Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Salentinu

Bravo-Fan

  • »Salentinu« ist männlich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 26. August 2009

Wohnort: Salento

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Mai 2010, 10:45

T-Jet 120PS und LPG-Umbau


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Zusammen,

ich fahre nun meinen BRAVO T-Jet Racing 120PS seit August 2009 und überlege stark, aufgrund dem aktuellen Verbrauch im Schnitt 9-10l in der Stadt, hat erst ca. 7.000 km, meinen auf LPG umbauen zu lassen. Mein Fiat-Händler würde mir EUR 2.200,-- berechnen.

Leider können die mir keine Probefahrt mit einem T-Jet anbieten und somit würde ich die Katze im Sack kaufen.

Ich komme aus dem Bereich Düsseldorf, ist jemand in der Nähe mich für eine Probefahrt mitfahren zu lassen? In diesem Forum schreiben einige positive sowie negative Beiträge und diese machen mich nur unsicher.

Meine Fahrleistung ist glaub zwischen 9-12.000 km/Jahr.

Meine Sorgen betreffen die Fahreigenschaften, fährt er sich ruhiger oder geräuschvoller (so ein Forum in Italien), ein Loch beim Gasgeben, einige Schreiben Reichtweite von 380km bei einem Tank von 70 liter bzw. Inhalt von 64l.

Wer kann mir zu einer Entscheidung helfen.

Weiterhin wäre es hilfreich, da LPG ein komplexes Thema ist, eine eigene Rubrik zu erstellen oder?
Salentu..lu sule, lu mare, lu ientu..Forza Lecce! :bouss01_gif: :072:

Infos über meinen Bravo: T-Jet Racing GloryWeiss, 17"Racing Felgen, Tempomat, Parksensoren vo.hi, Panoramaschiebedach, getönte Schreiben u.v.m.


Salentinu

Bravo-Fan

  • »Salentinu« ist männlich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 26. August 2009

Wohnort: Salento

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Mai 2010, 10:48

RE: T-Jet 120PS und LPG-Umbau

Bei den heutigen und zukünftigen Spritpreise würde sich ein Umbau eigentlich nur lohnen.
Salentu..lu sule, lu mare, lu ientu..Forza Lecce! :bouss01_gif: :072:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salentinu« (6. Mai 2010, 10:48)

Infos über meinen Bravo: T-Jet Racing GloryWeiss, 17"Racing Felgen, Tempomat, Parksensoren vo.hi, Panoramaschiebedach, getönte Schreiben u.v.m.


poldiausw

Bravo-Professor

  • »poldiausw« ist männlich

Beiträge: 2 409

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Wohnort: Warburg

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. Mai 2010, 11:15

RE: T-Jet 120PS und LPG-Umbau

Zitat

Original von Salentinu
Weiterhin wäre es hilfreich, da LPG ein komplexes Thema ist, eine eigene Rubrik zu erstellen oder?


Hallo Salentinu,

der Vorschlag oder Wunsch wurde schon mehrfach geäussert. Ich hoffe wir bekommen die Rubrik in Kürze.

Eine Bitte an dich:

du hast noch nen zweiten Beitrag geschrieben das sich der Umbau wegen der Spritkosten lohnt. Du kannst, wenn du etwas im ersten Beitrag vergessen hast, diesen noch abändern und etwas hinzufügen. So vermeiden wir Doppelposts.

Danke und Gruß
Oliver
Gruß
Oliver

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig :-D

Infos über meinen Bravo: hat 4 Jahre treu Dienst geleistet und wurde Januar 2012 durch einen Opel Astra ersetzt


Salentinu

Bravo-Fan

  • »Salentinu« ist männlich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 26. August 2009

Wohnort: Salento

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Mai 2010, 11:21

RE: T-Jet 120PS und LPG-Umbau

Zitat

Original von poldiausw

Zitat

Original von Salentinu
Weiterhin wäre es hilfreich, da LPG ein komplexes Thema ist, eine eigene Rubrik zu erstellen oder?


Hallo Salentinu,

der Vorschlag oder Wunsch wurde schon mehrfach geäussert. Ich hoffe wir bekommen die Rubrik in Kürze.

Eine Bitte an dich:

du hast noch nen zweiten Beitrag geschrieben das sich der Umbau wegen der Spritkosten lohnt. Du kannst, wenn du etwas im ersten Beitrag vergessen hast, diesen noch abändern und etwas hinzufügen. So vermeiden wir Doppelposts.

