Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Bravo 198

Bravo-Fahrer

  • »Bravo 198« ist männlich

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 25. Mai 2010

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Juni 2010, 15:57

Erfahrungsbericht Grande Punto


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

nachdem ich nun notgedrungen zwei Wochen lang einen Grande Punto fahren durfte,möchte ich an dieser Stelle mal meine Erfahrungen schildern.
Nachdem mir am 20.05. ein Jungspund durch einen heftigen Auffahrunfall meinen geliebten Stilo Abarth entriss (Totalschaden),gab mir meine Werke einen roten Grande Punto 1.4 8V mit 77 PS als Leihwagen.
Als erstes dachte ich : "naja,die Zeit bis zum Bravo wirst irgendwie rumbringen"
Gleich am Anfang dachte ich :shock: "oh Gott,wo sind die 77 PS versteckt,haben die mir einen mit 65 PS angedreht ?"
Nach dem ersten Shock lernte ich beim Fahren in unserer Altstadt die Vorzüge des kleinen Flitzers kennen und lieben.
Wieselflink spurtet er durch jede noch so enge Kurve,was mit dem Stilo,besonders mit dem Selespeed so nicht möglich war.
Da war der Abarth einfach zu träge.
Trotz Kopfsteinpflaster kein klappern,zierpen,quietschen etc. zu hören,da war der Stilo eine Rumpelkammer dagegen - zur Ehrenrettung muß ich anmerken,er hatte ein Gewindefahrwerk drin.
Nach ein paar Tagen hat sich der Verbrauch bei 5,7 l/100km eingependelt,da war ich natürlich andere Dimensionen gewöhnt.
Der Abarth schluckte mal eben 4-5 Liter mehr.
Natürlich,kann man nicht vergleichen,ist halt angenehm zu sehen,wie langsam die Tanknadel fällt.
Weiterer Pluspunkt ist das MP3-Radio.
Traumhaft guter Empfang im Gegensatz zum Connect-NAV+ des Stilo.
Klang geht in Ordung,da hatte das CN+ jedoch schon mehr zu bieten.
Das Abblendlicht ist,trotz nur H4,mit dem Stilo (H7) vergleichbar,da kann man gut mit leben.
Was soll ich sagen,mir ist der kleine irgendwie an`s Herz gewachsen,ein kleines bisschen Wehmut ist schon dabei,wenn ich ihn heute wieder abgeben muß.
Ich hoffe,mein Bravo 1.4 T-JET 16V Sport Plus,den ich in einer Stunde abhole,bereitet mir ebenso viel Freude. 8-)

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-JET 150 PS Sport ,Techno Grau Metallic ,Blue&Me NAV


2

Montag, 7. Juni 2010, 16:38

RE: Erfahrungsbericht Grande Punto

Ich denke mal der Grande Punto ist kein schlechtes Auto, zumal auch der Alfa Romeo Mito sowie der Opel Corsa (was kaum einer weiß) auf dessen Plattform aufgebaut ist. Zudem wurden die Motoren bei Fiat stetig verbessert.
Ich muss zugeben, dass das neueste Facelift und die verbesserte Innenausstattung das Fahrzeug deutlich aufwertet.

Und mit dem Bravo wirst`e auch viel Spaß haben!

Allzeit Gute Fahrt!

tomsab0

Bravo-Profi

  • »tomsab0« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 16. Februar 2010

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Juni 2010, 17:30

5,7 Liter??? Nach Bordcomputer oder nachgerechnet?
Bin in den letzten 3 Jahren (bevor ich den Delta gekauft habe) 70.000 km auf meinen GP mit identer Motorisierung raufgefahren; aber so einen Verbrauch hab ich nie geschafft... mein bestes Ergebnis (nachgerechnet) lag bei 5,9 Litern; und da bin ich 90% des Tankes mit 100 km/h im Windschatten eines Reisebuses gefahren...

Infos über meinen Bravo: war ein Delta Tjet


poldiausw

Bravo-Professor

  • »poldiausw« ist männlich

Beiträge: 2 409

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: Warburg

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. Juni 2010, 17:47

RE: Erfahrungsbericht Grande Punto

Zitat

Original von Bravo 198
Gleich am Anfang dachte ich :shock: "oh Gott,wo sind die 77 PS versteckt,haben die mir einen mit 65 PS angedreht ?"


