Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

1

Montag, 7. Juni 2010, 16:16

Fiat Softwareupdate (2010) am MSG - Tuning einmal anders


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hatte die Tage aufgrund verschiedener falscher "Fehlermeldungen" durch den Fiat-Service ein Softwareupdate erhalten. :shock:

Aber der Reihe nach:

Ich fahre einen 2.0 Multijet Bravo (Bj 2009) mit 165 PS / Diesel. Habe derzeit gute 40.000 km auf der Uhr. Hin und wieder kamen Fehlermeldungen, wie "Turbolader defekt", "AGR defekt" etc. obwohl die Maschine selbst problemlos lief. Das nervte und verbreitete erhebliche Unsicherheit. Die Werkstatt hat mir sodann ein Update vorgeschlagen, da für den 2.0er Diesel erst kürzlich eine neue Werks-Software vorläge. Hintergrund laut Werkstattmeister: "Es könne schon mal vorkommen, dass in einsem so komplexen System von Sensoren und Steuermodulen, fehlhafte Daten entsprechende Falschmeldungen provozierten, ganz ähnlich wie bei fehlerhaften Treibern im heimischen PC, was natürlich ärgerlich ist." Die Erklärung fand ich einleuchtend.

Der Grundsatz: "Never change a running system" galt ja insofern nicht, da mich meine schöne Bella mit falschen Angaben ärgerte.

Operation: MSG auf Null gesetzt und neue Software aufgespielt. Ich war natürlich gespannt und zugleich nervös, ob nunmehr das Auto genauso bzw. besser / schlechter läuft, ob sich wirklich etwas verändert hat bzw. ob alles beim Alten blieb, inklusive einer "spinnenden" Bordelektronik?

Es hat sich was geändert und zwar drei wesentliche Aspekte, die ich Euch gerne weitergeben würde:

1. Das AGR regelt nun wesentlich feinfühliger. Das teilweise heftige "Beschleunigungsruckeln" ist fast ganz verschwunden. Eigentlich spüre ich nichts Negatives mehr.

2. Der Verbrauch!!!

Meine Daten vor dem Upgrade:

Vmax (Werksangaben) 215 km/h
Drittelmix (Werk): 5,3 Liter/100 km

Vmax (Tachoeinheit) 230 bis 240 km/h je nach objektiven Bedingungen (bergab, Rückenwind etc.) nach Abzug der Toleranz objektiv wohl so um die 220 bis max. 225 km/h

Drittelmix (min) = 5,3 Liter (bewußt zurückhaltende Fahrweise)
Drittelmix (max) = 9,2 Liter (Autobahn bei über 200 km/h)
Drittelmix (Alltag)= 6,8 Liter bis max. 7,2 Liter (kein Kopp machen... :oops:)

Meine Daten nach dem Upgrade (ca. 3000 km gefahren). Zu erwähnen ist, dass ich mein Fahrverhalten nicht verändert habe!

Die Höchstgeschwindigkeit + Beschleunigung sind gleich geblieben.

Aber hier der Knaller:

Drittelmix (min) = 4,7 Liter
Drittelmix (max) = 8,6 Liter
Drittelmix (Alltag) = 5,8 bis max 6,1 Liter

3. Falsche Fehlermeldungen sind seit dem auch nicht mehr aufgetreten.

Ergo: Eine doch recht deutliche Spritersparnis. Wie ich finde ein tolles Ergebnis. Tuning mal anders. Nicht auf Leistungssteigerung sondern auf Leistungsoptimierung getrimmt. Ist doch sau cool. Der Fahrspaß hat nicht gelitten.
Operation geglückt, Patient gesund. :razz:

Ein anderer Hinweis sei mir noch gestattet: Meine Rückleuchten haben sich durch Schwitzwasser im Inneren negative in Szene gesetzt. Hat mich ziemlich angekotzt.
Die Werkstatt hat endlich nach mehrmaligen Anfragen, neue Heckleuchtendichtungen (die sehr stramm sitzen) aufgezogen, seit dem ist Ruhe im Karton - alles trocken!