Danke und Gruß
Oliver


..lerne fleißig dazu..kenne mich hier nicht ganz gut aus..:-)
Salentu..lu sule, lu mare, lu ientu..Forza Lecce! :bouss01_gif: :072:

Infos über meinen Bravo: T-Jet Racing GloryWeiss, 17"Racing Felgen, Tempomat, Parksensoren vo.hi, Panoramaschiebedach, getönte Schreiben u.v.m.


Stoeckchen

unregistriert

5

Donnerstag, 6. Mai 2010, 13:01

Grüß dich...,

dann will ich dir mal so einige Informationen geben. Also ich kann nur vom 150PS T Jet reden da ich diesen fahre. Habe meinen vor 2 Monaten auf Gas umgerüstet. Habe jetzt 5000 Km auf Gas zurück gelegt und muss sagen absolut keine Probleme. Der Motor läuft ruhig. Du hörst keine weiteren belastenden Geräusche. Der Motor läuft und hört sich genauso an wie vorher auf Benzinbetrieb. Zum Verbrauch meine gönnt sich im Benzinbetrieb 9 Liter auf 100 Kilometer und 10 Liter Gas auf 100 Kilometern. Du musst beim Gasbetrieb immer ein Liter mehr drauf rechnen wie auf deinen aktuellen Benzinbetrieb. Zum Leistungsverlust kann ich dir nur soviel sagen das es kaum spürbar ist. Man sagt so 10% Leistungsverlust aber das kann ich bei mir nicht bestätigen. Der Wagen läuft noch so wie vorher.
Eine Gasanlage lohnt sich bei den aktuellen Spritpreisen immer den du sparst locker 50% an Spritkosten. Wenn du halt nur 9000-12000 Kilometer im Jahr fährst dann dauert es halt länger bis du die Einsparung merkst es sei denn du hast die 2200€ mal eben in der Tasche und sie tun dir nicht weh dann sparst du ab dem 1 Kilometer.
Wenn du deinen FiatFiathändler mit dem Einabu beauftragst dann wird es sicherlich eine Lovatogasanlage sein diese ist bei mir auch verbaut und macht absolut keine Probleme.
Ich Habe einen 60Liter Bruttotank verbaut somit 48 Liter netto da der Tank nie voll befüllt werden kann. Tanke ich voll zahle ich ca. 32€ und fahre je nach Fahrweise 400 bis 450 Kilomter. Vergleichbar mit Benzin ca 80€ und die gleiche Reichweite vielleicht 50 Kilometer mehr.

Wenn du weitere Fragen hast kannst du sie gerne stellen und ich versuche sie dir zu beantworten.

Gruß Stoeckchen ;-)

Salentinu

Bravo-Fan

  • »Salentinu« ist männlich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 26. August 2009

Wohnort: Salento

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Mai 2010, 14:56

Hallo Stoecken,
vielen Dank für Deine ausführliche Information. Dein Beitrag motiviert mich sehr, den Umbau vornehmen zu lassen. Mein Berater ist was LPG-Umbau angeht voll im Thema, kann mir von jedem Kleinteil ein Buch erzählen, somit Know-How scheint vorhanden zu sein.

Wie kommt es eigentlich, dass Du mit Deinem T-Jet 150 PS 9l fährst, viel Landstraße? Meinen bekomme ich nur mit gemütlicher Fahrweise auf Autobahn/Landstrasse auch unter 8l aber in der Stadt schluckt er um die 9l.

Da ich mich manchmal ärgere nicht den 1.6 Multijet gewählt zu haben, ja aufgrund dem hohen Spritverbrauch, gem Hersteller 8,1 was so ok ist aber 9-10 liter in der Stadt ist schon viel, habe ich mich im nachhinein doch gefreut, einen spritzigen Wagen zu haben, der auf LPG die gleichen Fahreigenschaften hat und 50% gegenüber dem Diesel spare.
Salentu..lu sule, lu mare, lu ientu..Forza Lecce! :bouss01_gif: :072:

Infos über meinen Bravo: T-Jet Racing GloryWeiss, 17"Racing Felgen, Tempomat, Parksensoren vo.hi, Panoramaschiebedach, getönte Schreiben u.v.m.


