Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

den_ro

Bravo-Fan

  • »den_ro« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 21. Januar 2016

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. Januar 2016, 17:13

Diesel Erfahrung, Meinungen und Vorschläge


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo liebe Bravo-Freunde

Hoffe das Thema passt hier rein, bin neu hier :)

Kurze Info zu mir. Wohne in der Nähe von Bayreuth
im schönen Oberfranken. Bin 21 Jahre alt und habe
mir mitte Dezember einen Bravo 1.9 jtd mit 150 PS gegönnt. Vor dem Bravo habe ich einen Fiesta, einen A3 8l und einen
e46 320i mein eigen nennen dürfen. Der Bravo allerdings
ist mein erster Diesel.

Habe etliche Foren durchforstet und trotz allem nie alle
Antworten auf meine Fragen gefunden. Zumal jeder was anderes schreibt. Bsp:
bei 60 km/h in 2 Gang schalten um Motorbremse zu nutzen.
Mal mit mindestens 160, 180 Sachen 20 Minuten lang auf der Autobahn heizen um DPF "durchzupusten".
Oder viele schrieben auch, das gerade Diesel gut für Kurzstrecke ist. :D
Was meint ihr zu solchen Äußerungen ?

Kurz zu meinem Fahrprofil:
25.000 km im Jahr
23 km auf Arbeit, rein Autobahn
Nach der Arbeit 6 km zum Studio (3x die Woche)
Fahre warm und kalt. Bevor ich los fahre und kurz vor dem
ausschalten des Motors warte ich mindestens eine Minute.
Schalte bei 2000 Umdrehungen. Sowohl kalt als auch warm. Lediglich bergauf dann so bei 2200/2300 U.
Mehr als 3000 Umdrehungen die Minute hat und wird der Bravo nicht sehen.
Andere Kurzstrecken lassen sich bei mir nicht vermeiden,
Nach dem Fitnessstudio z.b noch zum Kaufland (real, lidl um die ecke) und/oder andere Strecken mit max 4 km.
Ist das bei euch auch zum Teil so ?

Nun zu meinen Fragen.
Gibt es irgendwas auszusetzen, Vorschläge, Änderungen oder sonstige Erfahrung zu meinem Fahrprofil (außer das die Jahreslaufleistung für manche wohl zu gering wäre)

Und dann hätte ich nochmal eine Frage zur DPF Regeneration (ich weiß, die frage schon wieder)
Hab es nämlich immer noch nicht ganz verstanden.
Der CR Diesel hat ja eine Nacheinspritzung damit eine entsprechende zur DPF Regeneration notwendige Temperatur erreicht wird. Is also noch zusätzliches "freibrennen/durchpusten" notwendig ? Hier im Forum hab ich ja gelesen das die Regeneration nach ca 700 km stattfindet. Die einen merken es wenn das passiert, andere widerum nicht. Ich bin einer davon.


Hoffe es ist ok solche Fragen zu stellen.
Seid Bitte nicht zu hart mit mir :S


Im voraus fettes Danke für die antworten :)

Infos über meinen Bravo: 1.9 multijet


den_ro

Bravo-Fan

  • »den_ro« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 21. Januar 2016

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. Januar 2016, 17:31

Ps: korrigiert mich falls ich irgendwo nen Fehler
habe

Infos über meinen Bravo: 1.9 multijet


Saftschubse

Bravo-Schrauber

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 16. März 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. Januar 2016, 17:38

Wenn der Wagen regeneriert, zeigt meine an "DPF Reinigung, bitte Fahrt fortsetzen" und die Lampe der Einspritzanlage leuchtet solange. Fahre auch viel Kurzstrecken mit dem Bock. Muss halt ab und an die Batterie nachladen, weil die Fahrerei nicht zum nachladen reicht. Bis jetzt aber keine weiteren Probleme festgestellt.

den_ro

Bravo-Fan

  • »den_ro« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 21. Januar 2016

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. Januar 2016, 18:25

Mir ist im während der Fahrt noch nie etwas angezeigt und habe jetzt mittlerweile schon 2500 km hinter mir.
Zeigt der Bravo wirklich an das gerade eine Reinigung stattfindet ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »den_ro« (22. Januar 2016, 19:27)

Infos über meinen Bravo: 1.9 multijet


Saftschubse

Bravo-Schrauber

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 16. März 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. Januar 2016, 19:35

Ich glaube er macht es nur, wenn du den Wagen während eines Reinigungszyklus abstellst und er nicht fertig geworden ist.


Sent from my iPad using Tapatalk

den_ro

Bravo-Fan

  • »den_ro« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 21. Januar 2016

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. Januar 2016, 20:00

Ich glaube er macht es nur, wenn du den Wagen während eines Reinigungszyklus abstellst und er nicht fertig geworden ist.


Sent from my iPad using Tapatalk
Das ist mir dann allerdings ein Rätsel :D
Habe immer wieder kurzstrecken aber aufgeleuchtet
hat bei mir bisher noch nichts :/

Infos über meinen Bravo: 1.9 multijet


Saftschubse

Bravo-Schrauber

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 16. März 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Freitag, 22. Januar 2016, 21:00

Hat meiner (2.0 mit 165PS) schon zwei mal gemacht. Immer wenn mein Weib mit fährt. Bei mir ist es noch nicht aufgetreten, fahre aber auch wie ein Henker mit dem Hocker.

Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 958

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

8

Montag, 25. Januar 2016, 11:21

Kurz und Bündig:

Kurzstrecken sind für keinen Motor gesund..jedoch verrust der Benziner weniger dabei als ein Dieselmotor....
Dieselmotoren benötigen eine gute Hitze das sich die Rußpartikel nicht so im Auspuff oder AGR-Ventil ablagern können.


