Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Unruhestifter

Bravo-Meister

  • »Unruhestifter« ist männlich

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 22. September 2008

Wohnort: Gelnhausen Hailer

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. Januar 2012, 10:45

Erfahrungen mit dem Firmenwagen.


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo liebe Leute,

immer wieder lese ich hier, wie es bei manchen Leuten hier aus dem Forum Beruflich richtig rund geht :-)
Viele schon haben geschrieben, dass sie den Bravo jetzt verkaufen , weil sie einen Firmenwagen bekommen.

Jetzt tritt demnächst wahrscheinlich bei mir eine Ähnliche Veränderung ein.
Ich habe mich auf eine Stelle Beworben, wo ich auch einen Firmenwagen bekommen würde. ( Die Chancen den Job zu bekommen stehen sehr Gut )
Zwar wird der Bravo nicht verkauft, aber die Frau bekommt ihn , und ihr Punto kommt unter den Hammer :-)

Aber egal :-)
Ich wollte jetzt einfach mal Fragen ob mir denn jemand paar Erfahrungen zum Firmenwagen sagen kann.
Ich hab mich selber zwar schon selber eingelesen, und kann behaupten ich weiß zumindest wie des mit der 1 % Geschichte läuft.
Aber eins wirft mir Fragen auf,
Ich werde dann wohl den Firmenwagen Privat nutzen dürfen, was ja auch kein Problem darstellt.
Es gibt ja dann Steuerlich 2 Varianten. Variante 1. die 1% Story mit den 0,03 % Pro Kilometer zur Arbeitsstätte, oder Variante 2: Fahrtenbuch führen und dann Steuerlich absetzen.
Jetzt zu meinem "Problem" Ich wohne im Frankfurter Raum , die Firmenniederlassung wäre dann in Ulm. Also von mir aus ca 320 Km.
320 Km mal 0.03 % Des Bruttolistenpreises sind ein arsch voll ^^
Aber wenn ich das Richtig verstanden habe, habe ich ja keine "Arbeitsstätte" im Üblichem sinne, sondern ich starte von zuhause aus.
Denke des läuft dann so, das ich Telefonisch oder via Mail mitgeteilt bekomme, wann ich wo sein muss, und was zu tun ist.
Wie läuft das dann mit den Privat km? Bzw, mit den Km zur Arbeitsstätte?
Fahrtenbuch habe ich kein bock zu :-D

Danke schonmal für die Infos :-)
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten :D
F I A T = Ferrari in Alltags Tarnung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Unruhestifter« (16. Januar 2012, 10:49)

Infos über meinen Bravo: T-Jet 150 Ps Sport Plus+18 " LM Felgen+Blue & Me Freisprech+Getönte Scheiben hinten+Hifi Interscope+2 Zonen Klimaautomatik+Parksensoren hinten+Mittelarmlehne vorne&hinten+12 V Steckdose im Kofferraum.4 Elek. Fensterheb.Sitze Sail Blau. Farbe: Techno


Unruhestifter

Bravo-Meister

  • »Unruhestifter« ist männlich

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 22. September 2008

Wohnort: Gelnhausen Hailer

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Januar 2012, 10:05

hmmm wenn keiner antwortet, kann dieses thema doch auch gelöscht werden, oder?
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten :D
F I A T = Ferrari in Alltags Tarnung

Infos über meinen Bravo: T-Jet 150 Ps Sport Plus+18 " LM Felgen+Blue & Me Freisprech+Getönte Scheiben hinten+Hifi Interscope+2 Zonen Klimaautomatik+Parksensoren hinten+Mittelarmlehne vorne&hinten+12 V Steckdose im Kofferraum.4 Elek. Fensterheb.Sitze Sail Blau. Farbe: Techno


am987

Bravo-Profi

  • »am987« ist männlich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: Stuttgart (Königreich Württemberg)

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. Januar 2012, 10:24

Ich frag mal meine Mutter, die hat bei sich im Büro auch Geschäftswägen, dann mach ich aber Meldung :)
gruß max

Infos über meinen Bravo: 1,4 T-Jet 120 PS, Crossover Schwarz, Speed


am987

Bravo-Profi

  • »am987« ist männlich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: Stuttgart (Königreich Württemberg)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Januar 2012, 13:19

Also…Selbstständige bezahlen nur die 1% und gut ist.

Wenn ich immer unterwegs bin, und keine täglichen/regelmäßigen Fahrten Wohnung/Arbeitsplatz habe, werden soweit ich weiß auch nur die 1% fällig, die werden bei der Lohnabrechnung berücksichtigt.

Laut Wikipedia sind das 46 Fahrten im jahr obs genau stimmt weiß ich nicht, aber so ungefähr ist.
gruß max

Infos über meinen Bravo: 1,4 T-Jet 120 PS, Crossover Schwarz, Speed


Unruhestifter

Bravo-Meister

  • »Unruhestifter« ist männlich

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 22. September 2008

Wohnort: Gelnhausen Hailer

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. Januar 2012, 14:40

ok.....
d.h. so viel wie, da ich nicht regelmäßig bzw öfter als 46 mal im jahr zur arbeitsstätte hin und zurück fahre , werden nur die 1 % fällig?
die 1 % regelung funktioniert doch so:

ich habe z.b. einen golf mit einem Bruttolistenpreis von 25.000 euro.
1 % = 250 euro.
die bekomme ich auf mein brutto gehalt aufgeschlagen.
jetzt gehen wir erstmal von keinem firmenwagen aus.
wäre bei einem fiktivem brutto gehalt von 2500 euro ein netto bei steuerklasse 3 , mit kirchensteuer usw von 1.843,09 € pro monat.

mit firmenwagen habe ich dann ein brutto von 2750 euro , was bei gleichen bedingungen einem netto von 1.977,26 € , und jetzt werden ja die 250 € sprich die 1 % wieder abgezogen, wo ich bei einem gesamt netto von 1.727,26 € bin, d.h. summa summarum kostet mich der dienstwagen im monat 115,83 € Inkl. Benzin, versicherung, steuer inspektion usw im monat?

Billiger kann man doch kein auto fahren , oder?!
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten :D
F I A T = Ferrari in Alltags Tarnung

Infos über meinen Bravo: T-Jet 150 Ps Sport Plus+18 " LM Felgen+Blue & Me Freisprech+Getönte Scheiben hinten+Hifi Interscope+2 Zonen Klimaautomatik+Parksensoren hinten+Mittelarmlehne vorne&hinten+12 V Steckdose im Kofferraum.4 Elek. Fensterheb.Sitze Sail Blau. Farbe: Techno


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!