Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

snowtiger

Bravo-Profi

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 5. März 2008

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 4. Oktober 2011, 10:39


Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Zitat

Original von StiloTino83

Zitat

Original von BRAVO-RALF
Das nicht ! Aber man kann das Steuergerät noch auslesen lassen ;-)


Genau, und da drin steht dann die neue PS-Zahl :roll: ?


Hast du eine Ahnung, was man nachträglich alles aus den diversen Steuergeräten auslesen kann. Dem geneigten Leser sei diese Lektüre hier empfohlen: http://www.heise.de/artikel-archiv/ct/2010/10/80_kiosk

Aber so ganz verstehe ich das Gehadere vom TE nicht. Wenn du alles korrekt machen willst, dann mach das Chiptuning, lass es vom Tuner zum TÜV fahren und dir den Wisch nach §19(2) ausstellen, damit gehst du dann auf deine Zulassungsstelle und lässt die Leistungssteigerung in die FZG-Papiere eintragen. Noch eine Mail an deinen Versicherungsheini, ob das deine Versicherung kümmert oder nicht und alles ist soweit erledigt.

Ahja, noch ein Nachtrag: Wer sich das Chiptuning auf das orignale Steuergerät machen lässt, sollte einen guten Draht zu seiner Fiat-Werke haben. Denn normalerweise wird bei jedem Kundendienst erst mal auch ein Software-Update gemacht und dann ist das schöne Chiptuning wieder weg.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »snowtiger« (4. Oktober 2011, 10:42)

Infos über meinen Bravo: ist ein Saab.


P4H

Bravo-Profi

  • »P4H« ist männlich

Beiträge: 668

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: D:\NRW\Dortmund

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 4. Oktober 2011, 12:40

Bei jedem besseren Chiptuner bekommst Du desahlb deine SW gratis wieder drauf.

Zitat

Original von StiloTino83

EDIT:
Und wenn du dein Auto nach einer Optimierirung nicht regelmäßig Vollgas trittst, wirst du auch keine Defekte am Motor oder Kupplung usw. zu befürchten haben. Ganz klar.


Wozu dann tunen wenn Du die volle Mehrleistung nicht ständig abrufen kannst? Die mechanische Mehrbelastung wird ja nicht besser/geringer, nur weil jetzt nur noch "gelegentlich" Vollgas gibst. Dir kann auch shcon nach dem ersten mal was um die Ohren fliegen.


BTW:

Vergesst nicht, das Fahrzeughersteller kein feinoptimiertes Fahrzeug anbieten, weil dieses eben unter allen Wetterzonen und Umständen funktionieren soll. Durch die Veränderung der Betriebswerte ist das nicht mehr gewährleistet. Haben wir gelegentlich wieder mal so einen Fall im Winter, wenn Fahrzeuge an Kollegen nach Skandinavien weitergereicht werden, die Kisten dort nicht anspringen bei -schlagmichtot, und man danach an der Diagnose feststellt, dass das Fahrzeug mit geänderte Motorsteuerungssoftware unterwegs ist. Nach reset auf Werksstandard fahren die auch am Polarkreis einwandfrei.
"Sind Sie ein Teil der Lösung, oder des Problems?"

Infos über meinen Bravo: 1,9 8V 120 HP Multijet, B&M, 17"/18", EBC Turbogroove auf green, BMC, Bilstein, Powerrail etc - Milestone 100k achieved!!


23

Dienstag, 4. Oktober 2011, 15:03

Das man getunte Fahrzeuge nicht so dauerbelasten kann wie nicht veränderte Fahrzeuge, habe ich auch schon des Öfteren gelesen. Wozu dann die teure Leistungssteigerung, wenn man nur punktuell diese abrufen darf/kann/soll?

Ich muss viel Autobahn fahren. Und wie das so ist, liegen bei freiem Schussfeld auch gerne über lange Distanzen 220 an. Ein Bereich, den ich wohl getunt nicht dauerhaft nutzen kann?
______________________________

Zurück zum Ausgangs-Thema:

Einige Antworten konnte ich mir schon denken: Ganz nach dem Motto: Wo kein Kläger auch kein Richter. Aber wie das so mit Zufällen ist, man möchte ungern das schwarze Schaf sein, bei dem die Ausnahme die Regel bestätigt.

