Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

1

Sonntag, 9. Oktober 2011, 12:40

Reaktion zum Tod von Steve Jobs


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Steve Jobs ist tot. Mit nur 56 Jahren an Krebs gestorben. Apple Gründer und eine IT Ikone.

Ich meine Jobs war eine vielschichtige und populäre Persönlichkeit. Sein Leben steht für Innovationen und Mut zum Risiko, seine Methoden auf dem Weg zum Erfolg waren umstritten.
Ich sage ein Visionär ist von uns gegangen

Eure Reaktionen?

RIPzone

Moderator

  • »RIPzone« ist männlich

Beiträge: 1 287

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2010

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Oktober 2011, 12:56

Ich stimme dir da vollkommen zu.

Steve Jobs wird uns als IT-Pionier in Erinnerung bleiben. Er war Begründer der neuen Computer-Generation ab '98 und als Revolutionär der IT-"Szene".

Er trat erst im August '11 zurück und blieb seiner Firma auch nach seinem Rücktritt treu. Apple ist sein Lebenswerk und war bis zum Ende seines Lebens Teil davon.

R.I.P.

Infos über meinen Bravo: 2.0 Mjet Sport - 18" Felgen, Orig. Fiat-Flaps, Heckansatz+Kleinteile außen in Wagenfarbe lackiert, Facelift-Scheinwerfer, Raggazon Sport-ESD, Zimmermann COAT Z gelocht+Zimmermann Bremsbeläge, Alpine W530-BT, Full Audio System-Soundsystem, Domstrebe im Motorraum, KW Sportfahrwerk 30|30, Distanzscheiben 15 VA|20 HA, Schaltwegsverkürzung


P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Oktober 2011, 13:09

Mir geht der Apple hype extrem auf den Sack. Besonders wenn man sieht welches Geld Menschen bereit sind für ein technisch veraltetes Konzept auszugeben.

Die Tage haben sich die Medien schon überschlagen mit iGod und ähnlichen Übertreibungen zum Tode Jobs. Sagen wir es so, es war eine recht Facettenreiche Persönlichkeit. Dann sollte es auch aber irgendwann mal gut sein .... :roll:
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


heuerm

Bravo-Schrauber

Beiträge: 258

Registrierungsdatum: 31. August 2010

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 9. Oktober 2011, 13:22

Ich denke auch dass Steve Jobs die IT-Welt weit gebracht hat.

Bedenkt man mal den Smartphone-Markt. Ohne das iPhone wären wir mit Internet auf dem Handy, Apps und Co. nie so weit. Da konnten wir bestimmt noch ein paar Jahre warten.

Da darf man gespannt sein, wie es jetzt mit Apple, aber auch mit der Konkurrenz weiter gehen mag...

visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Oktober 2011, 13:31

ich hoffe mal das es hier nicht so ausartet wie bei Heise ;)

Steve Jobs hat schon viel getan, und es ist eine extreme Leistung die Marke Apple soweit zu bringen, das Käufer und Vertrieb sehr große Ähnlichkeiten mit einer Sekte bekommen. Er hat es einfach geschafft die Leute an sich zu binden.

Ich bin kein Fan vom Apple, ich hasse Apple und seine Ansichten und Machenschaften, ebenso bin ich nicht bereit soviel Geld für wie P4H schon sagt für alte Technik auszugeben.

Und ich glaube auch das wir heute schon so weit wären, auch ohne Apple, wenn nicht noch weiter, den das was aktuell auf dem Markt los ist, ist alles andere als förderlich für den Fortschritt und die Entwicklung. Dort verstehe ich auch nicht die Gerichte wie sowas überhaupt Patentiert werden kann. Ein Konzept eine Projekt im ganzen okay, aber so Einzelteile und Grundlegende logische Gesten... Ich weiß nicht...

Was ich mir ehr für die Zukunft wünsche ist gegenseitiges Zusammenarbeiten und kein Machtkampf um Patente.
Gruß
Frank

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


donbravo

Moderator

  • »donbravo« ist männlich

Beiträge: 648

Registrierungsdatum: 22. Juli 2010

Wohnort: 69509 Mörlenbach

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 9. Oktober 2011, 15:13

Komischer Zufall:
----> IPhone 4 S(teve) :shock:

Mir geht es auch auf den Nerve, finde zwar schon das er Apple zu was gebracht hat und bestimmt auch viele Inovationen in das Segment "Smartphone" intigriert hat ABER
bin trotzdem kein Fan von Apple (nicht mehr!!!)... ;)

Mit den Patenten geb ich dir auch recht! nervt mich auch tierisch... :-?