sebast

Bravo-Profi

  • »sebast« ist männlich

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 4. Januar 2009

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Mai 2010, 19:38

Ich gebe mal meinen Senf dazu. Fahre jetzt seit über 1 1/2 Jahre mit Autogas. Wenn die Anlage richtig eingestellt ist, gibt es keinen Leistungsverlust. Gas ist durch die Klopffestigkeit besser als Benzin und der T-Jet ist Gasfest und somit ist der Verschleiss auch nicht größer.
Mein Tank ist ein 65Liter Radmuldentank, der bis zu 80% befüllt werden kann. Die Tankanzeigen sind leider Schätzeisen und somit muss nach jedem Tanken der Kilometerstand auf 0 gesetzt werden. Wenn du aber einmal ungefähr weißt wie weit du kommst mit eine Tankfüllung ist es eigentlich schlimm keine genaue Tankeinzeige zu haben.
Bei der Reichweite habe ich die Erfahrung gemacht, dass diese je nach Gasqualität und Fahrverhalten schwanken kann. Bei normalen Sommer-/Wintergas also 60/40 oder 40/60 Mischung komm ich 500-600km weit. 70/30 geht auch noch aber 95/5 ist einfach Dreck und lässt die Reichweite auf 300km schrumpfen. Wobei die großen Markentankstellen meistens 60/40 und 40/60 je nach Jahreszeit verkaufen. Somit solltest du dich davon nicht abschrecken lassen.
Zu deiner km Leistung im Jahr habe ich ein paar Bedenken. Normal lohnt sich Autogas erst ab 20.000km im Jahr, weil sonst der Zeitraum für die Refinanzierung durchs Tanken zu groß ist. Du musst bedenken, dass Autogas und Erdgas nur noch bis 2018 ohne Umweltsteuer verkauft wird. Was danach passieren wird weiss bis jetzt noch keiner.

Ich Wohne ca. 50km von Düsseldorf entfernt und wir können uns gerne mal Treffen. Dann kannst du dir das ganze anschauen und in Ruhe überlegen.

Ach so hatte vergessen, dass ich mit Benzin damals 700-800km weit gekommen bin.

Salentinu

Bravo-Fan

  • »Salentinu« ist männlich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 26. August 2009

Wohnort: Salento

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. Mai 2010, 16:26

@Stoeckchen..ja wird wahrscheinleicht diese LPG-Anlage sein, da der Wagen noch in Garantie hat und keine Lust habe bei Problemen von rechts nach links verwiesen zu werden, werde ich wenn dann überhaupt diese Anlage verbauen lassen. Bin wirklich nur am zögern, weil ich Angst habe, dass bei einem Unfall oder beim Abstellen in Tiefgarage etwas passieren könnte, der Wagen fährt überwiegend meine Frau mit Kidz....soll auch gem. TÜV sicher wie Benzin oder Diesel sein...LG Salentinu
Salentu..lu sule, lu mare, lu ientu..Forza Lecce! :bouss01_gif: :072:

Infos über meinen Bravo: T-Jet Racing GloryWeiss, 17"Racing Felgen, Tempomat, Parksensoren vo.hi, Panoramaschiebedach, getönte Schreiben u.v.m.


Salentinu

Bravo-Fan

  • »Salentinu« ist männlich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 26. August 2009

Wohnort: Salento

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. Mai 2010, 16:28

@sebast..Kannst Du mir die Mischung kurz erläutern? Sollte ich ggf. bei meinen LPG-Tankstellen vorbeihören wer welche Mischung verkauft? Was rätst Du mir und für eine Probefahrt wäre ich Dir sehr dankbar, kannst mich ja gerne anmailen..Vielen Dank.
Salentu..lu sule, lu mare, lu ientu..Forza Lecce! :bouss01_gif: :072:

Infos über meinen Bravo: T-Jet Racing GloryWeiss, 17"Racing Felgen, Tempomat, Parksensoren vo.hi, Panoramaschiebedach, getönte Schreiben u.v.m.


Stoeckchen

unregistriert

10

Montag, 10. Mai 2010, 16:53

Zitat

Original von Salentinu
@Stoeckchen..ja wird wahrscheinleicht diese LPG-Anlage sein, da der Wagen noch in Garantie hat und keine Lust habe bei Problemen von rechts nach links verwiesen zu werden, werde ich wenn dann überhaupt diese Anlage verbauen lassen. Bin wirklich nur am zögern, weil ich Angst habe, dass bei einem Unfall oder beim Abstellen in Tiefgarage etwas passieren könnte, der Wagen fährt überwiegend meine Frau mit Kidz....soll auch gem. TÜV sicher wie Benzin oder Diesel sein...LG Salentinu



Also wegen Tüv brauchst du dir keine Sorgen machen das macht alles die Werkstatt ist im Preis mit drinne. Nach dem Einbau wird der Tank einmal komplett voll gemacht und dann gehts zum Tüv und die machen eine Dichtigkeitsprüfung und checken alles andere.