Mich wundert, dass unser Forum-Haus-Und-Hof-Tuner noch nichts zu dem Thema geäußert hat? So wie es unser @Collias schon anmerkte.

Nach langen Hin- und Her, ich beäugel ja die Szene nun schon lange, werde ich letzten Endes doch die Finger von der so viel beschworene "Optimierung" und der oft zitierten Spritersparnis lassen.

Zu unterschiedlich die Aussagen, zu vage die technischen und rechtlichen Begründungen. Zu viel: "No Risk - No Fun." Auch der lange "Leidensweg" unseres Forumfreundes @Godbor stimmt mich nachdenklich. Entweder funktioniert ein professionelles Tuning von Beginn an, oder man sollte die Finger davon lassen. Muss ja jeder für sich entscheiden.

Ein langes "Rumgedoktore" bis die optimale Einstellung gefunden wurde, auf Kosten des Kunden und seines Fahrzeuges sind mir die 20 oder 30 PS mehr, nicht unbedingt Wert.

Es kann doch nicht sein, dass ich ständig beim Tuner aufschlage (Fahrtkosten, Zeit etc.) bis irgendwann die ganze Show so funzt, wie gewünscht? Oder was sagt Ihr?

Auch was ich lesen konnte (ganz unabhängig ob die Leute nett und hilfsbereit sind, darum geht es nicht, das sei unbestritten): wenn ich erst irgendwo in eine "Garage" fahre, die Daten auslesen lasse, via Datenverbindung mit dem eigentlichen Tuner, welcher dann nach der Software "Sperre" sucht, um mir dann endlich die geänderte Software draufspielen zu können. Papiere? ABE? Wozu, prüft ja eh keiner nach, wie ich es nun immer wieder lesen konnte. Ich weiß nicht recht...

Ich bin absolut ein Autonarr und auch ein interessierter Tuningfan, aber es muss sich alles in gewissen Grenzen bewegen. Mein Bike ist auch getunt - am Fahrwerk und am Auspuff, aber alles eingetragen und genehmigt.

Vorallem gewinnt man den Eindruck: Sofern man nur Hurra schreit und sich auf die schönen neuen PS und NM freut, mit in das allgemeine Horn der Begeisterung bläst und keine unnötigen Fragen stellt ist die Welt in Ordnung. Ist man aber vorsichtig und hinterfragt die Dinge, werden die Aussagen dünner, es wird abgewunken, klein geredet bzw. man kriegt gar keine Antworten mehr. Finde ich alles sehr schade.

Mein Fazit: Gutes Tuning, mit entsprechenden Papieren, Änderungsanzeigen beim Versicherer, TÜV und ASU Gutachten etc. etc. sind aufwendig und kostspielig. Ein Restrisiko bleibt immer. Also die scheinbar gesparten Euros für ein 120 PS 1.6er Diesel + Tuning, lieber gleich in einen 1.9er mit 150 PS oder 2.0 mit 165 PS und ohne Tuning investiert?

Hab heute meinen FH mal gefragt (auch weil wir hier im Forum über das Wochenende gemeinsam diskutiert haben), mitlerweile kennen wir uns ganz gut. Der meinte: "Machen kannst Du alles, darfst Dich nur nicht erwischen lassen!" :PDT_nzd:

- Er hält aber wenig von solchen Optimierungen, zumal FIAT auch oft den BC separat auslesen lässt und (anders als gedacht) viele Manipulationen doch nachweisbar sind. Folge: Garantie futsch. Er meinte weiterhin: "Bei Unfällen mit Personenschaden, hört auch Seitens der Staatsanwaltschaft schnell der Spaß auf. Es werde heut zu Tage wohl fast immer auch auf Fahrzeugmanipulation hin untersucht - ganz einfach - weil die Jungs auch wissen was in der Tuning-Szene abgeht. Auch diese Leute lesen Internet... Allein schon weil die Versicherer gallig drauf sind und lieber zweimal fragen, als den Fall durchwinken - es geht ja um Geld"

Er habe schon hin und wieder Motoren wegen Pleuel- und Lagerschäden oder verrauchter Kupplung gehabt. Fiat hat fast immer nachgehakt. Fazit meines Händlers: Wenn Dir 165 PS nicht reichen, kann ich Dir auch nicht wirklich helfen, bzw. Du musst Dir dann ein Fahrzeug einer anderen Marke kaufen, was mehr Power mitbringt.

