Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Manu251185

Bravo-Schrauber

  • »Manu251185« ist männlich

Beiträge: 178

Registrierungsdatum: 24. Februar 2011

Wohnort: Selb

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 14. Januar 2013, 21:42

Blauer Rauch


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi...
Hab nen Fiat Croma mit dem 1,9er Diesel 150 PS.
Als ich heute nach dem Tanken wieder los fuhr merkte ich dass es hinter mir blau raucht....
schnell musste ich feststellen dass es mein Auto war.....
Es stank nach verbranntem Öl.
Ich rief in der Werkstatt an und schilderte das ganze....
Auf die Frage ob ich viel Kurzstrecke fahr musste ich mit JA antworten und die Werkstatt erklärte mir folgendes....
Immer wenn der Regenerationsvorgang vom DPF läuft nimmt sich der Motor dafür mehr Sprit.
Wird der Vorgang durch das Abstellen des Motors unterbrochen bleibt dieser Sprit der dann nicht verbrannt wurde im Öl zurück....
Wenn das immer wieder passiert ohne dass mal ne lange Strecke gefahren wird ist irgendwann soviel Sprit im Öl dass der mit verbrennt und dann raucht das ganze schön blau.
Die Werksatt riet mir so schnell wie möglich zu nem Ölwechsel....
Also ab in die Werke neues Öl, neuer Filter rein....
Siehe da....auf den ersten paar Metern noch kräftig blauer Rauch dann nichts mehr....
Bin dann ca. 60 Kilometer gefahren. Zuhause angekommen schaute ich nach dem Ölstand....
Alles normal, Motor läuft wie ein Uhrwerk, raucht nicht mehr....

Hat jemand schon gleiche Erfahrungen gemacht? Ist sowas Möglich? alles nur wegen dem scheis DPF?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manu251185« (14. Januar 2013, 21:43)

Infos über meinen Bravo: Fiat Croma,weiß, 1,9 Multijet 150 PS, Glas-Panoramadach, Navi, Hifi-System Interscope, Blue & Me, 18 Zoll mit 20mm Spurverbreiterung pro Seite hinten, Eibach Federn VA/HA 45/35, Lederausstattung braun, Tempomat, usw.


OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. Januar 2013, 21:54

Daß durch das Abbrechen der Regenerationsphasen sich das Motoröl "Vermehren" soll wurde hier schon mehrfach behauptet. :!:

Allerdings begründet hat es noch keiner.
Und es erschließt sich mier auch nicht, warum durch das Abbrechen der Regenerationsphase irgendwie Diesel ins Öl gelangen soll. :idea:


Es wird bei einer Reinigungsphase einfach nur ne Nacheinspritzung ausgeführet, damit die Verbrennung heißer wird.

Wenn man dann den Motor abstellt, WO soll dann um alles in der Welt noch Diesel herkommen, der ins Öl gelangen könnte? :roll:


Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


Manu251185

Bravo-Schrauber

  • »Manu251185« ist männlich

Beiträge: 178

Registrierungsdatum: 24. Februar 2011

Wohnort: Selb

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. Januar 2013, 21:57

Zitat

Original von OliGT


Wenn man dann den Motor abstellt, WO soll dann um alles in der Welt noch Diesel herkommen, der ins Öl gelangen könnte? :roll:




es wird eingespritzt um die verbrennung heißer zu machen, aber nicht verbrannt weil der Motor in diesem Moment abgestellt wird....
also Läuft der Diesel ins Öl
sehr logisch für mich....
Regenerationsvorgang ab ner bestimmten Motortemperatur....
12 km in die Arbeit, abstellen....
12 km nach Hause, abstellen....
das ganze 2 Wochen lang....
schon haben wir den danzen Diesel im Öl

Das Öl lief beim wechseln auch wie Wasser...nicht wie ÖL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manu251185« (14. Januar 2013, 22:02)

Infos über meinen Bravo: Fiat Croma,weiß, 1,9 Multijet 150 PS, Glas-Panoramadach, Navi, Hifi-System Interscope, Blue & Me, 18 Zoll mit 20mm Spurverbreiterung pro Seite hinten, Eibach Federn VA/HA 45/35, Lederausstattung braun, Tempomat, usw.


OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Montag, 14. Januar 2013, 22:07

Zitat

Original von Manu251185
es wird eingespritzt um die verbrennung heißer zu machen, aber nicht verbrannt weil der Motor in diesem Moment abgestellt wird....
also Läuft der Diesel ins Öl
sehr logisch für mich....


Ne eben nicht logisch :!:

Der Diesel-Motor geht beim Abstellen aus, weil ihm in erster Linie der Diesel abgestellt wird wird und NICHT eine Drossellklappe zugeht, wie beim Benziner
=> Funktion Dieselmotor.......

