Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

h.ausdemharz

Bravo-Meister

  • »h.ausdemharz« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 28. April 2010

Wohnort: Nordharz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

221

Montag, 11. Februar 2013, 21:16


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Liebe Bravo-Community,

zurzeit fühle ich mich ein wenig wie eine schwangere Jungfrau, und weiß nicht wie ich dazu gekommen bin und wie mir eigentlich gerade geschieht. Hätte man mich noch vor ein paar Tagen gefragt, welches Auto ich auf keinen Fall fahren will, hätte ich drei Dinge angegeben:

- Benziner,
- Japaner und vor allem
- niemals einen SUV.

Alle drei Vorsätze werde ich vermutlich für die nächsten Jahre außer acht lassen. Warum? Weil mir von meinem Arbeitgeber ein unmoralisches Angebot gemacht wurde. Die Firmenwagenregelung zur privaten Nutzung macht es also möglich, dass ich sehr kurzfristig einen eineinhalbjährigen Misubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec Intense von einer ehemaligen Kollegin übernehmen kann, die leider sehr kurzfristig aus unserem Unternehmen ausscheiden musste.

Alternativ könnte ich mir ja auch einen Wunschdienstwagen nach ein paar Budgetvorgaben zusammenstellen, aber die Umstände würden mich ca. noch ein halbes bis ein dreiviertel Jahr warten lassen müssen, da ja ersteinmal der Mitsu wegmüsste und die ganze Chose neu kalkuliert werden müsste. Habe ja einige Modelle ausgetestet, aber es braucht ja auch nur Zeit.

Nun also vielleicht ein Ende mit Schrecken, anstatt eines Schrecken ohne Ende? Nimmt man also den Spatz in der Hand und gibt ihm die Chance zum persönlichen Schwan zu werden? Oder schaut man weiterhin auf die Taube auf dem weit entfernten Dach? Eben.

Noch besitze ich also keinen Mitsubishi ASX, ich durfte aber seit heute ein Fahrzeug für eine Woche austesten und kann danach entscheiden, ob ich den Wagen für ca. 3 Jahre übernehmen werde. Schon komisch, dass man als ausgewiesener SUV-Hasser so auf einen ASX kommen kann, aber ich bin im Leben schon viele Fahrzeuge gefahren und mein derzeitiger Firmenwagen (ohne private Nutzung) ist immerhin ein Toyota Yaris, den ich ebenso ironisch wie liebevoll unseren Joghurtbecher nenne.

Trotzdem, ich und ein Japaner? Für viele Menschen meines Umfeldes geht das kaum zusammen... Ich bin also gespannt wie ein Flitzebogen... Steinigt mich, haut mich, gebt mir Tiernamen...

Der ASX ist für mich also ersteinmal ein unbeschriebenes Blatt, bin erst ein Mal kurz mit den Kollegen mitgefahren. Ich stehe dem Fahrzeug offen gegenüber, weil ich ein offener Mensch bin, aber ich bin skeptisch, weil mich aggressiv aussehende Japan-SUVs erst einmal nicht anmachen. Vielleicht werde ich ja hier vom Saulus zum Paulus? Wie gesagt ich komme auf den ASX wie die Jungfrau zum Kinde , aber die Chance zur Adoption ist extrem hoch...

Vor allem liegt das an der Tatsache, dass ich eine Tankkarte für eine freie Tankstelle am Arbeitsort bekomme und weil der Mitsu eine extrem gute Ausstattung, inkl. beleuchtetem Panoramadach, Tempomat, S&S-Automatik und die ganzen Gismos hat.

Wie gestern schon vermutet wurde mir der Schlüssel zur Testung des Mitsus heute früh gegen 9 Uhr übergeben. Er stand eine knappe Woche und die Eisschicht auf den Lampen und Fenstern war schon ziemlich dick. Als erstes fielen mir also witterungsbedingt die großen Fensterflächen auf. Teile der Windschutzscheibe konnte ich mit dem Scheibenenteiser, trotz 1.72 m Körpergröße nur auf Zehenspitzen erreichen. Eine Windschutzscheibenmatte lag leider zu dieser Zeit noch unbenutzt im Gepäckraum. Versehentlich habe wohl auch die Xenonscheinwerfer mit Enteiser behandelt und mit dem Eiskratzer malträtiert. Wie ein pfennigweiser Groschen dämmerte mir während dieser Handlung, dass ja auch die Scheinwerferreinigungsanlage eine Daseinsberechtigung haben müsste... Ich hoffe der ASX verzeiht mir diesen Anfängerfehler.

Gut. Die Scheiben waren irgendwann halbwegs frei. Leider knirschte die Kofferraumklappe ob der Menge des im Zwischenraum weiterhin befindlichen Eises beim Öffnen. Dahinter verbarg sich aber die erste große Überraschung für mich. Pilotenkoffer voller Schriftverkehr und Schleppirucksack waren problemlos im doch reichlich großen Kofferraum zu verstauen. Für Euch sicher nichts Neues, aber der Ladekomfort hat mich sehr positiv überrascht.
Also den unklappbaren Schlüssel aber kompakten Schlüssel in die Hand genommen und die weiten Toren des ASX geöffnet. Eingestiegen und prompt mit dem Kopf gegen den oberen Fensterholm geschlagen. Also hieß es Kopf einziehen und mich in den wohligen Sessel kuscheln. Der Hebel für die Sitzeinstellung war schnell gefunden, Kopfnüsse gehören nunmehr hoffentlich der Vergangenheit an.

