniger angenehm zu fahren als mein Bravo, was allerdings auch an der eher unvorteilhaften Automatikschaltung liegen mag! Die rackert sich ständig Einen ab und man kommt sich vor wie in 'nem Stadtbus! Ein Turboloch beim Anfahren gibt's bei dem kleinen Daimler übrigens nicht (beim Großen sowieso nicht), dem gegenüber hat der Bravo -das muß ich neidvoll zugeben- einen eindeutigen Nachteil. Doch tauschen würde ich auf keinen Fall, dazu fühle ich mich in meinem Bravo einfach zu wohl. Na, und das will doch schon was heißen...

Möge man es mir nachsehen,

greetz Collias! :039:
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Collias« (25. Januar 2011, 19:58)

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


kitzl-katzl

Bravo-Meister

  • »kitzl-katzl« ist männlich

Beiträge: 1 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Wohnort: Forchheim

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. Januar 2011, 21:40

Ich fühl mich in nem Mercedes auch nicht wohl. Und würde wohl auch altersmäßig nicht so reinpassen.
Da unser damaliger Punto(182) langsam Alterserscheinung zeigte (10 Jahre), überlegten wir uns nach was neuem umzuschauen. Vorraussetzung war paar mehr PS, 5-Türer, passabler Kafferraum, kompakt und sportlich. Als ich mal wieder bei unserer Werke war, stand da der 120 PS Multijet in Blu Notturno und hat mir sofort gefallen. Für unseren Alten gabs noch 2500€, von Fiat 3500€ Rabatt und der Händler hat noch nen 1000er nachgelassen. Und ein Ersatzrad konnte ich ihm auch noch rausleiern. Und 16000€ war dann ein guter Preis für einen neuen Bravo.
Der Punto lief eigentlich bis zum Schluß ganz gut und ich hoffe der Bravo macht das auch.
Tempomat, rote Bremsbacken, getönte Scheiben, beh. Waschdüsen, Böser Blick, unterer Grill vom Facelift, Lederschaltmanschette, Fensterverkleidung in Carbon, schwarze Seitenblinker, Abarth-Logos mit Taster, Sportpedale, Pioneer TS-WX210A

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V Multijet 120PS, Blu Notturno Mic, Dynamic, Lederlenkrad und -schaltknauf mit MuFu-tasten, B&M


h.ausdemharz

Bravo-Meister

  • »h.ausdemharz« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 28. April 2010

Wohnort: Nordharz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. Januar 2011, 22:03

Der Fuhrpark unserer Firma - ich bin sehr viel beruflich unterwegs - besteht nicht aus Daimlern, sondern aus je 2 Honda Jazz, Toyota Yaris und Toyota Aygo. Vielleicht kann sich hier jemand vorstellen, wie sehr ich mich auf den Feierabend freue. Besonders wenn ich an die Französisch/Japanischen Blechbüchsen aus der Slovakei denke, die ich über Land scheuche. :razz:

Mein Problem: Der Fuhrpark soll nach und nach umgestellt werden. Die ersten Kollegen haben einen Dienstwagen zur Privatnutzung. Mein Chef hat zwar ein Budget ausgelobt, ansonsten haben wir als Mitarbeiter fast freie Wahl. Bisher sind zwei Mitsubishi ASX, ein Skoda Oktavia Combi, ein größerer Honda und ein VW Golf gekauft oder bestellt. Da ich meine Bella kurz bevor dies beschlossen wurde, gekauft und finanziert habe, habe ich mich für das Vorhaben zurückstellen lassen. Aber irgendwann werden die Leasingverträge der Reisschüsseln leider auslaufen und ich brauche einen Plan B. Auf italienische Automobilkunst zu zivilen Preisen angesprochen, reagiert unser Chef leider nicht sehr positiv. Anfang der 90er kamen zu Beginn unserer Firma wohl mal Pandas zum Einsatz (vor meiner Zeit) und die haben einen zwar bleibenden, aber eben keinen sonderlich guten Eindruck hinterlassen. Ich bin höchst gespannt, wie die Story enden wird. Mal schauen wie sich das so entwickeln wird. :roll:

Was Daimler angeht: Auf Mercedes (W 123, 240D, 1400kg, sagenhafte 72 Pferdestärken, in Natooliv mit Hängerkupplung - der ultimative Bauernbenz) habe ich quasi bei meinen Eltern Autofahren gelernt und zu Studentenzeiten beim Taxichauffieren habe ich die Daimler gegenüber den ebenfalls gefahrenen Ventos und Passats ehrlich schätzen gelernt. Mein Vater ist jetzt 76, kann und darf krankheitsbedingt kein Auto mehr fahren. Für meine Mutter ist der W124 Bj 91 mit 250.000 km einfach zu groß und eben nicht allzu wintertauglich. Zurzeit haben wir ein mittleres Familiendrama um den Benz, und wenn der in Zahlung für einen kleinen gegebe wird ist heftig Wehmut angesagt. Ach Daimler, die alten haben schon was. :cry:

Viel zu viel Bleiwüste - vielen Dank für die Aufmerksamkeit - Harry.
Meravigliosa creatura sei sola al mondo
meravigliosa paura di averti accanto
occhi di sole mi bruciano in mezzo al cuore
amo la vita meravigliosa!
- G. Nannini, Fiat-Bravo Ad.

Infos über meinen Bravo: ab 30.3.13 Mitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec; Cool-Silber seit 1.10.2013 Mitsubishi ASX 1,8 DID 4WD Invite Clear Tec; Tansanit-Blau


visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Januar 2011, 23:04

Andy,

wie immer super geil zu lesen ;) Und ich bin auch kein wirklicher Benz fan. Die B-Klasse sieht zwar einigermaßen okay aus, aber so toll von innen find ich sie auch nicht. Die A-Klasse geht weder von außen noch von innen.

Aber so ne C Klasse geht schon ehr...

Ich finde die Bellas aber immer wieder schöner als die anderen... Es ist echt schwer an das schöne Design von Innen und Außen ran zu kommen, und dafür nehme ich auch gerne mal die Spalzmaße als Kompromiss in Kauf ;)
Gruß
Frank

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!