Übrigens beide Aktionen: Softwareupdate + Dichtungswechsel auf Garantie

P.S.: Ich liebe Autos die problemlos durch den Alltag laufen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (7. Juni 2010, 16:48)


visitorsam

Moderator

  • »visitorsam« ist männlich

Beiträge: 4 681

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Scherfede

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Juni 2010, 17:01

Das könnte das Software Update für die Euro 5 Norm sein, vor kurzem wurde für die 1.6er Diesel und 2.0er Diesel ein MSG Update rausgebracht was die älteren Euro 5 Tauglich macht.

Wir haben aber auch wenn mich nicht alles täuscht ein paar Leute hier die negative Erfahrung mit diesem Update gemacht haben.

Freut mich trotzdem das du jetzt wieder glücklich bist mit der Bella.
Gruß
Frank

Infos über meinen Bravo: Ist ein Freemont :ex DIVINA: 1,9 JTD 8v 120PS Dynamic EPIC Gray - PDC Hinten, Blue&Me, Eibach 50/30, nachträglich getönte Scheiben + Keil in der Frontscheibe, VisitorScope Sound System (RMS: 4x55 Watt + 1x 200 Watt Sub), orangene Bremssättel + Motorverkleidung


Lucky-27

Bravo-Profi

  • »Lucky-27« ist männlich

Beiträge: 632

Registrierungsdatum: 12. April 2009

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Juni 2010, 21:07

Gabs denn auch schon ein Update für den 120PS Benziner? Oder gibts für die Benzinvarianten weniger oft eine Softwareanpassung?

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet 16V 120PS, Racing, Crossover Schwarz, Blue&Me, Aktive Kopfstützen, Interscope, Parksensoren V&H, 17"-Felgen, Klimaautomatik, Winterpacket, Mittelarmlehne, Audiobedienung am Lenkrad, Tempomat, Ambientebeleuchtung, abblendbarer Innenspiegel


4

Dienstag, 8. Juni 2010, 09:51

Hi,

nein das ist kein Update auf die EURO 5 Norm. Der 2.0er Diesel ab Bj 2009 erfüllt diese bereits werkseitig. Hier wurde eine Optimierung der Motoranalyse- und Steuerelemente vorgenommen.

Ich ging auch erst davon aus, dass es um die Anpassung an die Euro 5 Norm geht. Die Werkstatt hat mich aber eines Besseren belehrt.

Anscheinend war die erste Abstimmung für Euro 5 weniger gelungen, so dass man die Parameter bei Fiat noch einmal überarbeitet hat.

Es funktioniert jedenfalls, insoweit bin ich ganz froh. Wie gesagt, das Fahrzeug verbraucht doch deutlich weniger.

Grüße

5

Dienstag, 8. Juni 2010, 09:53

Ob es ein aktuelles Software-Update auch für die Benzinmotoren gibt, weiß ich nicht. Würde ich einfach mal bei der Vertragswerkstatt nachfragen.

Grundsätzlich wäre ich aber vorsichtig. Wenn Deine Bella gut läuft würde ich nichts verändern. Bei mir gab es ja Probleme, so dass das Firmenwareupdate eine Möglichkeit darstellte, die Fehler zu beheben.

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Juni 2010, 11:07

Schön das zu lesen

Als erstes muss ich klarstellen das mein 2,0 die Euro 5 nicht erfüllte und ich das Update dazu gemacht habe mit folgenden Auswirkungen:

Scheinbar bin ich der einzige im Forum der Das Software-Update bezahlen musste mit 43€ und ein bisschen was und scheinbar bin ich auch der einzige der Unzufrieden ist das mit mein Auto verbraucht deutlich mehr knapp einen Liter...
Es macht zwar deutlich mehr Spaß hat mir aber nichts gebracht außer das ich jez Euro 5 habe...

Nach dem ich das Geld bezahlen musste habe ich übrigen ohne Erfolg bei Fiat nachgefragt und keiner wirklich keiner konnte oder wollte mir dazu helfen... nach der dritten mail haben die mich geblockt und gesagt dazu werden keine Fragen mehr beantwortet... ich versteh das nicht, aber Fiat wird schon sehen was die davon haben nämlich das ich mir keinen mehr kauf....

Wenn es jez noch ein Neues Update gibt dann würde ich das gerne mal wissen wollen, damit ich gleich zu Fiat kann!!!!

