Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. August 2012, 13:49

Crashtest ausserhalb des Focus


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

http://www.stern.de/auto/service/erschre…-photoshow.html
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 789

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. August 2012, 20:23

Na ja, was soll man dazu sagen? Denen fallen immer wieder neue Testfälle ein. Irgendwann meint jemand eine Tonne Fels aufs Dach muß ein Auto auch überleben.
Es wäre sinnvoller bei den Typen mit dicken Dienstwagen einen IQ-Test zu machen und ihnen außerdem klarzumachen, dass Nebel auch im Firmenwagen nicht durchsichtiger wird .... ein Teilüberdeckter Crashtest ist nun mal die härteste Prüfung, danach kommt nur noch die Felswand oder der Brückenpfeiler.
Man sollte es tunlichst nicht ausprobieren ...

Wenn sich jemand über meine Einstellung wundert: ein Kumpel ist bei der freiwilligen Feuerwehr. Mehr 80% aller Einsätze sind Unfälle. Von Ölspur beseitigen bis die Toten aus dem Auto schneiden alles dabei ... Die meißten Unfälle werden durch Dummheit, Selbstüberschätzung und/oder zu schnelles Fahren verursacht .... oder durch den Gegner.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smokey55« (16. August 2012, 20:24)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


3

Donnerstag, 16. August 2012, 22:01

Schwierig als Laie einen solchen Testaufbau zu bewerten. Ich gehe mal davon aus, die Amis haben sich dabei was gedacht, das Institut ist ja sehr renomiert. Das Hindernis gleicht nach meinem Dafürhalten eher einer Häuserecke oder einem Container, ob man solche Hindernisse in der Realität oft als "Unfallgegner" findet, wage ich zu bezweifeln.

Ich vermute mal, die meißten Unfälle finden zwischen Autos, Autos und Lkw's, Bäumen und Leitplanken statt, aber ich bin auch kein Forschungsinstitut oder kenne die wahren Unfall-Hindernis-Statistiken.

Sich gegen jede Eventualität absichern zu wollen, ist sicherlich auch Utopie. Schade das es zu dem angeführten Test noch keine europäische Stellungnahme etc. gibt.

Ich vermute mal man könnte fast jedes Auto gegen diese Stahlwand klatschen lassen und es würde in Stücke gerissen.

Schade auch, dass bei diesem Test und in dieser Veröffentlichung KEIN einziges amerikanisches Model aufgeführt ist. Mit Tomaten nach anderen schmeißen ist immer einfach... ? Wie gesagt, ich bin Laie.

Zieht Euch das mal rein (weil ich auf dem iPad tippe hier mal das Google-Suchergebnis, einfach anklicken):

http://www.google.de/search?q=crashtest+…e&client=safari

Wenn der Link nicht geht, einfach bei Google:

- chevrolet malibu 2009 gegen chevrolet Bel Air 1959 -

eingeben. Vermute mal, nach dem Video hat man keine Lust mehr, sich einen Ami-Oldtimer vor die Tür zu stellen?

Auch mal

- vw t3 crashtest -

bei google oder youtube eingeben! Kaum zu glauben, übel, wirklich übel. Und wie vile von den T3 Dingern heute noch auf Baustellen rumkutschen...

Voll krass oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »turino« (16. August 2012, 22:26)


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 789

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. August 2012, 23:02

Ami-Kisten

Man lese mal folgendes (Starsky & Hutch Kiste) und schau' dann auf die Jahreszahlen ... hinter dem Mond ist näher!
https://de.wikipedia.org/wiki/Ford_Torino_(1972%E2%80%931976)#Fahrwerk
https://de.wikipedia.org/wiki/Ford_Torino_(1972%E2%80%931976)#Der_Torino_in_der_Presse

Die komplette Linklänge kopieren, sonst landet man im falschen Artikel ....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smokey55« (16. August 2012, 23:03)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


5

Donnerstag, 16. August 2012, 23:49

RE: Ami-Kisten

Ich steh gerade auf dem Schlauch,

helf mir mal bitte, was willst Du mit dem Link sagen?


Grüße

ochriso

Bravo-Meister

  • »ochriso« ist männlich

Beiträge: 996

Registrierungsdatum: 5. November 2010

Wohnort: Tirol

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. August 2012, 05:47

ich denk mal das...

Zitat

Der Torino in der PresseDer Ford Torino der dritten Generation wurde in der Presse vielfach als unökonomisch kritisiert. Das Auto stehe für „alle Fehler, die in Detroit in dieser Zeit begangen wurden“. Im Einzelnen umfasste die Kritik das Fahrverhalten sowie die Raum- und Benzinökonomie: Der Fahrer nehme aufgrund der weichen Federung und der sehr schwammigen Lenkung keine Straßeneinflüsse wahr; das Fahrverhalten sei bei schnellen Richtungswechseln unberechenbar und löse Angstzustände aus. Der Torino wurde als Beispiel für schlechte Raumökonomie dargestellt: Er sei unnötig groß, und „an fast jeder Ecke“ werde Platz verschwendet.[4] Zusammenfassend stellte das Magazin Consumer Guide im Sommer 1975 fest: Je näher man den Torino kennenlerne, desto mehr spreche für den 1974 vorgestellten Ford Granada.