Wegen Sicherheit bruchst du dir auch keine Sorgen machen da das alles schonmal irgendwo durch Tüv oder dekra getestet wurde. Der Tank ist absolut sicher da kann nichts passieren sonst würden sie es ja nicht verbauen. Verstehe deine Zweifel und finde es auch gut das du welche hast aber sie sind unbegründet. Die Anlage ist auf jedenfall gut und ist speziell auf deinen Bravo abgestimmt. Habe wie schon erwähnt absolut keine Probleme damit.

Halt uns mal weiter auf den laufenden.

Gruß Stoeckchen ;-)


visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. Mai 2010, 18:32

Wenn Ihr hier mit den Preisen schon vergleicht solltet ihr aber auch überall erwähnen, das die Gasanlagen nach meinem Wissenstand einen Wartungsintervall von 15.000km hat (diese Kostet ja auch Geld) ebenso der etwas Teurere Tüv für die Gasanlage.

Hinzukommt das eigentlich alle Umrüster empfehlen immer mal wieder zwischendruch nen Tank Benzin leerzufahren, weil das Gas trockner und Heißer verbrennt um die Ventile und Co wieder feucht zu machen. (So wurde es mir immer gesagt, und auch vielen Bekannten)
Gruß
Frank

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


bogi1000

Bravo-Fahrer

  • »bogi1000« ist männlich

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 8. August 2008

Wohnort: Stadtlohn

  • Nachricht senden

12

Montag, 10. Mai 2010, 19:39

Also damit die Ventile "feucht" bleiben, ist das so genannte Flashlube da. Ist einfach eine kleine Öleinheit, die die Ventile extra schmiert.
da, wie du schon gesagt hast, Gas keine gut schmier eigenschaften hat. ist eigentlich bei jedem modernen LPG-Umbauten dabei.
Gruß Sebastian

Infos über meinen Bravo: Sport 1.4 T-Jet 175PS, Maranello Rot Pearleffekt, Blue&Me Nav, getönte Scheiben, Eibachfedern 50/50, Prince Gasanlage, Vollaktive Anlage mit Alpine Headunit, 17" Racing Felgen


sebast

Bravo-Profi

  • »sebast« ist männlich

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 4. Januar 2009

  • Nachricht senden

13

Montag, 10. Mai 2010, 20:37

Autogas besteht aus Propan und Butan. Je nach Jahreszeit und Außentemperatur müssen die Tankstellen die Mischungen anpassen. Eigentlich brauchst du nicht fragen, weil die meisten 60/40 oder 40/60 verkaufen. Wenn ich jetzt nicht total daneben liege, ist Propan das Günstigere Gas und Butan das teurere. Ist aber auch egal :)
Du merkst am Verbrauch/Reichweite ob du schlechte Qualität getankt hast und meidest einfach die Tankstelle. So einfach ist das ;)
Zum Thema Sicherheit musst du dir keine Sorgen machen. Bei dem Gas ist ein Duftstoff beigemischt, den du deutlich wahrnimmst. Somit bekommst du es schnell mit, wenn es irgend wo undicht ist. Der Tank selber ist Robuster als ein Benzintank und würde bei einem Unfall nur ein paar Beulen bekommen. Wenn der Aufprall so stark ist, dass der Tank kaputt geht, so brauchst du dir darum auch keine Gedanken mehr zu machen.

Ich muss visitorsam widersprechen. Der Motor startet beim ersten mal sowieso auf Benzin und das reicht voll und ganz! Also meine Motortemperatur ist von 80 Grad auf 77 Grad gefallen und somit ist die Temperatur bei Gas geringer. Wenn die Anlage zu mager (falsch) eingestellt ist, kann eine höhere Temperatur entstehen.
Der Motor an sich ist sehr robust und Gasfest also keine Sorge. Wenn der Umrüster gut ist, wirst du sehr glücklich sein. Leistungsverlust und ruckeln sollte nicht auf Gas auftreten. Alles andere ist irgendwie falsch. Ich merke den Unterschied zwischen Gas und Benzin nicht. Ah doch beim Tanken :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sebast« (10. Mai 2010, 20:51)


sebast

Bravo-Profi

  • »sebast« ist männlich

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 4. Januar 2009

  • Nachricht senden

14

Montag, 10. Mai 2010, 20:45

Zitat

Original von bogi1000
Also damit die Ventile "feucht" bleiben, ist das so genannte Flashlube da. Ist einfach eine kleine Öleinheit, die die Ventile extra schmiert.
da, wie du schon gesagt hast, Gas keine gut schmier eigenschaften hat. ist eigentlich bei jedem modernen LPG-Umbauten dabei.