Ich denke, das war eine klare Ansage an mich.

Naja. Ich danke Euch für die Antworten. Wie gesagt, nach langem Zögern, tollen preiswerten Angeboten, trotzt großer Lust am Tunen, lasse ich es. :PDT_out:

Euer Turino

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »turino« (4. Oktober 2011, 15:49)


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 806

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 4. Oktober 2011, 16:13

Zitat

Original von turino
Das man getunte Fahrzeuge nicht so dauerbelasten kann wie nicht veränderte Fahrzeuge, habe ich auch schon des Öfteren gelesen. Wozu dann die teure Leistungssteigerung, wenn man nur punktuell diese abrufen darf/kann/soll?

So in etwa.Bei gemäßigten temperaturen ist das ev. noch alles okay. Bei 40° würde ich nichts riskieren.
Und bei Drehmoment hat sich auch schon gezeigt, dass einige Kupplungen Probleme bekommen ... auch eine Frage wie oft man die Power einsetzt.

Zitat

Original von turino
Ich muss viel Autobahn fahren. Und wie das so ist, liegen bei freiem Schussfeld auch gerne über lange Distanzen 220 an. Ein Bereich, den ich wohl getunt nicht dauerhaft nutzen kann?

Yep, man weiß halt nicht wieviel Reserve im Kühlsystem steckt. Aber was noch wichtiger ist: Öltemperatur ... Thermometer wäre wichtig


Zitat

Original von turino
...................
Vorallem gewinnt man den Eindruck: Sofern man nur Hurra schreit und sich auf die schönen neuen PS und NM freut, mit in das allgemeine Horn der Begeisterung bläst und keine unnötigen Fragen stellt ist die Welt in Ordnung. Ist man aber vorsichtig und hinterfragt die Dinge, werden die Aussagen dünner, es wird abgewunken, klein geredet bzw. man kriegt gar keine Antworten mehr. Finde ich alles sehr schade.

Das liegt wohl daran, dass kaum jemand ein Maschinenbaustudium hat und Spezialist der Verbrennungsmotoren ist ;-)
Also reden tun Viele, Fachwissen ist selten und Erfahrungen sind meißt nur Momentaufnahmen....
BTW bin aus der Elektrotechnik und werde mich hüten so zu tun als habe ich das absolute Fachwissen. Aber etwas techn. Verständnis hilft schon weiter um Aussagen einzuordnen.

Zitat

Original von turinoMein Fazit: Gutes Tuning, mit entsprechenden Papieren, Änderungsanzeigen beim Versicherer, TÜV und ASU Gutachten etc. etc. sind aufwendig und kostspielig. Ein Restrisiko bleibt immer. Also die scheinbar gesparten Euros für ein 120 PS 1.6er Diesel + Tuning, lieber gleich in einen 1.9er mit 150 PS oder 2.0 mit 165 PS und ohne Tuning investiert?

Das hat zumindest ein geringeres Risiko.

Zitat

Original von turino
Hab heute meinen FH mal gefragt (auch weil wir hier im Forum über das Wochenende gemeinsam diskutiert haben), mitlerweile kennen wir uns ganz gut. Der meinte: "Machen kannst Du alles, darfst Dich nur nicht erwischen lassen!" :PDT_nzd:

......
Ich denke, das war eine klare Ansage an mich.

