Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Edition-Man

Bravo-Fan

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 13. September 2010

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Dezember 2011, 21:44

Erkenntnisse mit 1.4 T-Jet 150PS Motor???


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi Leute!

Ich habe mich die letzten Tage mit dem 1.4 T-Jet 150 PS Motor bischen auseinander gesetzt und habe einige FRagen.

Der Bravo mit 1.4 T-Jet Motor hat 150 Ps/ 5500 U/min., 206 Nm/2250 U/min ,
Sport 230Nm/3000 U/min., Verdichtung 9,8 : 1, Benzin. Super 95 Oktan

Der Grande Punto Abarth hat denselben Motor aber 155 PS/5500 U/min ,
230 Nm/3000 U/min wie der Bravo Sport aber bei einer Verdichtung von 10:1 und braucht SuperPlus mit 98 Oktan!

Jetzt verstehe ich es nicht, wie kann es sein, daß derselbe Motor mit selbern Hub und Bohrung der Zylinder einmal 230 NM abliefert mit nur einer
Verdichtung von 9,8:1 im Bravo und 10:1 im Grande Punto Abarth???
Oder hat der Bravo auch eine höhere Verdichtung von 10:8???

Der Grande Punto Abarth hat einen Garret IHI RF3 Turbolader mit variabler Geometrie, hat der Bravo den auch???
Wenn ja müßte der Bravo ständig 230 NM bei 3000 U/min abliefern, diese bringt er aber nur in Verbindung mit der Sporttaste oder nicht?

TRASCANICO

Bravo-Meister

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 31. Juli 2009

Wohnort: Lauf a. d. Pegnitz

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Dezember 2011, 21:48

Das liefert nicht der Zylinder ab, sondern die Software ;)
Wenn du nen Torbolader in einen Wagen verbaut hast kann man um einiges leichter, ganz leicht das Drehmoment (NM) erhöhen - mit einer Software (bei einem Saugmotor ist das mit einer Software zwar auch möglich aber nur sehr gering)

Ich habe ja auch den T-Jet 150 PS Motor aber 190 PS und 300 NM, das meiste kann eine Software machen oder man kann auch z.B. mit einer anderen Auspuffanlage mehr Drehmoment herausholen. Alles eine Frage des Tunings ;)

Und nein der Bravo hat diesen Torbolader nicht, Abarth verbaut einen anderen.
(Oder verändern die ihn? Bin mir jetzt nicht ganz sicher)
Die Sporttaste spielt so zu sagen einfach kurz ne andere Software auf dein Steuergerät, damit du mehr Drehmoment hast (um es einfach auszudrücken).

Der Abarth hat halt gleich eine andere Software, die draufgespielt ist, damit er mehr Drehmoment hat.

Bei mir ist seit der neuen Programmierung des Motors die Sporttaste auch entfallen, bzw ich spür keine Leistungssteigerung mehr weil ich dauer haft so viel Leistung habe, nur noch das Lenkrad wird steifer wenn ichd ie Taste betätige.
08.2007 - 11.2013 Fiat Bravo Sport CARBON EDITION
03.2014 - __.____ Mercedes A45 AMG Edition 1

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »TRASCANICO« (11. Dezember 2011, 21:57)

Infos über meinen Bravo: Linea Sportiva; T-Jet; 190 PS - 300 NM; Sportauspuffanlage + SportKAT (R-Type); offener Sportluffi; Popp Off; [Carbonteile: Spoiler, Nebelblenden, Diffuser]; Tiefer 30/30; Breiter 10mm; org. 18" schwarz glanz+roten Ring; Brembo Bremsscheiben+EBC; my2010 Scheinis uvm.


Edition-Man

Bravo-Fan

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 13. September 2010

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Dezember 2011, 23:57

Danke für die Aufklärung, genau das wollte ich wissen und darauf wollte ich hinaus und ich sage dir wieso...

Also bestehen die 230 NM beim Bravo nur aufgrund gänderter Sorftware, die dann per Sporttaste abgerufen wird.

Das bedeutet wiederrum, da der Grande Punto Abarth denselben grundmotor hat, daß man den Motor beim Bravo noch mehr tunen kann und nicht nur per Software!
Dann könnte man doch auch den Garett IHI RF3 Turbolader mit variabler Geometrie aus dem Grande Punto Abarth Motor nehmen...
Das ist aber weniger wichtig den ob der Bravo Motor mit geänderter Software 230 NM erreicht oder mit einen Turbolader mit variabler Geometrie ist an sich egal, Hauptsache die 230 Nm sind da.