Der nächste Schritt zu meinen ersten Metern, hieß den Schlüssel ins Schloss zu manövrieren. Auch hier nur mal so als Feststellung: Müssen alle japanischen Autos erst einmal ein Piepladung abgeben, noch bevor man den Motor startet? Dass Gurtwarner ab 10, 20 km/h anfangen zu piepen ist ja Normalzustand, aber hier sitzt man doch nur in der Kiste und bekommt schon die Ohren voll. Für Euch Japanprofis is das sicher eine einfache Gewöhnungssache, mir raubt es (noch) ganz schön den Nerv. Das Willkommensdisplay versüßt mir dann schon wieder den Tag. Obwohl: Das Dashboard war auf gleißend weiß gestellt, so dass es mich schon fast blendete. Der Kontrast zur knallroten Mittelkonsole ist da schon extrem auffallend. Auch so ein Ding, wo ich mich einfach nach dem Sinn der Handlung frage. Aber auch gut zu kompensensieren, wenn man das Knöpfchen für die Helligkeitseinstellung des Multifunktionsdisplays gefunden und seine Funktionsweise begriffen hat.

Haptik, Optik, Verarbeitung und Komfort der Bedienungselemente gefallen mir dagegen sehr gut. Mir fehlt ersteinmal nix und ich bereue nicht die Bedienungsanleitung noch im Handschuhfach belassen zu haben. Besonders schön finde ich die weitgehend fehlende Effekthascherei. Alles da, wo es hingehört, alles einigermaßen sinnvoll angeordnet. Bluetooth und USB-Stick habe ich aber noch nicht ausprobiert. Eile mit Weile, schließlich musste ich ja auch noch ein bisschen arbeiten. Die Intenseausstattung ist eine Feine. Dass die 117 Pferdchen des Benziners eher zurückhaltend agieren und der Motor ab 120 / 130 km/h ein wenig zu dröhnen anfängt, ist leider Fakt. Der ASX ist ein Einsechser klassischer Prägung, ohne Aufladung, ohne Gedöns. Dafür sorgen Leichtlaufreifen, hoher Aufbau und der hohe Aufbau für rechte laute Wind- und Abrollgeräusche, trotzdem finde ich den Motor nach einer Weile ehrlich gesagt sehr entspannend. Zumindest auf der Landstraße mit eingeschaltetem Tempomaten ist es ernsthaft gut auszuhalten. Und wenn man sich traut zurückzuschalten und ein paar Drehzahlen zu geben, kann auch der ein oder andere "Ich-fahre-im-Winter-nie-schneller-als-fünfzig" oder LKW überholt werden.

Als ich nach getaner Arbeit wieder auf den Hof der Schwiegereltern anrollte war die Family ganz aus dem Häusken. Schwiegerpapa fährt selber einen Nissan Juke und wollte sich den Mitsu natürlich ersteinmal nicht entgehen lassen. Die Liebste eroberte als erstes Kofferraum und Glasdach mit Ambientebeleuchtung und war ersteinmal entzückt. Ist der Intense-Benziner in Silber doch eher ein Frauenauto? Nur mal so eine These. Obwohl ich bei der ersten Autowäsche im Winterbetrieb ehrlich gesagt über die selbständig einklappenden Spiegel froh war. Schließlich stand noch eine Abendfahrt mit dem ASX und dem Schwager auf dem Programm. Sein Fazit: Wenn ich was zu meckern habe, mecker ich auf einen ziemlich hohen Niveau.

Mein Fazit des Erstkontaktes:

Tag 1 = Die Qualifikation für Tag 2 hat der ASX überstanden, aber das Herz ist noch nicht erobert.

Wie immer: Danke für die Aufmerksamkeit, "Sorry" für die Bleiwüste und allzeit gute Fahrt von Harry.

Für Anregungen, Kritik, Beschwerden und Häme bin ich gerne dankbar...
Meravigliosa creatura sei sola al mondo
meravigliosa paura di averti accanto
occhi di sole mi bruciano in mezzo al cuore
amo la vita meravigliosa!
- G. Nannini, Fiat-Bravo Ad.

Infos über meinen Bravo: ab 30.3.13 Mitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec; Cool-Silber seit 1.10.2013 Mitsubishi ASX 1,8 DID 4WD Invite Clear Tec; Tansanit-Blau


222

Dienstag, 12. Februar 2013, 10:58

Quatsch - gibt keine Häme, erzähl lieber wie es weitergeht.

Bislang, so scheint es, bist Du vom Mitsubishi ASX ganz angetan? So können sich eben Meinungen ändern...

Einzig die "schmale" Motorisierung mit 117 PS-Benzin könnte für ein SUV etwas wenig sein? Berichte mal, wie Du im Alltag so mit der Leistung zu Recht kommst, wie ist das Autobahnverhalten etc.? Verbrauch? Auch Kurvenverhalten bei höherem Tempo, Nick- und Wankbewegungen, sind teilweise bei SUV's nicht zu unterschätzen. Wie wirken die Armaturen, Bedienbarkeit, Seitenhalt der Sitze, Variabilität, Qualität (Klappern, Schnarren, Knistern) etc. etc.?

Test's bemängeln die schlechte Bremsleistung, kannst Du das bestätigen?

Wichtig, wie ist der Vergleich zum Bravo?

In diesem Sinne, viel Spaß noch mit dem "Hochbeiner".

