Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

alexsun

Mitglied

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. September 2018, 15:14

Bravo 2.0 Multijet - Schlechte Beschleunigung?


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

ich bin seit vorgestern stolzer Besitzer eines Fiat Bravo 2.0 Multijet ( 165 PS, Diesel, EZ.: 12/2008 ). Eigentlich bin ich mit dem Auto sehr zufrieden, aber es gibt da leider etwas, das mir Sorgen bereitet.

Und zwar habe ich von Anfang an den Verdacht, dass der Wagen nicht so schnell beschleunigt, wie er eigentlich sollte.
Die Beschleunigung finde ich bis zu einer Drehzahl von etwa 2500-2600 zwar einigermaßen moderat, aber es wirkt nicht so, als könne man großartig jemanden überholen und erinnert eher an ein Fahrzeug mit 80-100 PS. Ab einer Drehzahl von ca. 2500-2600 geht er dann plötzlich ab, als sei er von einer Tarantel gestochen worden. :)
Auf der Autobahn habe ich ihn versucht auszufahren und relativ zügig eine Geschwindigkeit von 210 km/h laut Tacho erreicht, ab 120 km/h fuhr ich im 6. Gang. Etwas Luft nach oben wäre wohl auch noch drin gewesen.

Ich muss dazu sagen, dass der Bravo erst mein 2. Auto ist, der Vorgänger war ein alter Ford Focus Turnier mit 101 PS, Benziner, und ich zuvor nie einen Bravo oder geschweige denn, ein Auto mit so viel Leistung fuhr.
Erwähnen möchte ich auch noch, dass ich bei einem Kaltstart den Anlasser etwa 3 Sekunden betätigen muss, bevor der Wagen anspringt. Ist der Wagen warm, springt er sofort an.

Laut Bordcomputer liegt mein durchschnittlicher Verbrauch bei 7,5 L bei relativ normaler Fahrweise. Bin bisher insgesamt ca. 80-100km mit dem Bravo gefahren, 50% Stadt, 40% Land, 10% Autobahn.



Ist das Verhalten von meinem Bravo normal? Sind die Verbrauchswerte angemessen? Oder muss ich mir Sorgen machen? :S


Über Antworten würde ich mich sehr freuen. :)

Gruß
Alex

Desenberg

Bravo-Fan

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. September 2018, 22:49

Bei meinem 1.6 120PS Diesel gibt's ab ca 2200 U/min auch einen deutlichen Schub vom Turbo. Darunter kann ich mich aber auch nicht beklagen...

Wenn's wirklich unnormal ist bei dir, kommen mehrere Urs achen in betracht. Als erstes ggf. Luftfilter Mal wechseln.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

alexsun (10.09.2018)

alexsun

Mitglied

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. September 2018, 08:38

Moin und danke für deine Antwort,

heute Morgen den Motor gestartet, was wieder 3-4 Sekunden dauerte, und plötzlich kam die Fehlermeldung: Motoröldruck zu niedrig - Motor abstellen. Nach einem Neustart war es wieder gut, aber bereitet mir alles langsam Kopfzerbrechen. Von wegen das Auto hat keine Mängel, so wie die Verkäuferin behauptete...

Wie gesagt, dieser deutliche Schub von dem du berichtest, kommt bei mir erst bei ca. 2500 - 2600 Umdrehungen, aber ich hatte gelesen, dass der 2.0 Motor bereits ab 1750 Umdrehungen seine volle Leistung entfalten soll, deshalb müsste dieser "Schub" doch eigentlich dann schon eintreten?!

Für einen Luftfilterwechsel muss ich dann wohl in die Werkstatt, kann sowas leider nicht selbst, vermute ich. :wacko:

Vielleicht noch weitere Tipps oder hat eventuell jemand mal ein ähnliches Problem gehabt und kennt die Ursache? Ich hoffe einfach, dass es nichts ernstes ist.

Desenberg

Bravo-Fan

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2017

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. September 2018, 09:08

Dass es am Luftfilter liegt, ist auch eher unwahrscheinlich, wenn er hohe Geschwindigkeiten problemlos erreicht. Aber da man nicht weiß, ob der Vorbesitzer so etwas gemacht hat, ist ein Filterwechsel nie verkehrt.