Aber der Grande Punto Abarth Essesse hatte mit denselben Motor sogar 270 Nm/ 2750 U/min und 180 PS und hier wird die Sache erst interessant.
Laut dem was ich gelesen habe, hat dort Fiat dem Abarth nochmal einen größeren Turbolader verpasst und somit den Laderdruck von 1,2 Bar auf 1,8 Bar erhöht und somit die Leistung erreicht.
Dem zu Folge müßte es möglich sein beim Bravo denselben Turbolader aus dem Grandepunto Abarth essesse zu verpassen und entsprechend abzustimmen oder nicht?

Deine Werte des Motors sind schon heftig aber ich glaube nicht, daß du diese mit dem original verbauten Turbolader erreichst, oder doch?

smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 789

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 94

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. Dezember 2011, 09:12

Zitat

Original von Edition-Man
...
Also bestehen die 230 NM beim Bravo nur aufgrund gänderter Sorftware, die dann per Sporttaste abgerufen wird.

Das kann man so sehen. Aber es wird im Sportprogramm im Grunde nur die Ladedruckbegrenzung weggenommen und die anderen Parameter etwas an den höheren Ladedruck angepaßt.
Das mit dem Ladedruck sieht man an der Drehmomentkurve ...

Zitat

Original von Edition-Man.......
Dem zu Folge müßte es möglich sein beim Bravo denselben Turbolader aus dem Grandepunto Abarth essesse zu verpassen und entsprechend abzustimmen oder nicht?
.....

Ja, könnte man, geht natürlich dann schon sehr ins Geld.
dabei muß man auch berücksichtigen, dass die Bella deutlich schwerer ist als der GP. Demzufolge wird der Motor durch das höhere Drehmoment auch mehr belastet ... weniger Lebensdauer.
Ein Turbo ist immer ein Kompromiss aus den Leistungsdaten bei kleinen bzw. höheren Drehzahlen. Mit variabler Turbinengeometrie versucht man es bei beiden Drehzahlbereichen zu "optimieren. VW macht das bei einigen TSI mit Kompressor und Turbo parallel.
Mit mehr Luft für höheres Drehmoment muß man vorsichtig sein. Das verlangt nach einem größeren Ladeluftkühler, was wieder zu größerem Turboloch führt .... oder man macht brachial Druck ohne entsprechende Kühlung. Was dann passiert kannst Du Dir sicher denken. ;-)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


TRASCANICO

Bravo-Meister

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 31. Juli 2009

Wohnort: Lauf a. d. Pegnitz

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. Dezember 2011, 11:58

Zitat

Original von Edition-Man
Danke für die Aufklärung, genau das wollte ich wissen und darauf wollte ich hinaus und ich sage dir wieso...

Also bestehen die 230 NM beim Bravo nur aufgrund gänderter Sorftware, die dann per Sporttaste abgerufen wird.

Das bedeutet wiederrum, da der Grande Punto Abarth denselben grundmotor hat, daß man den Motor beim Bravo noch mehr tunen kann und nicht nur per Software!
Dann könnte man doch auch den Garett IHI RF3 Turbolader mit variabler Geometrie aus dem Grande Punto Abarth Motor nehmen...
Das ist aber weniger wichtig den ob der Bravo Motor mit geänderter Software 230 NM erreicht oder mit einen Turbolader mit variabler Geometrie ist an sich egal, Hauptsache die 230 Nm sind da.

Aber der Grande Punto Abarth Essesse hatte mit denselben Motor sogar 270 Nm/ 2750 U/min und 180 PS und hier wird die Sache erst interessant.
Laut dem was ich gelesen habe, hat dort Fiat dem Abarth nochmal einen größeren Turbolader verpasst und somit den Laderdruck von 1,2 Bar auf 1,8 Bar erhöht und somit die Leistung erreicht.
Dem zu Folge müßte es möglich sein beim Bravo denselben Turbolader aus dem Grandepunto Abarth essesse zu verpassen und entsprechend abzustimmen oder nicht?


Volkommen richtig, du könntest all diese Teile vom Abarth Essesse in den Bravo verbauen, theoretisch könntest du auch alle Komponenten von G-Tech verbauen (falls du die Firma kennst).

Also es geht mit unseren Turbo auch mehr als 180 PS und und 270 NM :)

Aber ich sag mal so bis 190 PS und 300 NM (wie ich es hab) sollte man den kleinen Turbo nicht zumuten ;)

Wenn man sich einen größeren Turbolader einbaut dann würde ich gleich ein etwas größeren einbauen damit ich so ca 260 PS habe, das wäre dann sinnvoller und die kosten belaufen sich dann auch nicht recht viel mehr als wenn du den Essesse Turbolader einbauen lassen würdest. (Nur vom Turboumbau her)

Klar das man dann einiges am Motor verstärken muss, damit der Motor so viel Leistung aushält, aber es ist möglich!