Infos über meinen Bravo: schön anzusehn.


7

Freitag, 17. August 2012, 08:53

Moin, Moin @ochriso


soweit habe ich das auch gelesen, das ist mir schon klar, doch mir ist nicht klar, welchen Bezug @smokey55 zu den obigen Post's aufbauen möchte? In der Beziehung stehe ich auf den Schlauch... ist wie mit dem Wald, den man vor lauter Bäumen nicht sieht :oops:


P.S. Bin mal Deinen Link zu Eurer Band nachgegangen, der Sound klingt interessant, melancholisch fast schon episch (aus meiner Sicht). Seid Ihr erfolgreich mit Eurer Musik? Habe lange Zeit DarkWave aber nicht unbedingt den metallischen Teil gehört, manche Passagen lassen mich an Klänge eben dieser Richtung erinnern. Jedenfalls klingt es gut und die Bilder dazu sind sehr künstlerisch und emotional gestaltet, zumindest schaut man mal länger darauf. Die Band DeadCanDance feiert in diesem Jahr so eine Art Reunion, Lisa Gerrad finde ich absolut Klasse. Auch deren Musik und Sounds ist Eurem nicht ganz unähnlich?

Nur weiter so!

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 789

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. August 2012, 09:12

Zitat

Original von turino
Moin, Moin @ochriso


soweit habe ich das auch gelesen, das ist mir schon klar, doch mir ist nicht klar, welchen Bezug @smokey55 zu den obigen Post's aufbauen möchte? In der Beziehung stehe ich auf den Schlauch... ist wie mit dem Wald, den man vor lauter Bäumen nicht sieht :oops:

Moin,
es ging mir nur darum mal zu zeigen wie man damals (tw. auch heute noch) Autos entwickelt hat: Kein Gedanke an Unfallschutz, Fahreigenschaften etc.
Wichtig war billig (in der Herstellung) und protziges Design.
Erst seit dem der us-amerik. Gesetzgeber Druck ausübt bezgl. Spritverbrauch und Sicherheit tut sich da was.
Die haben ja tw. 30 Jahre alte Motorkonstruktionen verbaut und noch Blattfeder-Starrachse hinten gehabt. Wenn investiert wurde, dann nur in Karosserie ... damit es wenigstens modern aussieht. In dem Wiki-Artikel steht das mal in Kurzform was man Linken kann.

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


9

Freitag, 17. August 2012, 09:58

Aaaaah Soooo!

Jetzt ist mir Dein Anliegen auch glockenklar, kann ich zu 100 % unterschreiben!

Dank Dir für den Denkanstoss.

__________________________________________________________

P.S.: Mal die anderen Crashtest vom Malibu und T3 angesehen?

Sitze heute am PC hier die Links dazu:

http://www.youtube.com/watch?v=RszRFAbfF04

und

http://www.youtube.com/watch?v=Q5Fx_pgxzH8

P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

10

Freitag, 17. August 2012, 10:29

@ Smokey

Schon klar, aber im dem Fall hat man nicht das Rad neu erfunden und genau vor dieser Art menschliche Dummheit ann man ja erfolgreich schützen. Ich habe da kein Verständnis für weil, wenn das Auto optimiert ist auf Frontalcrash, seitenversetzter Crash wo die Hälfte der Front betroffen ist, warum sollte das Auto dann teilweise derart krass bei nur 25% Frontal - Streifen versagen? Ist ja eben nicht so das sie einen Felsen aufs Dach fallen lassen, sondern etwas testen was schon recht gleichartig ist:

Fahren wir frontal aufeinander zu - überleben wir
Fahren wir seitenversetzt 50/50 frontal aufeinander zu - überleben wir
Fahren wir seitenversetzt frontal aufeinander zu wo wir uns nur streifen - sterben wir oder sind schwer verletzt :shock:

Immerhin sind das 15% aller Crashfälle in den USA. Also in meinen Augen ein durchaus berechtigter Test.

@ Turino

Verstehe ich nicht, im Test sind eindeutig auch nen Lincoln MKZ zu sehen bei der Fotoreihe (Ford Luxusmarke) und ein Mercury (ebenfalls Ford) soll laut Text dabei gewesen sein.
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!



