Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

X3nion

Mitglied

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 2. November 2016

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. November 2016, 22:50

Fiat Bravo II (198) - Wasserpumpe und Kühlflüssigkeit wechseln


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen!

Ich bin zwar neu in diesem Forum, besitze aber schon einen FIAT Bravo II ( 198 ) 1.4 16V 90PS seit über 8 Jahren ... bin also kein Fiat Neuling :-)

Wie ihr der Überschrift entnehmen könnt, möchte ich die Wasserpumpe zusammen mit der Kühlflüssigkeit wechseln.
Dazu habe ich ein paar Fragen:

1) Ist es notwendig, dass im Zuge des Wasserpumpenwechsels der Zahnriemen auch gewechselt wird, oder genügt es, die Spannrolle ein wenig zu lösen sodass die Wasserpumpe gewechselt werden kann?
Ich frage deshalb, weil ich zusammen mit einem Bekannten vor 3 Jahren den Zahnriemenwechsel durchgeführt habe, wir dabei aber die Wasserpumpe an Ort und Stelle gelassen haben.

2) Gibt es für das Ablassen und Wiedereinfüllen der Kühlflüssigkeit inklusive etwaiger Entlüftung eine Anleitung? Ich bin bisher für den FIAT Bravo 2 (198) noch nicht fündig geworden, für den FIAT Bravo 1 habe ich eine Anleitung gefunden

3) Ist eine Entlüftung per Entlüftungsschrauben nötig, oder entlüftet sich der Motor während des Einfüllens der Kühlflüssigkeit von selbst?
Beide Möglichkeiten liest man hier und da, und deshalb frage ich es zusätzlich.


Über eure Antworten würde ich mich freuen und wäre zugleich sehr dankbar! :-)

Viele Grüße,
X3nion

Infos über meinen Bravo: FIAT Bravo 2 1.4 16V (90PS)


relios

Bravo-Fan

  • »relios« ist männlich

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

Wohnort: Duderstadt

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. November 2016, 08:29

Hallo X3nion,

Also den Riemen kann man wechseln wenn er nicht mehr gut ist oder laut Intervall
getauscht werden sollte - ist aber bei guten Zustand nicht unbedingt erforderlich.

Was die Anleitung des Ablassens und Befüllen angeht - es gibt für den Bravo keine Papier -
Reperaturanleitung sondern eine Cd mit der Bezeichnung Elearn.

Bei deinen Bravo geht es wie folgt :
Ablassen :
Deckel Ausgleichbehälter öffnen, Wanne unter Kühler stellen und Am Ablasshahn unten am
Kühler die Flüssigkeit ablassen.
Befüllen : Ablasshahn schließen, Oben in den Ausgleichbehälter bei ausgeschalteten Motor
Kühlflüssigkeit einfüllen bis Füllstand Max erreicht.
Dann sitzt oben Rechts am Kühler das Entlüftungsventil - dieses Öffnen bis Flüssigkeit
austritt.
Dann Schließen und wieder den Behälter auf Max auffüllen.
Nun Motor starten und ca. 2 Minuten laufen lassen dann ausstellen - wieder Kühlerflüssigkeitsstand
prüfen (Zur Vorsicht nochmals kurz das Ventil öffnen und schauen ob Flüssigkeit kommt).
Wagen warmfahren und nach abkühlen nochmal Stand prüfen.

Wegen Elearn - ich hätte noch ne Cd rumliegen - einfach per Pn melden.

Infos über meinen Bravo: Bravo 1.9 JTD DPF Bj. 2008 Dynamic


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

X3nion (03.11.2016)

Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. November 2016, 09:52

Der Zahnriemen gehört so oder so mal getauscht...warum die doppelte arbeit machen? Wenn du schon soweit zerlegt hast..raus mit dem alten... Ist einfach das Sicherste.
Unbedingt Umlenkrollen und Spannrolle mit wechseln...

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

X3nion (03.11.2016)

X3nion

Mitglied

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 2. November 2016

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. November 2016, 13:59

Hallo zusammen,

danke für eure Antorten!

Den Zahnriemen inklusive Rollen haben wir ja vor 3 Jahren getauscht.

Wäre ein kurzes Entspannen und wieder Spannen des Riemens zum Zweck des Wasserpumpentausches theoretisch auch denkbar?
Oder würdest du ihn in diesem Zug nochmals tauschen, Baseman, weil beim Entspannen und wieder Spannen der Zahnriemen Schaden nehmen könnte?