Aber wennste mit der GTI Klasse mithalten willst, reicht meine Konfiguration völlig aus ;) Ein orginaler neuer GTI, kann auf der Autobahn mit meinen nicht mithalten, konnte bis jetzt eig keiner.

Zitat

Original von Edition-Man
Deine Werte des Motors sind schon heftig aber ich glaube nicht, daß du diese mit dem original verbauten Turbolader erreichst, oder doch?


Doch ich habe den orginalen Turbolader, es wären sogar noch mehr PS und noch mehr NM möglich gewesen, was ich aber nicht wollte, da ich mein Motor auch nicht zu überstrapazieren wollte!

Es haben auch wie gesagt noch paar andere Sachen eine Rolle gespielt, dass ich so ein ordentliches Gesamkonzept bekommen habe, ohne ich bei jedem Beschleunigen fürchten zu müssen, dass mein Motor oder Turbolader futsch geht.

Ich habe wie ich ja schon sagte mir eine Komplettsportauspuffanlage anfertigen lassen mit Sportkat, hab nen Offenen Sportluffilter verbaut und ein Popp Off Ventil damit der Turbolader entlastet und geschont wird.

Alle diese Komponenten habe ich dann auf den Motor abstimmen lassen und die Firma hat mein Motor komplett neu programmiert, dass 2 1/2 Tage gedauert hat.

Gruß
08.2007 - 11.2013 Fiat Bravo Sport CARBON EDITION
03.2014 - __.____ Mercedes A45 AMG Edition 1

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TRASCANICO« (12. Dezember 2011, 12:00)

Infos über meinen Bravo: Linea Sportiva; T-Jet; 190 PS - 300 NM; Sportauspuffanlage + SportKAT (R-Type); offener Sportluffi; Popp Off; [Carbonteile: Spoiler, Nebelblenden, Diffuser]; Tiefer 30/30; Breiter 10mm; org. 18" schwarz glanz+roten Ring; Brembo Bremsscheiben+EBC; my2010 Scheinis uvm.


Edition-Man

Bravo-Fan

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 13. September 2010

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. Dezember 2011, 18:08

Naja, also der Grande Punto Abarth Essesse wiegt 1280kg und der Bravo 1320 kg also ist das Gewichtsunterschied nicht wirklich gravierend.

Mich wunderts nur, daß Fiat dem Grande Punto Abarth essesse einen größeren Turbolader verpassen, wenn es doch angeblich mit den normalen Turbolader möglich ist ein Drehmoment von 270 Nm zu erreichen.

Und es wundert mich auch, daß der Motor eine höhere Verdichtung hat nämlich 10,8:1 statt 9,8:1 wie es beim Bravo der Fall ist obwohl der Bravo sport 230 Nm bringt und der normale Grande Punto Abarth auch, also wofür haben die bei dem Motor die Verdichtung erhöht, wenn derselbe Motor im Bravo in kleinerer Verdichtung ebenfalls 230 Nm schafft.

Ich glaube bei der Bravo sport Version mit 230 Nm würde ich lediglich den Ladeluftkühler vielleicht durch einen minimal größeren Ladeluftkühler ersetzen, dann Luftzufuhr zum Ladeluftkühler optimieren damit diese besser gekühlt wird und dazu entsprechend die Software abstimmen lassen.

Ich bin der Meinung, daß offener Luftfilter beim Turbolader nichts wirklich messbares bringen kann.
Aber wenn du wirklich 300 Nm hast, dann wunderts mich nicht, daß du mit einen 5er oder 6er GTI mit halten kannst.

TRASCANICO

Bravo-Meister

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 31. Juli 2009

Wohnort: Lauf a. d. Pegnitz

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. Dezember 2011, 18:34

Naja die werden einen größeren Turbolader einbauen das die Langlebigkeit gewährleistet ist. Mir ist klar das mein Turbo vllt nicht so ne lange Langlebigkeit hat wie ein normaler Bravo mit normal 150 PS, aber bisschen Glück gehört ja auch dazu^^

Und ich hab ja nicht umsonst das Popp Off einbauen lassen und ich fahr meine Bella ja auch immer schön lang warm, bevor es losgeht :P

Ich habe in meinen thread Leistungsdiagramme hochgeladen, da kannste die Leistung sehen ;)

Unten stehen auch 2 Links (in der Signatur)

Gruß
08.2007 - 11.2013 Fiat Bravo Sport CARBON EDITION
03.2014 - __.____ Mercedes A45 AMG Edition 1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TRASCANICO« (12. Dezember 2011, 18:35)

Infos über meinen Bravo: Linea Sportiva; T-Jet; 190 PS - 300 NM; Sportauspuffanlage + SportKAT (R-Type); offener Sportluffi; Popp Off; [Carbonteile: Spoiler, Nebelblenden, Diffuser]; Tiefer 30/30; Breiter 10mm; org. 18" schwarz glanz+roten Ring; Brembo Bremsscheiben+EBC; my2010 Scheinis uvm.


OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. Dezember 2011, 22:14

Zitat

Original von Edition-Man
Aber wenn du wirklich 300 Nm hast, dann wunderts mich nicht, daß du mit einen 5er oder 6er GTI mit halten kannst.


Merk dir mal folgendes:

Drehmoment macht kein Fahrzeug schnell! :!:

Ein Formel 1 Wagen hat ca 350-400Nm, Ein Lkw ca. 2500Nm, und mein Bravo JTD hat (laut Prüfstand) 409 Nm.

Und trotzdem kann weder ein Fernfahrer, noch ich im Bravo mit nem Formel 1 Wagen mithalten! :-D :-D ;-)


Ganz Lustige Erklärung zum Verhältnis Drehmoment und PS:

"PS geben Auskunft darüber, wie schnell man auf ne Mauer drauffährt. Und das Drehmoment sagt aus, ob einen die Mauer stoppt, oder ob man sie mitnimmt! :idea:

Und mit dem Golf 6 GTi (2 Liter 280Nm, 211PS Werksangaben) hält kein Fiat mit 1,4 Liter Hubraum mit. Ein Kumpel von mir hat einen. Das Teil geht wie Hölle! Und hatte auf nem Prüstand ne deutliche Streuung nach oben......ich glaub knapp 230PS....


Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


Edition-Man

Bravo-Fan

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 13. September 2010

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. Dezember 2011, 22:49

Hi Oli :-)

Also ich teile deine Meinung nicht, ich habe auf der Uni als Maschinenbauer folgendes gelernt:

1.Für die Beschleunigung eines Fahrzeuges ist DREHMOMENT und seine MASSE wichtig.
2. Für die Höchstgeschwindigkeit eines Fahrzeuges ist sein Windwiderstand (CW-Wert + Stirnfläche) wichtig und seine PS Zahl samt Übersetzung.

Deswegen ist mir das Gewicht des Fahrzeugs und sein Drehmoment sehr wichtig.

Edition-Man

Bravo-Fan

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 13. September 2010

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. Dezember 2011, 22:51

Und zum Formel 1 Wagen:

Woher weißt du wieviel Drehmoment ein Formel 1 Auto hat???
Dieses ist erstens viel leichter als ein Bravo und deren Motoren drehen
über 15000 U/min, haben 7 Gang Getriebe,

Also sind sie leichter, kurz übersetzt und können viel höher drehen, jetzt weißt du wieso du mit dem Bravo nicht mit halten kannst :-)


OliGT

Moderator

  • »OliGT« ist männlich

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Nähe Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. Dezember 2011, 23:36

Zitat

Original von Edition-Man
Also ich teile deine Meinung nicht, ich habe auf der Uni als Maschinenbauer folgendes gelernt:

1.Für die Beschleunigung eines Fahrzeuges ist DREHMOMENT und seine MASSE wichtig.
2. Für die Höchstgeschwindigkeit eines Fahrzeuges ist sein Windwiderstand (CW-Wert + Stirnfläche) wichtig und seine PS Zahl samt Übersetzung.
.


Das ist nicht meine Meinung, sondern allgemein gültige Physik!

Dein Abarth hatte 221Nm/170PS und ein Stilo 115PS JTD hat 255Nm/115PS.

Also ist ein 115PS JTD Stilo schneller als ein Abarth :?:

Also laut Datenblatt ist er deutlich langsamer............

Noch ein Beispiel gefällig:
Golf 6 GTi 280Nm 211PS ca.6,9 sec 0-100
Golf 6 GTd 380 Nm 170 Ps ca.8,2sec 0-100

Und wenn du auf der Uni warst (ich bin nämlich nur mikriger Techniker) solltest die zusammenhänge zwischen Leistung, Kraft und Arbeit kennen..........

hebe einen Bierkasten laaangsam nach oben.........halte ihn mit ausgestrecken Armen OHNE Lageänderung => du verrichtest KEINE Arbeit.....und wie lange hälst du es aus?!?! ;-)......merkst was..........

Zum Formel 1 Wagen:

Und der Formel eins Wagen müsste doch vieeeel langsamer sein, als mein Bravo, hat er doch auch weniger Drehmoment........