Hatte auch mal nen GP als Leihwagen, weiß nur leider nicht mehr genau welcher Motor. Meine aber auch das es die 77 PS-Version war. Im Vergleich zu meinem Bravo mit 150 PS natürlich kein Vergleich. Hab mich die ganze Zeit bei der Fahrt nach hinten umgedreht um zu gucken ob mich nicht doch einer festhält :-D

In irgendeiner Kaufberatung hab ich auch mal gelesen das der 65 PS-Motor sogar "spritziger" sein soll als der mit 77 PS. Naja, is eh alles subjektiv...
Gruß
Oliver

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig :-D

Infos über meinen Bravo: hat 4 Jahre treu Dienst geleistet und wurde Januar 2012 durch einen Opel Astra ersetzt


h.ausdemharz

Bravo-Meister

  • »h.ausdemharz« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 28. April 2010

Wohnort: Nordharz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Juni 2010, 19:01

Meine Frau ist mit ihrem 77PS GP schuld daran, dass ich unter die Bella-Fahrer gegangen bin. In Sachen Fiat hat sie mich wirklich angefixt. Nachdem ihr alter Peugeot 106 endgültig den Geist aufgegeben hat suchte sie einen günstigen, gebrauchten Kleinwagen mit 'nem ordentlichen Kofferraum. Tatsächlich ist der GP in diesem Segment nahezu konkurrenzlos. Ein dreieinhalbjähriges, gutausgestattetes (Dynamic mit Klima), fünftüriges Fahrzeug mit deutlich unter 45.000 km Laufleistung für gerade mal ein halbes Duzend Tausender, soetwas gibt es nicht mal bei Dacia. Dabei bietet er m. E. eine fantastische Verarbeitung und richtig viel Platz, ein narrensicheres Fahrverhalten und ein sehr sicheres Gefühl. Dazu noch die Maseratinase...

Der GP wird bei uns "sehr geschont". Meistens fährt er Kurzstrecke und kommt nur selten auf mehr als 50 km in der Woche. Die Bella muss mindestens 70 am Tag schrubben. Unser Durchschnittsverbrauch bei 6,3 l auf 100 km für den GP ist daher noch zu verkraften - liegt etwa im Bereich der 120PS Diesel-Bella. Und auf den hügligen Landstraßen im Vorharz reichen die 77 PS für gemütliche Fahrten völlig aus. Mein Dienstwagen, ein Toyota Yaris mit 80 PS geht jedenfalls nicht besser. Seit eineinhalb Jahren steht der GP schon auf unserem Hof und fährt wie ein Nähmaschinchen und seit mal ehrlich: Ist es nicht ein hübsches, blaues Paar ?- GP im Hintergrund:
»h.ausdemharz« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2010-06GOS 034.jpg
Meravigliosa creatura sei sola al mondo
meravigliosa paura di averti accanto
occhi di sole mi bruciano in mezzo al cuore
amo la vita meravigliosa!
- G. Nannini, Fiat-Bravo Ad.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »h.ausdemharz« (7. Juni 2010, 19:09)

Infos über meinen Bravo: ab 30.3.13 Mitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec; Cool-Silber seit 1.10.2013 Mitsubishi ASX 1,8 DID 4WD Invite Clear Tec; Tansanit-Blau


Bahntrans

Mitglied

  • »Bahntrans« ist männlich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 27. Januar 2010

Wohnort: Marburg

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Juni 2010, 07:29

Ich habe jetzt meinen Bravo ungefähr 3 Monate.
Davor habe ich den Grande Punto Sport (120PS) für zwei Jahre gefahren.
Ich kann nur sagen top. Der Verbrauch war zwischen 7 und 7,5 Liter.
Auf längeren Strecken bin ich sogar unter die 7 Liter gekommen.
Manchmal denke ich reumütig (Spritverbrauch) an den Grande Punto zurück.

