Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

rocketass

Bravo-Fahrer

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 9. Juli 2012

Wohnort: Sauerland

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

21

Freitag, 27. Juli 2012, 08:18


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Estmal kommen alle alten Gewichte runter, dann wird neu gewuchtet.
128 CL
UNO i.E. MKII
Punto 1,9 JTD SX
Punto 1,9 JTD Emotion mit Powerrail II
Panda 100HP
Grande Punto 1,4 Feel
Bravo 1.4 16V Dynamic

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo 1.4 16V Dynamic


malibi

Mitglied

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 7. September 2012

  • Nachricht senden

22

Freitag, 7. September 2012, 23:40

hallo zusammen,
bin wegen meinem problemauto fiat bravo zu euch ins forum gekommen und hoffe auch auf hilfe bzw. gute ratschläge von euch. häng mich einfach mal rein..=)
zu meinem auto:
bravo198sport bj´08
1,9 150PS
diesel
18zoll räder
89000km

zu meinen problems...
habe schon seit letzten winter immer wieder ein ruckeln im lenkrad bzw. im fußraum bemerkt. das phänomen ist aber nicht immer da. ab und zu nimmt mein auto bei 120km/h auch kein gas mehr an und fängt an sehr stark zu vibrieren. tempo bleibt bei vollgas konstant und der verbrauch geht sehr stark in die höhe. was kann das sein..? vlt ein topf ausgefallen? nach einer gewissen zeit ist ist das dann wieder vorbei.. hab nun angst das mir der motor so langsam in die brüche geht..

desweiteren, habe ich an der Motorhaubenunterseite bördelkante rostbildung, als auch mein "lederlenkrad" löst sich auf. war auch schon bei fiat deswegen und hab einen kulanzantrag machen lassen.. leider gottes hab ich nur die 30000er inspektion bei fiat machen lassen und die 60000er bei nem kollegen. verfällt nun unbedingt der kulanzantrag? mein dad fährt ebenfalls nen grande punto... sind also gute kunden..
macht mir bitte hoffnung.. der bravo ist nämlich optisch grandios und ich will mich nicht unbedingt davon trennen müssen...

gruß
malibi

Infos über meinen Bravo: Bravo Sport 1,9 150PS Diesel


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

23

Freitag, 7. September 2012, 23:54

Hallo und herzlich willkommen in unserer Community!

Wenn Du etwas wissen möchtest,wird Dir die Suchfunktion immer helfen.Sollte diese aber mal etwas nicht wissen,dann frage ruhig! :-)

Über Bilder von Deinem Bravo würden wir uns auch sehr freuen!Diese kannst Du in
der Kategorie Mein Bravo posten.

An sonsten viel Spass bei uns,beim Lesen und Posten und jederzeit genug Strasse unter den Gummis.



Nun zu deinem Problem..

Also bei 120?? Lenkrad und Boden??

Genau das gleiche habe ich grade eben behoben... Antriebswelle. Und zwar ist die Entweder getriebeseitig oder Radseitig ausgeschlagen und wahrscheinlich schon so weit da da nicht mehr viel geht...
Ich würde das mal checken lassen.

Also das mit dem Lenkrad ist bekannt einige haben schon 50 % Kulanz bekommen. Aber selbst das ist teurer als das selber machen.
Der Rost an der Unterseite ist kein Problem... Kannst du selbst beheben wenn du das willst.... Aber ich denke nicht das sich da das Auto auflöst :D


Beschreibe mal das Vibrieren mehr dann kann ich dir sicher noch was sagen ;) Ich hab da schon viel durch...

malibi

Mitglied

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 7. September 2012

  • Nachricht senden

24

Samstag, 8. September 2012, 00:32

=) ok danke, werd mich hier auch nach und nach mehr rein arbeiten und auch bilder reinstellen.. ;-)

