Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

joschi78

Bravo-Fahrer

  • »joschi78« ist männlich

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2009

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. November 2014, 21:52

Bremsklötze und Scheiben Wechsel - Werkzeug und Handbremse (Fallen?)


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo

Ich hab über 80.000km runter - beim Räderwechsel mal die Bremsen begutachtet und festgestellt das die in den nächsten paar tausend Kilometern fällig werden. Scheiben haben Grat und Beläge zeigen innen leichte Ungleichmässigkeiten beim Tragbild. Hab mir die Konstruktion mal angesehen. Dazu ein paar Fragen.

Vorne
- der Sattel wir mit zwei Schrauben befestigt - das ist kein Problem, kenn ich von anderen Herstellern
- der Bremsbelag wird durch Klammern gehalten, ich gehe davon aus das ich nur den Sattelkolben leicht zurückdrücken muss um den Sattel nach vorne abziehen zu können, die Beläge werden über die Klammern weiter gehalten, Kolben reindrücken, fertig (Werkzeug vorhanden)
- der "Käfig" oder "Bügel" an dem der Sattel befestigt ist scheint nur mit zwei Schrauben befestigt zu sein - hab das im Anhang eingekreist -> reicht hier eine normale Nuss (18/19) oder brauch ich ein Spezialbit? Verlängerung scheint bei den Platzverhältnissen schwer - geht das lockern/anziehen ohne Schlagschrauber?
- dann Scheibe raus/rein und rückwärts zusammenbauen

Hinten
- Schrauben sehen Standard aus (Sattel wie auch der Bügel/Käfig)
- Bremsseil ist eingeklippt - muss das raus und gibts hier einen Trick? Soll manchmal streng drübergehen. Bei VAG gings meist so.
- Werkzeug zum Kolben reindrehen hab ich, soll gegen Uhrzeiger auf Fahrerseite und im Uhrzeigersinn auf Beifahrerseite gedreht werden
- Muss/kann das Handbremsseil nach Einbau speziell nachgestellt werden (vorausgesetzt das Rad läuft frei und die Handbremse greift ab dem 4-5. Raster) oder passiert das automatisch bei den ersten Bremspumpbewegungen nach fertigem Einbau aller Teile?

Vielen Dank für eure Hinweise.

Gruesse
joschi78
»joschi78« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremse Schrauben hinten fiat klein.jpg
  • Bremse Schrauben vorne Fiat klein.jpg
  • Bremse vorne schraube spezial klein.jpg
Fiat Bravo 198 Emotion 2009, Dualogic

Infos über meinen Bravo: 120PS T-Jet Dualogic


2

Donnerstag, 13. November 2014, 23:10

Wenn du die Suche benutzt wirst du Infos dazu finden.

Ich habe meine Auch vorn gewechselt komplett. Was ich komisch find auf deinen Bildern sind diese Sternschrauben. Das habe ich bei meinem nicht gehabt oder zum Wechseln nicht öffnen müssen. Oder ist das die Hinterachse?

Geht alles ohne Schrauber auf. Manchmal brauch man mehr Kraft. Einzig was zum kotzen war, die Bremsscheibe war auf der Nabe so festgerostet das ich eine halbe Stunde mit dem Hammer gegen die Scheibe schlagen musste bis sie sich löste. Trotz Rostlöser und Griechöl.

Der Sattel geht auch so abzuziehen. Bloß wenn Die Neuteile dran sind muss der Kolben drinnen sein. Aber hier Achtung! Benutze wirklich Spezialwerkzeug dazu. Ich habe das anders probiert und der Zylinder war aus dem Kolben raus und ich bekam den nicht mehr rein.

Der Hintere Sattel geht auch gut runter, solange du das Handbremsseil nicht aushängen musst. Da wirds lustig. rein Theaoretisch musst du unter die Mittelkonsole und dort das Handbremsseil lockern bzw Aushängen. Und das ist Arbeit. Hinten am Sattel lässt sich das Sel nicht aushängen. Außer du schraubst gleich den Arm mit ab wo es eingehängt ist. Das Handbremsseil wirst du nachstellen müssen. Denn wenn du hinten neue Beläge und Scheiben hast wird es drägen, denke ich. Aber wenn es sich sonst selbst nachstellt, kann es auch sein das es ohne nachstellen geht. Das habe ich hinten noch nicht selbst gemacht.