Infos über meinen Bravo: Sondermodell MSN


Bravo 198

Bravo-Fahrer

  • »Bravo 198« ist männlich

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 25. Mai 2010

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. Juni 2010, 17:01

@tomsab0:

5,7 Liter laut BC.
Bin weder langsam gefahren,noch bin ich gerast.
Teils Kurzstrecke,aber auch mal 20km Landstraße.

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-JET 150 PS Sport ,Techno Grau Metallic ,Blue&Me NAV


8

Mittwoch, 9. Juni 2010, 12:53

Mein Händler meint. Der GP geht neben dem 500er wie geschnitten Brot. Schwieriger wird es ab Bravo. Anscheinend mag die Kundschaft das Fahrzeug und schätzt seine Werte. Ist doch gut so. Ich persönlich wollte Leistung und Platz und so fiel die Wahl auf den Bravo 2.0 Mj. Letztlich auch immer eine Geldfrage. Mit dem GP bekommt man recht viel Auto für moderates Money.

Hin und wieder fahre ich einen Werkstattwagen, aber einen 120PSer GP /Diesel. Geht ganz gut von der Leine. Über Verbrauch kann ich bei den paar Werkstattkilometer die ich fahre nichts sagen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (9. Juni 2010, 12:54)


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

9

Montag, 14. November 2011, 22:55

Tachjen,

ich habe BravoRosso vorhin bei meinem Freundlichen zur Inspektion abgegeben, knapp 35.000 weitere Kilometer sind seit dem letzten Mal schon wieder völlig problemlos abgespult. Da die Extension-Comfort-Garantie mich und mein Konto noch bis Mitte nächsten Jahres vor größerem Unheil behüten soll, ist so ein Inspektionstermin noch Pflicht. Ansonsten gibt's im Zweifelsfalle wohl eher keine Garantie...!

Auch werden die gestern aus dem Keller hervorgekramten und im Kofferraum verstauten Winterpneus (Ultragrip 7+ der Marke Goodyear) bei der Gelegenheit montiert, ohne dass ich diesmal selber dafür auf dem Fußboden herumkriechen muss....hat ja durchaus auch was! :-)

Nun, der mir bis morgen abend anvertraute Werkstattersatzwagen ist ein silberner Punto Evo 1,4 16V neuester Generation mit Start-Stopp-Automatik und recht mager wirkenden 77PS.

Um Gottes Willen, was ist das für eine Karre? Deren Federung errinnert mich ein wenig an die damalige häßliche Ente, mit der ich während meines Studiums zusammen mit zwei Kumpels seinerzeit in einen 6-wöchigen Campingurlaub nach Korsika aufgebrochen bin. Mit dem 23 PS-Döschöwö haben wir damals mit viel Anlauf alpenabwärts einen klapprigen Alfasud vor uns hergejagt! Kann mir nicht vorstellen, dass sowas mit diesem GP auch funktionieren würde... Immerhin kippt 'ne alte Ente ja nicht gleich um...

Beim Punto wäre ich mir da nicht so sicher! Motormäßig ebenso träge und behäbig (wiegt er doch mindestens doppelt so viel wie der spiddelige 2CV), schaukelt er sich mit seinem samtweichen Fahrwerk fast so wie seinerzeit die legendäre Ente um ganz enge Kurven. Blos dieser unbändige Spaß dabei will nicht so wirklich aufkommen.

Positiv: Der Evo-Punto hängt von Haus aus nicht besonders tief und ist natürlich auch nicht tiefer gelegt, somit kommt er zumindest auf den bauchigen Feldwegen um mein Wahlheimatdorf herum allerbestens zurecht! BravoRosso sprüht hier bei zügigem Tiefflug wilde Funken, er will von daher ausgesprochen vorsichtig bewegt werden (s.Foto). Dem Punto ist das völlig wurscht. Und wie er dabei aussieht? - Egal!

