Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

93erTobi

unregistriert

1

Mittwoch, 10. Februar 2016, 11:05

Werkseitige Gasanlage - Landi Renzo (?) - schaltet im Leerlauf auf Benzin


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute,

ich besitze einen Fiat Bravo 198 (11/2011) mit werkseitiger Gasanlage. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Import aus Italien.
Auf dem Verdampfer steht der Hersteller "Landi Renzo". Mehr Angaben zu der verbauten Gas Anlage habe ich zur Zeit nicht.

Ich habe mittlerweile knapp 90.000 KM gefahren und habe nun folgendes Problem:

Das Auto schaltet wie gewohnt recht flott und ohne Probleme auf den Gasbetrieb um. Sobald ich stehe und der Motor im Leerlauf läuft, blinkt die Motorkontrollleuchte und es wird wieder auf Benzin umgeschaltet. Nach kurzer Zeit hört das blinken auf, aber das Auto schaltet nicht zurück auf Gas. Starte ich das Auto neu, schaltet der Wagen schnell wieder auf Gas um. Spiele ich im Stand mit dem Gaspedal, habe ich dieses Problem nicht. Wenn ich "Glück" habe, bekomme ich die dauerhafte Störung "Motor kontrollieren lassen.". Ich habe den Fehler ausgelesen und bekomme folgendes Ergebnis: "Kraftstoffverteilerleitung: Systemdruck zu niedrig". Diesen kann ich löschen und er taucht dann lange Zeit bis gar nicht mehr auf.

Ich gehe davon aus, das der Gasdruck zu niedrig ist, allerdings ist das nur eine Vermutung. Unser Fiat Händler und deren Werkstatt können mir nicht helfen, da sie nur Gas Anlagen nachrüsten und keine Erfahrung mit diesen werkseitigen Gasanlagen haben.

Könnt ihr helfen?


Liebe Grüße aus dem Emsland.

Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Februar 2016, 12:15

Wann sind die Gasfilter getauscht worden und wo wird getankt?
Fiat Bravo 2.0 Diesel

93erTobi

unregistriert

3

Mittwoch, 10. Februar 2016, 14:15

Mir ist nur ein Gasfilter bekannt. Dieser ist der einzige der bei der ersten großen Wartung und anschließend regelmäßig von mir getauscht wurde. Aufgrund der Probleme habe ich den Gasfilter vor kurzer Zeit gewechselt.

Ich tanke meistens bei Aral im nächsten Ort, denn ich konnte feststellen das ich bei anderen Tankstellen spührbar weniger Leistung hatte. Sonst zwei Tankstellen in der Nähe meiner Arbeitsstelle, auch hier passte bis jetzt immer alles.

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk

Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. Februar 2016, 14:24

Wird das Gas bei der Anlage flüssig eingespritzt?

Also ich hatte bei meinen 2 Gasautos 2 Filter drin und beide waren nach einiger Zeit dreckig. Mit nur einem wär mir nicht bekannt. Das war ein kleiner in der Zuleitung und ein weiterer etwas größerer, der zu den Injektoren geht. Letzteren gabs mal als Einwegpatrone oder als Austauschpatrone.

Haste mal mit nem Gasschnüffler geprüft? Nicht, dass da vielleicht irgendwo der Druck / Gas weg geht.

Die Frage nach der Tankerei ist nur deswegen, weil ich z.B. mal im Urlaub war und da war der erste Filter so dreckig, dass sogar die Leitung ausgeblasen werden musste. Ansonsten ist das mit dem Leistungsverlust anderswo nachvollziehbar. Ich kenne einen Fall aus Nürnberg, da wurde gegen eine Tankstelle ermittelt, weil da so viel Druckluft mit drin war, dass die Gasanlage so gut wie gar nicht funktioniert hat.
Fiat Bravo 2.0 Diesel

93erTobi

unregistriert

5

Mittwoch, 10. Februar 2016, 14:43

Wird das Gas bei der Anlage flüssig eingespritzt?

Also ich hatte bei meinen 2 Gasautos 2 Filter drin und beide waren nach einiger Zeit dreckig. Mit nur einem wär mir nicht bekannt. Das war ein kleiner in der Zuleitung und ein weiterer etwas größerer, der zu den Injektoren geht. Letzteren gabs mal als Einwegpatrone oder als Austauschpatrone.