Die Elearn Software(digitales Reperaturhandbuch) für den Bravo würde dir gute Dienste erweisen. Gibts manchmal bei Ebay. Sieht so aus z.B.
»Braini« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bremse.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Braini« (13. November 2014, 23:21)


joschi78

Bravo-Fahrer

  • »joschi78« ist männlich

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2009

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. November 2014, 08:29

Hi Braini

Die "Sternschraube" macht mir am meisten Sorge. Ist definitiv vorne da der Bremsverschleisssensor im Bild zu erkennen ist.
Hat sechs "Nuten" und ich kann den Typ nicht identifizieren.
Hab mit Kumpel geredet der Zugang zum eLearn hat, er meinte die benötigten Werkzeuge sind dort nicht gelistet, nur Schraube raus, wieder rein und mit xxNm anziehen, das wars.

Es ist defniitiv keine Aussen-Vielzahn Schraube.
Kann es eine Aussen-Torx Schraube sein?
http://www.schrauben-normen.de/torx-aussenprofil.html
Mit M12 Gewinde wäre es eine E14 oder E18

http://www.konstruktionsatlas.de/verbind…-antriebe.shtml
...eine Aussen-Sechsrund (Torx®)...??!!

Was meint ihr?

Gruesse
Fiat Bravo 198 Emotion 2009, Dualogic

Infos über meinen Bravo: 120PS T-Jet Dualogic


4

Freitag, 14. November 2014, 12:20

Das ist jetzt blöd. Bei mir war definitiv nicht so eine Sternschraube zu lösen beim Kompletten wechseln von Scheiben und Belägen. Da waren alles nur Sechskantschrauben. Etweder wurde da mal was geändert oder das ist nicht mehr original. Was ist deiner für ein Bjhr? Meiner 3/2009. und ein 120`er Benziner. Vieleicht hast du einen größeren Motor und deswegen andere Bremsen? Habe gerade gesehen das du den gleichen Motor hast und deiner auch von 2009 ist.

Also im ELearn sehen die Beiden Schrauben M12, die den Bügel vom Bremssattel lösen wie Sechskantschrauben aus, zumindest für die Bremsen für meinen Bravo.

Da bin ich jetzt echt überfagt.

Saftschubse

Bravo-Schrauber

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 16. März 2014

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. November 2014, 16:13

Hi,

Das ist definitiv ne Torx Schraube. Sollte in jeder halbwegs gut sortierten Schrauberwerkstatt vorhanden sein.

joschi78

Bravo-Fahrer

  • »joschi78« ist männlich

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2009

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

6

Samstag, 29. November 2014, 07:20

Hallo

Scheiben und Klötze sind gewechselt.
13er Nuss lang und ne Aussentorx E16 bringen den Erfolg. Die Bremsscheibenbefestigungsschraube braucht eine 12er Nuss. Beim nächsten Mal werd ich mir noch eine 2-3cm Verlängerung für den Torx zulegen da damit die Staubschutzmanschette nicht im Weg ist (geht so auch aber nicht so elegant).

Der Torx ist ne harte Nuss - mit Kriechöl und der langer 1/2 Zoll Ratsche gehts dann leichter.

Hab jetzt ein Quietschgeräusch auf der Beifahrerseite auch beim gaaanz langsam fahren - hab mal was von den Luftleitblechen gelesen. Wird lauter wenn ich nach links lenke?! Idee? Optik der Brembo max ist super gut!

Gruesse
»joschi78« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bremse vorne Werkzeug_lkein.jpg
Fiat Bravo 198 Emotion 2009, Dualogic

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »joschi78« (30. November 2014, 17:54)

Infos über meinen Bravo: 120PS T-Jet Dualogic


7

Samstag, 29. November 2014, 09:31

wenn das Geräusch vorher nicht wahr wird es nicht an den Blechen liegen. Was eher sein kann ist das die Führungen nicht richtig sauber sind und es daehalb quitscht. Was man aber auch schon hier gelesen hat, das es an den Brembos liegen kann.

joschi78

Bravo-Fahrer

  • »joschi78« ist männlich

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2009

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

8

Samstag, 29. November 2014, 17:43

Hoffe nicht das es die Scheiben sind...ausserdem auch Brembo Klötze eingebaut - da geh ich davon aus das das Material passt! Alle Kanten gebrochen.

Einzig die Bremsbeläge hatten keine Klebefolie wie anscheinend die originalen Beläge. An der Aussenseite waren die ganz gut mit dem Sattel verklebt (oder beginnt die Verklebung erst durch Hitze zu wirken?).

Die Führungen sind super einfach zu reinigen (verglichen mit Gussteilführungen) und die Klötze mit Anti Seize (Bremsenpaste) eingebaut. Ausserdem scheint es nur links vorne zu quietschen - werde dem nochmal nachgehen - Rad runter und prüfen.
Im Nachhinein muss ich sagen die Fiat Bremse ist wartungsfreundlich wenn die Bremssattelträgerbefestigung (Aussentorx) nicht so zäh zu lösen wäre - einen Teil trägt sicher die 4-5 Windungen überstehenden Schrauben bei, deren Windungen korrodieren/verschmutzen und die man kaum Ölen oder reinigen kann).

