Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

chrisSs

Bravo-Schrauber

  • »chrisSs« ist männlich

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 30. April 2007

Wohnort: Zwickau

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. November 2007, 17:09

T-Jet und LPG


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen!

Ich bin zur Zeit stark am überlegen, ob ich meinen Bravo gleich auf LPG umrüsten lasse. Fiat wirbt ja damit, dass alle Benziner umrüstbar sind. Hat jemand ne Ahnung, ob das beim T-Jet auch funktioniert? Wie sind eure Meinungen dazu?

Nächste Woche werde ich mal zu meinem Händler gehen und mich genauer erkundigen.

Gruß, Chris!

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 150 PS Sport, Bi-Xenon, Interscope, Blue&Me, 2-Zonen Klimaautomatik,...


calpas

Bravo-Schrauber

  • »calpas« ist männlich

Beiträge: 323

Registrierungsdatum: 5. September 2007

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. November 2007, 17:31

RE: T-Jet und LPG

Zitat

Original von chrisSs
Hallo zusammen!

Ich bin zur Zeit stark am überlegen, ob ich meinen Bravo gleich auf LPG umrüsten lasse. Fiat wirbt ja damit, dass alle Benziner umrüstbar sind. Hat jemand ne Ahnung, ob das beim T-Jet auch funktioniert? Wie sind eure Meinungen dazu?

Nächste Woche werde ich mal zu meinem Händler gehen und mich genauer erkundigen.

Gruß, Chris!


Hi,

spiele auch mit dem Gedanken bzw habe mir den Bravo als Benziner gekauft mit dem Hintergrund der Umrüstung.

Im Prinzip nichts neues was geantwortet wurde, aber auf der FIAT Homepage gibt es keine eindeutige Freigabe für den Tjet

Hatte bei FIAT eine Anfrage gestellt:

Hallo,

vielen Dank für die Antwort bezüglich Ethanol. Ich dachte hier würde nur ein zusätzliches Steuergerät benötigt..

Wie schaut es beim Bravo (110KW) mit der Umrüstung auf LPG (Flüsiggas) aus? Bleibt die Werksgarantie erhalten?

Wo kann man verbindliche Aussagen zu diesem Thema bekommen. Auf der einen Seite liest man das es besser/schonender für den Motor ist mit LPG zu fahren und auf der anderen Seite liest man von Motorschäden durch LPG Betrieb (defekte Ventilsitze durchgebrannte Kolben etc.)

Beim FIAT Händler (Frankfurt Mainzer landstrasse) habe ich schon gefragt, diesem war an Problemen nur diese mit den Einspritzdüsen bekannt allerdings bezog sich die Aussage natürlich auf andere FIAT Modelle.


Vielen Dank schonmal.

Mit freundlichen Grüßen

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

hier die Antwort:


Sehr geehrter Herr XXXXXXXX,

vielen Dank für Ihre e-mail.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass auch unter www.fiat.de Informationen zur Autogas-Nachrüstung abrufbar sind (entweder auf Startseite über den Quicklink Autogas oder über Service - Kundenservice - Autogas LPG).

Ein Nachrüsten für den Fiat Bravo mit Benzinmotor ist möglich, am besten wenden Sie sich hiefür an eine unserer zertifizierten Werkstätten (s.h. Händlerliste bei Link fiat-autogas-experten).

Alle von Fiat angebotenen Umrüstkits entsprechen demnach den neusten Vorschriften von TÜV und Zulassungs-Verordnung (StVZO). Auch die Schadstoffklasse ihres Fahrzeugs bleibt erhalten. Wird der Einbau in einer von Fiat zertifizierten Werkstatt vorgenommen, sichert die zweijährige Bauteilegarantie Extension LPG alle wichtigen Motorbaugruppen ab.

Viele Faktoren sprechen für eine Umrüstung auf Autogas:

Sie erhöhen damit Ihre Reichweite, je nach Tankvolumen und Verbrauch um 350 bis 500 km, denn der serienmäßige Tank ist natürlich genau so nutzbar wie vorher. Sie schalten einfach per Knopfdruck zwischen Benzin und Autogas um, ist z.B. der Gastank leer, schaltet sich ihr Fahrzeug automatisch auf Benzin um.