Viele grüße at all

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BravoMaseratie« (8. Juni 2010, 11:10)


7

Dienstag, 8. Juni 2010, 11:26

Na das ist ja weniger schön.
Bin nun auch nicht der Mega Fachmann und verlasse mich hierbei vertrauensvoll auf die Fachwerkstatt.

Ich weiß aber, dass mit den neuen Motoren ab 2008 auch die Euro 5 Norm werksseitig umgesetzt wurde. Der alte 1.9er und andere aus der Fiatmotorenfamilie erfüllten lediglich Euro 4. Für diese soll es ein solches "Euro-5-Update" wohl geben.

Da die Umstellung von Euro 4 auf Euro 5 ja freiwillig ist, (man will bzw. wollte ja in die Steuervergünstigung kommen) ist das wohl auch kostenpflichtig?

Bei mir war`s eindeutig ein Softwarefehler, so das das Update im Rahmen der Garantieleistungen durchgeführt wurde. An der beim 2.0er ab Bj 2009 bestehenden Euro 5 Norm wurde ja nichts verändert. Darum ging es mir ja auch nicht. Die nervenden Fehlermeldungen haben den Autoalltag versaut.

Das mit der neuen Software das Fahrzeug besser funktioniert und sogar weniger verbraucht - halte ich für einen Glücksfall bzw. für gute Arbeit von den Fiat Ingenieuren.

Grundsätzlich sage ich immer: Don`t change a running system!

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Juni 2010, 12:02

Okay glaube ich dir ;) wie gesagt mein 2,0 EZ 07/2009 hatte Euro 5 hatte ihn umschlüssel lassen das hat mich 43 Euro gekosten und das Auto läuft nicht mehr ganz so gut ist aber halt mehr wert weil er ja jez Euro 5 hat (hab das auch gleich nachtragen lassen!!) Kannst du vllt mal in deiner Werkstatt nachfragen von wann die neue Software ist also ab wann die beim Händler war, weil wie gesagt da würde ich sonst gleich nochmal hin (Am Freitag und mal nachfragen ;) )
wäre cool wenn du das rausfinden könntest ;)

Viele Grüße

9

Dienstag, 8. Juni 2010, 12:23

Hab mal angerufen. Der freundliche Schrauber sagte mir, die neue MSG Software wäre erst im März /April 2010 gekommen. ? Ich denke mal, kann man glauben. Wie gesagt bin sehr zufrieden. Bei Dir müsste doch auch noch Garantie drauf sein?

Good Luck ;-)

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. Juni 2010, 12:28

ja ist auch ;) aber wie gesagt ich habs sicher bezahlt weil ich von Euro 4 auf Euro 5 Umgestellt hab aber das hat mir bei Fiat halt niemand erklären wollen...
Naja ich frag mal nach obs noch ne neuere Software gibt als die die ich jez drauf hab ;)

vielen dank nochmal


11

Mittwoch, 9. Juni 2010, 12:49

Zitat

Original von BravoMaseratie
ja ist auch ;) aber wie gesagt ich habs sicher bezahlt weil ich von Euro 4 auf Euro 5 Umgestellt hab aber das hat mir bei Fiat halt niemand erklären wollen...
Naja ich frag mal nach obs noch ne neuere Software gibt als die die ich jez drauf hab ;)

vielen dank nochmal


Hab nochmal nachgehakt. Mit der neuen Sotware wurden neben den Steuerzeiten auch die Einspritzvorgänge neu programiert bzw. abgestimmt. Dazu zählt auch eine veränderte Ansteuerung des AGR durch die Elektronik. Ich denke mal ein Update kann nicht schaden, zumal Du ja mit der bisherigen Version gar nicht zufrieden scheinst. Garantie sollte auch kein Problem sein.

