Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Firebird

Bravo-Fan

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 10. März 2009

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. Januar 2015, 10:32

Bella kommt schwer in die Gänge


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hey Leute,
Hab da ein kleines Problem mit meiner Bella....
Es scheint so als würde sie unter 2000u/min kaum gas annehmen bzw. nur wenig.. Wenn der Turbo dann anspringt läuft es soweit...Mal geht auch alles normal.... Habt ihr eine Idee?


Hab den 1.9er Diesel, 102000 km, Baujahr 2007


LG
Fire

Bravo Sport

Bravo-Profi

  • »Bravo Sport« ist männlich

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 28. März 2008

Wohnort: Edelsfeld

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. Januar 2015, 12:44

Ich denke da ans AGR-Ventil
Am Schluß fehlt immer die Zeit :thumbsup:

Die sch.... Tastatur macht was sie will, nur nicht was ich will. :cry:

Infos über meinen Bravo: Multiair Turbo Sport, Metal Black Met. 18", 14mm SCC Spurplatten, rote Bremssättel, TFL, Westfalia AHK


Firebird

Bravo-Fan

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 10. März 2009

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. Januar 2015, 18:51

Kann man das selbst reparieren? Und hat da jmd. Ne Anleitung oder ähnliches? Könnte es sonst noch was sein? Benzinpumpe, Kraftstofffilter, Luftmengenmesser oder gar Motorsteuergerät etc...8|?(

EiStEeXx

unregistriert

4

Mittwoch, 28. Januar 2015, 17:23

Hallo!

Erster Beitrag im Forum :D :D :D



Habe mit im November einen Bravo 1.9 16v (aktuell 116000km) zugelegt. Meiner macht jetzt ähnliche zicken wie deine Bella.
Ich gehe auch vom AGR aus, evtl. erstmal reinigen. Das AGR-Venil ist super einfach auszubauen und geht sehr schnell. 10er Schlüssel und 13er Nuss mit Knarre habe ich benutzt.


Habe das Ventil heute Nachmittag ausgebaut und mit Bremsenreiniger geflutet, den Schmutz entfernt und trocknen lassen.
Das Ventil hat vorher am tiefsten Punkt leicht gehangen, empfand es nicht als all zu verschmutzt. Lief nach der Reinigung besser ohne verhaken.
Bei der Probefahrt zog mein Bravo im kalten Zustand besser, danach genauso bescheiden wie vor der Reinigung. Bis jetzt hat sich noch keine Kontrollleuchte oder Warnung gemeldet.

Soll ich das AGR wechseln?

Firebird

Bravo-Fan

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 10. März 2009

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. Februar 2015, 19:22

Also ich habe meins (selbst) gewechselt und alles funktioniert soweit wieder... Auto hat wieder zug unter 2000 u/min....
Hab das vorherige AGR auch 2 mal gereinigt und sogar den LMM ausgebaut und gereinigt, keine Veränderung.... Warscheinlich hat mein AGR einfach den Geist aufgegeben...

Ich würde die 120 oder 130 € in die Hand nehmen und das Teil austauschen... Falls es das dann nicht war, hast du wenigstens ein neues AGR drin und kannst diesen Fehler schonmal ausschließen.... Alternativ kannst du natürlich auch mal dein Auto auslesen lassen... Habe ich jetzt nicht machen lassen da bei mir auch keine Lampe an war...

Viel Erfolg auf jeden Fall

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

K0NFUZIUS

Bravo-Fahrer

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 23. Januar 2010

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. Februar 2015, 22:15

Ich hatte seid ich meinen 2.0 gebraucht gekauft hatte immer folgendes Problem:
Auto kommt beim Anfahren schlecht weg.
Das Ganze war besonders schlimm als es kalt war. Hier musste ich teilweise die Kuplung schleifen lassen um mal schnell aus einer Ausfahrt zu kommen.

Ende letzten Jahres hatte ich dann ein Pfeifen als der Turbo eingesetzt hatte.

Das Problem war ein Marderschaden am Luftansaugschlauch des Turbos.

Ich fragte mich bis zur Reparatur immer wo den die 168PS sind... danach war's mir klar, den Großteil hat der Marder genommen.
Spricht der Schlauch war schon seit anfang an undicht und ist das irgendwann geplatzt.