@Bogi1000 Flashlube ist eine Verunreinigung der Verbrennung. Dadurch setzt sich eine Verbrennungsschicht auf den Ventilen ab und der Zylinder haut nicht mit voller Wucht auf das Ventil. Ist aber bei einem Gasfesten Motor total überflüssig und steigert nur die Kosten. Der Bravo hat gehärtete Ventile.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sebast« (10. Mai 2010, 20:51)


Salentinu

Bravo-Fan

  • »Salentinu« ist männlich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 26. August 2009

Wohnort: Salento

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 11. Mai 2010, 14:52

Zitat

Original von visitorsam
Wenn Ihr hier mit den Preisen schon vergleicht solltet ihr aber auch überall erwähnen, das die Gasanlagen nach meinem Wissenstand einen Wartungsintervall von 15.000km hat (diese Kostet ja auch Geld) ebenso der etwas Teurere Tüv für die Gasanlage.

Hinzukommt das eigentlich alle Umrüster empfehlen immer mal wieder zwischendruch nen Tank Benzin leerzufahren, weil das Gas trockner und Heißer verbrennt um die Ventile und Co wieder feucht zu machen. (So wurde es mir immer gesagt, und auch vielen Bekannten)


Dieses Thema zur Wartung und der teurere TÜV würde mich mal preislich interessieren?

Hat jmd. bereits eine Wartung oder ein TÜV beim T-JET LPG durchgeführt?


Nach wie vielen km erfolgt die Wartung? Wie erfolgt die Wartung und zu welchem Preis?

Ist man dann gezwungen, den TÜV immer beim GASumrüster, bei mir ggf. die Fiat-NL durchzuführen?

Dann muss ich visitorsam eigentlich Recht geben oder? Mit LPG spart man einiges, doch bei meiner Laufleistung von 9-12.000 km, lohnt sich das noch, unabhängig vom verfügbaren Budget?
Salentu..lu sule, lu mare, lu ientu..Forza Lecce! :bouss01_gif: :072:

Infos über meinen Bravo: T-Jet Racing GloryWeiss, 17"Racing Felgen, Tempomat, Parksensoren vo.hi, Panoramaschiebedach, getönte Schreiben u.v.m.


Salentinu

Bravo-Fan

  • »Salentinu« ist männlich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 26. August 2009

Wohnort: Salento

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11. Mai 2010, 15:01

Zitat

Original von sebast
Autogas besteht aus Propan und Butan. Je nach Jahreszeit und Außentemperatur müssen die Tankstellen die Mischungen anpassen. Eigentlich brauchst du nicht fragen, weil die meisten 60/40 oder 40/60 verkaufen. Wenn ich jetzt nicht total daneben liege, ist Propan das Günstigere Gas und Butan das teurere. Ist aber auch egal :)
Du merkst am Verbrauch/Reichweite ob du schlechte Qualität getankt hast und meidest einfach die Tankstelle. So einfach ist das ;)
Zum Thema Sicherheit musst du dir keine Sorgen machen. Bei dem Gas ist ein Duftstoff beigemischt, den du deutlich wahrnimmst. Somit bekommst du es schnell mit, wenn es irgend wo undicht ist. Der Tank selber ist Robuster als ein Benzintank und würde bei einem Unfall nur ein paar Beulen bekommen. Wenn der Aufprall so stark ist, dass der Tank kaputt geht, so brauchst du dir darum auch keine Gedanken mehr zu machen.

Ich muss visitorsam widersprechen. Der Motor startet beim ersten mal sowieso auf Benzin und das reicht voll und ganz! Also meine Motortemperatur ist von 80 Grad auf 77 Grad gefallen und somit ist die Temperatur bei Gas geringer. Wenn die Anlage zu mager (falsch) eingestellt ist, kann eine höhere Temperatur entstehen.
Der Motor an sich ist sehr robust und Gasfest also keine Sorge. Wenn der Umrüster gut ist, wirst du sehr glücklich sein. Leistungsverlust und ruckeln sollte nicht auf Gas auftreten. Alles andere ist irgendwie falsch. Ich merke den Unterschied zwischen Gas und Benzin nicht. Ah doch beim Tanken :D


...Der Tank selber ist Robuster als ein Benzintank und würde bei einem Unfall nur ein paar Beulen bekommen. Wenn der Aufprall so stark ist, dass der Tank kaputt geht, so brauchst du dir darum auch keine Gedanken mehr zu machen....

