Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 22. Januar 2012

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. November 2017, 01:37

Spureinstellung nicht möglich?


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

ich habe bei meinem Fiat eine Achsvermessung machen lassen, da mir aufgefallen war, dass der Sommerreifen vorne rechts von innen extrem abgenutzt war.
Nach Vermessung und Einstellung zieht das Auto nun leicht nach rechts.
Wenn ich geradeaus fahre, steht das Lenkrad leicht nach rechts und wenn ich das Lenkrad gerade stelle, dann fährt das Auto leicht nach links.

Ich habe diesen Umstand in der Werkstatt reklamiert, doch der Meister sagte, dass die Hinterachse die Ursache dafür sei, aber da könnte man nichts einstellen.

Meine Frage an euch, ist diese Aussage korrekt und muss ich tatsächlich damit leben, dass das Lenkrad schief steht wenn ich geradeaus fahre?

Vielen Dank schon mal.

VG
»Drunken-Master« hat folgendes Bild angehängt:
  • Achsvermessung.jpg

Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 818

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. November 2017, 10:29

Hm.. ich denke hinten kann man nur Sturz machen.. bin mir aber nicht sicher.

Ist das ein Unfallwagen oder warum soll hinten die Spur verstellt sein?

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-))


BRAVO2017

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. November 2017, 14:50

Hallo Drunken-Master !

Wie aus dem Datenblatt zu entnehmen ist, ist der eine Wert der Hinterachse doch schon ausserhalb der Toleranz !

Bei meinem Stilo, der ja die gleiche Hinterachse hat wie der Bravo, waren die Hydrolager der HA defekt .

Nach Austausch der Hydrolager stimmten die Mess-Werte bei der Achs-Vermessung wieder !

Alternativ könnte es natürlich auch ein Schaden an der HA selbst sein : Verzogen durch nen Schlag oder Aufprall !



Eventuell kannst Du aber auch ohne Reparaturen schon Erfolg haben , indem Du zu einem anderen Achsvermessungs-Dienst gehst !

Ich habe da im Laufe der Jahre riesige Unterschiede bei der technischen Ausstattung und der GESCHICKLICHKEIT der Techniker gesehen :

DER EINE KENNT DIE TRICKS UND SCHLICHE EINER GUTEN ACHS-EINSTELLUNG, der andere eben nicht...




Gruss, Martin

Infos über meinen Bravo: BRAVO T-JET RACING DUALOGIC


T.J

Mitglied

  • »T.J« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 26. März 2017

Wohnort: Landkreis Stade

S T D
-
* * *

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. November 2017, 19:23

Eventuell kannst Du aber auch ohne Reparaturen schon Erfolg haben , indem Du zu einem anderen Achsvermessungs-Dienst gehst !

Ich habe da im Laufe der Jahre riesige Unterschiede bei der technischen Ausstattung und der GESCHICKLICHKEIT der Techniker gesehen :

DER EINE KENNT DIE TRICKS UND SCHLICHE EINER GUTEN ACHS-EINSTELLUNG, der andere eben nicht...




Gruss, Martin
Genau so ist es ..

Für mich klingt es eher so dass bei der AVM das Lenkrad nicht zu 100% gerade fixiert wurde.
Auf das "schiefe" Lenkrad wird dann die Spur eingestellt und schon hat man besagtes Problem.

HA schließe ich fast aus da die Werte aus deinen AVM-Bericht im Rahmen liegen.

Wie stark war der Reifen einseitig abgefahren ?
Wenn zu stark wirkt sich dies auch schnell auf das Spurverhalten aus und es muss ein neues Paar her.

Beim Bravo lässt sich ohne Modifikationen z.B Exzenter-Schrauben nur die Spur an der VA einstellen. An der HA lässt sich nichts einstellen.

Infos über meinen Bravo: 08´ Bravo Dynamic - 1.9 MJ 120PS - Epic Grey


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!