Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 822

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 13:14


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ob sinnvoll oder nicht steht außer Frage. Aber es ist meines Wissens nicht gerichtsverwertbar.
U.U. muss man sogar Ärger befürchten wenn man fremde Leute aufnimmt.
Man kann es schon drinhaben, aber bevor man die Videos nutzbringend anwenden kann ist im Einzelfall zu scahuen ob es "geht" .. vielleicht gibts es dazu ja mal eindeutige Rechtssprechung

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


DNZ

Mitglied

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 7. November 2016

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 15:21

Ich finde die Dashcams an sich auch sehr sinnvoll. Ich denke, das würde sowohl Polizei als auch Gutachtern eine Menge Arbeit erleichtern, natürlich nur solange die Bilder auch verwertbar sind. Und zumeist sind die Kameras wohl auch nach vorn gerichtet, decken also nicht alle Zonen des Autos ab :|

wallola

Mitglied

Beiträge: 0

Registrierungsdatum: 11. Juli 2017

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Juli 2017, 13:27

Hallo, mein Arbeitskollege hat seit kurzem eine Dashcam in seinem Auto. Ich denke für Unfälle ist das auf jeden Fall sehr sinnvoll!

Grüße

Maik76

Mitglied

Beiträge: 0

Registrierungsdatum: 17. März 2018

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. März 2018, 20:48

Hallo!
Eine Dashcam ist schon eine sinnvolle Anschaffung. Allerdings muss man hier immer sehen, inwiefern solche Aufzeichnungen als Beweise vor Gericht zugelassen werden.

abueleo

Mitglied

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 13. März 2019

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. März 2019, 14:55

Täusche ich mich, oder sind Bilder einer Dash-Cam keine anerkannten Beweismittel?
Man erntet, was man sät

Maranello2011

Moderator

  • »Maranello2011« ist männlich

Beiträge: 1 662

Registrierungsdatum: 5. März 2012

Wohnort: Werdau

*
-
* * * * * *

Danksagungen: 137

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. März 2019, 22:08

Die Bilder einer Dashcam sind unter umständen mittlerweile auch vor Gericht verwertbar, aber es ist rechtlich immer noch nicht sicher.
Also so zu sagen liegt es im Streitfall daran, ob es als Beweis zugelassen wird.

Die Dashcam widerspricht ja im Grunde dem Gesetz der Datenschutzrichtlinien.....

Infos über meinen Bravo: Maranello Rot, 1.4 T-Jet 150 PS, Emotion-Ausstattung, Carbon-Designbeklebung, Chromzierleiste als Ladekante, LED-TFL, LED-Strips-Standlicht, LED-Innenraum - Kofferraum und Rücklicht


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!