also das ist so...
wenn ich los fahre, ist immer ein leichtes ruckeln im lenkrad zu fühlen..
dachte erst das das bei einer gewissen laufleistung bei dieselmotoren normal ist..
dennoch ist es ab und zu sehr schlimm.. bei normaler autobahnfahrt fängt es auf einmal an, es fühlt sich an als ob der motor selbst sehr stark vibriert.. nach ein paar kilometern ist das aber dann wieder weg.. ein leichtes ruckeln ist dennoch zu spüren. mal schlimmer mal weniger schlimm.. stehe ja jetzt auch vor der 90000er inspektion und werde wohl wieder zu fiat gehen müssen.. die sollen alles mal durchchecken.
bin dann mal auf die rechnung gespannt.. =S
ich halte seit mehreren jahren das auto noch im rennen.. normalerweiße ist es bei solch verabreitungsfehlern doppelt schlimm und nicht mehr zu tragen.. rost bei nem relativ neuen auto? sollte doch im laufe der jahre in den griff zu bekommen sein.. kenne kein auto das nach 4jahren schon anfängt zu rosten... =(
meinem dad sein grande hat nicht mal flugrost.. also keine ahnung...
und das mit dem vibrieren ist so ne sache.. ich denke manchmal das sind zwei ursachen.. zum einen das andauernd leichte vibrieren, wo man noch beschleunigen kann und dann ist noch eine andere art von vibrieren, wo das auto nicht mal mehr gas annimmt.. hab beim tüv mann mal gefragt und der hatte gemeint das es das reinigungsprogramm vom RPF sein kann. diese aussage konnte aber mein mechi des vertrauens nicht bestätigen. bin da hilflos und auch nicht guter dinge..
sollten uns erstmal auf das ruckeln fixieren..
hab noch zu viel zu erwähnen..

Infos über meinen Bravo: Bravo Sport 1,9 150PS Diesel


Alex2006

Mitglied

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2010

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 9. September 2012, 10:38

Hallo zusammen,
ich hab seit längeren das selbe Problem und bin bis heute nicht dahinter gekommen was es ist.

Es fing vor über einem Jahr mit den selben leichten Ruckeln an welches hier schon beschrieben wurde. Meistens erst auf der Autobahn wenn man im 5. Gang anfängt zu beschleunigen oder teilweise auch einfach so bei halten einer Geschwindigkeit zwischen 120 und 150 km/h. Der Motor nimmt kein Gas mehr an und schafft es gerade noch so die Geschwindigkeit zu halten wenn man das Pedal ganz durchdrückt. Als würde der Motor nicht genug Treibstoff (in dem Fall Diesel) bekommen. Wenn man die Kupplung durchtritt fällt er tadellos in den Standgas, aber wenn man im ausgekuppelt Gas geben will nimmt er auch dann nicht immer Gas an und ruckelt die Drehzahl nach oben, oder auch nicht. Nach einer Weile hörte das auch immer wieder von alleine auf und der Wagen zog wieder normal durch und alles war gut. Das passierte Anfangs recht selten doch mittlerweile mehrmals die Woche und es wird auch immer schlimmer mit dem Ruckeln. Musste des öfteren schon auf der Autobahn die Warnblinkanlage einschalten und bis in den 2.Gang zurückschalten.

Mittlerweile ruckelt er schon im 2. und 3. Gang und wirft auch hin und wieder weisse Rauchwolken aus dem Endtopf. Nur während dieser Phasen.

3 Besuche in Fiatwerkstätten und keiner hat was gefunden. Das Steuergerät meldet keinen Fehler.
-Auf verdacht wurde das AGR Ventil als erstes getauscht, keine Besserung.

Jetzt war ich schon zweimal bei einem KFZ-Meister im Ruhestand der noch eine kleine Werkstatt als Hobby betreibt und der hat einige Sachen am Fahrzeug gemacht.

-Ein Additiv in den Tank gefüllt zum Reinigen der Düsen usw., beim Diesel können diese häufig verharzen, der Wagen lief ne Weile tadellos, war aber wohl nur Zufall. Keine Besserung.
-Zwei Sensoren vom Turbo getauscht, keine Besserung.
-Alle Steckverbindungen der Elektronik gereinigt, waren teilweise am oxidieren. Keine Besserung.

Als nächstes will er mal den Turbo ausbauen und auf Gängigkeit überprüfen.

Ein Auslesegerät wurde während der Fahrt auch schon angeschlossen. Kein Fehler wurde gemeldet, obwohl der Wagen deutlich spürbar am Ruckeln war.


Quäl mich jetzt schon seit 1,5 Jahren mit dem Sch... rum und würd den Wagen am liebsten verkaufen. Es nervt einfach gewaltig.

Wenn jemand etwas weis was es sein könnte oder vielleicht mittlerweile herausgefunden hat was bei seinem Wagen zu dem Ruckeln führte wäre ich dankbar wenn er es mir mitteilen würde!!!!!


Vielen Dank!

Infos über meinen Bravo: 1,9 16V Multijet 150PS


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!