Einige werden vielleicht lachen, aber da mir die Sicherheit wg/ den Kidz am Herzen liegt, frage ich so genau :-).

Ist diese Butan/Propan-Mischung wirklich wie klassisches GAS oder ein besonderer Flüssigkraftstoff wie Diesel und Benzin? Kann bei Ausstoßen von LPG, z.B. wenn undicht, mit Licht oder einer Flamme explodieren?

Angenommen bei einem Unfall wird der LPG-Tank stark beschädigt, läuft die Flüssigkeit aus oder löst sich die Gaseinheit in Luft auf wenn es nicht gerade zu einem Knall kommt :-(.......LG Fernando
Salentu..lu sule, lu mare, lu ientu..Forza Lecce! :bouss01_gif: :072:

Infos über meinen Bravo: T-Jet Racing GloryWeiss, 17"Racing Felgen, Tempomat, Parksensoren vo.hi, Panoramaschiebedach, getönte Schreiben u.v.m.


Salentinu

Bravo-Fan

  • »Salentinu« ist männlich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 26. August 2009

Wohnort: Salento

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 11. Mai 2010, 15:04

EINEN LIEBEN DANK AN ALLE DIE SICH AN DIESEM BEITRAG BETEILIGEN, ICH REDE IM NAMEN ALLER VÄTER DIE MIT EINEM STRASSENTAUGLICHEN FERRARI ALSO EINEM BRAVO HEHE :-) UNTERWEGS SIND...FORZA RAGAZZI E GRAZIE MILLE ! !

MERAVIGLIOSA CREATURA..!
Salentu..lu sule, lu mare, lu ientu..Forza Lecce! :bouss01_gif: :072:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Salentinu« (11. Mai 2010, 15:05)

Infos über meinen Bravo: T-Jet Racing GloryWeiss, 17"Racing Felgen, Tempomat, Parksensoren vo.hi, Panoramaschiebedach, getönte Schreiben u.v.m.


sebast

Bravo-Profi

  • »sebast« ist männlich

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 4. Januar 2009

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 11. Mai 2010, 19:16

Nur unter Druck ist das Gas flüssig und wenn der Tank kaputt gehen sollte, was nicht passieren wird. So würde es Gasförmig werden und einfach entweichen. Wenn der ADAC und TÜV keine bedenken hat, dann brauchst du dir auch kein machen. Da ist eine defekte Bremse am Auto gefährlicher oder ein Reifenplatzer.

Salentinu

Bravo-Fan

  • »Salentinu« ist männlich

Beiträge: 44

Registrierungsdatum: 26. August 2009

Wohnort: Salento

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 12. Mai 2010, 09:14

Zitat

Original von sebast
Nur unter Druck ist das Gas flüssig und wenn der Tank kaputt gehen sollte, was nicht passieren wird. So würde es Gasförmig werden und einfach entweichen. Wenn der ADAC und TÜV keine bedenken hat, dann brauchst du dir auch kein machen. Da ist eine defekte Bremse am Auto gefährlicher oder ein Reifenplatzer.


..hast Recht!..
Salentu..lu sule, lu mare, lu ientu..Forza Lecce! :bouss01_gif: :072:

Infos über meinen Bravo: T-Jet Racing GloryWeiss, 17"Racing Felgen, Tempomat, Parksensoren vo.hi, Panoramaschiebedach, getönte Schreiben u.v.m.


level30

Bravo-Fahrer

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 7. Februar 2009

Wohnort: Österrech/Innsbruck

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 12. Mai 2010, 09:47

Heo,

Also ich hab mir das in meinem Fall auch schon mal überlegt und durchgerechnet >> Amortisationsrechner

Um 2200,- EUR kann ich bei einem Verbrauch von 8l und ca 12.000 km/Jahr zw. 5 und 6 Jahren tanken bevor ich anfange zu sparen. Das rentiert sich somit nur dann wirklich für mich wenn ich das Auto sehr lange behalte. Der liter 95er ist halt in Österreich billiger als in Deutschland mit 1,22 aber ich denke alles was über 2 Jahren liegt bis man spart ist nicht rentabel.

Ich würd es mit einer Laufleistung von 9-12k km/jahr sein lassen.

lg

Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »level30« (12. Mai 2010, 09:48)

Infos über meinen Bravo: T-jet 150 Sport glory weiss


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!