Haste mal mit nem Gasschnüffler geprüft? Nicht, dass da vielleicht irgendwo der Druck / Gas weg geht.

Die Frage nach der Tankerei ist nur deswegen, weil ich z.B. mal im Urlaub war und da war der erste Filter so dreckig, dass sogar die Leitung ausgeblasen werden musste. Ansonsten ist das mit dem Leistungsverlust anderswo nachvollziehbar. Ich kenne einen Fall aus Nürnberg, da wurde gegen eine Tankstelle ermittelt, weil da so viel Druckluft mit drin war, dass die Gasanlage so gut wie gar nicht funktioniert hat.
Das ist eine sehr gute Frage. Ich gehe davon aus das es flüssig eingespritzt wird. Mein Gas Filter sieht aus wie der in diesem Video:

Das Prinzip mit der Patrone kenne ich von einem Kumpel. Er besitzt einen umgebauten Audi 80.
Nachdem ich die Wartung (Kerzen, Filter, usw.) bisschen eher gemacht habe, haben wir alles mit einem Gasschnüffler abgesucht. Alles in Ordnung.

Zum Tanken... Ich habe eine Balkenanzeige (4 Balken) im Boardcomputer. Ein Balken entspricht ca. 100-120 Km je nach Fahrweise. Nun habe ich schon bei Tankstellen getankt, da war schon der erste Balken nach 70 Km runter. Das Auto hatte auch spürbar weniger Leistung. Logischerweise tritt man dann mehr drauf und dadurch der erhöhte Verbrauch. Deswegen habe ich die Auswahl dieser drei Tankstellen getroffen, da ich dort gute Erfahrungen gemacht habe.

Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. Februar 2016, 15:14

Ok, die Einwegpatrone sieht für mich aus, wie bei einer gasförmigen Einspritzung. Da zieht man die Schläuche ab und weg damit. Da ist sicher irgendwo ein Verdampfer mit im System.

Da wird es zu 99,999999% noch einen kleineren Filter geben. Eben direkt in der Zuleitung. Meist ist da dahinter auch noch ein Magnetventil, bevor das in den Verdampfer geht. Die Flüssigphasenfilter sehen so aus >klick<. Wenn der noch nie gewechselt wurde, kann das schon sein. Zumal der den meisten Dreck abbekommt.
Fiat Bravo 2.0 Diesel

Saftschubse

Bravo-Schrauber

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 16. März 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Februar 2016, 18:04

Bei Prinsanlagen ist der Flüssigphasenfilter direkt am Verdampfer angebracht. Landirenzo stellt keine Flüssiggaseinspritzanlagen her. Macht nur Vialle und Prins soviel ich weiß. Such dir am Besten einen Gasumrüster, der auch Landirenzo macht. Es kann auch sein, dass die Verdampfereinstellung nicht passt. Wenn der Druck im Leerlauf nicht passt, schaltet die Anlage ab. Mit der Zeit können Federn nachlassen. Im Verdampfer ist eine Membran, die mittels Federkraft vorgespannt wird. Über diese Vorspannung wird der Gasdruck eingestellt. Wenn ein Filter zu ist, dann würde der auch unter Last bocken, weil der Druck nicht reicht.

Was die Reichweite unter Gas angeht, kommt es immer auf die Gasmischung an. Je mehr Butan dabei ist, desto weiter kommt man. In der Regel wird 40/60 im Sommer und 60/40 im Winter angeboten. Die erste Zahl ist der Propan Anteil, die zweite der von Butan. Wenn man Glück hat bekommt man mal 30/70, bei richtig Pech auch nur 95/5 und das ist normales Campinggas und die Reichweite ist richtig scheisse.

Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Februar 2016, 08:00

@Saftschubse
So, wie das beschrieben wird, ist der erste Filter noch nie getauscht worden. Insofern tipp ich auf den. Dreck, Filter zu, zu wenig Druck auf dem Brennstoff. Erst dann würde ich an den Verdampfer gehen.