Habe beispielsweise gestern wieder mal getankt und seit dem sehr zügige 200 km runter, und wieder 5,9 Liter im BC!? Das mit fast 170 PS. Finde ich klasse.

manuel

Mitglied

  • »manuel« ist männlich

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 14. Mai 2010

Wohnort: zillertal tirol

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. Juni 2010, 23:13

Zitat

Original von turino

Habe beispielsweise gestern wieder mal getankt und seit dem sehr zügige 200 km runter, und wieder 5,9 Liter im BC!? Das mit fast 170 PS. Finde ich klasse.


omg, und ich hab bei meinen 90ps benziner über 7 liter verbrauch...

wobei mir auch vorkommt, das die leistung in letzter zeit beim beschleunigen nachgelassen hat...
beim anfahren kann ich aufs gas steigen, aber vom flott wegziehn keine spur :(

13

Donnerstag, 10. Juni 2010, 08:42

@Manuel

Mal ganz kurz OT, habe auch den 90PS Benziner (leider) aber ich habe nur einen Verbrauch von 6.3l und da ist viel Stadtverkehr dabei.

Ergo, solltest Du mal Deinen Fahrstil anpassen :lol: Dann wirds auch was mit der Nachbarin.

Zurück zum Thema, also wenn sich das Fahrzeug noch innerhalb der Garantie befindet würde ich auch ein Update der MSG-Firmware vornehmen.
Es heisst zwar "never change a running system" aber ich denke die Fiat Ingenieure werde zumindest in diesem Punkte schon wissen weswegen ein Update notwenidg sei bzw. angeboten wird.

14

Donnerstag, 10. Juni 2010, 09:00

Grundsätzlich kannst Du leider Benziner mit Diesel nicht wirklich vergleichen. Die Energieeffiziens eines Diesel ist ungleich höher. Die Leistungsverluste sind geringer Sprich deutlich mehr Leistung bei weniger Verbrauch. Jedoch ist der Dieselmotor wesentlich schwerer (Gewicht) und konstruktiv anders aufgebaut.
Während ein Diesel aus physikalischen Gründen seine Umdrehungsgrenze bei ca. 5000 U/min hat muss auch die Leistungsoptimierung in einem schmalen Drehzahlband (i.d.R. zwischen 1250 bis 4500 U/min) erfolgen. Mit Einführung des Commonrailprinzipes + Turboaufladung sind dabei natürlich enorme Leistungen umzusetzen.

Der Benziner kann teoretisch endlos drehen was Formel 1 Motoren ausdrucksvoll beweisen (bis ca. 16.000 U/min). Der Benziner schwächelt konstruktiv bedingt am Drehmoment. Aber Turboaufladung und ausgeklügelte Ansaugwege können dieses Manko recht gut kompensieren. Der 90PS ist dabei Leistungstechnisch eher die untere Ebene (heutzutage). Wenn es Dich tröstet vor nicht mal 15 Jahren waren 90 PS Motoren super Standart, bei Verbräuchen um die 10 Liter. Insofern sind heutige Motoren doch sehr sparsam geworden.

Zum Vergleich:

1.4er Benziner Tjet
90 PS
128 Nm/3000 U/min

und

2.0er Diesel Mjet
165 PS
360 Nm/1750 U/min


Ich denke für einen recht schweren Bravo ca. 1300 kg mit 1.4er Motor und 90 PS sind 7 Liter im Alltag sehr gut!

Das Werk gibt hier kombiniert 6,2 Liter /100 km an. Dabei muss man aber wissen, dass das absolute Laborwerte sind. Leider ist es so, dass diese Laborwerte im Autoalltag kaum umsetzbar sind. Wobei ich die Angaben von Fiat noch als realistischer einstufe, als die etwa von VW. Dort werden eher sehr optimistische Angaben, die wohl zum Kauf verführen sollen, gemacht. Zahlreiche TV Sendungen haben sich ja mit dem Thema schon ausführlich befasst. Eingentlich ein Ärgernis. Die Hersteller sollten Verbrauchangaben im realen Alltag ermitteln lassen und nicht auf den Prüfstand.


Vielleicht ein Tip: :idea:

Von Fiat gibt es ja so eine Telemtriesoftware die Du über den USB-Anschluss laden kannst. Durch Analyse des Fahrverhaltens kann diese helfen Sprit zu sparen.