11

Freitag, 17. August 2012, 10:53

Zitat

Original von P4H
...
@ Turino

Verstehe ich nicht, im Test sind eindeutig auch nen Lincoln MKZ zu sehen bei der Fotoreihe (Ford Luxusmarke) und ein Mercury (ebenfalls Ford) soll laut Text dabei gewesen sein.



Mmh? Muss ich mir nochmal alle Bilder reinziehen, kann sein, dass ich was übersehen habe.

Dank Dir für den Hinweis

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 789

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

12

Freitag, 17. August 2012, 11:10

Reaktionen der Hersteller

Hier noch mal was an Reaktionen der Hersteller.
Wer zu viel Zeit hatkann sich auch mal die Kommentare ansehen ... bei Spiegel sind immerhin weniger Stammtischbrüder als bei ARD etc. ;-)

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/neuer…e-a-850495.html

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


13

Freitag, 17. August 2012, 11:38

RE: Reaktionen der Hersteller

Zitat

Original von smokey55
Hier noch mal was an Reaktionen der Hersteller.
Wer zu viel Zeit hatkann sich auch mal die Kommentare ansehen ... bei Spiegel sind immerhin weniger Stammtischbrüder als bei ARD etc. ;-)

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/neuer…e-a-850495.html


Hey, sehr interessant.

Ich fühle mich in meinem obigen "vorsichtig" formulierten Post bestätigt. Es handelt sich um ein extrem hartes Hinderniss, insoweit gebe ich dem Mercedes-Ingenieur recht, wenn er sagt, wenn solche Auffahrunfälle stattfinden, dann eher selten und in der Hauptsache mit "weichen" Gegnern - also ebenfalls Autos.

Auch die Zielrichtung des Test wird heftigst in Frage gestellt, sehr interessante Kommentare gelesen.

Ich bin daher immernoch fest der Meinung, fast jedes Auto, was kein Panzer ist, wird bei diesem besonderen Testaufbau förmlich zerissen.

h.ausdemharz

Bravo-Meister

  • »h.ausdemharz« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 28. April 2010

Wohnort: Nordharz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

14

Freitag, 17. August 2012, 13:06

Der Chef des Instituts heißt "Lund" und Sieger ist ein "Volvo". Noch Fragen?! ;-)

Obwoh ich mich über das Ergebnis der Schwedenkarre durchaus freue: Glaube nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast?!

Jedes Auto ist eine tödliche Waffe.

Grüße.

Harry.
Meravigliosa creatura sei sola al mondo
meravigliosa paura di averti accanto
occhi di sole mi bruciano in mezzo al cuore
amo la vita meravigliosa!
- G. Nannini, Fiat-Bravo Ad.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »h.ausdemharz« (17. August 2012, 13:13)

Infos über meinen Bravo: ab 30.3.13 Mitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec; Cool-Silber seit 1.10.2013 Mitsubishi ASX 1,8 DID 4WD Invite Clear Tec; Tansanit-Blau


ochriso

Bravo-Meister

  • »ochriso« ist männlich

Beiträge: 996

Registrierungsdatum: 5. November 2010

Wohnort: Tirol

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

15

Freitag, 17. August 2012, 21:00

Zitat

Original von turino
Moin, Moin @ochriso

P.S. Bin mal Deinen Link zu Eurer Band nachgegangen, der Sound klingt interessant, melancholisch fast schon episch (aus meiner Sicht). Seid Ihr erfolgreich mit Eurer Musik? Habe lange Zeit DarkWave aber nicht unbedingt den metallischen Teil gehört, manche Passagen lassen mich an Klänge eben dieser Richtung erinnern. Jedenfalls klingt es gut und die Bilder dazu sind sehr künstlerisch und emotional gestaltet, zumindest schaut man mal länger darauf. Die Band DeadCanDance feiert in diesem Jahr so eine Art Reunion, Lisa Gerrad finde ich absolut Klasse. Auch deren Musik und Sounds ist Eurem nicht ganz unähnlich?

Nur weiter so!


Dankedanke!

welchen link denn? spritmonitor?

Bin nach diesem Album hier ausgestiegen, weil meine Bandkollegen doch ein paar Jahre jünger sind und nicht so viel Verpflichtungen haben wie ich. Zeitlich gings einfach nicht mehr. Sind viel durch Europa getourt und wenn man nur einmal 2 Wochen lang nur im Bus sitzt (teilweise warens 10 Stunden täglich) und auf der Bühne steht, WEISS man dass man danach Urlaub braucht. Stress pur. Vor allem, wenn man, so wie ich seine 5 Bier braucht um erstmal auf Bühne spielen zu können :D

Bin doch fix am arbeiten und die anderen beim studieren, so sind sie viel flexibler was das angeht. Schade drum, aber bin dennoch stolz auf unsere zusammen geschaffenen Werke.

hab jetzt gerade wirklich einen roman geschrieben, weil ich bei diesem thema immer sooo viel zu erzählen habe, aber da wir im falschen thread sind wieder gelöscht. also falls es dich interessiert, können wir ja in diesem thread, den ich vor ner ewigkeit mal aufgemacht habe weiterplaudern.