Naja. Ich danke Euch für die Antworten. Wie gesagt, nach langem Zögern, tollen preiswerten Angeboten, trotzt großer Lust am Tunen, lasse ich es. :PDT_out:

Euer Turino

Da hat der FH Recht. Wenn die Garantie rum ist, das Auto stabil läuft und man sich selbst für vernünftig genug hält um mit dem Tuning umzugehen, okay.
Aber wenn mir als FH jemand mit Contis auf den Hof kommt, der die nach 10000km platt hat, denke ich mir meinen Teil dazu ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »smokey55« (4. Oktober 2011, 16:16)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


BRAVO-RALF

Bravo-Meister

  • »BRAVO-RALF« ist männlich

Beiträge: 1 109

Registrierungsdatum: 24. März 2010

Wohnort: Northeim

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 4. Oktober 2011, 18:22

Hallo,
ich hatte im Dez. die günstige Adventaktion bei Timo genutzt. War eine spontan Entscheidung ohne gross auf die Risiken von Chippen nachzudenken!
Ich wollte garnicht, dass das Auto schneller von 0-100 km/h kommt oder 10 km/h schneller fährt (wann nutze ich das schonmal), mir ging es vielmehr um die Elastizität. Die auch deutlich besser ist !

Nun ja, jetzt habe ich sie seit 10.000 km drin, ohne das ich irgendwelche Probleme damit habe.
Der einzige Nachteil daran ist, dass ich manchmal ein ungutes Gefühl habe, dass etwas dadurch kaputt gehen könnte.
Und man hat sich so schnell an die Leistungssteigerung gewöhnt (Popogefühl), dass man denkt "hä, habe ich überhaupt mehr Leistung wie vorher"...geht mir jedenfalls so!
Darum Turino, finde ich deine entscheidung gut ! Ganz ehrlich, für mich war das das erstemal und das letztemal, ein Auto mehr PS einzuheizen...auch wenn ich bis Dato keine Probleme habe. Aber lieber nach dem Motto:" aus einem Esel kann man kein Rennpferd machen" (um es mal grass zusagen)...werde ich mich in Zukunft wieder dran halten ! Dann lieber gleich ein Auto mit mehr PS kaufen ;-)

Mein Beitrag dazu
Lg. Ralf

Infos über meinen Bravo: 1.4 T-Jet Sport Glory-Weiß 150 Ps. Eibachfahrwerk 50/30, 20mm Spurplatten pro Rad


26

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 00:34

@ Turino

schau doch mal hier im Thread, da kannste etwas über meine Rappelkisten-Story lesen!


http://fiat-bravo.info/thread.php?thread…htuser=0&page=3

fruchtmix

Bravo-Profi

  • »fruchtmix« ist männlich

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2009

Wohnort: Leonberg

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 15:28

Hallo Leute,

Da der eine oder andere hier eine Stellungnahme von unserem Forumspartner vermisst
habe ich gerade bezüglich genau diesen Threads mit dem Timo von TT telefoniert.

Bitte habt Verständnis dafür dass er sich bislang nicht an dieser Diskussion beteiligt hat,aber man muss faierweise dazu sagen dass er nicht nur hier bei uns Forumspartner ist,sondern in zig anderen Foren.Von Bravo über Stilo,Grande Punto,Abarth,zig Golfforen,Audi Foren und und und.

Er lässt ausrichten dass er sich bald hier zum Thema äussern wird.Ich habe bereits mein Fahrzeug beim Timo machen lassen und werde es demnächst auch mit dem neuen Auto machen lassen.Habe nur gute Erfahrungen gemacht.Gerade bei TT Chiptuning ist es so dass der Timo meistens die Kunden bremst - um eben keine Schäden am Fahrzeug zur Folge zu haben.
Ich bin so einer der mehr wollte,aber Timo wollte da nicht mitmachen.
Und genau da liegt der Unterschied.