Wie gesagt 7 Liter sind mehr als ok!!! Vielleicht mit noch mehr vorrausschauender Fahrweise und vorsichtigem Gasfuß kannst Du ihn auf gute 5,5 bis 6 Liter drücken. Leider ist man dann oft eher ein Verkehrshindernis... :oops:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »turino« (10. Juni 2010, 12:39)


manuel

Mitglied

  • »manuel« ist männlich

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 14. Mai 2010

Wohnort: zillertal tirol

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 10. Juni 2010, 12:36

danke für di ausführliche erklärung!!

nja, das ichs auto viel trete is, weil ich ein morgenmuffel bin xD und deshalb immer in letzter sekunde zur arbeit fahren :D
wie sagt man so schon: sskm xD

aber ich probiers sparsamer zu fahren, find die 7 liter eigentlich auch nicht so schlimm...

hab vorher den GP mit 78 ps gehabt...da warns halt 2 liter weniger..aber ich hab mich dran gewöhnt (=

der bravo fährt sich dafür besser

  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 20. Juni 2010, 16:07

RE: Fiat Softwareupdate (2010) am MSG - Tuning einmal anders

hey turino.. also ich muss dir deine Ilusionen nehmen,

war am Freitag beim Fiat-Händler ich habe die lauf seinen Aussagen und auch den dingen die ich im Rechner gesehen habe die neuste Software auf meinem Auto drauf...
Und desweitern kommt es jez im 2. Gang im Kalten Zustand auch ab und an zu Leistungsruckeln, außerdem fühlt er sich sehr schwämmig an und ab 190 ist bei der Beschleunigung schluss ich werde demnächst mal den DPF Checken lassen der ist glaube der Übeltäter der mein Auto zur Zeit zerstört...

aber nichts destotrotz ist auch die neue Software nicht perfekt und fehlerfrei wie wir erst dachten... schauen wir mal was noch komm... ich bin schon bissl traurig aber da ich bald im westen deutschlands arbeiten werde, werde ich mein Auto da mal durchchecken lassen ;) mal sehen obs was bringt ;) bin ja mal sehr gespannt...

Viele grüße und danke dir nochmal..

17

Sonntag, 20. Juni 2010, 18:54

RE: Fiat Softwareupdate (2010) am MSG - Tuning einmal anders

Zitat

Original von BravoMaseratie
hey turino.. also ich muss dir deine Ilusionen nehmen,

war am Freitag beim Fiat-Händler ich habe die lauf seinen Aussagen und auch den dingen die ich im Rechner gesehen habe die neuste Software auf meinem Auto drauf...
Und desweitern kommt es jez im 2. Gang im Kalten Zustand auch ab und an zu Leistungsruckeln, außerdem fühlt er sich sehr schwämmig an und ab 190 ist bei der Beschleunigung schluss ich werde demnächst mal den DPF Checken lassen der ist glaube der Übeltäter der mein Auto zur Zeit zerstört...

aber nichts destotrotz ist auch die neue Software nicht perfekt und fehlerfrei wie wir erst dachten... schauen wir mal was noch komm... ich bin schon bissl traurig aber da ich bald im westen deutschlands arbeiten werde, werde ich mein Auto da mal durchchecken lassen ;) mal sehen obs was bringt ;) bin ja mal sehr gespannt...

Viele grüße und danke dir nochmal..


Sicherlich kann man auf die Entfernung, ohne das Auto tatsächlich zu kennen, keine echte Prognose abgeben. Wäre auch zu schön. Meisten jedoch kommt man der Problemlösung recht nahe. Dennoch, mit dem DPF hab ich noch keine negativen Aussagen vernommen. Möglich ist jedoch alles. Sicherlich hast Du nicht Unrecht - manchmal liegt es auch an der Werkstatt, die sich nicht wirklich Mühe bei der Fehlersuche geben. Wobei ich überzeugt bin, das im Osten wie im Westen es gute und weniger gute Fachleute gibt. :cry: Nach 20 Jahren ist der Standart bzw. Nichtstandart gleich - leider muss man sagen.

Wenn ich so drüber nachdenke könnte vielleicht bei Dir auch ein Druckschlauch (am Turbo) vom einem Marder angeknabbert sein. Die Sympthome sind denen, wie Du sie schilderst nicht unähnlich?

Mensch, von Chemnitz ist es nicht weit in die umliegenden größeren Städte, frag doch dort mal in einer Fiatwerkstatt nach?