Infos über meinen Bravo: Techno Grau, 1,9 Multijet 8V, 120 PS nun 160PS (TT-Chiptuning), Dynamic, getönte Scheiben, Dunkle Seitenblinker, Schwarze Rückleuchten, 18" Alu Felgen (original/schwarz lackiert),Eibach Federn 30/30,VA:30mm HA:40mm, Dachspoiler "Merkur", CSR-Bodykit.


Bravo 198

Bravo-Fahrer

  • »Bravo 198« ist männlich

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 25. Mai 2010

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 9. Oktober 2011, 15:42

Mir geht derzeit der Streit Samsung <--> Apple auf den Sack. (Galaxy Tab) :evil:
Bin weder Apple-Freund,noch Apple-Hasser,aber wegen was die derzeit klagen,ist schon "etwas" übertrieben.
Zu Steve Jobs - vor diesem Mann habe ich allergrößten Respekt.
Er hat die Zeichen der Zeit erkannt,wusste,was die Leute wollen.(imac,ipad,ipod,iphone)
Ob die Technik nun verlatet ist,oder nicht,sei mal dahingestellt.
Auf jedenfall kaufen es alle.
Was wäre Apple ohne Steve Jobs ?
Nicht mehr existent :!:
Auch "Pixar" verhalf er zu unglaublichem Erfolg (Toy Story etc.).

R.I.P. Steve Jobs :cry:

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-JET 150 PS Sport ,Techno Grau Metallic ,Blue&Me NAV


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 789

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. Oktober 2011, 17:54

Zitat

Original von visitorsam
ich hoffe mal das es hier nicht so ausartet wie bei Heise ;)

Bei Heise sind zwar lauter Chaoten, aber die Mehrzahl hats mit Technik. Habe mal bei Spiegel & ARD reingeschaut. Da geht der Bär ab. Jede Menge Leute die von nichts Ahnung haben aber ihren Rüssel aus dem Fenster halten und die Welt mit Blabla vollsch... äh -posten.
Ansonsten halte ich mich da raus.
Nur kurz: man mag von Apple halten was man will. Aber als Firmenchef war Steve um einiges besser als die Mehrzahl der verschlafenen Zahlenschieber mit BWL-Studium.

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. Oktober 2011, 18:02

Zitat

Original von smokey55

Zitat

Original von visitorsam
.
Nur kurz: man mag von Apple halten was man will. Aber als Firmenchef war Steve um einiges besser als die Mehrzahl der verschlafenen Zahlenschieber mit BWL-Studium.


Da hast Du Recht. Sein Geschäftssinn, mit Ausnahmen von fragwürdigen Entscheidungen wie z.B. Flash Support, war generell hervorragend. Es ist auch nichts gegen die Produkte einzuwenden im Sinne von das diese in der Regel gut funktionieren.

Aber unter welchen Umständen? Frag mal jemanden der bei Apple war oder für Apple gearbeitet hat und wenn es nur darum ging eine neue App zu promoten. Wenn Du bereit bist Dich als Jünger dieser Religion anzuschliessen und Dich dem ganzen Apparat zu unterwerfen, wirst Du wohl ganz gut weggkommen.
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


Hademar2

Bravo-Fahrer

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 31. Juli 2011

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 9. Oktober 2011, 19:19

Zitat

Original von heuerm
Ohne das iPhone wären wir mit Internet auf dem Handy, Apps und Co. nie so weit. Da konnten wir bestimmt noch ein paar Jahre warten.


... und die gesamte Welt würde nichts vermissen!

Infos über meinen Bravo: 1.6 16V Multijet Dualogic - 16" ALU 439 - Bi-Xenon - Parksensoren vorne und hinten - Sitzheizung, Scheinwerferreinigungsanlage, beheizte Scheibenwaschdüsen - Dämmerungs- und Regensensor - Blue&Me - Tango Rot



11

Montag, 10. Oktober 2011, 09:57

Zitat

Original von Hademar2

Zitat

Original von heuerm
Ohne das iPhone wären wir mit Internet auf dem Handy, Apps und Co. nie so weit. Da konnten wir bestimmt noch ein paar Jahre warten.


... und die gesamte Welt würde nichts vermissen!


Mmmh? Ist das so? :PDT_ivn:

Nein, ganz bestimmt nicht!

Apple Hysterie hin oder her, ob man Fan oder Hasser der angebissenen Äpfel ist, Fakt ist doch wohl Eines:

Ohne Steve Jobs und seinen Mitstreitern würde es den allseits beliebten heimischen PC gar nicht geben. Auch eine PC-Maus würden wir schmerzlich vermissen.