Außerdem laufen bei vielen Modellen die Motoren leiser und die Schadstoffbelastung der Umwelt wird um ca. 80% reduziert.

Eine Umrüstung für ein 4-Zylindermotor kostet komplett zwischen 2.000 und 2.500 Euro. Fahren Sie aber beispielsweise im Jahr 20.000 km hat sich Ihre Autogasanlage in nur zwei Jahren bereits bezahlt gemacht. Die Investition lohnt sich also, trotz des etwas ansteigenden Verbrauchs (Autogas hat einen etwas niedrigeren Energiegehalt als Benzin), auch bei Gebrauchtfahrzeugen. Dazu kommt das der niedrige Steuersatz, der Autogas deutlich billiger macht als Benzin. Die Steuerbegünstigung ist bis Ende 2018 von der Regierung festgeschrieben. Somit st ein Sparpotenzial für viele Jahre gegeben – ein Autoleben lang. Je früher die Umrüstung auf Autogas erfolgt, desto größer ist der Sparfaktor.

Wir hoffen Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und stehen Ihnen für Rückfragen gerne bereit.

Mit freundlichen Grüßen
Fiat Regata 75 i.e.
Fiat Uno 75 PS
Fiat Bravo SX 1,6 16V
Fiat Marea SX 1,9JTD Weekend
Fiat Bravo Sport 1,4 T Jet
Aktuell:
Fiat Doblo 2,0 Multijet Emotion

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »calpas« (10. November 2007, 17:36)


tanteria

Bravo-Fahrer

  • »tanteria« ist männlich

Beiträge: 148

Registrierungsdatum: 11. November 2007

Wohnort: Italien

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. November 2007, 18:35

RE: T-Jet und LPG

Guten Abend,

Das geht !

ich bin Vielfahrer und habe mich diesesmal dazu entschlossen von Diesel auf LPG umzusteigen, da ich an der belgischen Grenze wohne und dort unter 0,50 € pro Liter tanken kann.

Hier einige Fakten, da ich mich rund 4 Wochen damit beschäftigt habe bevor ich meinen Bravo T-Jet mit 120 PS bestellt habe.

1. die T-Jet Motoren lassen sich problemlos auf LPG umrüsten da es keine Direkteispritzer sind wie z.B. FSI Motoren.Ich werde meinen bei der Firma Drillisch in Köln-Marsdorf umrüsten lassen, da mir diese Firma nach mehreren Telefonaten sehr kompetent erscheint ( Umbaukosten bei Turbo 2.200 € ) näheres könnt Ihr unter http://www.autogasumbau.com nachlesen.Nur bei Firmen den Umbau vornehmen lassen, die nachweislich über große Erfahrung verfügen.

2.Der Einbau lohnt sich, da ein Benziner rund 2.500 € billiger in der Anschaffung ist gegenüber einem Dieselfahrzeug und man dann fast für die Hälfte tanken kann und wesentlich weniger KFZ-Steuer zahlt.

3.Mehrverbrauch ca. 10 -15 %, Leistungsverlust bei LPG 1 - 3 % merkt man nicht,
ein Bekannter ist auf LPG umgestiegen und hat mir das bestätigt.

4. Umweltaspekt, ca. 80 % weniger CO2-Ausstoss, leider ist die KFZ-Steuer nicht begünstigt, d.h. Steuersatz Euro 4 - Benziner, 94 € Steuer.