Die Wertanmutung des Punto-Inneren ist durchaus bemüht, es dem großen Bruder Bravo gleich zu tun. Schafft er mit seiner ausladenden, schwarzgenoppten Plastikhartschale oberhalb der Armaturen aber nicht. Der Bravo hat an dieser Stelle die wesentlich höhre Anfaßqualität. Ansonsten ist der Punto innen durchaus wohnlich und hat ein schönes Radio, welches die Türlautsprecher aber enom zum Scheppern bringt! Geht ja gar nicht, die ganzen Türverkleidungen fangen komplett an zu flattern. Und das schon bei NDR2 Musik! Der Punto ist doch einfach 'ne Kiste.

Morgen werde ich mich damit nochmal damit in Richtung Arbeit bewegen und anschließend bringe ich ihn zurück zum Freundlichen. Da wartet BravoRosso dann auf mich. Ich denke, den neuen Punto tausche ich dann ausgesprochen gerne gegen den durchzugsstarken Flachmann ein...

Ciao Collias! :039:
»Collias« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bravo G2 025a.jpg
  • 20100527133253_fiat-punto-evo_startpage.jpg
  • citroen-2cv.jpg
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


Freakazoid

unregistriert

10

Dienstag, 15. November 2011, 08:47

Hmmm, also ich fand den Evo 77 PS für einen Preis von UNTER 11.000 Euro eigentlich sehr gut. Verarbeitung TOP, nichts geklappert, auch nicht auf Kopfsteinpflaster.
Da sinds im Bravo schon was anders aus....ok meine Diva hat über 100.000 runter *knutschAnMeineSüße* !
Und das Fahrwerk war halt für die Wagenklasse ok!

So unterschiedlich sind Geschmäcker! :D
Aber für den Preis von unter 11.000 Euro ist das Ding einfach gut verarbeitet und bietet eine MENGE Ausstattung!


tomsab0

Bravo-Profi

  • »tomsab0« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 16. Februar 2010

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 15. November 2011, 10:43

@Collias: lese deine Beiträge eigtl. recht gerne, aber das was du über den GP geschrieben hast ist einfach nur Schwachsinn!
Entweder du hast zwischen Ente und Bravo kein anderes Auto gehabt oder du hattest in allen Fahrzeugen Tieferlegungsfedern verbaut...
Den Motor als träge zu bezeichenen kann ich auch nicht nachvollziehen; wobei du als Dieselfahrer ihn wahrscheinlich falsch gefahren bist; denn unter 3000 Touren tut sich da natürlich nichts. Das ist jedoch bei allen Fiat Fire Motoren so. Deshalb geht aber auch das nutzbare Drehzahlband weiter nach oben als bei der Konkurrenz aus Wolfsburg ;-)
Desweiteren hat ein Saugbenziner natürlich eine viel gleichmäßigere Kraftentfaltung als dein Ölbrenner; was dein subjektives Empfinden, dass der GP träger als ein 2cv sei, beeinflusst hat...
Und glaub mir: Umkippen tut er auch nicht :!:

Und wie Freakazoid schon angemerkt hat: Das Preis/Leistungsverhältnis ist beim GP einfach TOP! Außerdem war der GP der Grund dafür, dass ich mir überhaupt einen Italiener gekauft habe und aufgrund der problemlosen 3 Jahre und 75.000km mit ihm, mir wieder einen Italiener gekauft habe!

PS: Und wenn es denn Delta nicht gegeben hätte, hätte ich mich zwischen Bravo und Astra entscheiden müssen --> und das Rennen hätte der Astra gemacht. Aber auch nur aufgrund meiner subjektiven Meinung über den Bravo welche du dir ja über den GP auch gebildet hast ;-)

Infos über meinen Bravo: war ein Delta Tjet


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 15. November 2011, 10:52

Aber Collias hatte doch über den Punto Evo geschrieben!!! Das ist doch ein völlig anderes Model und derotor wird sicherlich auch ganz anders übersetzt sein wegen sprit sparen sparen und nochmals sparen ;) Also ich denke seine subjektive meinung ist garnicht so verkehrt...

Er zog hierbei ja jediglich vergleiche und das er sich wahrscheinlich so ein Auto nie kaufen würde ;)

Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 15. November 2011, 10:55

....ich werd' nachher interessehalber mal nachfragen, glaube aber nicht, dass das Auto für 11 Kiloeuros zu haben ist. Dazu ist er einfach zu gut ausgestattet. 17-19 TEuros würde ich als Tarif jetzt mal so schätzen...