Ich kann nur für meinen Wagen sprechen, dort war die Operation via Update erfolgreich und ich bin wirklich sehr zufireden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (20. Juni 2010, 19:04)


  • »BravoMaseratie« ist männlich

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 11. Mai 2010

Wohnort: Karl-Marx-Stadt

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 22. Juni 2010, 12:41

RE: Fiat Softwareupdate (2010) am MSG - Tuning einmal anders

Na ich werde mal sehen demnächst will ich auch mal den Pollenfilter Wechseln lassen und dann lass ich das Auto mal vollkommen durchchecken muss mal sehen... das Problem ist halt das ich viel fahre und nur am Wochenende Zeit hab da ich während der Woche leider meinem Dienst nachgehen muss und quasi keine Chance hab das was zu machen... aber wenn ich dann im Schönen Idar-Oberstein bin werde ich mal darum kümmern und schauen was und ob man was tun kann.. ;)
ich denke da lässt sich was machen...

naja turboschlauch.. glaube ich nicht er fährt sich vollkommen normal nur oben raus will er halt nicht so wirklich er rußt nicht und hat auch keinen leistungsverlust...
nur halt im Kalten Zustand das Beschleunigungsruckeln.. naja werden wir ja sehen was da rauskommt... mal sehen wie er die 500km am Montag verträgt und ob die Batterie hält... die hatte sich bei der letzten sehr langen strecke entschärft... ging aber nach einer vollständigen Ladung wieder... naja mal sehen...

Auto fährt ja... und ich hab festgestellt wenn ich zwischen 120-130 km/h braucht er deutlich weniger fast einen Liter... als wenn ich zwischen 140-150 fahre... naja schauen wir mal vllt fahr ich einfach so komisch obwohl ich kein raser bin...

19

Dienstag, 22. Juni 2010, 13:54

RE: Fiat Softwareupdate (2010) am MSG - Tuning einmal anders

Zitat

Original von BravoMaseratie
Na ich werde mal sehen demnächst will ich auch mal den Pollenfilter Wechseln lassen und dann lass ich das Auto mal vollkommen durchchecken muss mal sehen... das Problem ....komisch obwohl ich kein raser bin...


Also wenn du tatsächlich den 2.0er (165 PS) nicht den 1.9er (150 PS) fährst, dann muss auch über 190 km/h hinaus noch ordentlich was gehen. Normalerweise zieht der Wagen bis 215 km/h kräftig durch. Erst darüber wird er zäher und braucht etwas länger. Aber das ist schon ordentlich. Also wenn Deiner nur so bis 190 beschleunigt ist definitiv etwas im Argen.

Bei ca. 3500 U/min - 3700 U/min im 6. Gang rollt der 2.0er locker mit 200 km/h über die Bahn. Und bis zur 4.500 U/min Drehzahlgrenze ist also genügend Luft noch nach oben.

Wobei man im 6. Gang die Drehzalgrenze nur schwerlich erreicht.

Das ist es ja was mir am großen Diesel so gefällt. Man kann, wenn man es will, ordentlich krachen lassen. Aber im Alltag ist es einfach herrlich bei ca. 140 km/h im 6. Gang bei ca. 2.600 U/min dahinzugleiten. Genial. Spart Sprit und Nerven.

In Deinem Fall kann wirklich nur ein Fachmann helfen :roll:
Da heutige Motoren sehr komplexe Maschinen mit zahlreichen Sensoren sind, genügt es bereits, wenn ein einziger Sensor, falsche Werte liefert. Ganz zu schweigen von den anderen Fehlerquellen und der Mechanik selbst.
Im günstigsten Fall ist es ein Softwareproblem, dass läßt sich am schnellsten lösen, alles andere erfordert Fingerspitzengefühl + hohen technischen Kenntnisstand + Können vom Werkstattmeister. (Einer der nicht nur auf die Zahlen vom Auslesegerät vertraut).

Good Luck :oops:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »turino« (22. Juni 2010, 14:09)


Eriksen

Bravo-Fan

  • »Eriksen« ist männlich

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2008

Wohnort: Wien a.d. Donau

  • Nachricht senden

20

Montag, 28. Juni 2010, 10:56

bin mal gespannt wie sich das update auf den 1,6 MJ auswirkt...

Infos über meinen Bravo: 1,6 MJ 16V 88KW Emotion - ja die linie mit den wegwerfgriffen (chrom)


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!