Weitere Infos http://www.langzeittest.de/vw-caddy-life…togas-umbau.php

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tanteria« (20. Januar 2008, 22:39)

Infos über meinen Bravo: 1,4 T-Jet, 120 PS, Glory-Weiss


tanteria

Bravo-Fahrer

  • »tanteria« ist männlich

Beiträge: 148

Registrierungsdatum: 11. November 2007

Wohnort: Italien

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. November 2007, 18:39

RE: T-Jet und LPG

Hallo,

habe noch vergessen hinzuzufügen

Die Werksgarntie für den Motor erlischt bei FIAT, wenn man den Umbau nicht bei FIAT vornehmen lässt. Man kann aber bei den Umbauern eine Versicherung hierfür abschliessen, kostet 65,00 € im Jahr. Umbaukosten bei FIAT ca 2.700 €, bei Drillisch 2.200 € also die Versicherung lohnt.

Infos über meinen Bravo: 1,4 T-Jet, 120 PS, Glory-Weiss


Phoenix

Bravo-Fan

  • »Phoenix« ist männlich

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2007

Wohnort: Malschenberg

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. November 2007, 08:25

Hallo zusammen.

Na endlich leute die sich in dem Thema auskennen.
Ich habe mal dazu ne Frage. Kann ich auch nen Diesel umbauen lassen oder funktioniert das nur bei Bezinern? Ich habe keine Ahnung was das thema angeht, habe es mir aber bei den momentanen Spritkosten auch überlegt, da ist ja selbst ein diesel nicht mehr wirklich günstig.

Sollte Gas nicht gehen, hat jemand erfahrung mit Biosiesel???

Gruß
Phoenix

PS: sollte natürlich Biodiesel heißen ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Phoenix« (12. November 2007, 08:25)

Infos über meinen Bravo: 1.9 Multijet 8V Emotion | Crossover Black Metallic | Blue & Me | Parksensoren hinten | Tempomat |


calpas

Bravo-Schrauber

  • »calpas« ist männlich

Beiträge: 323

Registrierungsdatum: 5. September 2007

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. November 2007, 11:18

Zitat

Original von Phoenix
Hallo zusammen.

Na endlich leute die sich in dem Thema auskennen.
Ich habe mal dazu ne Frage. Kann ich auch nen Diesel umbauen lassen oder funktioniert das nur bei Bezinern? Ich habe keine Ahnung was das thema angeht, habe es mir aber bei den momentanen Spritkosten auch überlegt, da ist ja selbst ein diesel nicht mehr wirklich günstig.

Sollte Gas nicht gehen, hat jemand erfahrung mit Biosiesel???

Gruß
Phoenix

PS: sollte natürlich Biodiesel heißen ;-)


Hallo,

leider nein keine Chance mit dem Diesel.

Was Biodiesel angeht könnte vielleicht das gleiche zutreffen wie beim Benziner der Ethanol Betrieb. Das Umrüsten für Ethanol wäre zu teuer Dichtungen im Motor die getauscht werden müssen etc.

Aber kontaktiere doch diesbezüglich einfach mal Fiat.


Gruß

calpas
Fiat Regata 75 i.e.
Fiat Uno 75 PS
Fiat Bravo SX 1,6 16V
Fiat Marea SX 1,9JTD Weekend
Fiat Bravo Sport 1,4 T Jet
Aktuell:
Fiat Doblo 2,0 Multijet Emotion

chrisSs

Bravo-Schrauber

  • »chrisSs« ist männlich

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 30. April 2007

Wohnort: Zwickau

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. November 2007, 11:38

Schonmal vielen Dank für die Antworten!

Ich denke ich werde erstmal erste Erfahrungen mit T-Jet Motoren abwarten.
Wenns keine Probleme gibt, werde ich 2008 denk ich auch umbauen.

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 150 PS Sport, Bi-Xenon, Interscope, Blue&Me, 2-Zonen Klimaautomatik,...