Gruss,Ivan

Infos über meinen Bravo: Mr.Blue-19" Schmidt 225VA/245HA,Enco Duplex Sonderanfertigung in Cadamuro Heck eingelassen,Lowtec GewindeH9.3R,Croma (ohne h!-danke MaseratiBlau^^) Scheinwerfer,Vollausstattung.Reisst Wellen in den Asphalt > 150ps MJ


TT Chiptuning

Bravo-Schrauber

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Wohnort: 74523 Sulzdorf

  • Nachricht senden

28

Freitag, 7. Oktober 2011, 12:14

so, zuerst mal sorry für die späte Antwort, hab derzeit einiges um die Ohren, und bin hier nicht täglich online, da ich wie von fruchtmix beschrieben auch noch in diversen anderen Foren unterwegs bin

A4 Forum
5er GTI Forum
6er GTI Forum
TT Forum
Grande Forum
Stilo Forum Abarth Forum
....
um nur mal einige zu nennen.

Wenn ihr Fragen habt, werde ich euch diese gerne und ausführlich beantworten, habt aber bitte Verständnis dafür dass ich nicht in jedem Forum alle Beiträge lesen kann, das lässt einfach meine Zeit nicht zu.

Wenn ihr also eine schnelle und ausführliche Erklärung wollt, bitte ich euch mir eine Email zu schreiben, diese werden in der Regel innerhalb 1-2 Stunden beantwortet.

email

Gruß Timo

Edit: Was vielleicht für dieses Forum ganz interessant wäre, ist eine Funktion die ich aus anderen Foren kenne, da hat man die möglichkeit sich per Email benachrichtigen zu lassen wenn es eine neue Antwort zu nem Thread gibt bei dem man mal was geschrieben hat.

EDIT by fruchtmix: ich gebe das an Hajö weiter.Gruss,Ivan


0% Finanzierung über 24 Monate möglich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TT Chiptuning« (7. Oktober 2011, 12:18)


djmicromax

Bravo-Fahrer

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 25. Februar 2011

Wohnort: Bocholt

  • Nachricht senden

29

Freitag, 7. Oktober 2011, 13:52

@fruchtmix:

Hast du den 150 PS Multijet machen lassen? Was hast du an Endleistung und NM rausbekommen?

Hast du einen Vergleich Vmax vorher und Nachher?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »djmicromax« (7. Oktober 2011, 13:52)

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo Sport 1,9 16V JTD - bereits nachgerüstet: Tempomat, Brodit Handyhalter, Scheibentönung, K&N Tauschfilter, BT OBD Stecker, EBC Turbo Groove Scheiben mit Redstuff Belägen


fruchtmix

Bravo-Profi

  • »fruchtmix« ist männlich

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2009

Wohnort: Leonberg

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

30

Freitag, 7. Oktober 2011, 14:48

Habe ich noch nicht.Ich habe damals den 5 Zylinder vom Stilo optimieren lassen.
Also nichts mit Chippen in dem Sinne sondern Kennfelderoptimierung.

Aber wenn es die Zeit zulässt,bin ich noch diesen Monat bei TT mit meinem Bravo,dann werde ich berichten.

Gruss,Ivan

Infos über meinen Bravo: Mr.Blue-19" Schmidt 225VA/245HA,Enco Duplex Sonderanfertigung in Cadamuro Heck eingelassen,Lowtec GewindeH9.3R,Croma (ohne h!-danke MaseratiBlau^^) Scheinwerfer,Vollausstattung.Reisst Wellen in den Asphalt > 150ps MJ



31

Freitag, 7. Oktober 2011, 15:06

Frage an @Fruchtmix:

Wirst Du das "Tuning" eintragen lassen? Wenn ja, Berichte doch bitte mal, welche Papiere Du dazu vom Tuner erhältst. Und mit welchen Kosten man konkret für TÜV und Versicherung rechnen muss. Werden Garantien, in welchem Umfang vom Tuner gewährt?

Sofern Du nicht eintragen lässt und auch sonst keine weiteren Aussagen zum Tuning gibt, außer das eine neue "optimierte" Software aufgespielt wird, erübrigt sich logischer Weise die Fragestellung.