Heute habe ich (ohne Übertreibung) gefühlt ein neues Auto.

Also mal den Ansaugschlauch Checken (besonders von unten :-) ).
Gab übrigens keine Fehler im Fehlerspeicher bis der Schlauch platzte.

Gruß Jörg

Infos über meinen Bravo: 2.0 Multijet Sport, Maranello rot, Klimatronic, Blue&MeNav, Abnehmbare Westfalia AHK


EiStEeXx

unregistriert

7

Mittwoch, 11. Februar 2015, 16:30

Ein Problem gelöst, neues aufgetreten

Hallo zusammen,

habe heute mein neues AGR-Ventil bekommen und eingebaut. Danach ließ ich den Fehlerspeicher noch löschen und bin erstmal eine Runde gefahren.

Verbrauch scheint wieder normal und auch Durchzug. Allerding kam dann schon die nächste Fehlermeldung, als ich Vollgas gegen habe und den Motor bis ca 4000 U/min drehte.
Vermutlich ein Verdreckter Ladedrucksensor, oder was meint ihr? (konnte ich aus anderen Threads entnehmen)

Fehlerspeicher habe ich natürlich auch auslesen lassen:
P0237 Ladedruck über Schwellwert oder Sollwer (bin mir grade nicht sicher)

Soll ich den Sensor tauschen oder nur reinigen?


*Nachtrag*
Habe den Sensor gereinigt soweit es geht. Der sah aus wie in ein Haufen Sc#3!?3 gedrückt. Wenn der Sensor schon so aussieht, wie sieht es dann wohl in der Ansaugbrücke aus?! ;(
Gleich nochmal auf die Piste und mein Glück versuchen.
Drückt mir die Daumen!! :thumbsup:





Außerdem wollte ich noch folgendes bemerken:
Pfeift euer Bravo auch so vom Turbo? Es ist kein unangenehmes zischen, als wenn ein Schlach auf der Druckseite beschädigt ist. Eher ruhiges pfeifen durch die Turbinenräder.



Viele Grüße!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EiStEeXx« (11. Februar 2015, 18:26)


8

Mittwoch, 11. Februar 2015, 18:14

Also ich kann nur sagen das mein Turbo-Benziner nicht pfeift. Vielicht hängt das mit deinem Neuen Fehler zusammen.

EiStEeXx

unregistriert

9

Mittwoch, 11. Februar 2015, 20:41

Das pfeifen vom Lader habe ich schon, seit dem ich das Auto habe. Bis jetzt hatte ich mir nichts bei gedacht, wollte es nur einmal anmerken.



Die Probefahrt ging mehr oder weniger glatt mit dem gereinigten Sensor. Allerdings ist noch immer die Motorleuchte an. Kann leider nicht feststellen ob jetzt wieder alles in Ordnung ist. Hatte vorhin auch wieder Notlaufprogramm drin nach hoher Drehzahl, als ich den Motor etwas mehr geknüppelt habe. Sicherlich vom nicht ganz klinisch reinem Ladedrucksensor. Nach dem Neustart war der üblicherweise wieder weg.

Lasse morgen nochmal den Fehlerspeicher auslesen und löschen mit anschließender Probefahrt. Mal schauen was bei rum kommt.
Im Prinzip kann ich den Sensor drin lassen, darf dann scheinbar nur nicht den Motor so hoch drehen.


Ich melde mich Morgen zurück!



Viele Grüße und einen schönen Abend!







*Nachtrag*

War heute morgen in meiner Werkstatt und habe den Fehler löschen lassen.
Immer noch der gleich Fehler (P0237 Ladedruck über Sollwert)

Werde wohl mal in der wärmeren Jahreszeit die Ansaugbrücke abnehmen und großzügig reinigen in einem Ultraschallbecken. Mal sehen wie weit ich noch an die dahinter liegenden Bauteile komme.



Mein Werkstattmeister meinte, dass alle Diesel mit DPF das Problem haben:
Ansaugbrücke und alles dahinter versaut durch den Ruß. Dadurch springt der Motor schlechter an und Leistungseinbußen. Das ist also nicht nur ein Fiat-Problem sondern ein allgemeines Problem bei Dieseln.