Das mit dem Öldruck sollte man da schon eher ernsthafter betrachten. Auch hier würde ich zuerst einen Ölwechsel machen, da man nicht weiß, ob der Vorbesitzer die richtige Viskosität eingefüllt hat. Ebenfalls können Filter von minderwertiger Qualität auch zu undurchlässig aufgebaut sein, so dass ich einen namenhaften Hersteller wählen würde.
Kennst du jemanden mit einem Diagnoseadapter oder kommt die Anschaffung in Frage? Motorfehlercodes lassen sich oft schon mit gratis Apps auslesen. Hier würde ich zunächst mal schauen.

alexsun

Mitglied

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. September 2018, 10:17

Hab das mit dem Motoröldruck nun ernsthaft betrachtet, deshalb geht der Wagen heute Abend vorsichtshalber in die Werkstatt. Fiat selbst ist mir eigentlich zu teuer, hab jetzt einen Termin bei Pitstop. Dort sollten die das mit der Beschleunigung doch auch vernünftig beurteilen können und Erfahrungswerte mit einem Bravo haben, oder?

Gruß

Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 954

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. September 2018, 11:03

Das mit dem Öldruck kann auch passieren wenn der nicht richtig durchstartet. Wenn danach nix mehr kommt sollte da alles in Ordnung sein!

Wenn es wiederholt vorkommt dann mal mit einem Diagnosegerätnachschauen ob ein Fehlercode hinterlegt ist!
An sonst Öldruck messen!

Die Viskosität vom Öl hat da keine Auswirkung! Von einem undichten Ölfilter weil es nicht von einer Marke ist hab ich auch noch nie gehört! (Kann natürlich sein)

Wie mein Vorredner bereits vorgeschlagen hat.. Mach mal ein ordentliches Service das du sicher gehen kannst das die verwendeten Materialien passen!

Dann weiter mit der Fehlersuche!

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


Maik

Mitglied

  • »Maik« ist männlich

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 6. Juni 2017

Wohnort: Ingolstadt

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. September 2018, 11:07

Baseman war schneller.

Ich würde mir da auch keine Gedanken machen. Die Meldung wirft meiner auch wenn ich ihn zb. mal Abwürge :)
Was mir natürlich offiziell nie passiert. 8)

Aber sie kommt auch wenn ich den beim anlassen den Schlüssel eben vor dem starten wieder "off" drehe. Ist ja dann wie ein abwürgen. Und ich denke mein 1.6 Multijet braucht auch 2sek bis er an ist.
--> alles geschätzt...

Infos über meinen Bravo: 1.6 Multijet 105CV


alexsun

Mitglied

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. September 2018, 11:44

Übrigens hatte ich das getan, ihn vor dem Starten wieder auf off gedreht. Also Elektrik gestartet, im Menü was verstellt, wieder auf off gedreht und dann angelassen. Ich dachte, das spielt keine Rolle, darum hab ich das nicht erwähnt. :pinch:

Und ob das mit der Beschleunigung beim 2.0 normal ist, also dass er erst bei Drehzahlen von 2500-2600 plötzlich anfängt ordentlich zu schieben und davor eher nur moderat beschleunigt, kann mir keiner mit Gewissheit sagen?

Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 954

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. September 2018, 12:28

Das ist der Turbo den du da spürst.. wenn er dann abgeht wie eine Rakete sollte das so passen!

Wenn du vorher keinen Turbo gefahren bist verstehe ich das dir das auffällt!

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


alexsun

Mitglied

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Montag, 10. September 2018, 13:43

Danke soweit für eure Antworten,

die haben mich etwas beruhigt, soweit, dass ich mich frage, ob es heute Abend überhaupt nötig ist den Wagen in die Werkstatt zu bringen. Ich werd es aber wohl trotzdem tun und wenn die mir auch noch bestätigen, dass alles ok ist, mach ich mir wenigstens keine Gedanken mehr.