Und ja, es schaukelt zwar darin, aber klappernt tut da -außer bei den durch die Lautsprecher in Vibrationen versetzten Türverkleidungen, die beim Zweitürer ja recht ausladend sind- nix! :-D

cu... ;-)
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


heuerm

Bravo-Schrauber

Beiträge: 258

Registrierungsdatum: 31. August 2010

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 15. November 2011, 10:58

Man darf aber auch nicht vergessen, dass zwischen Bravo und Punto ein Klassenunterschied besteht. Deshalb ist es vielleicht nicht ganz richtig diese zu vergleichen. Klar fällt da der Eindruck über den Klassenhöheren besser aus, man bezahlt ja auch mehr.

Mein Bild vom Punto Evo ist aber eher positiv. Er kommt vom Innenraum schon dem Bravo sehr nahe und sieht um einiges besser als der der GP. Seine Kollegen alias Polo, Fiesta und Co. sind von der Wertigkeit der Materialien nicht wirklich anders. Einen ansprechenderen Innenraum hat der Punto Evo dafür schon ;)

tomsab0

Bravo-Profi

  • »tomsab0« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 16. Februar 2010

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 15. November 2011, 11:10

Zitat

Original von BravoMaseratie
Aber Collias hatte doch über den Punto Evo geschrieben!!! Das ist doch ein völlig anderes Model


Nur weil sich das Blech-/Platikkleid geändert hat, heißt das nicht, dass Motor und Fahrwerk auch neu sind... Und über den Innenraum, der sich wirklich verändert hat, hat er ja eh nichts geschrieben ;-)

Und zum Preis: Klick mich! Ist zwar der schwächere aber mit Prozenten sollten sich die 11k Euro ausgehen.

Und für alle: ich wollte mit meinem Posting keinem auf den Schlips treten; ich wollte jediglich mein altes Auto verteidigen 8-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tomsab0« (15. November 2011, 11:11)

Infos über meinen Bravo: war ein Delta Tjet


Freakazoid

unregistriert

16

Dienstag, 15. November 2011, 13:30

Ich bin auch den 77 PS gefahren...mti Start+Stop.

Motor ist halt nen Saugmotor mit etwas größeren Übersetzung.
Mit Drehzahl geht der aber auch ordentlich vorwärts!

Verarbeitung war super. Nix geklappert. Die Anlage war wirklich nicht die Beste, aber vertretbar. Muss man ggf. in der Garantiezeit die Türen ausdämmen lassen, muste ich beim Bravo auch machen!

Fahrwerk ist angenehm weich für einen Italiener.

Ich hatte einen Punto Evo MyLife mit Start+Stop, Klimaanlage, Esp, Navigations TomTom und Blue&Me - Neupreis 10600 Euro als 3 und 11100 als 5 Türer.
Da war noch kein Rabatt dabei!

Da musst du bei VW aber nochmal mind. 8tausend Euro drauflegen!
Dafür könnte ich Fahrwerk hart machen, türen ausdämmen und ne 3000 Watt anlage einbauen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Freakazoid« (15. November 2011, 13:31)


FlammingM

Bravo-Profi

  • »FlammingM« ist männlich

Beiträge: 437

Registrierungsdatum: 9. Mai 2011

Wohnort: Ravensburg

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 15. November 2011, 15:49

Ich hab auch noch in meiner Stilo-Zeit den Grande Punto sowie den Punto Evo einigemale gefahren. Mir haben beide Autos gefallen von allem her eigentlich. Grad das Preis-Leistungsverhältnis hat mich überzeugt.

Was dem Bravo da fehlt ist eindeutig die integrierte Tom Tom Halterung die ich super finde.

Hab mich dann nur für den Bravo entschieden da mir der Punto Evo aufgrund der neuen Front und des Einsatzes am Heck nicht gefällt.