Aber da du eh 23 Kilometer fährst...ist keine Kurzstrecke..

So richtig weh tut das einem Diesel wenn du täglich nur 3 Kilometer zur Arbeit fährst..die 23 Kilometer reichen voll aus um den Motor auf ordentliche Betriebstemperatur zu bringen! :023:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baseman« (25. Januar 2016, 11:27)

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

den_ro (25.01.2016)

Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

9

Montag, 25. Januar 2016, 13:29

Ich hab den 2L Diesel nun schon einige Jahre.
Bei mir hat noch nie irgendwas mit dem DPF aufgeleuchtet. Gemerkt hab ich den Vorgang auch noch nicht.

Ich habs zwar fast 40km zur Arbeit und fahr den Wagen Artgerecht, aber deine 23km Autobahn täglich ( :!: ) sollten da locker ausreichen. Was nicht hängen bleibt muss ja schließlich nicht ausgebrannt werden. Wenn nix angezeigt wird, dann musst du auch gezielt nix durchpusten. Das ist ja dafür da, damit man merkt, dass der DPF voll ist und das Zeug weg muss. Wird das ignoriert gibts per OBD noch ein Freibrennprogramm, wenn das nix mehr hilft ausbauen und mechanisch frei brennen und danach kommt nur noch neu.

Wo ist das den her >>Bsp: bei 60 km/h in 2 Gang schalten um Motorbremse zu nutzen.<< :?: Das halt ich schon für stark übertrieben. Das schnalzt die Drehzahlen spontan nur so richtig hoch..... Das wär mir egal ob Ölbrenner oder Benzin zu gefährlich!

Warum sieht deiner nie 3000? Angst? Beschleunige sauber / zügig hoch und wähle dann den Gang deines Vertrauens. Wichtiger ist es eher den Turbo warm und kalt zu fahren. Ich habs von daheim 7km zur Autobahn und von der Arbeit wenigstens 4. Über die Autobahn ballern und dann zum pinkeln schnell abstellen is nich. Ich hab so ein Teil schon mal hoch gehen sehen..... Das gilt aber auch für Diesel und Benzin.
Fiat Bravo 2.0 Diesel

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

den_ro (25.01.2016)

den_ro

Bravo-Fan

  • »den_ro« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 21. Januar 2016

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

10

Montag, 25. Januar 2016, 16:03


Wo ist das den her >>Bsp: bei 60 km/h in 2 Gang schalten um Motorbremse zu nutzen.<< :?: Das halt ich schon für stark übertrieben. Das schnalzt die Drehzahlen spontan nur so richtig hoch..... Das wär mir egal ob Ölbrenner oder Benzin zu gefährlich!

Warum sieht deiner nie 3000? Angst? Beschleunige sauber / zügig hoch und wähle dann den Gang deines Vertrauens. Wichtiger ist es eher den Turbo warm und kalt zu fahren. Ich habs von daheim 7km zur Autobahn und von der Arbeit wenigstens 4. Über die Autobahn ballern und dann zum pinkeln schnell abstellen is nich. Ich hab so ein Teil schon mal hoch gehen sehen..... Das gilt aber auch für Diesel und Benzin.
Das hab ich wirklich so in irgendeinem Forum gelesen. Finde 60 auch weit übertrieben.


Was fällt denn beim schalten noch in die Kategorie "gesund" schalten für dich ? Weiß da beim Diesel nicht so ganz Bescheid. Und jeder sagt mir da was anderes. Mit den bei 2000 schalten ich bis jetzt ganz gut zurecht gekommen.
Bin eben nicht so der Typ fürs hoch drehen. Ich beschleunige kurz und knackig bis ich meine gewünschte Zielgeschwindigkeit habe


Nene so ist das nicht unbedingt :D
Ich lasse mir nur eben dann Zeit mein Zeug zusammen zu packen etc

Infos über meinen Bravo: 1.9 multijet



Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 26. Januar 2016, 07:39

Es gibt kein Diesel typisches schalten. Davon kannst du dich verabschieden, mich würd das brennend interessieren, was da so in die Schalterei reinorakelt wird!
Lediglich gibts technischer Natur niedrigere Drehzahlen, als beim Benziner.

Was für mich "gesund" bedeutet. Also jedenfalls nicht die Drehzahlen spontan hochzuschnalzen. Gänge schnell ausfahren und nicht so untertourig fahren, dass der Motor das ruckeln anfängt.

Schalten ist doch keine Wissenschaft. Eigentlich sollte das der gesunde Menschenverstand mitmachen. Wenn die Maschine schreit kanns net gut sein.
Fiat Bravo 2.0 Diesel

Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 958

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 26. Januar 2016, 08:36

Genau Marek...

Das Auto so fahre wie man ein gutes Gefühl hat..das schnalzen lassen..hochdrehn..alles Schwachsinn....
Sobald der Motor richtige Temp. bekommt ist alles gut...

Aja und kein billiges Öl verwenden...Also ein gescheites Dieselöl nehmen. Das wirkt der Rußbildung auch entgegen...

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


den_ro

Bravo-Fan

  • »den_ro« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 21. Januar 2016

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 26. Januar 2016, 09:53

Ich bin wohl wirklich zu vorsichtig.
Habe gestern angefangen die Gänge besser auszufahren und ihm mehr Drehzahlen zu geben sobald das Öl seine Temperatur erreicht, hab da auch das Gefühl das es meinem Bravo besser gefällt :D :)

Das mit dem kein billig Öl verwenden seh ich genauso.

Danke für eure Antworten :)

Infos über meinen Bravo: 1.9 multijet


Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 958

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 2. März 2016, 10:17

Gerne :thumbsup:

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!