Danke vorab

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2011

Wohnort: SChopfheim

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

32

Freitag, 7. Oktober 2011, 15:18

Also ich hatte beim vorgänger auto, ein 1.9 JTD Punto mit 86 PS ein Chip einbauen lassen, von der Firma Saretz, sind auch im Internet vertreten, die sind bei mir im Ort, muss sagen, war echt tip top.....
Danach war die Beschleunigung echt klasse :)
hatte es einbauen lassen bei KM Stand 30000 und habe das Auto mit 150000 KM verkauft und nie probleme gehabt mit dem Motor, der Chip war mittels Verbindungskabel angeschlossen..... konnte man jederzeit abnehmen und ein Blindstecker drauf machen, hatte dann so die alte Leistung:)
hatte es nicht eingetragen, aber bin auch so zum TüV gefahren und die haben bei HU/AU nix bemerkt:) natürlich ist dies net vorbildlich ich weiss :)
wenn man nicht bleifuß fährt ist der Motor auch sparsamer, also so 120-130 km/h meine ich :)
hoffe konnte dir weiterhelfen :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »giftmischer81« (7. Oktober 2011, 15:21)

Infos über meinen Bravo: 1.9 Multijet 16v Dynamic


djmicromax

Bravo-Fahrer

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 25. Februar 2011

Wohnort: Bocholt

  • Nachricht senden

33

Freitag, 7. Oktober 2011, 15:29

Zitat

Original von fruchtmix
Habe ich noch nicht.Ich habe damals den 5 Zylinder vom Stilo optimieren lassen.
Also nichts mit Chippen in dem Sinne sondern Kennfelderoptimierung.

Aber wenn es die Zeit zulässt,bin ich noch diesen Monat bei TT mit meinem Bravo,dann werde ich berichten.

Gruss,Ivan


Hört sich gut an! Danke.

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo Sport 1,9 16V JTD - bereits nachgerüstet: Tempomat, Brodit Handyhalter, Scheibentönung, K&N Tauschfilter, BT OBD Stecker, EBC Turbo Groove Scheiben mit Redstuff Belägen


34

Freitag, 7. Oktober 2011, 23:14

Danke, dass sich unser Tuningpartner zu Wort gemeldet hat. Schade finde, dass nicht auf die bereits am Anfang von diesem Thread konkret gestellten Fragen geantwortet wurde. Der Zeitaufwand wäre der Gleiche gewesen, wie für die Wortmeldung selbst.

Sicher, wenn man bei so vielen Foren unterwegs ist, kann man kaum auf jedes Posting reagieren. Der Einwand ist verständlich und nachvollziehbar. Der Verweis auf einen Emailkontakt ist ein nettes und großzügiges Angebot und sicher im Einzelfall hilfreich. Doch Emailverkehr findet bilateral statt, das Forum ist dagegen öffentlich und einer Vielzahl von Usern zugänglich. Wenn Ihr wisst, was ich meine.

Egal. Ich muss feststellen, dass die Lust nach mehr PS und Drehmoment, höher zu bewerten ist, als Fragen nach gesetzlichen Regelungen, Garantien und möglichen Gefahren (Motorschäden).

Mittlerweile komme ich mir wie ein Querulant vor, also lasse ich lieber weitergehende kritische Fragen zum Thema. Im Prinzip muss auch jeder selbst wissen, was er tut und wie er es tut.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (7. Oktober 2011, 23:15)


smokey55

Bravo-Meister

  • »smokey55« ist männlich

Beiträge: 1 806

Registrierungsdatum: 19. April 2008

Wohnort: Hessen-Süd; MKK

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

35

Samstag, 8. Oktober 2011, 10:27

Zitat

Original von turino...........

Mittlerweile komme ich mir wie ein Querulant vor, ...........Im Prinzip muss auch jeder selbst wissen, was er tut und wie er es tut.