So, jetzt keine Gedanken mehr an das Auto verschwenden! Es ist Karneval: Also ein Helau und Prost!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EiStEeXx« (12. Februar 2015, 12:01)


EiStEeXx

unregistriert

10

Mittwoch, 18. Februar 2015, 10:07

Moin moin!


Ich möchte hier an dem Thread nochmal anknüpfen.

Ich war am Wochenende in Bielefeld, das waren pro Fahrt ca. 90km.
Auf der Hälfe des Rückwegs ist dann die Motorleuchte angegangen unter unruhigem Motorlauf.
Also gleiches Spiel wie üblich: Am Dienstag zur Werkstatt und den Fehler auslesen lassen -> Partikelfilter, Partikelmenge zu hoch.

Also Fehler gelöscht und abends noch mal eine größere Runde von gut 40km gefahren.
Allerdings ging die Motorleuchte an, als der Motor auf Betriebstemperatur war. Ab dem Zeitpunkt nur noch Nolaufprogramm für die restlichen 30km.
Scheinbar kein Freibrennen, nur nach Neustart des Motors wieder für kurze Zeit kein Notlauf.

Vielleicht ist es noch wichtig zu erzwähnen: Im Notlautprogramm stottert der Motor ab 2000 U/min, aber das sollte am Druckablassen durch das Wastegate kommen.

Habe gestern den Thread mit dem Autobildtest vom Bravo gefunden. Dort war beschrieben, dass nach einem Marderschaden am Ladeluftschlauch der Motor stärker rußte und dadurch der Partikelfilter sich schneller zusetzte.
Folge: AGR defekt und Partikelfilter im Eimer.
Könnte das auch bei mir der Fall sein?

Ich habe, soweit möglich, alle Schlauche zum Turbo und vom Turbo weg abgetastet. Konnte aber keine Nagerspuren am Material feststellen.
Außerdem kein lautes Pfeifen (hatte schon einmal bei nem Astra H ein kaputten Ladeluftschlauch, fieses Geräusch)
Einzig bleibt noch der LMM, dafür ist aber kein Fehler im Speicher.

Samstag könnte ich den Partikelfilter stationär freibrennen lassen.

Verzweifle langsam und mir gehen die Ideen aus.

Gibt es noch Kabel oder Schläuche, die ich kontrollieren lassen kann?
Hatte auch schon überlegt alle Schläuche um den Turbo herum zu erneuern, aber ob es das bringt?



Ich hoffe auf eure Hilfe!
Viele Grüße!


Bravo Sport

Bravo-Profi

  • »Bravo Sport« ist männlich

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 28. März 2008

Wohnort: Edelsfeld

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. Februar 2015, 12:53

Hallo EiStEeXx
Ich glaub ich hab das schon mal irgendwo bweschrieben (egal).
Es geht noch ein Kunststoffschlauch in Fahrtrichtung rechts vom Partikelfilter zum Drucksensor, der im Motorraum mittig unter den Scheibenwischern angebracht ist.
Ist eigentlich ein Kunststoffrohr, aber die letzten 10 -20cm zum DPF sind aus nem Gummigewegeschlauch, der meinem Marder auch geschmeckt hat.
Bei mir hat er da nur reingebissen (ist nicht aufgefallen). Das reichte, dass der Drucksensor falsche werte bekam.

Schau Dir das Teil mal genau an ( mußt aber unters Auto)

Gruß Thomas
Am Schluß fehlt immer die Zeit :thumbsup:

Die sch.... Tastatur macht was sie will, nur nicht was ich will. :cry:

Infos über meinen Bravo: Multiair Turbo Sport, Metal Black Met. 18", 14mm SCC Spurplatten, rote Bremssättel, TFL, Westfalia AHK


EiStEeXx

unregistriert

12

Donnerstag, 19. Februar 2015, 13:00

Hi Bravo Sport,

danke für den Tipp. Ich hatte schon viel hier gelesen. Konnte leider noch keine passende Lösung für mein Problem finden.