Kenn ich bei dem beschriebenen Problem auch. Da war der Filter richtig dicht, der hat ausgeschaut, wie in der Sahara. Das war nach nem Urlaub in Korsika. War wohl Staub. >Achtung Kinder nicht nachmachen< Wir haben den Filter plus Deckel weg gelassen und gewartet, bis das Gas aus der Leitung schießt, damit die Zuleitung wieder frei wird. Erst dann ist ein neuer Filter rein gekommen. >Achtung Kinder nicht nachmachen<
Fiat Bravo 2.0 Diesel

93erTobi

unregistriert

9

Donnerstag, 11. Februar 2016, 12:49

Ich habe gerade noch mal in den Motorraum geschaut und nichts gefunden. Ich gehe davon aus, das sich unter dem Deckel "LANDIRENZO" ein kleiner Filter befindet. Da ich mir aber nicht sicher bin, schraube ich dort nun nicht einfach etwas aus.

Hier einmal der Link zu den Bildern:

https://photos.google.com/share/AF1QipOZ…1BhLTlpOW5TeEp3


Wenn sich darunter ein Filter befinden sollte, kann ich ganz sicher sagen, das dieser noch nie ausgetauscht wurde.

Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. Februar 2016, 13:12

Ich hab mal bissl bei den LPG Shops geschaut. Es gibt jede Menge Filter für die Landi Anlagen. Auch für die Li10!

Hinter dem Deckel ist bestimmt der Filter. Optisch sieht der aus, wie die von BRC Anlagen. Von oben geht dieses Plastik ummantelte Kupferrohr rein. Das geht zum Gastank. Wenns dahin nix mehr gibt, dann ist das der Filter.
Aufschrauben ist schon ok, im Tank ist auch noch ein Magnetventil, das macht dann bissl pffft. Solltest halt net unbedingt rauchen beim Aufmachen. :P

Wenn du dir unsicher bisd, dann geh einmal zum Gasumrüster und schau ihm genau zu. Die Filter kosten so 4-6 Euro inkl. Dichtungsring. Ich hab die Filter etwa 1x im Jahr gewechselt.


Off Topic. Echt interessant zu sehen, wie der Motorraum bei anderen Modellen aussieht. Im Vergleich zum 2,0er Diesel ist da ja jede Menge Platz 8|
Fiat Bravo 2.0 Diesel


93erTobi

unregistriert

11

Donnerstag, 11. Februar 2016, 13:26

Ich hab mal bissl bei den LPG Shops geschaut. Es gibt jede Menge Filter für die Landi Anlagen. Auch für die Li10!

Hinter dem Deckel ist bestimmt der Filter. Optisch sieht der aus, wie die von BRC Anlagen. Von oben geht dieses Plastik ummantelte Kupferrohr rein. Das geht zum Gastank. Wenns dahin nix mehr gibt, dann ist das der Filter.
Aufschrauben ist schon ok, im Tank ist auch noch ein Magnetventil, das macht dann bissl pffft. Solltest halt net unbedingt rauchen beim Aufmachen. :P

Wenn du dir unsicher bisd, dann geh einmal zum Gasumrüster und schau ihm genau zu. Die Filter kosten so 4-6 Euro inkl. Dichtungsring. Ich hab die Filter etwa 1x im Jahr gewechselt.


Off Topic. Echt interessant zu sehen, wie der Motorraum bei anderen Modellen aussieht. Im Vergleich zum 2,0er Diesel ist da ja jede Menge Platz 8|
Wie sicher bist du dir, das dahinter der Filter ist? Das Ganze sind für mich unbekannte Gewässer. Deswegen bin ich so vorsichtig, bevor ich etwas aufschraube.


P.s. Ja im Motorraum kommt man fast überall sehr gut ran. :thumbsup:

Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 11. Februar 2016, 14:00

So sicher man sich eben sein kann, wenn man etwas zum ersten mal sieht.......

Im ernst, 100% kann ich das von der Ferne aus nicht sagen. Man kann nur ob seiner Erfahrung Tipps geben. Ich bin da allerdings pragmatischer, sprich einfach machen. Zur Not musst du dir eben ne Anleitung suchen, hast du keine bekommen? Sicher ist jedenfalls, dass da ein Filter sein MUSS. Mich wundert allerdings, dass die Werkstatt da nix macht.