Alfred1965

Bravo-Fahrer

  • »Alfred1965« ist männlich

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 24. September 2007

Wohnort: Viernheim

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. November 2007, 12:35

Bezüglich Bio-Diesel kann ich nur sagen, dass es von Fiat nicht freigegeben ist, ich hatte mich schon vor einem Jahr erkundigt, da mein "alter" Stilo den selben M-Jet Motor drin hat. Die Einspritzdüsen wäre nicht für Bio-Diesel geeignet hies es damals, im Hnadbuch lese ich gerade dass Dieselfahrzeuge nur Kraftstoffe der europäischen Norm EN590 tanken dürfen. Bio-Diesel hat die EN 14214, somit scheidet dies aus

Infos über meinen Bravo: M-Jet 150 (ca. 186 PS) Sport, Maseratiblau, 18 Zoll, Xenon, Blue & Me, Mittelarmlehne, Interscope 260W, Parksensoren hinten, Klimaautomatik


marcus85

Mitglied

  • »marcus85« ist männlich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 12. November 2007

Wohnort: Jena

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. November 2007, 00:26

Dank der aktuellen Entwicklung beim Benzinpreis wird Autogas ja immer interresanter.
Für mich ist es zwar noch kein Thema da ich im Moment nen Seat Leon fahre mit Direkteinspritzung, wo die Umrüstung ja nicht geht bzw. nicht so toll ist.
Aber falls Fiat mal wieder nen gutes Angebot hat, wer weis. Dann könnte doch irgendwann ein Bravo tjet oder Alfa 149 tjet/jtb vor der Tür stehn.

Wo ich mir aber nicht so sicher bin: Wie gut verträgt ein Turbomotor viel Kurzstrecke und dazu noch Autogas. Soweit ich weis war Kurzstrecke früher für Turbomotoren sehr schlecht. Neuere Turbomotoren werden das sicher besser ab können, aber ist das Problem ganz beseitigt?
Mein Arbeitsweg ist nur 6km lang. Da wird der Motor ja gerade gut Handwarm.

Und welchen Einfluss hat dann Autogas noch darauf?

Infos über meinen Bravo: Seat Leon 1P FSI


chrisSs

Bravo-Schrauber

  • »chrisSs« ist männlich

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 30. April 2007

Wohnort: Zwickau

  • Nachricht senden

10

Samstag, 17. November 2007, 18:09

Bei viel Kurzstrecke wird sich der Spareffekt etwas verkleinern denke ich, weil der Motor ja am Anfang auf Benzin startet und erst später auf Gas umschaltet. Ob viel Kurzstrecke nem Turbomotor schadet, kann ich leider nicht sagen. Auf jeden Fall gibts bei den Benzinern nich das Problem mit dem Partikelfilern, weil er ja keinen hat :lol:

Ich war heute mal bei meinem Händler und habe mich mal wegen dem Umbau erkundigt. Er hat gemeint, dass die LPG Anlagen, die direkt von Fiat angeboten werden noch nicht für den T-Jet freigegeben sind, es wäre zu erwarten, dass bald eine entsprechende Freigabe erfolgt. Hoffentlich dauerts nich zu lang...

Edit: Hab gerade die Info bekommen, dass es wohl doch schon eine Freigabe gibt. Damit steht dem Umbau eingentlich nichts mehr im Weg, außer vielleicht das Geld für den Umbau.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chrisSs« (19. November 2007, 14:58)

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 150 PS Sport, Bi-Xenon, Interscope, Blue&Me, 2-Zonen Klimaautomatik,...



Hoschi

Bravo-Fan

  • »Hoschi« ist männlich

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 14. November 2007

Wohnort: "Exil" Dresdner ;) / Wurzeln in Zella-Mehlis/Thr.

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. Januar 2008, 15:46

Hi ChrisSs!

Habe da einen Beitrag von Tanteria (siehe auch oben) im Thread "Bald ein neuer Bravo-Fahrer? Nächste Woche wird bestellt! Ein paar Fragen noch." gefunden, der thematisch doch viel besser hier hin paßt. Ich glaube das ist total interessant, wenn uns Tanteria da weiterhin auf dem laufenden halten könnte.
Der Gedanke mit dem LPG-Umbau spuckt schon eine Weile in meinem Köpfchen. Aber bsiher gibt's noch nicht richtige Erfahrungen und der Preis ist auch nicht mal eben aus der Portokasse gezogen. ;)
----------------------------------------
Beitrag von Tanteria:

Hallo Cobold,

ich bin auch Vielfahrer, ca. 40.000 Km im Jahr und habe mich für den T-Jet mit 120 PS entschieden.Am Montag wird mein Fahrzeug mit einer LPG-Autogasanlage ausgestattet,
Kosten 2.200,00 €. Hast Du über diese Alternative schon mal nachgedacht?