Der Diesel läuft so lange, wie Diesel eingespritzt wird und wenn keiner mehr eingespritzt wird geht er aus, also kann auch kein Diesel mehr ins Öl kommen. :idea:


Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

5

Montag, 14. Januar 2013, 22:11

Is nich blauer Rauch ein Hinweis Richtung zylinderkopfschaden!?! Hatte ich mal so in Erinnerung...

OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Montag, 14. Januar 2013, 22:18

Zitat

Original von BravoMaseratie
Is nich blauer Rauch ein Hinweis Richtung zylinderkopfschaden!?! Hatte ich mal so in Erinnerung...


Moment, nix verwechsel....

WENN der Ölstand korrekt ist und die Maschine trotzdem Öl verbraucht - also so, dass man immer wieder nachfüllen muss - dann liegt ein "Schaden" oder zumindest ein Mangel vor.
Das sind dann in der Regel aber die Ventilschaft-Dichtungen und nix am Zylinderkopf. :idea:


WENN zu viel Öl im Motor ist, dann ist es sozusagen normal, dass er blau raucht, denn dann wird das zu viele Öl aufgeschäumt ( man sagt die Kurbelwelle panscht im Öl) und dadurch in den Motor gesaugt.


Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


Bravo Sport

Bravo-Profi

  • »Bravo Sport« ist männlich

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 28. März 2008

Wohnort: Edelsfeld

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 15. Januar 2013, 06:22

Zum "Blauen Rauch" muß ich auch meinen Senf beitragen (aus Erfahrung) (Erfahrung ist die Summe aller Mißerfolge).
Es kann auch sein, daß bei ständigen Minustemperaturen gepaart mit einigen Kurzstreckenfahrtren od. Motor warmlaufen lassen(z.B. beim Scheibenenteisen), die Motorgehäuseentlüftung vom dadurch entstehenden Kondenzwassers zugefriert.
Es entsteht ein Überdruck im Kurbelgehäuse, der das Motoröl in den Brennraum drückt, das dann verbrannt wird.
Als das Auto in der Werkstand stand, ist die Entlüftung wieder aufgetaut u. alles ist o.k. Solltest also beobachten, ob es, wenn Dein Auto im Freien steht wieder auftritt, dann solltest Du den Motor sofort abstellen. Mir hat es letztes jahr 1l Öl in den Ladeluftkühler gedrückt. Mein freundlicher meinte, wenn der Turbo das Öl angesaugt hätte, hätte ich ihn bis zum Exitus nicht mehr zum stehen gebracht. einzige Alternative wäre gewesen, den Ladeluftschlauch durchschneiden. Ansonsten rennt er Vollgas bis das Motoröl zu Ende ist. Wenn man den Verdacht auf nu zugfrohrene Entlüftung hat, Motor abstellen und Ölmessstab ziehen. Durch den Überdruck hört man ein deutliches zischen.
Am Schluß fehlt immer die Zeit :thumbsup:

Die sch.... Tastatur macht was sie will, nur nicht was ich will. :cry:

Infos über meinen Bravo: Multiair Turbo Sport, Metal Black Met. 18", 14mm SCC Spurplatten, rote Bremssättel, TFL, Westfalia AHK


Fabiinho

Mitglied

  • »Fabiinho« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2010

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 15. Januar 2013, 15:47

Zitat

Original von Bravo Sport
Mir hat es letztes jahr 1l Öl in den Ladeluftkühler gedrückt. Mein freundlicher meinte, wenn der Turbo das Öl angesaugt hätte, hätte ich ihn bis zum Exitus nicht mehr zum stehen gebracht. einzige Alternative wäre gewesen, den Ladeluftschlauch durchschneiden. Ansonsten rennt er Vollgas bis das Motoröl zu Ende ist. Wenn man den Verdacht auf nu zugfrohrene Entlüftung hat, Motor abstellen und Ölmessstab ziehen. Durch den Überdruck hört man ein deutliches zischen.


Wenn ich Öl im LLK habe (1.6 M-Jet), dann ist es bei mir bereits vom Turbo angesaugt worden, da die Entlüftung zwischen Luftfilter und Turbo wieder ins System eingeführt wird und dann "runter" in den LLK weitergeht. Leider kommt da bei mir regelmässig ein Tropfen Öl durch (wieso auch immer). Was ich eigentlich sagen wollte: Wenn der Motor dann das Öl verbrennt, dreht er sofort hoch. Anstelle des Durchschneidens des Ladeschlauches auf der Druckseite, kann man auch auf die Bremse treten und den grössten Gang einlegen, um den Motor abzuwürgen... Das geht wahrscheinlich schneller, je nach dem aber trotzdem zu langsam :cry:

Infos über meinen Bravo: 1.6 JTD in grau


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 15. Januar 2013, 18:28

Nun mal keine Panik hier. Wenn beim Freibrennen die Drehzahl zu gering ist oder der Wagen im Standgas steht, dann erreicht der DPF nicht die zur Regeneration erforderliche Temperatur. Wenn man beim Freibrennen länger an einer Ampel warten muss und dann beschleunigt, rotzt es halt blau hinten raus. Ganz normal!