T

h.ausdemharz

Bravo-Meister

  • »h.ausdemharz« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 28. April 2010

Wohnort: Nordharz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

223

Samstag, 16. Februar 2013, 10:14

Hallo turino, hallo Leute,

leider noch so viel zu tun und so wenig Zeit, deshalb versuche ich mich heute mal kurz zu halten.

Mit dem ASX bin ich in fünf Tagen fast 750km gefahren. Die meiste Zeit war ich dienstlich unterwegs.

Mein Fazit:

Motor: 117 PS und vorallem 154 NM sind tatsächlich kein Brüller. Das ganze Auto will dich mit seinen Schaltanzeigen, der Start-Stopp-Automatik (konnte ich bei diesen Temperaturen noch nicht testen - geht erst ab 5 Grad Celsius los), dem Minigenerator und dem Tempomaten auf sparsam erziehen. In diesem Falle heißt es möglichst schnell in den fünften Gang schalten, die Cruise-Control aktivieren und warten, bis sich die Fuhre aufschwingt. Dabei ist der Mitsu nicht einmal besonders leise. Gerade so zwischen 90 und 120 km/h fängt der Motor bei der Gasannahme an zu dröhnen. Lässt man den Tempomaten laufen, wird er leise, eher untertourig und angenehm. Der Verbrauch sinkt in diesem Falle fast auf Bravo-Diesel-Niveau (6,2l). Ansonsten bin ich im Mix mit um die 7 Liter dabei.

Wind- und Abrollgeräusche fangen ab 140 km/h an leicht zu nerven. Natürlich ist er bei hohen Tempo anfällig für Seitenwind. Vielleicht liegt es auch an den Umständen: hoher Aufbau, grobe Winterleichtlaufbereifung und 11 Jahre gelernter Dieselgasfuß: Da gibt es mit dem Pedalspiel vielleicht noch etwas für mich zu lernen... ;-) Der 65 l Tank hat jedenfalls bei mir genau 5 Tage gereicht, gestern wurde er wieder befüllt. Auch auf dem leeren Highway heißt es: Fuhre auf 150, 160 bringen, Tempomat an und entspannen...

die Mr. Hyde-Seite des Motors: Er mag anscheinend aber doch ein paar höhere Drehzahlen. Schaltet man herunter, kann für einen kurzen Moment durchaus die Post abgehen. Die Power reicht um LKW's zu überholen. Der Sound ist dann ein sportlicher Brüller, der Verbrauch steigt in diesem Falle ins unendliche...
Böse gesagt ist der Motor lahm, laut und phlegmatisch, es sei denn man will es anders. Dann zieht man Drehzahlen und kann etwas Spaß bekommen.

Die kurze, hohe Fuhre (Spitzname von Oma: Pummelchen) will in Kurven erst einmal gewuchtet werden. Die Lenkung ist etwas härter als im Bravo (kein Kunststück) und ausreichend präzise. Nick- und Wankbewegungen, Knistern und Knattern sind überhaupt kein Thema. Die Elektronikhelferlein sind allzeit bereit und werden bei meiner Fahrweise kaum gebraucht.

Supertoll ist überhaupt das Fahrwerk. Es ist sehr komfortabel, straff genug und lässt einen die miesen Landstraßen, auf denen ich mich hauptsächlich bewege fast vergessen. Geschenkt, dass ganz kurze Stöße auch mal im Hintern bemerkbar sind: Dass Mitsu Geländefahrwerke bauen kann, merkt man sogar im vermeintlichen City-SUV. Auch die Sitze sind komfortabel, straff genug und groß, der Seitenhalt ist sogar noch etwas besser als im Bravo. Die Liebste vermisst nur ihre Sitzheizung...

Die Plastiklandschaft im Armaturenträger ist billig und fühlt sich mies an. Aber ich mag den zurückhaltenden, unaufgeregten optischen Eindruck. Vielleicht gönne ich ihm spaßeshalber noch eine kleine Chromblende für die Klimaeinheit (50 Euro). Die Verarbeitung und die Bedienung sind tadellos. Eine Anleitung habe ich nur für die Freisprechanlage gebraucht.

Die 440 l Standardkofferraum reichen locker für den großen Familienwocheneinkauf. Die Sitzlehnen hinten lassen sich einfach umklappen, die Gurtführung ist dabei pfiffig. Beim Zurückklappen sind die Sitzlehnen in zwei Neigungswinkeln verstellbar. Umgeklappt entsteht eine nahezu ebene Fläche. Die große Klappe und die schmale Ladekante sind schön. Unsere laufenden Meter konnten problemlos die Sitzbank erklimmen.

Zum Schluss ein Wort über die Bremsen. Ich stehe zwar nicht mit dem Maßband an der Straße, aber: die Bravoanker sind bedeutend giftiger. Der ASX ist aber ein sehr defensiv aufgebautes Fahrzeug. Im Ami-Crashtest hat er die Bestnote erklommen. Sieben Airbags hat er und die Elektronik arbeitet sehr ähnlich, wie im Bravo. Die Bremsdosierung ist aber einwandfrei und bisher habe ich die Funktion der Airbags noch nicht ausprobieren müssen. Vielleicht hilft ein etwas mehr Abstandhalten. Als Ausschlusskriterium habe ich die Bremskraft nicht erfahren.