Eins noch, wenn du den Filter getauscht hast, dann schau dir den Neuen nach nem Monat oder so an. Wenn der Alte recht dicht war, wird sicher noch Dreck in der Leitung sein und sich dann wieder absetzen.
Fiat Bravo 2.0 Diesel

Saftschubse

Bravo-Schrauber

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 16. März 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 11. Februar 2016, 14:47

Der wird da hinter sitzen. Der Deckel mit den drei Schrauben. Der Flüssigphasenfilter sitzt meist direkt am Verdampfer. Wichtig ist, Handschuhe beim Schrauben tragen. Das flüssige Gas wird beim Verdampfen sehr kalt und du könntest Erfrierungen an den Händen davontragen. Normalerweise ist im Gastank auch ein Absperrventil. Schraub es vorsichtshalber zu.

Auf gar keinen Fall die Schrauben von dem Verdampfer selbst lösen. Der wird sonst undicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Saftschubse« (11. Februar 2016, 14:55)


Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. Februar 2016, 14:52

Im / am Tank ist ein Magnetventil. Das ist zu, wenn die Anlage nicht aktiv ist. Am Tank hab ich noch nie rumgefummelt.
Fiat Bravo 2.0 Diesel

Saftschubse

Bravo-Schrauber

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 16. März 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 11. Februar 2016, 14:59

Da ist ein Magnetventil und ein Absperrventil zum zudrehen im Tank. Ist unter dem Deckel in der Mitte vom Tank. Sitzt alles am Multiventil. Wenn die Leitung wirklich total verdreckt ist, wäre es auch möglich, dass das Magnetventil nicht sauber schliesst und vorne Gas rauskommt.

93erTobi

unregistriert

16

Donnerstag, 11. Februar 2016, 15:45

Ein Update von mir!

Vorerst vielen vielen Dank für die vielen Infos und Tipps! Sämtliche Werkstätten nehmen sich dem Problem nicht wirklich an.

Ich habe vorhin mit den Autogassysteme Rheinbach GmbH (http://www.landiautogas.de/Landiautogas/Wir.html) telefoniert. Dieser hat mir bestätigt das unter dem kleinen Deckel vor dem Verdampfer ein Filter sitzt. Die Firma hat mir einige Infos gegeben und war sehr freundlich. Sie war allerdings der Meinung das wir kein schmutziges Gas in Deutschland haben und die Filter von denen erst bei 250000 Km gewechselt werden. Die letzte Aussage konnte dann doch nicht ganz glauben.

Daraufhin habe ich den Deckel abgeschraubt und einen kleinen Filter gefunden.

Fotos wieder hier im Album -> https://photos.google.com/share/AF1QipOZ…1BhLTlpOW5TeEp3

Der Filter ist sichtbar verschmutzt. Ich habe ihn nun ausgeblasen und betreibe ihn weiter, bis der neue da ist. Nach einer kleinen Probefahrt und längeren warten im Leerlauf blieb die Gasanlage ohne umschalten in Betrieb. Der Motor läuft noch ein wenig unruhig im Stand. Ich gehe aber davon aus, das dieses Problem mit dem neuen Filter verschwunden ist.
Hier einmal die Fiat Teilenummer für den Filter: 71769837

Ich habe diesen Filter bei Fiat Werkstatt bestellt. Kosten: ca. 20€, Ankunft: morgen

Im Internet habe ich diesen ebenfalls gefunden. Dort kostet er nur 7€. Kommt allerdings aus Italien.

Sobald ich diesen eingebaut habe werde ich es ausführlich testen und euch berichten.

Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 11. Februar 2016, 15:58

Sag ich doch , Glückwunsch :thumbsup:

ZWANZIG :?: :?: :?: :?: :?: :?:
Such mal nach LPG Gasfilter im Netz. Da gibts ne Menge Händler in Dtld. Die kosten echt nicht viel und bestell gleich mal mehrere samt dem Gasphasenfilter, spart Porto. Die Händler haben i.d.R. Abmessungen in den Beschreibungen. Wenn du eine Schieblehre hast, dann kannste den Alten rausmessen und bekommst das richtige Teil. Die Alternativdinger sind ok, passen müssen die nur.