Willkommen im Club!
Da ich etwas älter als der Durchschnitt bin kann ich auch nicht so recht nachvollziehen was in manchen Köpfen abgeht. Man kauft sich einen Exoten und meint dann als erstes man müsse daran rumbasteln. Man weiß noch nicht was und wie, aber Hauptsache es tut sich was.
Machte nix, zwei neue Kollegen haben einen 1er BMW bzw einen Seat Leon, der dritte geht gerade zu Fuß und sammelt seine Strafzettel an der Bürotür.
Das sind nette Opfer auf denen ich rumhacken kann :lol:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smokey55« (8. Oktober 2011, 10:28)

Infos über meinen Bravo: Seit April 2008: Emotion, schwarz-metallic, 225x17", T-Jet 150PS, Blue&Me Nav, Mittelarmlehne, Winter, Hecksensoren, Scheibentönung (hi) .... verkauft nach PL in 7/20


RIPzone

Moderator

  • »RIPzone« ist männlich

Beiträge: 1 287

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2010

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

36

Samstag, 8. Oktober 2011, 11:56

Also zum Thema TÜV,

ich habe einen Tuner gefunden, der zum Chiptuning eine TÜV-Eintragung direkt vor Ort für den 2.0er anbietet und von dem ich auch bisher nur gutes gehört habe. Ich werde meinen dort wohl hinbringen. Ich bring grad alles in Erfahrung was die Eintragung angeht, wenn ich mehr Infos habe kann ich dir mal berichten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RIPzone« (8. Oktober 2011, 11:57)

Infos über meinen Bravo: SOLD - 2.0 Mjet Sport - 18" Felgen, Orig. Fiat-Flaps, Heckansatz+Kleinteile außen in Wagenfarbe lackiert, Facelift-Scheinwerfer, Raggazon Sport-ESD, Zimmermann COAT Z gelocht+Zimmermann Bremsbeläge, Alpine W530-BT, Full Audio System-Soundsystem, Domstrebe im Motorraum, KW Sportfahrwerk 30|30, Distanzscheiben 15 VA|20 HA, Schaltwegsverkürzung


fruchtmix

Bravo-Profi

  • »fruchtmix« ist männlich

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2009

Wohnort: Leonberg

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 11. Oktober 2011, 23:28

Zitat

Original von TT Chiptuning

Edit: Was vielleicht für dieses Forum ganz interessant wäre, ist eine Funktion die ich aus anderen Foren kenne, da hat man die möglichkeit sich per Email benachrichtigen zu lassen wenn es eine neue Antwort zu nem Thread gibt bei dem man mal was geschrieben hat.

EDIT by fruchtmix: ich gebe das an Hajö weiter.Gruss,Ivan


Kurz OFFTOPIC

Wie P4H es schon richtig gesagt hat,man kann es in den Einstellungen einrichten.

Ich habe es mit einer anderen Funktion der neueren Software verwechselt.Entschuldige mich dafür,mein Fehler!

Gruss,Ivan

Infos über meinen Bravo: Mr.Blue-19" Schmidt 225VA/245HA,Enco Duplex Sonderanfertigung in Cadamuro Heck eingelassen,Lowtec GewindeH9.3R,Croma (ohne h!-danke MaseratiBlau^^) Scheinwerfer,Vollausstattung.Reisst Wellen in den Asphalt > 150ps MJ


38

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 03:31

Zitat

Original von turino
Danke, dass sich unser Tuningpartner zu Wort gemeldet hat. Schade finde, dass nicht auf die bereits am Anfang von diesem Thread konkret gestellten Fragen geantwortet wurde. Der Zeitaufwand wäre der Gleiche gewesen, wie für die Wortmeldung selbst.

Sicher, wenn man bei so vielen Foren unterwegs ist, kann man kaum auf jedes Posting reagieren. Der Einwand ist verständlich und nachvollziehbar. Der Verweis auf einen Emailkontakt ist ein nettes und großzügiges Angebot und sicher im Einzelfall hilfreich. Doch Emailverkehr findet bilateral statt, das Forum ist dagegen öffentlich und einer Vielzahl von Usern zugänglich. Wenn Ihr wisst, was ich meine.

Egal. Ich muss feststellen, dass die Lust nach mehr PS und Drehmoment, höher zu bewerten ist, als Fragen nach gesetzlichen Regelungen, Garantien und möglichen Gefahren (Motorschäden).

Mittlerweile komme ich mir wie ein Querulant vor, also lasse ich lieber weitergehende kritische Fragen zum Thema. Im Prinzip muss auch jeder selbst wissen, was er tut und wie er es tut.


