Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

ulf möll

Mitglied

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 25. April 2013

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. April 2013, 20:59

bei warmen motor leistungsbegrenzung???? im kaltlauf nicht!


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

servus, bin neu hier und bin am verzweifeln^^

habe einen bravo198
150ps diesel

so nun zum problem, habe leistungsbegrenzung nachdem kaltlauf ( 2-3 min nachdem start ) max bis 10 min.

hatte im fehlerspeicher folgende fehler-

egr ventil
partikelmenge
ladedruck
glühkerzen

somit habe ich alle 4 kerzen erneuert ( 2 waren defekt ), zwangsregenerieren lassen, egr ventil erneuert, ladedrucksensor ern...

nachdem ich den fehlerspeicher gelöscht habe, bleibt die lampe aus, geht aber wieder beim beschleunigen über 3500u/min wieder an und dann sofort die leistungsreduzierung.....
ich weiß echt nicht mehr weiter .........
:thumbdown:

2

Donnerstag, 25. April 2013, 21:14

Ich hatte genau das gleiche Problem (auch schon an anderer Stelle gepostet).
Bei mir war es damals so:

Motor warm, bei starkem Beschleunigen (z.B. an einer Steigung) und vollem Leistungsabruf ging die Maschine bei ca. 3.500 U/min in das Notlaufprogramm. Im Fehlerspeicher stand "Turbo-Druck". Gelöscht, alles schön, bis zur nächsten vollen Beschleunigung, dann das Selbe.


Also ab zum Freundlichen: Diagnose defekte Druckdose (sitz am Turbo). Diese hat einfach nicht den "Überdruck" wie sonst abgeregelt, so das ein "Zu-Viel" an Leistung (überhöhter Druck) durch den Turbo am Ansaugtrakt anlag, Folge: Notabschaltung - Notlaufprogramm zur Leistungsreduzierung und zum Schutz des Motors. (War natürlich geil, weil die Kiste zog wie sau, aber was nützte es.., wenn bei Vollgas der "Amtliche" den Anker warf?)


Problem jedoch, diese Druckdose gibt es bei Fiat nicht einzeln zu kaufen, da "fest" mit dem Turbo verbunden. (Eigentlich ist diese auch nur angeschraubt, aber es gibt sie einfach nicht...kommentier ich jetzt mal nicht weiter...). Also wurde der gesamte Turbo incl. Druckdose, damals auf Garantie, getauscht. Der Turbo selbst lief fehlerfrei, naja, was solls, es war Garantie. Hätte ich es bezahlen müssen wären über 1.500 € fällig geworden...


Glück gehabt. Wie auch immer, danach 0,00 Probleme bis heute.


____________


T

ulf möll

Mitglied

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 25. April 2013

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. April 2013, 21:18

Ich hatte genau das gleiche Problem (auch schon an anderer Stelle gepostet).
Bei mir war es damals so:

Motor warm, bei starkem Beschleunigen (z.B. an einer Steigung) und vollem Leistungsabruf ging die Maschine bei ca. 3.500 U/min in das Notlaufprogramm. Im Fehlerspeicher stand "Turbo-Druck". Gelöscht, alles schön, bis zur nächsten vollen Beschleunigung, dann das Selbe.


Also ab zum Freundlichen: Diagnose defekte Druckdose (sitz am Turbo). Diese hat einfach nicht den "Überdruck" abgeregelt, so das ein "Zu-Viel" an Leistung (überhöhter Druck) am Turbo anlag, Folge: Notabschaltung - Notlaufprogramm zur Leistungsreduzierung und Schutz des Motors. (War natürlich geil, weil die Kiste zog wie sau, aber was nützte es...?)


Problem, diese Druckdose gibt es bei Fiat nicht einzeln zu kaufen, da "fest" mit dem Turbo verbunden. Also wurde der gesamte Turbo, damals auf Garantie, getauscht. Hätte ich es bezahlen müssen wären über 1.500 € fällig geworden...


Zum Glück Garantie gehabt. Wie auch immer, danach 0,00 Probleme bis heute.


____________


T

habe hier grade im forum gelesen das das neue egr ventil im computer zurückgesetzt werden muss, stimmt das ?
dann wären die probleme weg^^

4

Donnerstag, 25. April 2013, 21:22

das kann auch sein.
Wäre natürlich günstiger für Dich.

ulf möll

Mitglied

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 25. April 2013

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. April 2013, 21:24

Ich hatte genau das gleiche Problem (auch schon an anderer Stelle gepostet).
Bei mir war es damals so:

Motor warm, bei starkem Beschleunigen (z.B. an einer Steigung) und vollem Leistungsabruf ging die Maschine bei ca. 3.500 U/min in das Notlaufprogramm. Im Fehlerspeicher stand "Turbo-Druck". Gelöscht, alles schön, bis zur nächsten vollen Beschleunigung, dann das Selbe.


Also ab zum Freundlichen: Diagnose defekte Druckdose (sitz am Turbo). Diese hat einfach nicht den "Überdruck" abgeregelt, so das ein "Zu-Viel" an Leistung (überhöhter Druck) am Turbo anlag, Folge: Notabschaltung - Notlaufprogramm zur Leistungsreduzierung und Schutz des Motors. (War natürlich geil, weil die Kiste zog wie sau, aber was nützte es...?)


Problem, diese Druckdose gibt es bei Fiat nicht einzeln zu kaufen, da "fest" mit dem Turbo verbunden. Also wurde der gesamte Turbo, damals auf Garantie, getauscht. Hätte ich es bezahlen müssen wären über 1.500 € fällig geworden...


Zum Glück Garantie gehabt. Wie auch immer, danach 0,00 Probleme bis heute.


____________


T

habe hier grade im forum gelesen das das neue egr ventil im computer zurückgesetzt werden muss, stimmt das ?
dann wären die probleme weg^^

und bei mir ist es so das egal ob ich auf die bahn fahre oder nicht, die leistungsreduzierung kommt immer nachdem er warm wird, egal ob ich gas gebe oder nur stadt fahre

6

Donnerstag, 25. April 2013, 21:36

Hab's ja schon geschildert - siehe oben - will mich nicht wiederholen:

Lass AGR abchecken und Druckdose überprüfen, dann hast Du Klarheit.

Greeez

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!