Er ist aber schneller, weil er mehr "LEISTUNG" (PS) verrichten kann, nicht weil er mehr Kraft (NewtonMeter) hat! :arrow:

Er hat ja sogar weniger "Kraft" und ist dennoch schneller! :idea:

Und ach ja.......er "dreht" höher => "Leistung" (PS) kann man aus Drehmoment und Drehzahl errechnen!! Und schon sind wir wieder bei der Leistung! ;-)

Und dass ein Formel1 Wagen "kurz" übersetzt ist würde ich jetzt nicht so sagen!!
Der erste Gang geht bis ca. 110 (je nach Kurvenreichtum der Strecke) und der zweiter schon bis ca. 180+/- ;-)

PS: Kurz zum Formel 1 Getriebe *Klugshice-Modus An*
Bei Rennwagen (speziell Formel1) versucht man Getriebe nicht "Reichweiten-Linear", sondern "Zeiten-Linear" zu übersetzen!
Das bedeutet, dass bei Straßenautos doch jeder Gang etwa die gleiche Reichweite in der Geschwindigkeitszunahme bietet.
Kennst du vom Abarth Stilo:
1. Gang bis ca. 50 (dauert 2 Sekunden)
2. Gang bis ca. 100 (dauert 5 Sekunden)
3. Gang bis ca. 150 (dauert 10 Sekunden)
4. Gang bis ca. 200 (dauert 20 Sekunden)

Bei nem Formelwagen will man möglichst schnell auf die maximal mögliche Geschwindigkeit auf dem Rundkurs kommen.

Dazu übersetzt man Getriebe so, dass - vereinfacht gesagt - pro Gang gleich lang beschleunigt werden kann. Dadurch werden natürlich die Gangreichweiten pro höherem Gang drastisch kürzer. Der 7te bringt dann halt nur noch 15-20 Km/h dazu......

Und noch das Schlussargument:

Warum macht man das??

Eben weil der Motor ja bei ca. 17000-18000 U/min seine maximale Leistung (Leistung nicht Drehmoment) hat und so am schnellsten Beschleunigen kann! ;-)


Genug Offtipic! ;-)


Mfg Oli
Mit meinem "alten" 5 Zylinder Stilo machte ich Musik beim Beschleunigen!!!
Jetzt mit meinem 2,0 Mjet mach ich Wellen in den Asphalt! 8-)

Infos über meinen Bravo: 2009er 2,0 Mjet, Powerrail-5 inkl inividueller Abstimmung, Leistung: ausreichend! Vogtland Gewindefahrwerk, ASA Chromfelgen 8X18, 20er Spurplatten rundum, schwarze Scheiben hinten.


Edition-Man

Bravo-Fan

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 13. September 2010

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. Dezember 2011, 00:08

Mit Physik kenne ich mich bestens aus, wie ich sagte, habe Maschinenbau studiert und mich genug mit Drehmomenten beschäftigt.

Natürlich ist ein 115 JTD Stilo nicht schneller als ein 2.4er obwohl er mehr Drehmoment hat, das liegt aber nicht am Motor sondern an der Gesamt übersetzung des Getriebes.

Würdest du an dem JTD die Gesamtübersetzung des 2.4ers montieren, würdest du im Anzug gegen den JTD kein Land mehr sehen.

Beim Beschleunigen einer Masse (enteder in KG oder in Nm) muß eine Kraft wirken, die diese in Bewegung setzt und diese Kraft wird meistens in Nm angegeben, sprich im Kraftfahrzeugbau im Drehmoment.
Es ist nun mal so, wenn wir schon von Physik reden, wenn du eine andere Theaorie hast dann ist es ok, für mich ist es aber unrelevant, weil ich meine Theorie habe und gut ist.

Mir ist bei einen Motor, egal ob Sauger oder Turbo aufgeladen, zuerst das Drehmoment und der Verlauf des Drehmomentverlauf wichtig und erst dann die PS Zahl.

Und glaaube mir, unsere 2,4er Stilos mit 221 Nm Drehmoment bei 3500 U/min haben im Anzug gegen einen Bravo Sport mit 230 Nm und das schon bei 3000 U/min im Anzug keine Chance.

Ich hatte letztens ein Rennen Berg rauf gegen einen Golf 6 TSI mit einen 1.4er Turbo Motor und 160 PS mit 240 Nm, glaube mir der Ging mir Berg rauf von 60 bis 140 km/h sowas von weg, daß es mir schon peinlich war zu zugeben daß ich einen 2.4er mit 170 PS habe und der ging mir eben wegen seines Drehmoments weg und nicht wegen seiner PS Zahl , da er 10 PS weniger hatte als ich.

Aber belassen wir es einfach dabei und gut ist.