Computerspiele - damals noch über Atari - auch ein Genre dass wir so nicht hätten. Mit den millionenfach agierenden PC`s erst konnte das Internet seinen Siegeszug durchsetzen. Wenn wir heute das Internet ausschalten würden, die wirtschaftlichen Folgen wären schlimmer als jede Finanzkrise. Revolutionen wie jüngst in Ägypten etc. wären gar nicht möglich gewesen. Auch die Möglichkeit Internet mobil in der Hosentasche zu transportieren, wäre ohne Jobs wohl noch nicht möglich. Auch dann wenn man lieber der anderen Datenkrake "Google" und seinem angeblich so tollen Android vertraut. Es ist keinen Deut besser als das OS, was auch seine Schwächen hat - keine Frage.

(Auch die Dängelpolitik kann man zweideutig sehen. Hatte zuvor ein HTC Android Handy, was mich mit Spam und Werbung zugeknallt hat, nicht jedes App ist eine sichere Aplikation. Das man sich bei Apple eine fragwürdige App fangen könnte, ist dann doch eher selten. Insoweit bin ich für die Bevormundung doch recht dankbar, wenngleich ich im Gegenzug gewisse User-Freiheiten aufgeben muss.

Und wer sich darüber aufregt, auch Blackberry - Nokia (Symbian) und die neuen Windows Mobile reglementieren kräftig in diesem Bereich, und das aus dem oben beschrieben Grund.)

Doch zurück zum Thema:

Würde man das alles (Jobs, Internet und Co.) negieren, klar würde die Menschheit über leben, aber wir würden noch Keulen schwingen und die Früchte von den Sträuchern pulen. Denn schon damals, als die ersten bronzenen Werkzeuge, später dann Eisen und Stahl und schließlich die Erfindung von Verbrennungsmaschinen "Angst und Schrecken" bei ängstlichen Zeitgenossen hervorgerufen haben, hat man behauptet man würde nichts vermissen. Und heute ist es eben das Internet und das Smartphone welches unsere Welt grundlegend revolutioniert - der ungehemmte Informationsaustausch zwischen allen Ländern und Kulturen, zu jeder Zeit an jedem Ort... Wie das Automobil, ist doch jede Neuerung Fluch und Segen zu gleich.

Ach ja und was wären so tolle Unterhaltungsanimationen wie "Findet Nemo", "Wall-E", "Shrek" etc. ohne Pixar und dessen Gründer Steve Jobs. Sicher auch darauf kann man verzichten. Wir sollten mehr Bücher lesen! Aber mal ehrlich auch die Erfindung des Buchddruckes von Guttenberg war damals eine heftige Revolution. Die vorallem Luther und seinen Anhängern ermöglichte die Bibel in deutscher Sprache einer Vielzahl von interessierten Lesern bzw. Gläubigen zukommen zu lassen, die dem Latein einfach nich mächtig waren.

Sprich, bevor wir Neuerungen als unsinnig und Teufelszeug verdammen, sollten wir ruhig mal den Blick in unsere Geschichte wagen.

Und nach dem Smartphone werden die Tablet-PC`s, die wie Pilze aus den Boden schießen, auch unseren Alltag nachhaltig verändern. Wer war hier der Vorreiter, die gehassten "Äpfel". :PDT_tit:

In diesem Sinne:

Jobs war ein Vordenker und Visionär, jemand der unseren Alltag mehr verändert hat, als wir alle es wahrhaben wollen. Sicher auch eine Person, die in seinem Charakter, sagen wir mal "schwierig" war.

Euer Turino

P.S. Dieser Text wurde mit einem IPad2 erstellt und zwar auf dem Fahrersitz eines Bravo.

P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

12

Montag, 10. Oktober 2011, 21:02

@ Turino Apple Fanboy :D

Du bringst da ein paar historische Tatsachen zu Gunsten Apples definitiv durcheinander.

- Die Maus wurde Anfang der 60er erfunden. Zur praktischen Anwendung zuvor wie wir sie kennen hat sie Xerox gebracht und das 1973. 3 Jahre vor der Gründung Apples. Apple hat die Maus auch nur danach Lizensiert und erst Mitte der 80er mit Erfolg gehabt..

- Der erste Heimcomputer, im modernen Sinne, war definitiv der Altair 8800 von MITS von 1974. Der KIM-1 von 1975 war auch recht erfolgreich. Einzug als echter Heimcomputer hatte erste der Apple II ab 1977. Da hatte aber Commodore mit seinen PETs und CBMs weit mehr mitzureden ;).