Grüße

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 150 PS, Sport, schwarz, getönte Scheiben, Ragazzon ESD, Daylines


am987

Bravo-Profi

  • »am987« ist männlich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: Stuttgart (Königreich Württemberg)

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 15. November 2011, 17:19

also ich fahr ab und zu mal den GP von meinem kleinen Bruder, der hat auch 77PS und Automatik, warum auch immer...
aber ich finde ich zu schwach auf der brust, er ist zwar ca. 250kg leichter (keine ahnung wie viel mit automatikgetriebe) aber es ist so wie freakazoid geschrieben hat, ohne drehzahl geht da gar nichts vorwärts, wobei sein verbrauch schon deutlich niedriger ist als meiner und er fährt doch zügig.
Ich finde aber auch das die ganzen Knöpfe und Schalter doch eher bescheiden sind, klar besteht da ein klassenunterschied, aber am anfang war ich doch erstunt das da so ein großer unterschied besteht im Innenraum.
gruß max

Infos über meinen Bravo: 1,4 T-Jet 120 PS, Crossover Schwarz, Speed


Collias

Bravo-Meister

  • »Collias« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Hinnebeck

Verbrauch: Spritmonitor.de

O H Z
-
Z * * *

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 15. November 2011, 19:49

Aufklärung:

Der Evolutionspunto, den ich vorhin wieder abgegeben habe, hat einen Listenneupreis von 16.450,- Euros! Also lag ich mit meiner Vermutung -weiter oben hier im Thread- schon etwas zu hoch, doch für 11k€ ist dieser Wagen definitiv nicht zu haben!

@tomsab0: Nimm's nicht persönlich, ich wollte dich mit meinem Schwachsinnsgeschreibsel ja nicht ärgern! Mein Eindruck ist absolut subjektiv und erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit bzw. Richtigkeit. Trotzdem muß ich ja mal sagen dürfen, wie ich mich in dem Fahrzeug, welches der Autohändler mir Leihweise mitgab, gefühlt bzw. nicht gefühlt hab'!

Um es etwas neutraler zu formulieren: Als ich vorhin wieder in BravoRosso Platz genommen hatte, bin ich erstmal mit quitschenden Winterreifen vom Hof gedüst. So sehr hatte ich mich über ziemlich genau 100km ans Gasgeben gewöhnt! ;-) Für die 100km Puntofahren hat mein Händler brutto 18,- Euro berechnet, Nachtanken dabei nicht nötig! Das ist durchaus ein günstiger Tarif, kosten 8 Liter Sprit doch alleine schon so um die 12,50 Euros...

Auch bei meinem Bravo ist nicht alles top. Der hier im Forum schon öfters bemängelte Klimanlagenkondenstor (Wärmetauscher) ist auch bei BravoRosso einiger seiner Lamellen verlustig gegangen! Der freundliche Servicemitarbeiter meines Händlers hat einen Neuen in Bestellung und nächste Woche wird er dann auch unter Amputation des gesamten vorderen Stoßfängers eingebaut. Extension zahlt die Rechnung (Materialkosten aber leider nur zu 50%, da knapp 100.000 km Laufleistung).

Heißt für mich dann allerdings wieder: Nachmittags nach der Arbeit wieder hin zum Händler nach Delmdaddel, BravoRosso wieder gegen einen Werkstattersatzwagen eintauschen, mit diesem dann nach Hause sowie am nächsten Tag zur Arbeit, nachmittags dann dat Janse vom Vortag noch mal -aber mit vertauschten Autos! Zwar umständlich, aber anders nun halt nicht zu machen...! Ob's wohl nächste Woche wieder diesen Punto-Evo gibt? Zudem ist er ein Opel. Aber ja, tomsab0, wie ich les' stehst du auf ....Opels? Nun, jedem das Seine... Obwohl ich lange Vectrafahrer war ('92-'99), empfand ich Oppelfahr'n noch nie so, als wenze fliechst...!

Zurück zum Punto, ob man nun will oder nicht, bei dieser Hin- und Hertauscherei der Fahrzeuge zwängt sich ein direkter Vergleich der Autos einem einfach auf. Zudem recht blöd, wenn man dann auch noch Bock drauf hat, hier im Forum darüber zu berichten...

Zitat

Original von Freakazoid
.....
Fahrwerk ist angenehm weich für einen Italiener.
.....