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 13. Dezember 2011, 06:43

häääää

Aber wie kann man hier einen doppelt Aufgeladenen Golf (mit Kompressor und Turbo) gegen einen Saugbenziner mit endlos Hubraum vergleichen.... Entscheidend sind doch auch die Drehmomentenkurven der Wagen und nicht allein wie hoch dieses ist...
Leistung entfaltet sich völlig anders wie Oli das schon sagte...
Weder Drehmoment noch PS liegen liegen sofort bei null an...
Andernfalls solltest du dir einen E-Motor gönnen soweit ich weiß ich die Leistungsentfaltung bei denen immer gleich außerdem arbeiten die ohne Gänge...

Du kannst hier nicht sagen das du einen andere Theorie hast... Bei konstantem Drehmoment mag das stimmen ein Auto ist aber ein Chaotisches Modell und kann so nich betrachtet werden... Auch kann man ein bestimmtes Drehmoment irgendwann nicht mehr richtig übersetzen... Deswegen geht es auch das nachmessbare Raddrehmoment...

TRASCANICO

Bravo-Meister

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 31. Juli 2009

Wohnort: Lauf a. d. Pegnitz

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. Dezember 2011, 10:15

Zitat

Original von OliGT
Merk dir mal folgendes:

Und mit dem Golf 6 GTi (2 Liter 280Nm, 211PS Werksangaben) hält kein Fiat mit 1,4 Liter Hubraum mit. Ein Kumpel von mir hat einen. Das Teil geht wie Hölle! Und hatte auf nem Prüstand ne deutliche Streuung nach oben......ich glaub knapp 230PS....


Mfg Oli


Da kannste wohl mit deinen Diesel nicht mitreden :) Man muss es selber ausprobiert haben damit man bei sowas mitreden kann ;)

Mein Bravo zieht oberhalb mächtig an. Und einen kleinen und langsamen Abstand konnte ich bis jetzt immer erreichen oder er konnte mithalten aber an mir vorbeiziehen konnte noch keiner :)

Also wie ich schon letztens in einem Thread gesagt habe nicht so viel Gerüchteküche machen - eigene Erfahrungen machen.

Achja und du versteifst dich hier bisschen auf die Geschwindigkeit? Hier geht es wie schnell beschleunigt wird und dafür ist Drehmoment sehr wohl verantwortlich!

Und ob du es glaubst oder nicht, ein GTI kann mit mir bis 240 km/h nicht mithalten, dnach vllt schon weil ich glaub der GTI kann sogar 260 km/h schaffen aber bis dahin haben sie es eh schon wieder aufgegeben ;D und ich geh irgendwann vom Gas, weil ich fahre nicht lang Vollgas!

Und Kumpel GTI hier und da, meiner hat auch einen. Wir haben auch das mal getestet mit 3x Hupen und dann Vollgas.

2. Gang hatte er mich, weil er ne längere Übersetzung hat und
3. Gang sah da schon wieder ganz anders aus ;)

Deswegen sagte ich ja auch Autobahn und nicht "Ampelrennen" 1., 2. und 3. Gang!

Also erst selber die Erfahrung machen, dann schreiben :idea: (sowas regt mich im Forum immer am meisten auf, sorry musste ich mal gesagt haben!)

Theorie gibts im Internet viel, aber Praxis, naja...

Aber wie Edition-Man schon sagte, lassen wir es :) Hier gehts es ja schließlich darum was mit unserem Motor alles machbar ist!

Gruß
08.2007 - 11.2013 Fiat Bravo Sport CARBON EDITION
03.2014 - __.____ Mercedes A45 AMG Edition 1

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »TRASCANICO« (13. Dezember 2011, 10:21)

Infos über meinen Bravo: Linea Sportiva; T-Jet; 190 PS - 300 NM; Sportauspuffanlage + SportKAT (R-Type); offener Sportluffi; Popp Off; [Carbonteile: Spoiler, Nebelblenden, Diffuser]; Tiefer 30/30; Breiter 10mm; org. 18" schwarz glanz+roten Ring; Brembo Bremsscheiben+EBC; my2010 Scheinis uvm.


Edition-Man

Bravo-Fan

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 13. September 2010

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. Dezember 2011, 11:05

@Bravomaserati

Und genau dein Beitrag zeigt mir, dass ihr nichtz mal richtig liest was ich schreibe, den genau das was du gerade geschrieben hast, habe ich im Beiträgen zuvor genauso geschrieben.
Du schreibst, dass entscheidend die Drehmomentkurven sind und ich schrieb, daß der Drehmomentverlauf und das Drehmoment wichtig sind!
Also ich weiß icht wie du es siehst aber für mich ist meine und Deine Aussage dieselbe, also wo ist hier Dein Problem?
Bitte in Zukunft richtig lesen.