Sc...ße, doch wieder mehr geschrieben als ich wollte. Dafür hier ein paar Bilderchen. Über Gegenwart und Zukunft der Bella schreibe ich bald etwas in einem anderen Thread. Der Nutzungsvertrag für den Mitsu gilt aber ab dem 1.3.13. Beste Grüße aus dem Harz von Harry.
»h.ausdemharz« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC07208 (Kopie).jpg
  • DSC07210 (Kopie).jpg
  • DSC07212 (Kopie).jpg
Meravigliosa creatura sei sola al mondo
meravigliosa paura di averti accanto
occhi di sole mi bruciano in mezzo al cuore
amo la vita meravigliosa!
- G. Nannini, Fiat-Bravo Ad.

Infos über meinen Bravo: ab 30.3.13 Mitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec; Cool-Silber seit 1.10.2013 Mitsubishi ASX 1,8 DID 4WD Invite Clear Tec; Tansanit-Blau


224

Samstag, 16. Februar 2013, 10:55

Mahlzeit Harry,

also ich find es besser, wenn jemand etwas mehr an Informationen gibt, als nur: "... die Kiste ist cool."

Bis auf die "Baumarktradkappen" sieht der ASX gar nicht mal schlecht aus für einen SUV.
Beim Motor hätte ich Dir gerne den 150 PS Diesel gewünscht, doch man kann nicht immer alles haben, ist halt so im Leben und einen "geschenkten Gaul schaut man nicht in's Maul". Wind- und Abrollgeräusche sind für die "Hochbeinigen" immer ein Problem und nicht jeder kann sich so einen Premiumlaster leisten, der dann komplett abgedichtet ist. Vermute mal bei Geschwindigkeiten von 80-140 km/h fühlt sich der kleine Benziner ganz wohl.

Apropos Benziner, wenn ich mal die Mini Cooper in der Familie fahre, der zeiht auch erst bei hohen Drehzahlen so ab 4.000 - 6.5000 U/min und röhrt dann aber wie ein Rennwagen (geil) aber den Punch im unteren Drittel hat er leider nicht.

Du bist ja schon in's Detail gegangen, doch zwei Fragen hätte ich noch:

- wie ist die Heizleistung im Innenraum
- welche Lichtleistung kannst Du dem Minni-SUV bescheinigen?

______________

Ansonsten viel Spaß mit der Fuhre und immer unfallfrei!
Bleibst Du dann noch ein wenig dem Forum treu und/oder gibt es für den Mitsubishi eine ähnliche Plattform im Netz?

Werde mal jetzt öfters in anderen Foren schnuppern, doch ich möchte noch eine Weile hier bleiben.

In diese Sinne

h.ausdemharz

Bravo-Meister

  • »h.ausdemharz« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 28. April 2010

Wohnort: Nordharz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

225

Samstag, 16. Februar 2013, 11:07

Hallo turino. Sorry, mich eilt es.

Zu deinen Fragen:

Die Heizung ist gut. Die Intenseausstattung verfügt über eine Einzonenklimaautomatik. Ein Zuheizer fehlt zwar, aber der Innenraum ist recht fix warm, weil Lüftung alles gibt.

Das Licht ist super. Auch hier lohnt sich die zweithöchste Ausstattung, hat sie doch Xenonlicht und einige LED-Gimmicks serienmäßig an Bord. Die Lichtautomatik funktioniert, ebenso wie der Regensensor ohne Probleme. Auch auf Cominghome- und Leavinghomefunktion muss ich nicht verzichten. Ein Fernlichtassistenten hat der ASX dagegen nicht.


Ich habe mich schon hier eingeschrieben: www.asx-forum.de ;-)
Die Bella bleibt ja der Familie erhalten. Alles weitere bitte später.

Grüße. Harry.
Meravigliosa creatura sei sola al mondo
meravigliosa paura di averti accanto
occhi di sole mi bruciano in mezzo al cuore
amo la vita meravigliosa!
- G. Nannini, Fiat-Bravo Ad.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »h.ausdemharz« (16. Februar 2013, 11:08)

Infos über meinen Bravo: ab 30.3.13 Mitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec; Cool-Silber seit 1.10.2013 Mitsubishi ASX 1,8 DID 4WD Invite Clear Tec; Tansanit-Blau


tomsab0

Bravo-Profi

  • »tomsab0« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 16. Februar 2010

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

226

Samstag, 16. Februar 2013, 11:07

@turino: hast du dich mittlerweile für einen Nachfolger entscheiden können?

Infos über meinen Bravo: war ein Delta Tjet


227

Samstag, 16. Februar 2013, 11:18

Zitat

Original von tomsab0
@turino: hast du dich mittlerweile für einen Nachfolger entscheiden können?


Noch nicht ganz, habe jetzt drei Favoriten in der engeren Wahl:

Mazda 6 Kombi (neues 2013er Modell)
VW Passat 2.0 TDI Variant in Highline
BMW 3er Touring (Motorisierung noch nicht klassifiziert)

_____________
Ford Mondeo Turnier, Peugeot 508, Hyundai i40 etc. sind raus. Skoda war übel, sieht zwar schick aus, doch die Materialien im Innenraum treffen nicht meinen Geschmack. Audi aus Prinzip ein No-Go (assoziiere die Marke mit bestimmten Leuten und die Buden nerven auf der Autobahn mit extrem agressiven Fahrstil ihrer Besitzer).

