Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 823

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Mai 2017, 14:49


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Versicherungen machen fast immer eine Bonitätsprüfung. Haftpflicht muss angeboten werden ( evtl. nur mit dem Mindestschutz. Teil- und Vollkasko können bei schlechter Bonität vom Versicherer abgelehnt werden...​

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


mycha

Mitglied

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 14. September 2014

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. Juni 2017, 14:07

Das hängt vom Anbieter ab, viele werden Bonitätsprüfungen machen und sie in so einem Fall ablehnen was auch verständlich ist. Allerdings gibt es schon einige Anbieter die weiterhelfen können. Hier http://www.autoversicherung-vergleich.info/ kannst du einen sehr hilfreichen Beitrag über KFZ-Versicherungen lesen und einen tollen Vergleich finden. Mir hat die Seite bei meiner Entscheidung sehr geholfen, hoffe dass sie auch dir von Nutzen sein wird. Viel Glück noch!
Du
kannst gegen Wellen ankämpfen oder dich von ihnen in die Zukunft tragen lassen.

Maik76

Mitglied

Beiträge: 0

Registrierungsdatum: 17. März 2018

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. März 2018, 20:51

Hallo!
Ich habe mittlerweile schon von mehreren Bekannten gehört, dass man durch einen negativen SCHUFA Eintrag große Schwierigkeiten bekommen kann, wenn man auf der Suche nach einer Kfz Versicherung ist.Natürlich ist es aber ganz normal, dass sich auch Versicherungen vor Zahlungsausfällen schützen müssen und eine SCHUFA Auskunft einholen. Glücklicherweise gibt es aber auch für Menschen mit negativer SCHUFA Wirklichkeiten, eine Kfz Versicherung abzuschließen. Weitere Informationen dazu kannst zum Beispiel auf der Seite http://www.wirtschaft-global.de/auto-ver…hne-schufa.html finden.

abueleo

Mitglied

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 13. März 2019

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. März 2019, 14:45

Also einige meiner Bekannten hatten trotz negativer Schufa keine Probleme eine KFZ-Versicherung zu bekommen. Die Hauptfragen, die jedoch gestellt wurden, bezogen sich in erster Linie auf den Vorversicherer und den Schadensverlauf. Ich habe zur Zeit auch keine Autoversicherung, da ich momentan keinen Wagen besitze und auch kein Auto benötige, weil ich mitten in der Stadt lebe. Jedoch ziehe ich sehr bald auf´s Land und werde dann wieder mobil sein und auf ein Auto zurückgreifen müssen. Mein erstes Auto war damals ein Fiat Bravo und daher schaue ich jetzt schon regelmäßig nach Angeboten im Netz, da ich unbedingt wieder dieses Modell fahren möchte. So habe ich mich daher ebenfalls in letzter Zeit bereits mit dem Thema Autoversicherung befasst und viel im Internet recherchiert. Dass ich noch auf den Straßen unterwegs war ist locker zehn Jahre her und damals haben sich meine Eltern noch um meine Versicherungen gekümmert bzw. ich war bei ihnen mitversichert und zu den Zeiten hatte ich sicherlich auch keine negativen Schufaeinträge. Um ehrlich zu sein weiß ich gar nicht, wie es heutzutage aussieht, aber im Grunde habe ich mir nichts zu Schulden kommen lassen. Das werde ich vorab aber lieber nochmal genau in Erfahrung bringen, bevor ich mir eine Autoversicherung aussuche. Mittlerweile habe ich mir schon einige Versicherungen online angesehen, um zu vergleichen und sich wieder etwas zu informieren. Momentan liebäugel ich ja mit der Autoversicherung hier von dieser Seite , da ich u. a. viel beruflich unterwegs sein und wenig Zeit haben werde. Dort kann man viele Vertragsangelegenheiten via App selbst regeln und ist somit bei der Vertragsanspassung sehr flexibel. Zudem halte ich die Leistungen der Teilkassko im Großen und Ganzen für recht interessant und werde mich daher nach meinem Umzug vorerst mal telefonisch beraten lassen...
Man erntet, was man sät

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BRAVO2017 (14.03.2019)

BRAVO2017

Bravo-Fahrer

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. März 2019, 17:02

Hi !

Ich hab mich beim Kauf meines ersten Autos gleich dazu entschieden, einen ADAC-Schutzbrief abzuschliessen.

In der ADAC - Filiale hatte ich mich damals auch gleich zur Versicherung beraten lassen und hab dann schliesslich einen Vertrag mir der ADAC-Autoversicherung abgeschlossen !

Ich habe den Eco-Tarif gewählt, weil er preisgünstig ist und alle wirklich wichtigen Leistungen abdeckt. Bisher bin ich damit sehr zufrieden, denn bei Familien-Verträgen mit mehrern Fahrzeugen bekommt man auch noch zusätzlich ordentlich Rabatt.

Wenn ich Probleme oder Fragen habe, gehe ich einfach in die Filiale. Dort wird dann der ganze Papierkram und soweiter erledigt... Ich brauch mir dann das alles nicht antun...


Gruss, Martin

Infos über meinen Bravo: BRAVO T-JET RACING DUALOGIC XENON


abueleo

Mitglied

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 13. März 2019

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

6

Freitag, 15. März 2019, 11:16

Klingt auf jeden Fall auch interessant und von diesem Schutzbrief habe ich in diesem Zusammenhang auch schon häufiger gehört...
Man erntet, was man sät

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!