@Oli GT
Ich war selbst 12 Jahre lang bekloppter VW Fanatiker und diese Träume von GTI Fahrern von ner Streuung der Leistung nach oben , war schon immer ein Traum.
Es gibt schon geringere Streuung aber ein 210 PS Gti streut nicht auf 230 PS nach oben, dann sollte sich dein Kumpel einen richtigen Leistungsprüfstand suchen.


@Transanico

Stimme dir vollkommen zu aber ich glaube wir sollten ihn in seinen Glauben lassen und gut ist.
Habe mir die G-Tech Seite angesehen, ist schon interessant was die noch aus dem 1.4er rausholen, die Preise wären auch interessant, habe aber keine gefunden.

@All
Lasst uns bitte zum eigentlichen Thema zurück kommen, und wir waren dabei wie man aus dem 1.4 T-Jet vernünftig mehr Leistung rausholen kann.

Freakazoid

unregistriert

16

Dienstag, 13. Dezember 2011, 11:13

Ein guter Freund von mir, KFZ-Mechaniker und Softwareoptimierer hatte einmal was ganz interessantes zu mir gesagt.

PS gewinnt auf Papier,
DREHMOMENT gewinnt auf der Straße.

Und so ist es auch. Ein Wagen mit wenig Drehmoment musst halt immer auf Drehzahl halten um das Drehmoment zu bekommen...somit brauchst auf der Straße schon zu lange um dort hinzukommen, wenn es schnell drauf ankommt...mit nem Diesel z.B. kannst au ganz gemütlich im 4. gang in der Stadt ordentlich Druck machen.

Gruß
Matthias

djmicromax

Bravo-Fahrer

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 25. Februar 2011

Wohnort: Bocholt

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. Dezember 2011, 11:29

Schon lustig wie ihr euch die 1,4 er schönredet :D
8,5 Sek. soll der T.Jet 150 PS original auf 100 km/h brauchen. Und mit Chip ist er mindestens 1,6 sek. schneller (um erstmal auf Golf 6 GTI Niveau zu kommen)? Und original ist er mit 212 km/h angeben... mit Chip läuft er 240?? Träumt weiter! Selten so gelacht! :lol:
Klar geht der sicher nicht schlecht, aber lasst doch mal die Kirche im Dorf!

P.S.: Mich würde ja mal ein Rennen interessieren... OliGT mit seinem Diesel gegen TRASCANICO im T-Jet.


@ Freakazoid: Nach deiner Aussage müsste ja mein Bravo mit 320 Nm auf der Straße schneller sein als ein Golf 6 GTI mit 280 NM.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »djmicromax« (13. Dezember 2011, 11:39)

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo Sport 1,9 16V JTD - bereits nachgerüstet: Tempomat, Brodit Handyhalter, Scheibentönung, K&N Tauschfilter, BT OBD Stecker, EBC Turbo Groove Scheiben mit Redstuff Belägen


Freakazoid

unregistriert

18

Dienstag, 13. Dezember 2011, 11:42

Zitat

Original von djmicromax
@ Freakazoid: Nach deiner Aussage müsste ja mein Bravo mit 320 Nm auf der Straße schneller sein als ein Golf 6 GTI mit 280 NM.

Ich beziehe mich da mal auf meinen!

1.9 8V - 255 Nm bei 2000 U/min - damit halt ich bei keinen GTI mit.
Kumpel hat nen Alfa mit 120 PS wie ich...aber als Saugbenziner...kannst ja mal raten, wer im unteren Drehzahlbereich aus der Fahrt heraus locker davon geht! ;)
Genauuuuuu der mit mehr Drehmoment *hehe*
Drehmoment gewinnt halt auf der Straße das ist so...wenn nat. der andere mit mehr Leistung direkt im oberen Drehmomentbereich / Drehzahlbereich ankommt...sieht es anders aus...aber so fährt man nicht auf der Straße!

Und ich denke das der 320 NM 1.9 16V bei 1500 Umdrehungen im 4. Gang besser weg geht als der GTI...aber auch nur, bis dieser auf seine LEISTUNGSKURVE kommt und der Turbo voll reinfetzt...untenrum ist beim 16V Diesel einfach das Drehmoment höher...deswegen hab ich ja geschrieben auf der Straße gewinnt das Drehmoment nicht auf der Rennstrecke oder beim Ampelrennen!