Wer viel Kurzstrecken fährt oder häufig steht bekommt zwangsweise etwas Diesel ins Öl. Bekannt dafür sind die PSA/Ford Motoren, da gab es schon mehr Beschwerden in diversen Foren.

Ich selbst fahre noch 15.000 km p. a. und wechsel das Öl jährlich und fühle mich damit auf der sicheren Seite.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 15. Januar 2013, 18:31

Zitat

Original von OliGT
Daß durch das Abbrechen der Regenerationsphasen sich das Motoröl "Vermehren" soll wurde hier schon mehrfach behauptet. :!:

Allerdings begründet hat es noch keiner.
Und es erschließt sich mier auch nicht, warum durch das Abbrechen der Regenerationsphase irgendwie Diesel ins Öl gelangen soll. :idea:


Es wird bei einer Reinigungsphase einfach nur ne Nacheinspritzung ausgeführet, damit die Verbrennung heißer wird.

Wenn man dann den Motor abstellt, WO soll dann um alles in der Welt noch Diesel herkommen, der ins Öl gelangen könnte? :roll:


Mfg Oli


Das ist eigentlich ganz simpel. Wer viel Kurzstrecke fährt und den Motor kaum auf Betriebstemperatur bekommt (gerade im Winter) bekommt das Problem, dass das MSG irgendwann freibrennen will, auch wenn der Motor noch nicht auf Betriebstemperatur ist. Da durch die geringe Temperatur im Zylinder der Dieselkraftstoff in der Nacheinspritzung nicht vollständig verdampft verbleibt Kondensat im Zylinder, welcher an den Kolbenringen zusammen mit dem Motoröl den Weg in die Ölwanne findet.
MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dokkyde« (15. Januar 2013, 18:32)

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline



dokkyde

Bravo-Meister

Beiträge: 1 508

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2007

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 15. Januar 2013, 18:51

MultiJet: Das Hauptproblem ist, es muß schneller gehen :twisted:

Infos über meinen Bravo: Golf VII 2.0 TDI BMT Highline


Bravo Sport

Bravo-Profi

  • »Bravo Sport« ist männlich

Beiträge: 398

Registrierungsdatum: 28. März 2008

Wohnort: Edelsfeld

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. Januar 2013, 07:47

Das mit der verstopften Kurbelgehäuseentlüftung wollte ich nicht als Panikmache beitragen ;-). Es war nur ein Hinweis, dass blauer Rauch auch ne verstopfte Motorgehäuseentlüftung als Ursache haben kann.
@Fabiinho, Bei Vollgas den 6.Gang einlegen u. Motor abwürgen wollen, wird evtl funktionieren, aber die Folgeschäden dürften erheblich sein :shock:. Mein Freundlicher meinte damals, er möchte das nicht machen, bei 150PS und Vollgas den Motor abwürgen zu wollen, ist glaub ich auch nicht ratsam.
Am Schluß fehlt immer die Zeit :thumbsup:

Die sch.... Tastatur macht was sie will, nur nicht was ich will. :cry:

Infos über meinen Bravo: Multiair Turbo Sport, Metal Black Met. 18", 14mm SCC Spurplatten, rote Bremssättel, TFL, Westfalia AHK


BravoBeast

Bravo-Profi

  • »BravoBeast« ist männlich

Beiträge: 739

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2008

Wohnort: Worms

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 16. Januar 2013, 22:47

Blauen Rauch gehabt ---> zylinderkopfdichtung überprüft und gesehen das ein wenig kaputt ist (schon älter) ----> gewechselt und gut war
Defakto, motor hat ein wenig kühlflüssigkeit mit verbrannt


Btw, wurde in Der Werkstatt gemacht
Gruß
Willi

1. VW Golf GT 1.8
2. Fiat Tipo 1.4
3. Fiat Grande Punto 1.4 16V
4. Fiat Bravo 2 1.9 16V

Infos über meinen Bravo: Maserati Blau,185 PS 1.9 16V Multijet,Blue&Me Nav,PDC,2 Zonen-Klimaautomatik,Mittelarmlehne hinten,TFT-Touch Display Radio,6000K Xenon,weißes Standlicht


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!