Gruesse
joschi78
Fiat Bravo 198 Emotion 2009, Dualogic

Infos über meinen Bravo: 120PS T-Jet Dualogic


joschi78

Bravo-Fahrer

  • »joschi78« ist männlich

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2009

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 30. November 2014, 17:52

Problem beseitigt - es war das Luftleitblech welches an der Scheibe "kratze".
Zurückgebogen, nun ist alles leise!
:thumbsup:

Gruesse
joschi78
»joschi78« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bremsenleitblech an scheibe_klein.jpg
Fiat Bravo 198 Emotion 2009, Dualogic

Infos über meinen Bravo: 120PS T-Jet Dualogic


10

Montag, 1. Dezember 2014, 10:53

das Bild ist eindeutig. vermutlich beim Einbau antwas verbogen. Sonst hätte es vorher auch schleifen müssen. Außer die Scheiben sind dicker. 8|


Lanciajogie

Bravo-Fahrer

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2012

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. Dezember 2014, 09:28

Frage:
Hinterachse --> wurden die Handbremsseile "von oben" an den Sattel geführt (die Enden weisen also leicht nach unten) oder wurden sie so an den Sattel geführt, dass ihre Ende leicht nach oben weisen (war bei meinem Alfa 146 so, dadurch ist immer Wasser in die Seile eingedrungen, auch weil die Manschetten immer gerissen waren).
In welche Richtung waren die Kolben zu drücken?
Immer Richtung Front schrauben? Also Fahrerseite definitiv ggn Uhr, Beifahrerseite im UhrzS?

Mussten (!) zum Scheibenwechel die Sattelhalter raus, oder wäre es auch ohne Demontage gegangen?

Thnx :thumbsup:

12

Samstag, 13. Dezember 2014, 10:30

wegen der Kolbenrückstellung benutze mal die Suche da gibt's einen Thread dazu. Du solltest auf alle Fälle ein Spezialwerkzeug verwenden, sonst kann es schief gehen. Weiß ich aus eigener Erfahrung. Soweit ich es noch weiß, zeigen die Seilenden bei meinem leicht nach unten und werden von oben an den Sattel geführt. Meine Manschetten sind auch gerissen. Als ich meinen Zylinder hinten ausgebaut habe, musste ich den Arm wo das Seil eingehängt ist vom Sattel abschrauben. Sonst hätte ich das Seil nicht aushängen können(zu viel Spannung- ging auch mit Zange nicht), bzw. hätte ich die Mittelkonsole demontieren müssen um die Seile dort zu entspannen.

Vorn musste der Sattelhalter zum Scheibenwechsel runter, da habe ich gewechselt. Hinten weiß ich es nicht genau, aber ich glaube da muss er auch runter. Besser ist es, meine Vordere Scheibe war so mit der Nabe verschweißt(festgerostet), das ich sie mit dem Hammer runterschlagen musste. Das hat eine 1/4 stunde gedauert und ich brauchte Platz weil ich rings rum auf die Scheibe eindreschen musste. Kleiner Tipp, die Stellen wo die Scheibe an der Nabe sitz einfetten. So geht sie ein eventuelles nächstes Mal ohne Hammer runter.

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 14. November 2013

Wohnort: Barsinghausen

*
-
* * 3 4 9 6

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 14. Dezember 2014, 19:21

Nur mal informativ zur Belagsstärke: Nachdem die dritte Werkstatt gesagt hat das meine Beläge gemacht werden müssen habe ich es nun gemacht, das Resultat seht ihr auf dem Bild (Belag alt und neu nebeneinander). So viel zu "muss dringend gemacht werden". Ich bin stinksauer, es ist noch mindestens 50% auf dem alten vorhanden. Ich rate euch ( so werde ich es in Zukunft auch wieder machen) es selber genauer zu prüfen indem einfach kurz ein Rad demontiert wird. Ich hätte mit dem nun noch wenigsten 20k fahren können, aber nun waren die alten runter und dann hab ich die neuen auch gleich montiert. .... Nur so, damit euch nicht so eine Verschwendung unterläuft ;-).

Gruß aus Hannover


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Infos über meinen Bravo: Bravo-Sport Glory weiß/ 2,0 Multijet 16V/ 165 Ps/ 18" Original Allus/ Leder Vollausstattung/ Soundpaket 8.1/ Xenon/ Klima Automatic... Die Pimperei wird kommen. Und Fiat Punto Sporting 1,4L/ 16 V/ 95 Ps


14

Sonntag, 14. Dezember 2014, 19:54

ja ja die werkstätten, denken immer man kann den Kunden das blaue vom Himmel erzählen. Wer da nicht selbst etwas Plan hat, muss der Werke vertrauen und ist immer schnell Kohle los.