Ich hab hin und wieder nen alten Turbo Diesel mit 100 PS (Skoda Fabia) von nem Bekannten gefahren, aber bei dem fiel mir nie auf, dass irgendwann ein Turbo einsetzte. Der beschleunigte recht gleichmäßig und hatte keinen Punkt, an dem er plötzlich total abging.

Wie mein Vorredner bereits vorgeschlagen hat.. Mach mal ein ordentliches Service das du sicher gehen kannst das die verwendeten Materialien passen!
Mit Services machen lassen, meinst du eine Inspektion?


Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 954

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. September 2018, 14:58

[/quote]Mit Services machen lassen, meinst du eine Inspektion?[/quote]


Sehr richtig!



lg.

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


Camoul1998

Mitglied

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 20. Juli 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. September 2018, 02:59

Bei meinem 1.6 120PS Diesel gibt's ab ca 2200 U/min auch einen deutlichen Schub vom Turbo. Darunter kann ich mich aber auch nicht beklagen...

Wenn's wirklich unnormal ist bei dir, kommen mehrere Urs achen in betracht. Als erstes ggf. Luftfilter Mal wechseln.
Danke für Ihre Antworten, es hilft mir auch.

K0NFUZIUS

Bravo-Fahrer

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 23. Januar 2010

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. September 2018, 23:25

Hi,
da kann ich glaub ich helfen. Ich hatte das gleiche Problem (jetzt schon 3 mal)
Beim ersten mal war der "Schlauch vom Turbolader" durch einen Marder angenagt.
Die Spuren vom Marderbiss sieht man aber kaum. Schlußendlich ist die Stelle bei mir mal auf der Autobahn geplatzt und das Auto rauchte hinten raus.
Davor hatte ich (seit Kauf) die identischen Probleme. Nach dem Wechsel dachte ich (ohne Scheiß) ich hab ein neues Auto!
Beim Zweiten mal war es die andere Seite am Turbolader (Ladeluftleitung) diese war einfach durch das Alter kaputt, da sich der der Schlauch immer wieder ausdehnt.
Aktuell habe ich das Problem schon wieder... hab aber noch keine Idee ;-)
Also Schlauch zum und vom Turbolader GENAU prüfen lassen.
Btw. nein im Fehlerspeicher steht natürlich nichts drin...
Bin mir fast sicher das es einer der Schläuche ist. Den ersten Defekt hat man nach 5 Jahren festgestellt und auch nur deswegen weil der Schlauch dann an den feinen Marderlöchern geplatzt ist.
Gruß Jörg

Infos über meinen Bravo: 2.0 Multijet Sport, Maranello rot, Klimatronic, Blue&MeNav, Abnehmbare Westfalia AHK


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

alexsun (16.09.2018)

alexsun

Mitglied

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 13. September 2018, 12:44

Hallo,

wollte kurz Bericht erstatten.
Mit der Beschleunigung ist laut Pitstop, alles so wie es sein soll. Der Ölverlust war wahrscheinlich nur ein paar zu locker sitzenden Schrauben zu schulden, aber soll vorsichtshalber nochmal prüfen lassen, ob er jetzt wirklich kein Öl mehr verliert.

Dafür hat der laut Verkäuferin praktisch mängelfrei Wagen, einige andere Mängel:
- Stoßdämpfer vorne müssen neu gemacht werden
- Koppelstange (VR)
- Klimaanlage zu schwach
- Scheibenreinigungsanlage vorne ohne Funktion
und noch 2 -3 andere Kleinigkeiten.

Die Verkäuferin wusste natürlich von nix, liebt den Satz "keine Garantie, keine Gewährleistung" und ist keinesfalls kompromissbereit. Reparaturen werden insgesamt wohl zwischen 700 - 1000 Euro kosten.
Juhu...


Gruß

alexsun

Mitglied

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 16. September 2018, 14:29

Hi K0NFUZIUS,

darf ich fragen, wie viel dein Bravo 2.0 verbraucht, wenn du überwiegend im Stadtverkehr bei relativ normaler Fahrweise unterwegs bist? Meiner liegt momentan so bei 8,3 l im Durchschnitt. Das find ich ganz schön viel für einen Diesel.