Mal schauen :oops:

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

228

Samstag, 16. Februar 2013, 11:32

Zitat

Original von turino

Noch nicht ganz, habe jetzt drei Favoriten in der engeren Wahl:

Mazda 6 Kombi (neues 2013er Modell)
VW Passat 2.0 TDI Variant in Highline
BMW 3er Touring (Motorisierung noch nicht klassifiziert)



gääähnnnnnnnnnn....

Welche individuelle Auswahl...

Der Mazda 6 geht ja grade noch so... aber diese Front mit der riesige Motorhaube finde ich irgendwie nicht so schick. Ansonsten ist er sehr breit, rein optisch, naja... Was ich von BMW und VW halte habe ich ja schon gesagt :D
Das sind alles echte Rentner oder Vertretterfahrzeuge.....
Was in letzter Zeit alle an BMW finden, mein ganze Freundeskreis schaut sich nach diesen Kisten um... ohne Worte...

Naja vllt findest du ja doch noch was spannenderes...

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

229

Samstag, 16. Februar 2013, 11:45

Harry, schön von dir zu lesen, der Wagen ist echt spannend und sehr eigen.

Das Mitsu-Design muss einem gefallen, ich bin nicht so ganz überzeugt, der böse Blick von vorn ist aber gut, auch die Offroad-Verspoilerung steht ihm gut, hier sieht man das man den Wagen auch mal auf unbefestigten Wegen testen kann, auch der Dachspoiler ist interessant, ansonsten ist es nich so meins......
Mein Geschmack trifft auch leider die Farbe garnicht, Schwarz oder weiß wäre hier ne gute Wahl gewesen :D

Sehr schade ist auch die Wahl des Motors, leider gilt aber hier die Divise: " Friss oder Stirb". Der 1,8er Diesel wäre für solch einen Wagen aber die bessere Wahl, ein kleiner Turbo-Benziner wäre sicher auch eine Wahl gewesen, aber leider gibts das ja noch nicht.
Der Verbrauch ist aber super, das muss ich zugeben...
Man muss ja auch immer sein Anwendungsbereich kennen. Deine ehemalige Kollegin wollte sicher eher gute Komfort-Ausstattung als viel Dampf unter der Haube... Was ich gut verstehen kann.

Ja die Winterschlappen sind leider nicht schick. Ich würde dir empfehlen schwarze Radkappen zu wählen, das steht dem Wagen deutlich besser und wirkt nicht so billig :)


Ansonten wünsch ich dir ne allzeit gute Fahrt in deinem neuen Dienstwagen, bin überzeugt das es eine gute Wahl ist und ja sicher auch nicht für die ewigkeit, so sammelst du neue Erfahrungen und die Firme muss nicht so einen wagen "vernichten"...

Ein schöne Wochenende :)

tomsab0

Bravo-Profi

  • »tomsab0« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 16. Februar 2010

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

230

Samstag, 16. Februar 2013, 11:46

Zitat

Original von BravoMaseratie

Was in letzter Zeit alle an BMW finden, mein ganze Freundeskreis schaut sich nach diesen Kisten um... ohne Worte...

Naja vllt findest du ja doch noch was spannenderes...


Sicher nicht vergleichbar mit einem Ford ;-)

Infos über meinen Bravo: war ein Delta Tjet



  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

231

Samstag, 16. Februar 2013, 11:49

Wie soll ich das verstehen???

was ist nicht mit einem Ford vergleichbar???

232

Samstag, 16. Februar 2013, 12:13

Wie immer im Leben, alles reine Geschmackssache:

der neue Mazda 6 ist endlich nach Jahren in einem europäisch anmutenden dynamischen Kleid, bombastischer Ausstattung, lediglich die Motorisierung als 2.2 Liter Diesel mit 175 PS im Verbund mit der "älteren" 6 Gang Automatik ist so'ne Sache, wenn man zuvor die 8 Gang und 184 PS von BMW kennenlernen durfte.

Preis und Ausstattung des Mazda 6 Kombi sind heiß!

Der Passat macht fast alles richtig, durchzugsstarker 170 PS Diesel samt DSG, mächtig Platz, Top Bestuhlung, doch er ist langweilig - gebe ich gerne zu - sonst aber fast perfekt.

Und BMW? Nicht quatschen, fahren...breites Grinsen garantiert, doch heftige Preise und die Sportsitze... ein Traum, modernste Beleuchtungseinrichtungen und ein geniales Fahrwerk. Aber die Preise, die Preise, kriegt man graue Haare.

P.S. Wäre ja schlimm, wenn wir alle den selben Geschmack hätten...

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

233

Samstag, 16. Februar 2013, 12:39

Klar ist das Geschmackssache mich wundert es nur, das du sonst absolut Individualist mit den Alfas und dem Bravo warst und jetzt zu sowas greifst...

Naja.... Ich bin schon zick mal in 5er, 3er oder im Z4 mitgefahren, gut sind keine neuen Modelle, aber so besonders sind die jetzt auch nicht, gut gedämmt, mag sein, vllt auch eine gute Soundanlage, aber innen nicht so richtig schick und außen naja

Und für den Preis kann ich mir zwei Autos meiner Vorstellung kaufen und meiner Frau noch einen Gebrauchten schenken, wo ich bei BMW nur eins bekomme... Da nehm ich gern den hohen Preisverlust von anderen Firmen auf mich, das Geld holt der BMW auch nicht raus...

Bis jetzt hat mich noch kein BMW, abgesehen vom 6er Coupe zum breiten Grinsen getrieben,
Die sehen alle gleich aus das ist wie bei Audi worüber soll ich mich da freuen? Umdrehen tut sich nach solch einem Auto eh keiner mehr.