Ich wohne 2 KM von der belgischen Grenze und kann dort für 0,50 -0,53 €/Liter tanken und in Deutschland liegt der Preis bei rund 0,65 € also erheblich billiger als Diesel und die Sau-Hohe KFZ-Steuer für Dieselfahrzeuge fällt auch nicht an.

Gruß
Tanteria

Antwort Hoschi:

Hi Tanteria,

ich find's cool, das du dir so'ne LFG eingbebaut hast. Da ich mir auch einen 120PSer geordert habe, würde mich das ganze schon mal weiter interessieren, welche Erfahrungen/Probleme du damit hast.


@Tanteria:
Du siehst, es gibt viele hier im Board, die sehr gespannt zu hören bzw. mitlesen, wenn du deine (Langzeit-)Erfahrungen vom LPG im T-JET hier postest. In diesem Sinne: Hau rein!

Ich werde definitiv hartnäckig dran bleiben, denn ich sehe das wirklich als eine Alternative sich individuell und einigermaßen ökologisch Heute und in Zukunft zu bewegen. Denn alle sprechen ja immer davon: Mobilität muß bezahlbar bleiben!

Grüße
Hoschi
---------------------------------------------
Fiat Bravo 1.4 T-Jet (120PS) Dynamik+Sport Paket inkl. super Extras - UNIKAT - Wartezeit: insgesamt 29 Wochen!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hoschi« (20. Januar 2008, 15:48)

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet (120PS) Dynamic Sport


tanteria

Bravo-Fahrer

  • »tanteria« ist männlich

Beiträge: 148

Registrierungsdatum: 11. November 2007

Wohnort: Italien

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 20. Januar 2008, 19:44

T-Jet 120 PS mit LPG- Erste Erfahrungen

Liebe Bravo - Fahrer,

am Donnerstag, den 17.01.2008 war es soweit und ich habe meinen Bravo bei dem Autogas- Umrüster Drillisch in Köln abgeholt, es wurde eine Autogasanlage der Firma BRC eingebaut.

Erster Eindruck war,daß die Firma Drillisch Ihrem guten Ruf Ehre macht, der Einbau war sehr ordentlich vorgenommen worden und ich wurde gründlich eingewiesen.

Erst einmal fiel mir ein Stein vom Herzen,ich hatte Angst, da man neben dem Benzintankstutzen bedingt durch die Gummipflansche den zusätzlichen Gas-Einfüll-Stutzen nicht anbringen konnte, die zusätzliche Tankklappe die Optik des Wagen verschandeln würde. Dem war nicht so, die neue Klappe
(schwarzer Stopfen )um den Wagen mit Gas zu befüllen war geschickt und kaum zu sehen im schwarzen Heckblech unten rechts angebracht worden.

Da ich Aachen - Köln - Pendler bin habe ich natürlich auf der Autobahn den Wagen erst einmal gründlich getestet.

Das Ergebnis ist, wie auch der Umrüster angegeben, man spürt keine Leistungsminderung und selbst als der Wagen gute Betriebstemperatur hatte und ich ihm alles abverlangt habe war für mich kein Unterschied zum Benzinbetrieb zu spüren.

Auch spürt man weder ein ruckeln oder sonst etwas wenn die Gasanlage bei einer Betriebstemperatur von 50 Grad automatisch von Benzin auf Gasbetrieb umstellt, auch hier war ich positiv überrascht.

Nun zum Verbrauch, mein Fahrzeug verbraucht bei Benzinbetrieb 8 - 8,5 Liter , wobei ich rund 90 % auf der Autobahn zurücklege. Im Gasbetrieb habe ich nun heute das erste mal Gas getankt und ich kam auf einen Verbrauch von 9,7 Liter das ist o.K.
Der Gasumrüster Drillisch sagte mir, daß bedingt durch das andere spezifische Gewicht von LPG zum Benzin das Fahrzeug im Sommer deutlich weniger brauchen würde.