Turino, das ist alles vergebens! Öffentlich wirst du hier keine Antwort bekommen!

Wenn ich bei meinem alten Scirocco die Leistung steigern wollte musste ich mit richtiger Hardware da ran! Sprich Nockenwellen, Ventile, Federn, Vergaser, Kolben, und vieles vieles mehr!

Wenn man sich das so anschaut, erklärt das doch schon so einiges!

Klar kann ich mit den Kennfeldern an so einem neuen Motor vieles ändern! Allerdings ist es kein echtes Tuning, man hat noch immer die Serienteile verbaut, und je nach Gebrauch gehen diese Bauteile schneller kaputt!


Dann knallen wir mal 2000 Bar auf das Commonrail und hoffen das es hält! :-D

Den Eingriff in die Software sollte man meiner Meinung nach erst vornhemen wenn andere Bauteile verbaut wurden und diese eine "ABSTIMMUNG" benötigen! Auspuff, Injektoren, Kupplung usw...

Und jetzt bewerft mich mit Steinen oder nicht, es ist nun mal so!


***Edit***

Und ich habs auch probiert mit der Chipperei, ich war unzufrieden!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ron« (12. Oktober 2011, 03:33)


djmicromax

Bravo-Fahrer

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 25. Februar 2011

Wohnort: Bocholt

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 09:50

Zitat

Original von Ron


***Edit***

Und ich habs auch probiert mit der Chipperei, ich war unzufrieden!


Du hattest das Vibrieren oder? Hatte dir TT-Chiptuning damals nicht angeboten es zu richten?

Infos über meinen Bravo: Fiat Bravo Sport 1,9 16V JTD - bereits nachgerüstet: Tempomat, Brodit Handyhalter, Scheibentönung, K&N Tauschfilter, BT OBD Stecker, EBC Turbo Groove Scheiben mit Redstuff Belägen


40

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 11:02

@Ron

Dank Dir für Deine ehrliche Antwort.

Aber wenn Du sagst, das man hier öffentlich keine Aussagen vom Chiptuner bekommt, muss ich Dir im Ergebnis wohl leider Recht geben. Aber dann weiß ich auch, was ich davon zu halten habe.

Das riecht nicht gerade nach Seriosität. :PDT_nud:

Ich denke nämlich auch, gutes Tuning verlangt eine Anpassung aller Bauteile bis hin zum Fahrwerk. Einfach die Sicherheitsreserven des Herstellers ausnutzen ist mir als Aussage mancher Tuner zu dünn. Letztendlich alles auf Kosten des Kunden.

Hab mal einen Tuner in der Gegend antelefoniert, dieser macht hauptsächlich VW und Opel. Bei Fiat geht er momentan noch nicht dran, bislang auch keine Kunden gehabt. Er meint - Softwareanpassung ja - dann aber auch wie Du schon sagts Ron - Anpassung der übrigen Bauteile (wie geänderte Nockenwellen etc., anderer Auspuff, Änderungen am Ladeluftkühler) für 40 PS mehr jeh nach Aufwand und Kundenwunsch veranschlagt er mit Eintragung und TüV Abnahme, ca. 1500 €. Er gibt dann aber auch Garantie drauf, Papiere wie ABE, Gutachten etc. wären selbstverständlich. Auch Vollastfahrten wären dann kein Problem mehr. Ist schon mal eine Hausnummer. Er meint: "Tuning für 99,- €? Er kennt solche Angebote und möchte sich dazu nicht äußern. Er sagte nur, die Leute wären extrem blauäuig und schielen nur nach billigen PS."

Klar jetzt kann man diesem Typen unterstellen, er will auch nur Kohle machen. Aber es klang, als ob er Ahnung hat von dem was er tut. Er meinte nur, wenn Sie nicht bereit sind entsprechendes Geld für eine Tuning zu bezahlen, lassen Sie es lieber.

Naja.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »turino« (12. Oktober 2011, 11:06)


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Fiat-Bravo.info Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!