Und den Mazda 6 mit den 175 PS mit den 184PS mit Automat zu vergleichen macht irgendwie keinen Sinn denn du hast selbst schon gesagt das du dir den 184er eh nicht leisten kannst...


Mein grade eben konfigurierter BMW 3er kosten über 52000 Euro, selbst bei 10% Rabatt sind das noch viel zu viel :D Also das muss man glaube ich nicht haben...

Der Passat ist eben ein Passat, muss einem Gefallen, aber auch der würde schon weit jenseits der 40000 liegen... hmm...

234

Samstag, 16. Februar 2013, 12:55

Zitat

Original von BravoMaseratie
Klar ist das Geschmackssache mich wundert es nur, das du sonst absolut Individualist mit den Alfas und dem Bravo warst und jetzt zu sowas greifst...

Und den Mazda 6 mit den 175 PS mit den 184PS mit Automat zu vergleichen macht irgendwie keinen Sinn denn du hast selbst schon gesagt das du dir den 184er eh nicht leisten kannst...



---- Puuhhh? :PDT_nknw: ----

Ich weiß was ich mir leisten kann und was nicht. Es geht manchmal im Leben auch um das Wollen und weniger um das Können. Meinungen können sich ebenfalls ändern... Alfa baut keine Kombis mehr....und Fiat.... lassen wir dass... Diskussion führt zu nichts...

Keinen Bock mich zu rechtfertigen, hatte nur auf die Frage von TomsabO geantwortet, weil er fragte, für was ich mich interessiere, hätte ich geahnt was dann kommt... egal


T

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (16. Februar 2013, 13:03)


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

235

Samstag, 16. Februar 2013, 15:14

Aber ist nicht genau das das was du willst, ich habe dir nur meine Meinungen zu den Wagen gesagt sonst bist du der erste der nach solchen Sachen fragt und die Meinung anderer Wissen will und was sie zu verschiedenen Sachen denken!?!

Und jetzt ist es falsch was ich dazu sage!?

Es war ja nur meine Meinung die musst du doch nicht teilen und die müsst ihr alle auch nicht mögen, ich hab ja nur gesagt wie ich die Sache sehen würde ;) ...


Diskussionen machen sich schlecht wenn einer einfach geht... Ich hätte jetzt gern verstanden wie du dir das vorstellst, bei deinem Autokauf.


Ich hab dir das doch jetzt nicht ausgeredet oder gesagt das die Autos scheiße sind, ich verstehe nur einfach nicht was daran so toll ist!? Denn allein beim finanziellen Gesichtspunkt ist es ja uninterssant, sagtes du doch schon oder nicht!?

236

Samstag, 16. Februar 2013, 21:42

Ach @BM,

vielleicht hab ich auch nur was in den falschen Hals gekriegt. :PDT_out:

Jedenfalls gestaltet sich die Fahrzeugsuche schwieriger als gedacht. Bin mittlerweile auch bereit ein "Mehr" zu zahlen, wenn es passt.

Reduziere ich es rein auf's fahren und an die gebotene Performance, sprechen mich halt Mazda 6, Passat und 3er an.

Immer auf der Jagd nach dem Günstigsten macht auch mürbe. Und wenn ich schon Geld bezahle, dann will ich auch Freude daran haben, mal jetzt Wertverluste etc. außen vor gelassen.

Mazda hat ein wirklich tollen Kombi auf die Beine gestellt. VW fährt sich ebenso klasse, bei hohem Nutzwert und BMW ist extrem fahraktiv und bietet dazu tolle Features.

Wenn ich das Kapital am BMW binde, kann ich es woanders nicht ansetzen, dass ist die Entscheidung vor der ich stehe.

Also min Jung, nimms daher nicht so eng, ich hab mich auch schon wieder beruhigt. :oops:


Und freilich interessiert mich Deine und die Meinung der anderen.

So denn

h.ausdemharz

Bravo-Meister

  • »h.ausdemharz« ist männlich

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 28. April 2010

Wohnort: Nordharz

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

237

Samstag, 16. Februar 2013, 23:16

Hi turino,

wenn man es sich leisten kann, warum nicht Premium? Mich wundert es trotzdem, dass der dann doch verhältnismäßig kleine 3er ganz oben auf deiner Liste der Pampersbomber steht. Die Features sind schon nett und die Qualität der Bajuwaren ist ja auch nicht die schlechteste. Imagemäßig und von den Fahrertypen her (sorry turino :oops:) stelle ich aber BMW und Audi auf eine Stufe.

Ja, der Passat ist groß. Ja, der Passat lässt sich kommod fahren. Nein, der Passat ist kein perfektes Auto. Nein, ich werde mit ihm nicht allzu warm. Vielleicht habe ich mich einfach an der VW-Schleuder satt gesehen.

Ich denke (nur meine Meinung) zwischen Platz und Performance, Preis und Leistung ist der Mazda vielleicht deine persönliche eierlegende Wollmilchsau. Das schreibe ich jetzt aber nicht, weil ich selber quasi gezwungenermaßen zum Nipponchauffeur mutieren werde: Mir persönlich hat es ja der 508SW angetan. Das weißt du ja, ist aber so eine dumme Herzsache. Und man sollte sich wohl besser keinen größeren und teureren Dienstwagen leisten, als der Chef?!