Gruß
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Freakazoid« (13. Dezember 2011, 11:43)


TRASCANICO

Bravo-Meister

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 31. Juli 2009

Wohnort: Lauf a. d. Pegnitz

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 13. Dezember 2011, 11:42

Zitat

Original von djmicromax
Schon lustig wie ihr euch die 1,4 er Luftpumpen schönredet :D
8,5 Sek. soll der T.Jet 150 PS original auf 100 km/h brauchen. Und mit Chip ist er mindestens 1,6 sek. schneller (um erstmal auf Golf 6 GTI Niveau zu kommen)? Und original ist er mit 212 km/h angeben... mit Chip läuft er 240?? Träumt weiter! Selten so gelacht! :lol:
Klar geht der sicher nicht schlecht, aber lasst doch mal die Kirche im Dorf!

P.S.: Mich würde ja mal ein Rennen interessieren... OliGT mit seinem Diesel gegen TRASCANICO im T-Jet.


@ Freakazoid: Nach deiner Aussage müsste ja mein Bravo mit 320 Nm auf der Straße schneller sein als ein Golf 6 GTI mit 280 NM.


Der nächste der schon wieder absolut keine Ahnung hat! Das sind Werksangaben, die haben mit der Realität überhaupt NICHTS zu tun!

Hast du dich überhaupt schonmal mit unseren Bravos richtig befasst? Anscheinend nicht!

Die T-Jet 150 PS´ler fahren so gut wie alle 230 km/h! Kannste hier überall nachlesen meiner hat 40 PS und 100 NM mehr und fährt 240 - 245 km/h und das ist ja wohl mehr als realistisch.

Also lass dein Neid stecken und rede hier nicht so ein Mü**:

Und außerdem kannste einen DIESEL mit einen BENZINER überhaupt nicht vergleichen, nächster Punkt wo du mir gezeigt hast das du sehr viel von Autos verstehst.

Ein Diesel hat schon unten sehr viel Drehmoment was ein Benziner nicht hat, der bekommt halt erst oben rum sein Drehmoment. Also hat ein Diesel auf Endgeschwindigkeit eh immer verloren weil da ein Benziner erst richtig anfängt.

Ich glaube ICH habe selten so über ein schwachsinn gelacht :D

Wie ich ja schon immer sagte, selber die Erfahrung machen und nicht labern

Also ich versteh ja auch nicht so viel von Motoren aber sowas sollte man schon wissen, geschweige denn sich ein bisschen informieren bevor man sich hier ins lächerliche zieht (212 km/h :D, welche denn? Vllt DEIN Diesel, weil er halt oben rum aufgibt.)

GreeTz an die Motorspezialisten

@ Edition-Man

normalerweise stehen doch die Preise auch mit drauf? Haste dir die PDF´s angeschaut? Da steht immer was alles verbaut wird und dann die Kosten mit Montage etc.
08.2007 - 11.2013 Fiat Bravo Sport CARBON EDITION
03.2014 - __.____ Mercedes A45 AMG Edition 1

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TRASCANICO« (13. Dezember 2011, 11:47)

Infos über meinen Bravo: Linea Sportiva; T-Jet; 190 PS - 300 NM; Sportauspuffanlage + SportKAT (R-Type); offener Sportluffi; Popp Off; [Carbonteile: Spoiler, Nebelblenden, Diffuser]; Tiefer 30/30; Breiter 10mm; org. 18" schwarz glanz+roten Ring; Brembo Bremsscheiben+EBC; my2010 Scheinis uvm.


djmicromax

Bravo-Fahrer

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 25. Februar 2011

Wohnort: Bocholt

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 13. Dezember 2011, 11:56

Aber ihr lest schon die GPS Daten ab und nicht den Tacho oder? Weil 230 zeigt mein Diesel auch an. Sogar mal 238...aber auf dem GPS waren das dann 215-220. Bei dir müsste er ja dann bei echten 240-245 locker 260 Anzeigen!

Ich hab kein Neid, ganz sicher nicht..ich kann es nur hassen das Leute immer meinen sie hätten den Längsten, nur weil ihr Auto gechippt ist. Wie schonmal gesagt, klar geht dein Wagen sicher gut, aber man sollte die Kirche im Dorf lassen.

Schade das ihr so weit weg wohnt..ich hab hier eine Racelogic Performance-Box zur Verfügung...damit könnte man sehr schön mal richtig vergleichen z.B. mit einer 100-200 km/h Messung.
Um einen kleinen Anhaltspunkt zu haben, kannst du ja mal von deinem Rennwagen ein 100-200 km/h Video machen, dann kann man sehen was das Auto wirklich kann.

P.S.: Nun aber genug von mir hier rüber, damit ihr zum eigentlichen Topic zurückkehren könnt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »djmicromax« (13. Dezember 2011, 12:06)

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo Sport 1,9 16V JTD - bereits nachgerüstet: Tempomat, Brodit Handyhalter, Scheibentönung, K&N Tauschfilter, BT OBD Stecker, EBC Turbo Groove Scheiben mit Redstuff Belägen


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!