Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Red229

Bravo-Legende

  • »Red229« ist männlich

Beiträge: 3 231

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

Wohnort: Niederbayern

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. September 2009, 21:25

HowtoDo Einbau Domstrebe


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Einbau einer Domstrebe Fiat Bravo 198

Man benötigt:

1 Kreuzschlitz Schraubendreher
1 Schlitz Schraubendreher
1 13er Ringschlüssel gekröpft und Nuss + Ratsche und Verlängerung
1 17er Maulschlüssel
1 22er Maulschlüssel
1 5er Imbusschlüssel
1 Körner/ Edding
1 Hammer
1 Kabelbinder
1 Bohrmachine und Bohrer in 3,5mm/ 5,5mm/ 6,5mm/ 7,5mm/ 8,0mm/ 8,5mm Größe
6 Schrauben der Größe M8 x 20 (evtl. Edelstahl)
6 passende selbstsichernde Muttern (evtl. Edelstahl)
12 Unterlegscheiben (evtl. Edelstahl)

ein bisschen Geduld und Zeit


Los gehts:

Auto abstellen und gegen wegrollen sichern (Handbremse anziehen)
Motorhaube auf

Bild 1:

Die Scheibenwischer müssen abmontiert werden (13er Schlüssel)
Dann muss die Plastikblende ab. Die 4 Kreuzschlitzschrauben (a) und die 2 Imbusschrauben (b) entfernen.
Gummidichtlippe abziehen.
Dann die Blende vorsichtig entfernen. (klemmt in den Ecken ein wenig)


Bild 2:

Das darunterliegende schwarze Blech (siehe Bild 1) muss weg. Dazu die 9 Imbusschrauben (c) entfernen.
An den Domen die Verbindungstecker des ABS Kabels trennen und bei Seite legen (d). (Vorsicht: Ab diesem Moment keine Zündung mehr einschalten, da ihr sonst einen Fehler des ABS im BC habt)
Den Kabelhalter (e) von dem kleinen Gewindebolzen (Beifahrerseite) entfernen. Dieser wird nicht mehr benötigt.

Jetzt ist Platz um die Strebe anzulegen, zu justieren und anzuzeichnen.

Domstrebe (das Gewinde daran sollte locker sein) auflegen und so ausrichten, daß die Enden auf Stoß an den Domkanten aufliegen. Wenn sie sitzt mit dem Körner/Edding die Bohrlöcher kennzeichnen.

Strebe wieder weg, ein bisschen Mut und Spucke und los gehts.

Bild 3:

Vorbohren und so lange die Bohrer wechseln bis das 8er Loch gemacht ist. Das hintere Loch hab ich 8,5mm groß gemacht, da man da nur leicht schräg bohren kann (da ist drüber noch ein Blech im Weg)

Wenn die Löcher fertig sind Domstrebe wieder auflegen und testen ob alle Schrauben passen. Wenn nicht habt ihr was falsch gemacht. :roll: ggf. die Löcher noch etwas bearbeiten.

Wenn die Schrauben dann alle passen, müssen die Bohrlöcher noch versiegelt werden. Ich hab einen normalen Lackstift dazu genommen.

Wenn die Farbe trocken ist, kann die Montage beginnen.
Auto aufbocken,Räder abmontieren (für mehr Bewegungsfreiheit), Strebe auflegen, Schrauben durch die Löcher und die Muttern von unten festziehen. (13er Schlüssel und Ratsche + Verlängerung)
Es ist ein bisschen gefummel und Tastarbeit aber es geht.

Wenn die Schrauben auf beiden Seiten fest sind Auto wieder auf die Beine stellen und das Strebengewinde festziehen. (17er / 22er Maulschlüssel)

Jetzt noch die ABS Stecker wieder zusammen stecken und fixieren (Vorsicht: der auf der Beifahrerseite passt nicht mehr in seine ursprüngliche Position. hab den mit einem Kabelbinder ein Stück weiter unten befestigt. (siehe Bild 4)

Bild 4:

Alles vorher entfernte in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen setzten, Probefahrt und freuen das man(n) fertig ist!


Angaben ohne Gewähr. Für eventuelle Montage- und Folge Fehler hafte ich nicht! Dieses How to do dient nur zur Veranschaulichung, wie man es machen könnte.
Diese Beschreibung gilt für den 1.4 t-jet Motor. Die Montage bei anderen Motorisierungen kann evtl. abweichen.


Bei Fragen und Anregungen könnt ihr euch gern bei mir melden.


gruß steve
»Red229« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
Die blaue EX-Lady
Vögeln, die auf mein Auto kacken, gehört der Arsch zugenäht!

Infos über meinen Bravo: hat jetzt einen neuen besitzer


swordfish1986

Bravo-Meister

  • »swordfish1986« ist männlich

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 7. Februar 2009

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. September 2009, 21:52

Schön gemacht das ganze.

Merkt man denn einen Unterschied beim fahren?

Infos über meinen Bravo: Racing 1.4 T-Jet 120 PS, Maranello Rot (Perlglanz), Blue&Me, getönte Scheiben, Parksensoren hinten, Mittelarmlehne vorne+hinten, 17" Racing Felgen, gelb-rot lackierte Bremssättel, Ragazzon ESD


O.Z Racer

Bravo-Schrauber

  • »O.Z Racer« ist männlich

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 21. Mai 2009

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. September 2009, 07:42

Na das ist doch mal eine Einbauanleitung :023:.

Gruß Olaf

Hademar2

Bravo-Fahrer

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 31. Juli 2011

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. August 2011, 16:57

Wozu ist denn dieses Ding überhaupt da?

Infos über meinen Bravo: 1.6 16V Multijet Dualogic - 16" ALU 439 - Bi-Xenon - Parksensoren vorne und hinten - Sitzheizung, Scheinwerferreinigungsanlage, beheizte Scheibenwaschdüsen - Dämmerungs- und Regensensor - Blue&Me - Tango Rot


OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Samstag, 27. August 2011, 17:20

Zitat

Original von Hademar2
Wozu ist denn dieses Ding überhaupt da?


Für mehr Gewicht im Auto! :-D

Absolutes "Show an Shine" Teil bei der Domekonstruktion im Bravo/Stilo!
Kann nichts bringen!!

Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!