Wünsche dir eine gute Wahl.
Beste Grüße. Harry.
Meravigliosa creatura sei sola al mondo
meravigliosa paura di averti accanto
occhi di sole mi bruciano in mezzo al cuore
amo la vita meravigliosa!
- G. Nannini, Fiat-Bravo Ad.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »h.ausdemharz« (16. Februar 2013, 23:17)

Infos über meinen Bravo: ab 30.3.13 Mitsubishi ASX 1.6 MIVEC 2WD Intense ClearTec; Cool-Silber seit 1.10.2013 Mitsubishi ASX 1,8 DID 4WD Invite Clear Tec; Tansanit-Blau


238

Sonntag, 17. Februar 2013, 01:12

N' Abend Männers,

im TV läuft gerade "Mission Impossible", wie passend zum Thema.

Je länger ich mir die Bilder von Harry zum ASX anschaue, desto mehr gefällt mir das Design. Der Mitsubishi wirkt von vorne sportlich agressiv, auch wenn der Motor die Optik nur bedingt umzusetzen vermag. Details, wie abgedunkelte Heckscheiben, Scheinwerferwaschanlage kommen zum Vorschein, warum nicht? Freue mich jedenfalls für Harry und seinen neuen Firmenwagen.

Der neue Mazda 6 ist fein verarbeitet und der 2.2 mit 175 PS ist eine sehr kultuvierte Maschine. Auf meiner Testfahrt standen niedrige 5,8 l/100 km auf der Uhr, hab ihn auch nicht unbedingt geschont.
Störend war der Einstieg aufgrund der sehr flach anstehenden Frontscheibe und der somit flach ansteigenden Seitenlinie, aber daran kann man sich gewöhnen. Prima auch die vielen geschäumten Oberflächen, was der Haptik zuträglich war. Der Mazda wirkt lange nicht so alltäglich wie der Passat. Und mit über 500 l Kofferaum ist der Japaner auch nicht gerade klein im Kofferraum.

Hatte die Sports-Line Ausstattungslinie mit Bose Soundsystem (11 Lautsprecher) was im Mazda recht ordentlichen Sound durch die Hütte feuerte. Doch wo Licht auch Schatten:

Kurioserweise waren trotz der flachen Karosserie überdeutliche Windgeräusche ab 130 zu vernehmen und das Xenonlicht hat mich jetzt nicht von den Socken gehauen (trotz adaptiven Fernlicht- und Kurvenlichtassistenten) was aber in der Summe die Straße deutlich besser ausleuchtete als die H1 Bravo-Scheinwerfer-Funzeln.

Beim neuen 3er blieben mir die wirklich erstklassige Automatik und die Einbindung des Fahrers in den Sportsitzen samt der satten Straßenlage im Hirn haften. Hinzu kam die extreme Lichtperformance mit Fernlichtassitenz etc., ob es einem das Wert ist, sei mal dahin gestellt. Ich bewerte jetzt einfach mal nur die technische Seite.

Der Mazda 6 ließ sich recht flott bewegen, doch die 6 Gang Automatik schaltete nicht ganz so zackig wie im VW und BMW, man hatte den Eindruck, dass sie von den 175 Pferdchen ein paar für andere Aufgaben abgezwackt hatte (215 km/h statt 221 km/h und 8,6 sec für den Standartsprint statt 8,0 sec - im Vergleich von der Automatik zum Schalter).

BMW bietet beim 320d mit 184 PS eine Vmax von 227 km/h und einen Standartsprint von 7,6 sec (trotz Automatik) an. Den Mazda 6 kann man eigentlich schlecht mit BMW vergleichen, da der 320 d zu stark und der kleinere BMW 318d "nur" 143 PS hat. VW schafft mit seinen vergleichbaren 170 PS den Standartsprint in 8,8 sec und bietet eine Vmax von 224 km/h, die er aber aufgrund seiner elend langen Getriebeübersetzung nur nach einem ebenso langem Anlauf umsetzt.

Rein fahrwerksseitig war der VW Passat komfortabler und der BMW sportlicher als die Nipponfuhre, wenngleich der Mazda schon richtig gute Gene mitbrachte. Absolut schick sahen beim Mazda die serienmäßigen 19" Zöller aus (Sports- Line). :shock:

Preislich brauchen wir nicht zu diskutieren, da hat der Japaner alle Trümpfe in der Hand - hier könnte man allenfalls mit dem Kapitel Wertverlust wieder anfangen...etwaige Leasing- und Finanzierungsangebote lagen daher auch nicht weit weg zu den anderen, sicherlich BMW war der am Kostspieligste, doch auch Mazda hat nichts zu verschenken...

Letztlich wird es wohl eine rein emotionale Entscheidung sein. BMW ist der ICE unter den Kombis, der VW Passat der gemütliche und leise Reisedampfer und Mazda irgendwas dazwischen.

Ihr könnt mich für bekloppt halten, doch das Head-Up-Display von BMW war so ein Extrapunkt, der mich nachhaltig beeindruckte, eine Ausstattung die keiner der anderen Probanten anbieten konnte und kann. Ich liebe so Technik-Features ja sehr, zumal ich mich sofort dran gewöhnt hatte und es seit dem irgendwie vermisse. Rein vom Kosten-Nutzen-Faktor ist BMW und VW raus - emotional aber eben noch nicht.

P.S.