Das Gas was du tankst muss ja nicht zwingend schmutzig sein, langt ja schon die Zapfsäule usw.

Da die Dinger nicht viel kosten würd ich die wirklich zumindest zu jedem Ölwechsel tauschen. Aber 250000km ? Das hör ich zum ersten mal!

Wen der unrund läuft, die Zündkerzen sind aber ok? Also auch der Elektrodenabstand. Auf Gasbetrieb verschleißen die schneller. Spezielle Gaskerzen brauchst aber nicht.
Fiat Bravo 2.0 Diesel

93erTobi

unregistriert

18

Donnerstag, 11. Februar 2016, 16:25

Sag ich doch , Glückwunsch :thumbsup:

ZWANZIG :?: :?: :?: :?: :?: :?:
Such mal nach LPG Gasfilter im Netz. Da gibts ne Menge Händler in Dtld. Die kosten echt nicht viel und bestell gleich mal mehrere samt dem Gasphasenfilter, spart Porto. Die Händler haben i.d.R. Abmessungen in den Beschreibungen. Wenn du eine Schieblehre hast, dann kannste den Alten rausmessen und bekommst das richtige Teil. Die Alternativdinger sind ok, passen müssen die nur.

Das Gas was du tankst muss ja nicht zwingend schmutzig sein, langt ja schon die Zapfsäule usw.

Da die Dinger nicht viel kosten würd ich die wirklich zumindest zu jedem Ölwechsel tauschen. Aber 250000km ? Das hör ich zum ersten mal!

Wen der unrund läuft, die Zündkerzen sind aber ok? Also auch der Elektrodenabstand. Auf Gasbetrieb verschleißen die schneller. Spezielle Gaskerzen brauchst aber nicht.
Ich habe den für 20€ genommen weil ich den Filter dann gleich morgen habe. Auf die Dauer lege ich mir etwas auf Lager.
Die Kerzen sind gerade neu. Die hatte ich bei Anfang der Probleme ja auch gewechselt. Der Motor lief wieder wie neu. Davor war es viel schlimmer und ich hatte lt. Boardcomputer Fehkzündungen auf Zylinder 3. Die Kerzen die diese Probleme gemacht haben, haben vielleicht 220000 Km gelaufen. Da sind Teile der Mittelelektrode abgebrochen. Ich weiß bis heute nicht wo die hin sind. Das waren Zündkerzen von Beru.
Nun sind wie gerade schon erwähnt neue Kerzen von Bosch drin. Danach lief der Motor schon wieder richtig gut.

Marek

Bravo-Schrauber

  • »Marek« ist männlich

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 15. Juni 2013

Wohnort: Berg

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

19

Freitag, 12. Februar 2016, 07:29

NGK haben auch gute Gas verträgliche Kerzen. Beru oder Brisk würd ich nicht nehmen.

Das mit der Elektrode is aber blöd. Vielleicht hast du ne Möglichkeit da mal mit nem Endoskop rein zu schaun. Ich kenne das Kerzen Wechselintervall beim Benzinbravo nicht, aber ich hab die Kerzen von nem 1,6er VW Motor nach ca. 40000km gewechselt. Die waren absolut hin!

Google mal nach den Elektrodenabstand. Oft brauchen Kerzen, die mit Gas gefahren werden einen anderen Abstand! Der Motor läuft dann ruhiger. Eine Messlehre wirst schon haben.....
Fiat Bravo 2.0 Diesel

Saftschubse

Bravo-Schrauber

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 16. März 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

20

Freitag, 12. Februar 2016, 10:59

Moin'

Den Elektrodenabstand sollte man so oder so immer vor dem Einbau neuer Kerzen prüfen. Die liegen teilweise sehr weit auseinander. Mein Vorgänger Fahrzeug war ein Gasbetriebener 8-Zylinder und als die Kerzen dran waren, lagen die ab Werk eingestellten Abstände der neuen Kerzen zwischen 0,8 und 1,5mm!!!

Es lohnt sich also immer einen Blick zu riskieren. Habe damals den Abstand bei allen bisher gefahrenen Gasfahrzeugen auf 0,7mm eingestellt und nie Probleme mit gehabt.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!