Infos über meinen Bravo: schön anzusehn.


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

16

Samstag, 18. August 2012, 08:09

Naja ein Baum ist ein durchaus hartes Hindernis das man schon so treffen kann... Ich finds gut das mal neue Sachen ausprobiert werden und der Chrashtest Standart erhöht wird... Ich hab auch nichts dagegen wenn in Zukunft getestet wird wie stabil das Dach eines Autos ist wenn einBaum darauf fällt da starben auch schon genug ;)

OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

17

Samstag, 18. August 2012, 13:22

Zitat

Original von BravoMaseratie
Naja ein Baum ist ein durchaus hartes Hindernis das man schon so treffen kann... Ich finds gut das mal neue Sachen ausprobiert werden und der Chrashtest Standart erhöht wird...


Kann ich nur zustimmen :!:


Warum sollte man denn jetzt die nächsten 1000 Jahre nur nach der Ncap Norm testen nur mal mal einer gesagt hat dass der "Norm-Crash" mit 40% Überdeckung stattfindet.

Bei Autos wird doch auch weiterentwickelt, warum dann nicht bei den Crashtests?

Stillstand bedeutet Rückschritt und das in jeder Branche :!:



Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


18

Dienstag, 21. August 2012, 11:25

Mmh, wenn man das so betrachtet,

warum dann nicht ein Crashtest mit einem festen Stahlwandwinkel, ganz ohne Verformungselement nach NCAP, entwerfen - genau auf die Mitte des Fahrzeugs zielend? Viele "Baumunfälle" sehen genau so aus...

Oder eine Betonplatte genau auf Fensterhöhe frontal auf das Auto...? Kommt auch schon mal vor...

Oder das Auto unter definierten Bedingungen über ein künstliche Klippe fahren lassen, kommt auch hin und wieder als Unfallursache vor...

Vermute mal, bei solchen Testaufbauten/verfahren bleibt dann gar nichts mehr übrig?

Ich denke, die modernen Standarts wie sie derzeit angewendet werden sind gut geeignet den Unfallschutz zu gewährleisten bzw. die heutigen Testverfahren spiegeln die am häufigsten Unfallarten wieder.

Ich stimme mit Euch überein, man muss solche Test auch weiterentwickeln dürfen. Aber wenn man ein neues Testverfahren etablieren will, dann müssen die Testbedingungen vorab an die Hersteller, damit sie sich darauf einstellen können! Das wäre fair. Wer dann den Test nicht besteht, hat ein Problem. Das was hier aber abgeht ist: wir konstruieren mal einen echt üblen Testaufbau wohlweißlich, dass fast alle Fahrzeuge daran zerschellen und als Überraschungscoup veröffentlichen wir dann mal unsere gestellten Ergebnisse und zeigen mit dem bösen "Du-Du" Finger auf andere...
Keiner der getesten Hersteller konnte sich wirklich auf dieses Verfahren einstellen, finde ich unfair.

(Aber auch Fairness findet man eine Argumentation...)

Der hier diskutierte Testaufbau ohne Verformungselement mit extrem wiederstandsfähiger Aufprallkante aus Stahl - bei nur geringer prozentualer Fahrzeugüberdeckung - ist nur teilweise realitätsnah - behaupte ich. Wenn das realitätsnah sein sollte, dann bitte auch obig vorgeschlagene Testverfahren realisieren und zur Pflicht machen... und auch mal ohne fair zu sein, mal alle Fahrzeugklassen abtesten und sehen was übrig bleibt

... ach ja und dann auch von Hinten testen, wenn schon denn schon! Und bitte nicht nach NSCAP testen, nein wir machen das anders, modern mit festem Aufau. Es gibt ja viele Auffahrunfälle, dazu einen einfach definierten 50 Tonnen Modelllaster auffahren lassen, kommt auch nicht selten vor, aber ohne Verformungselemente bitte, schöne harte Kante, am besten aus Beton oder Stahl
... bitte auch ein "Dachtest" mit Gegenständen die vom Himmel fallen könnten, wäre ich auch sehr interessant, gerade bei Cabrios.

Will nicht unsachlich werden, doch man kann nicht alle und jede Unfallsituation nachstellen und zum Testzwang erheben, es gibt immer noch genügend Situationen, die nicht erfasst werden können. Bitte einfach die Kirche im Dorf lassen.

Mindeststandarts sollten eingehalten werden, aber nicht alles und jeden schützen wollen.. warte auf Leute die den Fußgängerhelm samt Knieschützer fordern, man könnte ja stürzen auf der Straße ...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »turino« (21. August 2012, 11:38)


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!