Die Krönung war natürlich die Rechnung in Höhe von 26,53 € bei 51,8 Liter Gas die ich getankt habe. ( Gas-Preis in Belgien 0,50 - 0,51 € ) Da ich rund 40.000 Km in Jahr fahre wird das ordentlich zu Buche schlagen.

Von Vorteil ist auch beim Bravo die große Radmulde, hier habe ich mir einen 70 Liter-Tank einbauen lassen, der steht zwar rund 2 cm über, aber der Boden lässt sich problemlos anheben.

Ich bin bisher Diesel gefahren und muss sagen, es lohnt sich nicht mehr.
Zwar kostet der Einbau rund 2.200 € aber die hat man schon im Kaufpreis raus, da der Bravo als Diesel rund 2.600 € mehr kostet. Die KFZ - Steuer schlägt mit 94,00 € zu Buche vorher habe ich 308,00 € bezahlt.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und hoffe, dass es so bleibt.

Solltet Ihr irgendwelche Fragen haben ruhig stellen, ich habe mich ca. 5 Monate mit diesem Thema beschäftigt bevor ich den Umbau in Auftrag gegeben habe.

Eine Warnung noch zu Schluss, Autogaseinbau ist Vertrauenssache nehmt auf keinen Fall den nächstbesten, billigsten Anbieter. Erkundigt euch, wie ich es auch getan habe, ob die Firma genügend Erfahrung mir dem Einbau hat.

Viele Grüsse
Tanteria

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tanteria« (21. Januar 2008, 18:10)

Infos über meinen Bravo: 1,4 T-Jet, 120 PS, Glory-Weiss


Hoschi

Bravo-Fan

  • »Hoschi« ist männlich

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 14. November 2007

Wohnort: "Exil" Dresdner ;) / Wurzeln in Zella-Mehlis/Thr.

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 20. Januar 2008, 19:59

RE: T-Jet 120 PS mit LPG- Erste Erfahrungen

Hi Tanteria,

echt cool von Dir, das Thema nochmal so ausführlich hier zu posten - Danke!!!

Um deine Beschreibungen noch etwas bildlich abrunden zu können, wäre es echt nett von dir mal ein paar Bilder (Einfüllstutzen in Heckschürze, Tank im Koferraum usw.) noch ins Board hier zu stellen.

Bist du bei deiner Suche auch über die Firma SKN (ecotunning) gestolpert? Was hälst du davon?

VG,
Hoschi
---------------------------------------------
Fiat Bravo 1.4 T-Jet (120PS) Dynamik+Sport Paket inkl. super Extras - UNIKAT - Wartezeit: insgesamt 29 Wochen!!!

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet (120PS) Dynamic Sport


tanteria

Bravo-Fahrer

  • »tanteria« ist männlich

Beiträge: 148

Registrierungsdatum: 11. November 2007

Wohnort: Italien

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 20. Januar 2008, 20:48

RE: T-Jet 120 PS mit LPG- Erste Erfahrungen

Hallo Hoschi,

ich mache morgen bei Tageslicht einige Fotos und stelle diese morgen abend ein.

Die von Dir erwähnte Firma kenne ich nicht, versuch es mal bei den verschiedenen Autogasforen wie z.B. www.autogas4you.de, hier musst Du dich einfach mal durcharbeiten. Ich hatte bei den Umrüstbetrieben in Aachen von verschiedenen Leuten gehört, daß sie nicht zufrieden waren. In meinem Fall hatte ich 2 Kunden die das Fahrzeug bei Drillisch,Köln www.autogasumbau.com hatten umbauen lassen und die sehr zufrieden waren,zudem hatte ich in den Autogasforen nichts negatives über Drillisch gefunden,somit war für mich klar, daß ich mein Fahrzeug zu Drillisch bringen würde.
Ausserdem arbeite ich in Köln gleich auf der gegenüberliegenden Strassenseite von Drillisch.