Ist das der äußere oder innere Belag? Hast du die mal verglichen, sind die gleichmäßig abgefahren?

Sind das ATE Scheiben?

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 14. November 2013

Wohnort: Barsinghausen

*
-
* * 3 4 9 6

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 14. Dezember 2014, 20:55

Da habe ich nun nicht drauf geachtet, aber die waren ohnehin gleichmäßig runter (relativ) . Es war drauf TRW, und jetzt sind ATE Beläge und Scheiben drauf, gut erkannt ;-).


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Infos über meinen Bravo: Bravo-Sport Glory weiß/ 2,0 Multijet 16V/ 165 Ps/ 18" Original Allus/ Leder Vollausstattung/ Soundpaket 8.1/ Xenon/ Klima Automatic... Die Pimperei wird kommen. Und Fiat Punto Sporting 1,4L/ 16 V/ 95 Ps


joschi78

Bravo-Fahrer

  • »joschi78« ist männlich

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2009

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 9. Juni 2015, 17:27

Hallo Bravo Fahrer

habe knapp 90tkm runter und habe nun auch die hinteren Bremsen getauscht.
Hier gibt zwei Dinge zu beachten:
- Handbremsseil entspannen (Schraube hinter Klappe Mittelkonsole), nach Tausch wieder gefühlvoll anziehen
- Zurückdrehen des Kolbens ist Fahrer und Beifahrerseitig unterschiedlich (Reparaturanleitung konsultieren)

Kein Spezialwerkzeug ausser dem Zurückdreher/drücker nötig.
Meine Bremsbeläge waren etwa 4mm dick, ausgebrochen und das Tragbild der Scheibe innen unregelmässig.
Also alles raus und neu. Brembo Scheiben und TRW Beläge.

Gruesse joschi78
Fiat Bravo 198 Emotion 2009, Dualogic

Infos über meinen Bravo: 120PS T-Jet Dualogic


joschi78

Bravo-Fahrer

  • »joschi78« ist männlich

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2009

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 9. Juni 2015, 21:00

Nachtrag:
Hab nochmal nachgelesen (vergesse sooo schnell) welche Seite wie zurückzudrehen ist:

rechts hinten (Beifahrerseite): IM Uhrzeigersinn drehen um den Zylinder des Bremssattels zurückzuschieben, Schraube mit Rechtsgewinde

links hinten (Fahrerseite): GEGEN Uhrzeigersinn drehen um den Zylinder des Bremssattels zurückzuschieben, Schraube mit Linksgewinde

Das Werkzeug habe ich in Verwendung - schon einige Fahrzeuge gemacht und keine Probleme:
http://www.amazon.de/gp/product/B00FFLBJ…0PR7JAMPZBZX67R

Angaben ohne Gewähr! Im Zweifel den professionellen Mechaniker ranlassen!

Gruesse
Fiat Bravo 198 Emotion 2009, Dualogic

Infos über meinen Bravo: 120PS T-Jet Dualogic


marcusi

Bravo-Profi

  • »marcusi« ist männlich

Beiträge: 424

Registrierungsdatum: 12. November 2011

Wohnort: Stilo.info Gold-Member

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 12. April 2016, 01:43

Ist zwar was her aber ich bräuchte mal Hilfe .
Kann mir wer sagen welche Schrauben vorne am Bremssattelträger gebraucht werden. Die 2 pro Seite die die "Bügel" halten meine ich.

Gruß.

von unterwegs.
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg, Job weg,Kratzer im Lack!

Infos über meinen Bravo: Novitec PJ2 >>Sport<< Eibach Pro,BJ 2k10


Bravo Sport

Bravo-Profi

  • »Bravo Sport« ist männlich

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 28. März 2008

Wohnort: Edelsfeld

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 12. April 2016, 06:07

Hallo Marcusi,
wozu brauchst Du die?
Ich hab immer die alten wieder verwendet und noch nie ein Problem gehabt.
Am Schluß fehlt immer die Zeit :thumbsup:

Die sch.... Tastatur macht was sie will, nur nicht was ich will. :cry:

Infos über meinen Bravo: Multiair Turbo Sport, Metal Black Met. 18", 14mm SCC Spurplatten, rote Bremssättel, TFL, Westfalia AHK


Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 804

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 12. April 2016, 11:23

Kannst die alten nehmen..musst aber schraubersicherungsmasse auftragen!

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-))


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!