Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

KingKong

Mitglied

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 17. September 2018

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Mai 2020, 09:40

Bravo startet schwer bei Kälte


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Guten Morgen,

Mein Bravo 198 Sport Tjet 150 PS startet seit ein paar Tagen schlecht am Morgen.
Mittags startet er einwandfrei... denke also es liegt an der Aussentemperatur?!?

Wenn ich morgens starten will, geht er erst nach ca dem dritten Versuch an.
Vorher geht der Motor kurz an und wieder aus.

Fehlerspeicher habe ich mit Multiecuscan ausgelesen... keine Fehler im Motorsteuergerät.

Hat jemand eine Idee?

Danke !!!!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BRAVO2017 (07.05.2020)

BRAVO2017

Bravo-Fahrer

Beiträge: 137

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. Mai 2020, 12:44

Hi KingKong (irgendwie mit dem KingKong aus Hollywood verwandt?),

rein abstrakt und ohne Detail-Kenntnisse zu deinen Problemen kann man folgende mögliche Störungs-Ursachen benennen:

1. zu schwache Zündung: Zündkerzen, Zündspulen, Leitungen

2. verzögerte Kraftstoff-Versorgung: Pumpe, Leitungen, Einspritzdüsen

3. mangelnde Verdichtung: Kolben, Zylinderkopfdichtung

4. verstellte Steuerzeiten der Ventile: wie alt ist der Zahnriemen ?


Das sind so mal einige in Frage kommende Baustellen...

Wenn Du dein Problem weiter spezifizieren kannst, kann man die Ursache vielleicht schneller weiter einkreisen...


Gruss und hoffentlich viel Erfolg,

Martin

Infos über meinen Bravo: BRAVO T-JET RACING DUALOGIC XENON


KingKong

Mitglied

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 17. September 2018

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. Mai 2020, 13:41

Hallo,

Danke erstmal!

Zahnriemen wurde im Januar gewechselt bei Vergölst... denke wenn da etwas schief gelaufen wäre, hätte es sich früher bemerkbar gemacht?

Ich versuche mich erstmal an der Zündung... für den Rest müsste ich dann mal die Wekstatt aufsuchen ;)

Grüße

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BRAVO2017 (07.05.2020)

BRAVO2017

Bravo-Fahrer

Beiträge: 137

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Mai 2020, 15:41

Hi,

gut, dass Du die Reparatur mit dem Zahnriemen gleich in deiner Erinnerung parat hast !

Grundsätzlich ist es schon denkbar, dass es da Fehler bei der Montage des Zahnriemens gab.

Allerdings müsste sich das auch insgesamt auf das Laufverhalten und die Leistungsentfaltung des Motors auswirken !

Die besten Startbedingungen für einen Motor liegen ja temperaturtechnisch so bei rund 20 bis 25 Grad !

So kann es sein, dass Du über den Sommer vielleicht überhaupt keine Start-Probleme haben wirst, aber dann wieder ab Herbst !


Mein Vorschlag: In der Nacht zum Montag kommt es in ganz Deutschland zu einem Kälte-Einbruch. Dann könntest Du das Problem mit einer Video-Aufnahme dokumentieren.


Da der Zahnriementausch erst wenige Monate zurückliegt, würde ich grundsätzlich mal die Werkstatt mit dem Problem konfrontieren.
Es kann ja sein, dass sich bei einem nicht sauber (präzise) montierten Zahnriemen der Fehler erst später bemerkbar macht, weil der Riemen erst später verrutscht ist.


Übrigens:

1. Wie siehts mit der Batterie aus, dreht der Anlasser schnell genug ?
2. Und auch miese Spritqualität kann das Startverhalten verschlechtern.
Vielleicht tankst Du mal ausnahmsweise SUPER PLUS, was bei den Spritpreisen zur Zeit ja machbar sein dürfte.

Mit den letzten beiden Prüfpunkten kannst Du auch weniger offensichtliche Ursachen abklären...

Gruss und viel Erfolg,

Martin

Infos über meinen Bravo: BRAVO T-JET RACING DUALOGIC XENON


BRAVO2017

Bravo-Fahrer

Beiträge: 137

Registrierungsdatum: 26. Juni 2017

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. Mai 2020, 16:33

Ach ja, hab ich ganz vergessen: Vielleicht sind einfach nur die Zündkerzen etwas feucht oder verrust !

Am besten mal ne etwas längere Autobahnfahrt bei gleichbleibend mittlerem Tempo (120-130) , damit die Brennräume richtig freigeblasen werden können.


Übrigens: Bei höherem Tempo fettet der T-Jet zu sehr an, was man ja dann beim Verbrauch leicht sehen kann : bei 120 unter 7Liter, bei 160 rund 10Liter !


Gruss,

Infos über meinen Bravo: BRAVO T-JET RACING DUALOGIC XENON


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!