Übrigends Apple wurde am 01.April 1976 gegründet.

Also wie Du darauf kommst das alles Apple zu zuschrieben ist mir schleierhaft.

Was der Siegeszug von Spielkonsolen und Heimcomputern mit Apple zu tun hat verstehe ich gar nicht. Da hatte Apple nie viel zu melden auf dem Massenmarkt. Erst recht in den 80ern! Ok, in einigen professionellen Bereichen sah das noch anders aus.


Was man Apple aktuell zuschreiben kann ist das beste Smartphone Konzept vorgelegt zu haben. Denn Smartphones gabs schon Jahre zuvor. Apple hat es Salonfähig gemacht mit einem gutem Produkt was sauber funktioniert. Technisch völlig veraltet aber es läuft einwandfrei.
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

13

Montag, 10. Oktober 2011, 21:31

Also ganz ehrlich bis zu seinem Tod wusste ich nicht mal wer das ist...

Wegen mir Vordecker und Visionär seiner Zeit aber ich finde Appels eigenartige Produkte weder schick noch toll noch brauch ich die!! Jedes neue Tab ist besser als das IPad2 jedes neue Phone ist besser als das Iphone4S...
Und viel schlimmer warum kostet das Zeug soviel Geld?? Wo ist für mich der Anweder bezogene Unterschied??
Und Anwenderfreundlichkeit mit einheitlichen Anschlüssen und Speicherkarten sowie einheitlichen Betriebsystemen sieht anders aus!!!

Also traurig ist es einfach der dieser wirklich noch junge Mann eigentlich noch sein halbes Leben vor sich hatte...
Mann hab ihn seelig und die jenigen die was mit ihm verbinden sollen um ihn trauern!!! Ich sag nur: Er kochte auch nur mit Wasser...

Torelli

Mitglied

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

  • Nachricht senden

14

Montag, 10. Oktober 2011, 21:52

Bin absolut Deiner Meinung BravoMaseratie,

wen juckts? Wir alle müssen mal sterben. Wieso soll ich jemandem nachtrauern, der in China Menschen zu ablsolut unmenschlichen Bedingungen, zudem lächerlichen Löhnen und unter unfassbarem Druck hat schuften lassen?

Stefan
T-Jet, 120 PS -> Bonalume Motorzusatzsteuergerät, Ragazzon Kat-Ersatzrohr, Bonalume-Lambdasonde, Bonalume Waste Gate Racing, Abarth SS Rail+Einspritzdüsen, BMC Sportluftfilter => 180 PS

http://s7.directupload.net/file/d/2641/flfeaj8e_jpg.htm

15

Montag, 10. Oktober 2011, 22:15

Zitat

Original von P4H
@ Turino Apple Fanboy :D

Du bringst da ein paar historische Tatsachen zu Gunsten Apples definitiv durcheinander.

...

Was der Siegeszug von Spielkonsolen und Heimcomputern mit Apple zu tun hat verstehe ich gar nicht. Da hatte Apple nie viel zu melden auf dem Massenmarkt. Erst recht in den 80ern! ....


Hey, so schlimmist es auch nicht bei mir. Ich besitze nur ein IPad, jedoch kein IPhone.

Mir ging es auch nicht darum, Apple als Heilsbringer darzustellen, doch wichtige Innovationen hat eben Apple erst so richtig auf die Erfolgsschiene gebracht. Sicher gab es vor dem Mac auch Pc's bzw. PC ähnliche Computer. Aber der Mac hat im Prinzip den Grundstein und das Design der uns bekannten PC's gelegt. Ein Design was viele andere Hersteller allen voran IBM aufgegriffen haben.

Das Apple nicht die PC Maus erfunden hat, weiß ich auch. Aber Jobs hat diese salonfähig gemacht. Bis dato hatte man wenig Sinn für eine entsprechende Verwendung gehabt. Vorallem war Apple der erste Hersteller, der die Maus industriell als Massenprodukt fertigen lies, praktisch die erste industrielle Maus.

Ganz ähnlich MP3 und Touchscreen, gab es alles schon vor Jobs und Apple, aber eben dieser
hat diese Innovationen aufgegriffen und marktfähig gemacht. Zu einer Zeit als MP3 schon scheinbar wieder out war, wurde der IPod auf den Markt geworfen (habe übrigens nie einen
bessen).

Nicht zuletzt das Smartphone, was es auch in Vorstufen bereits von Nokia gab. Aber erst das Appledesign in Verbindung mit einem Touchscreen verhalf dieser Spezies zum Durchbruch und Massengeschäft. Wie gesagt ich besitze kein IPhone, soweit geht die Liebe nicht.