Motortechnisch war der 2.2 von Mazda mit Abstand der Laufruhigste...hier haben die Jungs aus dem Land der aufgehenden Sonne ihre Hausaufgaben gemacht.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »turino« (17. Februar 2013, 01:26)


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

239

Sonntag, 17. Februar 2013, 19:22

Also mein lieber Turino ich habe das gestern um gottes willen nicht bös gemeint, ich wollte dich ja aus der Reserve locken und genau das lesen, was du heut Nacht geschrieben hast...

Ich finde den Mazda auch schick, er will mir mit dem recht breiten Design und der riesigen Motorhaube aber nicht voll ins Herzl gehen...

Was sie bei den Motoren auf die Beine gestellt haben ist echt gut, diese Laufruhe mit gleichzeitiger Verbrauchssenkung und trotzdem ordentlich dampf...
Okay die Automatik, wäre die für dich kaufentscheidend?! Lohnt es sich wirklich die meist knapp 2000Euro an Mehrkosten zu investieren!?!

Ich für meinen Teil bin einer der es liebt zu schalten und dem es spaß macht wenn er das darf... Wenn ich überlege das mir solch ein Automat in der Regel Sprit aber auch Leistung und zusätzlich noch Geld klaut so schalte ich noch lieber...
Das Geld würde ich dann in solch spannende Elektrische Helferlein Investieren wie du schon schriebst... Das Head-Up-Display ist wirklich ne geile Sache, allerdings finde ich die aufgerufenen 1000€ auch wirklich extrem übertrieben...

Ich bin da bei der Preisliste sehr enttäuscht, die zusätzlichen Optionen (wovon es viele auch bei anderen Herstellern gibt) sind wirklich sehr überteuert und treiben die Preise der Wagen so extrem hoch das ich es echt schade finde...
Denn für die aufgerufenen 50000 Euro kann ich mir durchaus andere Dinge vorstellen die ich mir gern kaufen würde...

Der VW ist eben ein VW nicht mehr aber auch nicht weniger... Der Passat ist ein sehr gereiftes Auto, aber ich finde es sehr schade das bei VW niemand mal das Design in die Hand nimmt... das kann über kurz oder lange dazu führen das wenn die Preise der Konkurrenz weiter so aus einander gehen auch die Käufer weglaufen. Jaja ihr werdet jetzt Sagen VW hat doch genug Käufer, sie haben aber auch ein Mega Sortiment und viele die Käufer sind einfach auch Firmen fast 66% aller Neuwagen waren im Januar Firmenwagen...
Und wer genau hinschaut der sieht das alle VW-Wagen außer UP, Bettel und Tiguan 20% verloren haben!!!

Das finde ich stark wirklich.... Insgesamt hat der Markt aber mit 9% wieder stark verloren, das die Tendenz aus dem Dezember (-16,4%) weiter untermalt....
Hingegen haben die Gebrauchtwagenkäufe deutlich zugenommen und man merkt auch das der Markt sich erholt. Immerhin hat dieser Markt um 7,4% im Vergleich zum Vorjahresmonat gewonnen!! Stark..


Nunja aber Turino ich kann dich verstehen, was kaufen... War bei mir auch das Problem... Und ich sage dir ehrlich ich habe mich stumpf auf den Bauch verlassen...
Weitere Ausführungen werde ich gleich oder spätestens Morgen früh raushauen ;)

240

Montag, 18. Februar 2013, 00:05

Hi,

also seit ich einen modernen Automatik gefahren bin, habe ich Gefallen daran gefunden, zumal ich sehr viel Autobahn fahre. Bislang war ich auch absoluter Verfechter der Handschaltung.

Angefangen hatte seinerzeit alles mit einer Probefahrt des Landrover Evoque mit 2.2 L und 190 PS sowie 6 Gang Automatik mit Schaltpaddeln. Wow, dachte ich gar nicht übel.

Später dann das DSG im VW, feine Sache. Es kam in mir die Frage auf, warum noch selber schalten? Super bequem, ohne die sonst üblichen Abstriche in Sachen Verbrauch und Beschleunigung (Ausnahmen bestätigen die Regel, wie der Peugeot 508 und der Mazda 6 mit ihren althergebrachten Automaten bewiesen).

So richtig Blut geleckt hab ich im BMW 3er und X3 mit der 8. Gang Autoamtik. Wahnsinn, dachte ich, was heute technisch machbar ist. Irre schneller Gangwechsel, keinerlei Abstriche in Verbrauch und Motorperformance.

Also ein Automatik sollte es schon sein. Von daher viel auch der Hyundai i40 raus, dessen Wandler ziemlich lahm zu Werke geht.
___________________________

In Sachen Head-Up-Display muss ich sagen: wenn man es nicht kennt, vermisst man es auch nicht. Hat man es jedoch in Action selbst erlebt, ist man mit dem Virus infiziert.

Anbei zwei Links + Bilder mit Erklärungen. (Die meisten Aufnahmen sind Computersimulationen, echte Fotos sind selten, hab aber welche gefunden, die einen guten Eindruck der Technik geben):


Quelle (erstes Bild): http://www.google.de/imgres?q=3er+bmw+he…29,r:5,s:0,i:97

Lieferrant: Fa. continental aus "Autonachrichten"


Quelle (zweites Bild - eigentlich ein Video!) : www.motor-talk.de

http://www.google.de/imgres?q=3er+bmw+he…,r:38,s:0,i:202
»turino« hat folgende Bilder angehängt:
  • Head-Up-aus-Motor-Talk-Forum.jpg
  • continental-liefert-head-up-display-fuer-bmw-3er-small_2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »turino« (18. Februar 2013, 00:20)


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!