Viele Grüße,
X3nion

Infos über meinen Bravo: FIAT Bravo 2 1.4 16V (90PS)


Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. November 2016, 14:53

Ich würde ihn tauschen. Kommt halt auch an wieviel Kilometer du gefahren bist.
Mir wäre das Risiko zu groß. Da investiere ich lieber die max. 150 Euro und fahre sicher. Ich wechsle eigentlich die Wasserpumpe IMMER im Zuge des Zahnriemenwechsels.

Ein kurzes Lösen ist da auch nicht drin..du brauchst platz..deswegen muss der Riemen ganz raus.

Ich kann dir da die Entscheidung nicht abnehmen. Normalerweise sollte nix sein...aber wie gesagt...warum das Risiko eingehen.
Wenn er 3 Jahre schon drin ist..musst den wieder in 2 Jahren (abgesehn du hast vorher die Kilometer nicht erreicht) ausbauen. Sieh es als Investition für die Zukunft!

Nen Freund hat das auch mal gemacht...dem Riss der Riemen dann nach einigen Kilometern und hatte nen Motorschaden. Seit dem bin ich halt schon vorsichtig.

Warum willst du eigentlich die Wasserpumpe wechseln? Ist die Defekt?

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

X3nion (03.11.2016)

X3nion

Mitglied

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 2. November 2016

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. November 2016, 18:52

Hallo Baseman,

die Wasserpumpe möchte ich tauschen, da sie bereits 160.000 km auf dem Buckel hat und ich so langsam Bauchschmerzen bekomme wenn ich so lese, dass sie spätestens bei 150.000 km getauscht werden sollte.
Würdest du sie tauschen?

Und du hast Recht bei dem was du schreibst! Nun habe ich auch Bauchschmerzen bekommen wenn ich lese, dass dein Freund das auch gemacht hat und danach einen Motorschaden bekommen hat :S
Stimmt schon, wenn man eh schon alles zerlegt hat dann lieber auch für ein paar Euro mehr den Zahnriemen zusätzlich tauschen und dann weiß man, dass weder von der Wasserpumpe noch vom Zahnriemen Gefahr ausgehen kann!

Gibt es für das Tauschen des Zahnriemens auch eine Anleitung? Ist die auch auf der Elearn CD?
Wir haben es damals mit Markierungen gemacht und somit so gut wie möglich versucht sicherzustellen, dass der neue exakt gleich gespannt ist.


VG X3nion

Infos über meinen Bravo: FIAT Bravo 2 1.4 16V (90PS)


Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 826

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

7

Freitag, 4. November 2016, 09:57

Naja. ich sag da auch gern mal das man da auf einiges Achten muß. Ich nehme mal an du hast nicht das Spezialwerkzeug was man dafür benötigen sollte. (Geht ohne auch aber da sollte man dann schon Wissen was man tut)

Ohne dem Werkzeug brauchst eigentlich auch nicht die Wasserpumpe machen.. Auf den Zahnrädern ist schließlich etwas druck..heißt. sobald du den Riemen löst können die sich verdrehen. wenn die mit dem Werkzeug aber fixiert sind..kann nix sein.

Die Anzeichen und Symptome, die auf einen Defekt der Wasserpumpe hindeuten, sind sehr unterschiedlich. Ein Indiz kann die Anzeige einer zu hohen Motortemperatur sein. Oft beginnen die Anzeichen mit Kühlmittelverlust. Austretendes Kühlmittel, das Spuren am Motor hinterlässt deutet auf eine defekte Dichtung der Wasserpumpe hin. Der Fehler liegt dann höchstwahrscheinlich an der Wasserpumpendichtung oder den Anschlüssen, die erneuert werden müssen. ^^

Schwieriger festzustellen ist es, wenn die Wasserpumpe beginnt schlagende, knirschende oder schleifende Geräusche zu machen. Der Motor übertönt diese Geräusche meist. Diese Symptome lassen auf ausgeschlagene Kugellager, eine beschädigte Pumpenwelle oder einen fehlerhaften Einbau/Justierung der Pumpe schließen. Dann die ist Wasserpumpe defekt und es führt kein Weg an einem Ersatz vorbei...

Wenn du diese Symptome hast, dann tausche sie. Nur auf Verdacht das sie bald kaputt sein könnte würde ich sie nicht tauschen. Vielleicht öfter mal kontrollieren ob du da was hörst.
:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baseman« (4. November 2016, 10:02)

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!