Grüße
Tanteria

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tanteria« (20. Januar 2008, 20:53)

Infos über meinen Bravo: 1,4 T-Jet, 120 PS, Glory-Weiss


jizzl1985

Bravo-Fan

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2007

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 20. Januar 2008, 21:50

wie lange hat der umbau gedauert?

Infos über meinen Bravo: Dynamic 1.4Tjet 120 PS mit Sport Packet


tanteria

Bravo-Fahrer

  • »tanteria« ist männlich

Beiträge: 148

Registrierungsdatum: 11. November 2007

Wohnort: Italien

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 20. Januar 2008, 22:32

T-Jet mit LPG

Der Umbau dauert zwischen 3 und 5 Arbeitstagen, in meinem Fall hat es 4 Tage gedauert.

Gruß
Tanteria

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tanteria« (20. Januar 2008, 22:33)

Infos über meinen Bravo: 1,4 T-Jet, 120 PS, Glory-Weiss


tanteria

Bravo-Fahrer

  • »tanteria« ist männlich

Beiträge: 148

Registrierungsdatum: 11. November 2007

Wohnort: Italien

  • Nachricht senden

17

Montag, 21. Januar 2008, 12:22

RE: T-Jet 120 PS mit LPG- Erste Erfahrungen

Hallo zusammen,

als Anlage die Bilder
»tanteria« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG0607.jpg
  • CIMG0604.jpg
  • CIMG0609.jpg

Infos über meinen Bravo: 1,4 T-Jet, 120 PS, Glory-Weiss


Hoschi

Bravo-Fan

  • »Hoschi« ist männlich

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 14. November 2007

Wohnort: "Exil" Dresdner ;) / Wurzeln in Zella-Mehlis/Thr.

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 22. Januar 2008, 06:38

RE: T-Jet 120 PS mit LPG- Erste Erfahrungen

Hi Tanteria,

die Bilder sind echt spitze. Sieht wirklich unauffällig aus. Ich dachte nämlich erst, die bohren da irgenwie ein Loch durch den lackierten Teil - was ja net wirklich toll gewesen wäre. Aber so geht's voll OK!

Danke nochmal für die Links (siehe oben). Drillisch gibt's sogar hier in DD. Werd mal hinpilgern und fragen (aber zuerst muß ich meine blaue Rennsemmel haben!).

Na dann, noch viel Spaß beim "Gas geben"! ;)

LG,
Hoschi
---------------------------------------------
Fiat Bravo 1.4 T-Jet (120PS) Dynamik+Sport Paket inkl. super Extras - UNIKAT - Wartezeit: insgesamt 29 Wochen!!!

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet (120PS) Dynamic Sport


zizou

Bravo-Fan

  • »zizou« ist männlich

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 9. Januar 2008

Wohnort: Gütersloh

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 22. Januar 2008, 16:11

wie sieht es mi der Garantie aus?? Was sagt Fiat dazu?

Gruß
zizou

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo T-Jet 120 Crossover Schwarz mit Paket Sport


tanteria

Bravo-Fahrer

  • »tanteria« ist männlich

Beiträge: 148

Registrierungsdatum: 11. November 2007

Wohnort: Italien

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 22. Januar 2008, 16:20

LPG Umbau Garantie

Guten Tag,

die FIAT-Werks Garantie für den Motor erlischt mit Einbau der Gasanlage.

Der Autogasumrüster gibt dir eine Garantie von 2 Jahren auf seine eingebaute Gasanlage,
um den Motor garantiemässig abzusichern musst Du beim Umrüster eine Extra Versicherung abschliessen. In meinem Fall habe ich eibne Intec-Versicherung über 3 Jahre abgeschlossen worüber Motor,Zylinderkopf,Ventile etc. versichert sind.

Diese Versicherung kostet bein Neufahrzeugen 65,00 € im Jahr.

Viele Grüße
Tanteria

Infos über meinen Bravo: 1,4 T-Jet, 120 PS, Glory-Weiss


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!