Nun, ich habe das (subjektiv) angenehm straffe Fahrwerk meines Bravos heute auf dem Heimweg sehr genossen! So unterschiedlich kann man es also empfinden! Ok, er war nach Listenpreis ziemlich genau so teuer wie dieser Werkstatt-Punto in ganz neu und so ein Sonderangebots-Punto für 10.200,- Euros noch dazu. Aber da denke ich beim Fahren ja nicht ständig dran, zumal ich soviel für BravoRossso auch gar nicht bezahlt hab'.

Trotzdem, meine eigene und ganz persönliche Einschätzung bleibt: Der Punto ist 'ne lahme Schaukelkiste! Wie Kraft fühlt sich das eher nicht an, was sich da gleichmäßig entfaltet. Aber man kommt am Ende ungenervt, trocken und auch sicher an sein Ziel. Zudem ist der Innenraum recht hübsch gestaltet und alle Systeme arbeiten entsprechend ihrer Spezifikationen...soll heißen: Funktioniert!

Horrido... :039:
...na Bravo! BravoRosso ohne "Vollwertiges Ersatzrad", nicht mal mit 'nem dämlichen "Notrad"... :icon_Fete2:

__/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/ __/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Collias« (15. November 2011, 19:58)

Infos über meinen Bravo: "BravoRosso" 1.6 Maranello-Racing-Diesel, 120PS, 2-Zonen-Klimaauto, Interscope-Subwoofer, Bi-Xenon, Tempomat, Blue&Me, el.Klappspiegel+FH hi, Parksens.hi, Raucherpaket+Kofferraumstrom, weiße NSL, Eibach ProKit, 14mm Spurplatten, CarSigns/Chrom, DiTEC


20

Dienstag, 15. November 2011, 20:16

Muss Collias unbedingt Recht geben, was die Leistungsentfaltung des 77 PS'ers angeht.

Wie ich schon weiter oben vor über einem Jahr gepostet habe, finde ich den GP nicht schlecht. Aber der kleine Motor zieht keine Wurst vom Brot. Selbst beim kräftigem Gasgeben, kommt außer viel Gedös und Gedröhne nicht wirklich was rum. Nur mit Mühe habe ich die Kiste auf der Autobahn auf 160 bekommen, aber o.k., das ist auch nicht Sache des GP. Auch überholen, mehr Glückssache und wenn, dann mit viel Anlauf, Schweißperlen auf der Stirn inklusive. Im "Gebirch" wo man kaum überholfreundliche Abschnitte hat, kann der GP mit 77 PS schon mal zum Zwangskriechen hinter einem LKW zwingen. Auch an deftigen Steigungen selbst, eher ein Geduldspiel und fleißiges Runterschalten samt unschönem Motorquälen bei hohen Drehzahlen. Lichtorgeln des genervten Hinterherfahrers nicht zu vergessen. Also in deutschen Mittelgebirgen fühlt man sich mit dem kleinen Motor eher wie ein sog. 25 km/h Fahrzeug, ein Hinderniss für andere Verkehrsteilnehmer. (habe es etwas überzeichnet formuliert). Aber in der City, macht er Spaß, ist ausreichend quirlig.

Ich habe den GP auch schon einige Male beim FH als Werkstattwagen nutzen dürfen. Bei mir lag der Verbauch zwischen 5einhalb und kurz vor 8 Liter. Wie gesagt auf der Autobahn, ist die Bude ein Grauen, auf der Landstraße gerade noch o.k., in der Stadt super.

Ich bin jedesmal froh in meinen Bravo zu steigen und mich an den fetten Drehmoment samt
(im Gegensatz zum 77er GP) MonsterPS des 2.0er Mjet zu erfreuen. Sicher, leistungsmäßig bin ich etwas verwöhnt, in meiner Familie jedoch wird ein 90 PS Corsa BJ. 2009 bewegt, der geht deutlich, wirklich deutlich besser. Und ich mag Opel nicht unbedingt.


So und jetzt könnt Ihr mir den Kopf abreißen...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »turino« (15. November 2011, 20:41)


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!