Zuletzt das IPad, als Vorreiter zahlloser Kopien und Nachfolger. Das besitze ich, es hat nicht nur Vorteile, manches nervt mich auch an dem Teil. Aber es funktioniert sonst absolut fehlerfrei. Der Preis, reden wir nicht drüber, schon sau teuer.

Zum Thema Konsolenspiele - Atari. Jobs hat gemeinsam mit Wozniak in den 70er für Atari ein Spiel programmiert, was dann Vorreiter für viele andere Spiele wurde. Also eine Art Grundlage für ganze Generationen von Spielen, die logischerweise auch wesentlich besser waren, als das erste Atari Game.

Nein, aufgeregt hat mich die Aussage: "...und die Ganze Welt würde nicht das Internet
vermissen..."

Jobs war ganz bestimmt nicht der alleinige Guru am Internet und IT Himmel. Er hat aber wichtige Themen aufgegriffen und Trends gesetzt. Er war auch nicht immer der Erfinder der vielen nützlichen technischen Hilfsmittel, aber er hat das Potential eben dieser Hilfsmittel erkannt und entsprechende Produkte geschaffen, die dann zum Welterfolg und Grundlage vieler Nachfolgegeräte wurde.

Sorry, wenn Ihr mich mit meiner letzten Wortmeldung missverstanden habt.

P.S. Ich telefoniere mit einem ziemlich betagten Motorola...

Euer Turino

16

Montag, 10. Oktober 2011, 22:19

Zitat

Original von Torelli
Bin absolut Deiner Meinung BravoMaseratie,

wen juckts? Wir alle müssen mal sterben. Wieso soll ich jemandem nachtrauern, der in China Menschen zu ablsolut unmenschlichen Bedingungen, zudem lächerlichen Löhnen und unter unfassbarem Druck hat schuften lassen?


Stefan


Sorry, das machen fast alle Hersteller so. Traurig aber war. Mir ging es nicht darum Jobs in den Himmel zu heben. Von den vielen namhaften Herstellern der Bekleidungsindustrie mal ganz abgesehen, in meinen Augen schon sehr kriminell und menschenverachtend. Bei diesem Thema bin ich absolut bei Euch!

Euer Turino

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (10. Oktober 2011, 22:30)


fruchtmix

Bravo-Profi

  • »fruchtmix« ist männlich

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2009

Wohnort: Leonberg

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 11. Oktober 2011, 00:31

Zitat

Original von donbravo
Komischer Zufall:
----> IPhone 4 S(teve) :shock:


:-D Du Verschwörungstheoretiker....

Es gab ja schon das IPhone 3g als S Version.Ich glaube nicht dass es was mit Steve Jobs zu tun hat.^^

Ich hatte gleich als es raus kam,ein Iphone.
Aber irgendwas hat mich davon verschont abhängig und süchtig nach Apple zu werden.
Meinem (zukünftigen) Schwiegervater könnte ich ein Stück Pappe für ein Haufen Scheine verkaufen,bräuchte nur den Apfel drauf malen. :roll:

Aber zu eigentlichem Topic:

Jobs hat sehr gut die IT Branche/Kunden verstanden und zu nutzen gewusst.Es war ein Genie.Nichtmal was die Produkte angeht,aber irgendwas hat dieser Mensch gehabt was alle so gefesselt hat an Apple.
Es ist unerklärlich.Das Iphone kam,sah und siegte.
Der Tabletmarkt war tot bevor er jemals wirklich lebendig war.Dann kam das Ipad.Früher oder später werden die Tablets sehr viele Heimrechner ersetzen.
(Ich spiele auch mit dem Gedanken,wird aber eher ein Samsung. :razz:)
Und genau das konnte Steve Jobs wie keiner davor.Respekt und RIP.

Infos über meinen Bravo: Mr.Blue-19" Schmidt 225VA/245HA,Enco Duplex Sonderanfertigung in Cadamuro Heck eingelassen,Lowtec GewindeH9.3R,Croma (ohne h!-danke MaseratiBlau^^) Scheinwerfer,Vollausstattung.Reisst Wellen in den Asphalt > 150ps MJ


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 11. Oktober 2011, 12:21

Apple ist mit seinen Produkten oftmals gegen den Strom geschwommen und der Erfolg gibt denen Recht.

Die Dinger laufen, sind leicht zu bedienen und der Service ist erstklassig. Daran könnte sich so mancher Hersteller ne Scheibe abschneiden. Noch dazu gibt es für Apple Produkte tonnenweise Zubehör.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!