Ich hatte vorhin den Bravo auf der Bühne, den kleinen Unterboden hatte ich auch abgemacht.
An der Dämmung vom Unterboden ist eine handgroß Fläche angefressen.
Jedoch kein einziger Schlauch ist beschädigt. Hatte mir sämtliche Ladeluftschläuche, das kurze Stück vom DPF und alle was ich an Leitung noch sehen konnte angeschaut und abgetastet.
Alles ohne Erfolg.

Den Drucksensor habe ich mir auch nochmal angeschaut und die zugehörige Leitung. Scheinbar alles i.O.; mein Mechaniker weiß grade nicht mehr weiter (ist eine freie Werkstatt, drei Häuser weiter).
Er meint, dass ich mal zu einer Fiat-Werkstatt fahren sollte.

Ich wollte gestern den LMM mal ausbauen, kam aber nicht an eine der Schrauben, hatte es deswegen gelassen. Habe dabei vergessen den Stecker wieder auf den LMM zu machen.
Da ich jetzt nur gut 150m Strecke ohne Stecker gefahren war, konnte ich leider dazu keinen Unterschied zum Motorlauf mit Stecker feststellen.
Vielleicht ein Indiz zum anknüpfen?


Ich bringe später mal den Bravo zumFH hin, mal mal hören was er dazu meint.

Viele Grüße!!

Bravo Sport

Bravo-Profi

  • »Bravo Sport« ist männlich

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 28. März 2008

Wohnort: Edelsfeld

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 25. Februar 2015, 07:36

Hallo EiStEeXx,

hast du jetzt des Rätsels Lösung gefunden?
Am Schluß fehlt immer die Zeit :thumbsup:

Die sch.... Tastatur macht was sie will, nur nicht was ich will. :cry:

Infos über meinen Bravo: Multiair Turbo Sport, Metal Black Met. 18", 14mm SCC Spurplatten, rote Bremssättel, TFL, Westfalia AHK


EiStEeXx

unregistriert

14

Mittwoch, 25. Februar 2015, 22:11

Nabend!

Sorry, wenn es die Antwort so lange auf sich warten ließ. Ich wollte ganz sicher gehen und einige Kilometer fahren, bevor ich hier poste.



Ich habe am 19.02. noch meinen Bravo zum FH gebracht, habe ihn am Folgetag zurück bekommen und bin seither über 400km gefahren.

Also was wurde gemacht:

-Der DPF wurde stationär frei gebrannt, da er sich nicht mehr bei der Fahrt selbst reinigte.
-Ein Unterdruckschlauch vom Turbolader wurde ausgetauscht, der war wohl von einem Marder angeknabbert.
Teilenummer für den Schlauch: 55201701 (evtl. hilft das irgendwann jemandem^^)

Habe für alles zusammen 164€ bezahlt, fand ich jetzt persönlich ok.


Der Motor läuft seit dem wieder gut.
Zur Zeit fahre ich eher etwas hochtouriger; d.h. ich fahre die Gänge von ~1800U/min bis 3000U/min in der Hoffnung, dass der abgelagerte Ruß in der Ansaugbrücke sich auf Dauer verdünnisert.
Bin vorher meist unter 2000U/min alle Gänge gefahren.
Zusätzlich habe ich mal ein Dieseladditiv (Liqui Moli 5144) versucht, hat laut einem großen Internetshop gut Bewertungen. Evtl bringt es was... das wird die Zeit zeigen.


Zusätzlich will ich noch demnächst noch die Ansaugbrücke mit einem Reiniger säubern lassen beim FH und die Lochplatte für das AGR einsetzten(hatte er nicht vorrätig und deswegen leider nicht gemacht).
Da warte ich aber noch bis nächsten Monat, bis es Geld gibt.


Habe den Bravo einige Male über die Autobahn und Landstraßen gescheucht und mittlerweile würde ich subjektiv sagen, dass er wieder besser läuft als vor einigen Tagen.
Vor allem startet der Motor jetzt ruhiger und er hat besseren Durchzug. Sicherlich aufgrund von weniger Ruß im Ansaugtrakt.


Bei Fragen, z.B. zur Rechnung gerne auch PM an mich, ansonsten fleißig lesen ;-)



Viele Grüße, gute Fahrt und einen schönen Abend!
Max

15

Freitag, 27. Februar 2015, 14:50

Danke für deine Info. Können einige bestimmt was damit anfangen.

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!