Gruß

Mansgo

Mitglied

  • »Mansgo« ist männlich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 3. Mai 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 16. September 2018, 18:39

Hallo

Da helfe ich doch gerne auch ein wenig,... auch wenn mein bravo mittlerweile verkauft ist
Hatte den selben 2.0 Liter Motor



Das mit der Beschleunigung kann ich bestätigen, meiner hatte auch erst ab 2200 - 2300 volle Leistung dafür aber (für einen Diesel ungewöhnlich) bis 4000 - 4500 U/min
Öldruckkontrolleuchte ging bei mir sobald die Nächte kälter wurden (+5 bis +10 Grad) auch gerne mal an jedoch nur für ca 3 Sekunden, danach war sie wieder erloschen.
Verbrauch lag bei 6,5-6,7 Liter laut Boardcomputer

lg
Mansgo

Infos über meinen Bravo: Original Sport + 2.0 multijet


Baseman

Bravo-Profi

  • »Baseman« ist männlich

Beiträge: 954

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

B N
-
R B D B *

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

17

Montag, 17. September 2018, 07:46

ohn
Hallo,

wollte kurz Bericht erstatten.
Mit der Beschleunigung ist laut Pitstop, alles so wie es sein soll. Der Ölverlust war wahrscheinlich nur ein paar zu locker sitzenden Schrauben zu schulden, aber soll vorsichtshalber nochmal prüfen lassen, ob er jetzt wirklich kein Öl mehr verliert.

Dafür hat der laut Verkäuferin praktisch mängelfrei Wagen, einige andere Mängel:
- Stoßdämpfer vorne müssen neu gemacht werden
- Koppelstange (VR)
- Klimaanlage zu schwach
- Scheibenreinigungsanlage vorne ohne Funktion
und noch 2 -3 andere Kleinigkeiten.

Die Verkäuferin wusste natürlich von nix, liebt den Satz "keine Garantie, keine Gewährleistung" und ist keinesfalls kompromissbereit. Reparaturen werden insgesamt wohl zwischen 700 - 1000 Euro kosten.
Juhu...


Gruß



ohne Ankaufstest kaufe ich keinen Wagen
Auch wenn es nicht ganz fair wirkt..

Infos über meinen Bravo: Bj 2010, Multiair Turbo 140Ps, Kicker/ESX Anlage verbaut!(aber so Eine wo man noch einen Kofferaum hat;-)) [size=12][u][i][b]


alexsun

Mitglied

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

18

Montag, 17. September 2018, 16:40

Einen Ankaufstest hätte ich wohl besser auch machen sollen...


[...]
Verbrauch lag bei 6,5-6,7 Liter laut Boardcomputer

lg
Mansgo
Aber nicht, wenn du fast nur innerhalb der Stadt gefahren bist? Vermutlich warst überwiegend auf Landstraßen unterwegs, oder?

Mansgo

Mitglied

  • »Mansgo« ist männlich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 3. Mai 2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 18. September 2018, 06:29

Ja da hast recht,... ca 25km arbeitsweg

Infos über meinen Bravo: Original Sport + 2.0 multijet


alexsun

Mitglied

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 9. September 2018

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 23. September 2018, 14:12

Hallo nochmal,

für alle, die auf diesen Thread stoßen, weil sie ein ähnliches Problem haben:

Hab den Wagen in einer Fiat Werkstatt überprüfen lassen, die eine komplett andere Diagnose als Pitstop gestellt hat.

- Beschleunigung ist nicht ok. Der Wagen braucht im 5. Gang bei Vollgas ca. 17 Sekunden, um von 80 auf 120 km/h zu kommen. Genaue Ursache wurde noch nicht ermittelt. Jedoch ist der Luftmassenmesser total verölt, was laut Werkstatt darauf schliessen lässt, dass der Turbo bereits einen Anfangsschaden hat und bald den Geist aufgeben dürfte.

- Außerdem haben die von verschlissenen Stoßdämpfern vorne, keine Notiz genommen. Was für Pitstop verschlissene Stoßdämpfer sind, ist für Fiat ein defekter Querlenker vorne, der ausgewechselt werden muss.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baseman (24.09.2018)

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!